Aurelius

Seite 675 von 680
neuester Beitrag: 14.01.22 13:56
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 16977
neuester Beitrag: 14.01.22 13:56 von: regnissarg Leser gesamt: 5722189
davon Heute: 186
bewertet mit 33 Sternen

Seite: 1 | ... | 673 | 674 |
| 676 | 677 | ... | 680   

12.11.21 12:48

1740 Postings, 1531 Tage Teebeutel_Wirklich 700 Mio?

Das wäre fast die aktuelle Marktbewertung.  

12.11.21 15:08

55 Postings, 588 Tage phoenix1965wann

12.11.21 17:26
1

37 Postings, 707 Tage Blue_85@zwetschgenquetscher

Zitat:

Silvan ist in der Portfoliografik ordentlich nach oben gesprungen. Da wäre es nett, wenn jemand mein Trampolin wäre, und mir entsprechend auf die Sprünge hülfe. Ist das Saisonbedingt?

Ich würde mal sagen, zum Teil Saisonbedingt mit einer Prise Corona und mächtig Druck bei der Neuausrichtung.

2020 war die Hauptaufgabe noch Kostensenkung in den Bereichen Personal, Logistik, Filialnetzwerk.
Quelle: https://aurelius-group.com/site/assets/files/4289/...20_de_secure.pdf
Seite 35

Ende 2020 hat man damit begonnen, das Filialnetz zu erneuern und weitere Filialen an lukrativen Standorten zu eröffnen.
Quelle: https://aurelius-group.com/site/assets/files/4808/aur_h12021_d.pdf
Seite 37

Der wichtigste Punkt ist aber der konsequente Ausbau des Online-Geschäfts.
Die Kombination aus einigen Filialen in guter Lage (zum Anschauen) und dem stark ausgebautem Online-Geschäft mit erweitertem Lieferangebot (sogar mit Paketshop in allen Filialen) ist meiner Meinung nach der Grund für die starke Veränderung nach oben bei Silvan.

Wer will, kann sich ja mal die Online-Seite selber anschauen.

Link: https://www.silvan.dk/

P.S. Ist nur meine persönliche Meinung!!!!



 

12.11.21 17:56
4

2935 Postings, 2127 Tage zwetschgenquetsche.Ja, wirklich, Teebeutel

Kannst ja nachhören und nachlesen in allen Veröffentlichungen rund um die 9M-Zahlen.

Nimm, wie von mir schon mehrfach erfolgreich angewendet, einfach einen Umsatzmultiple von 1x.
Oder gehe zumindest davon aus, dass man die Beteiligungen zum NAV-Wert verkaufen kann. Auch das der Klassiker. Dann hast du um die 500 Mio. Euro durch die Growth-Unternehmen.

Ich erinnere an Getronics und Solidus in den zurückliegenden Jahren. Die brachten zusammen was zwischen 400-550 Mio. Euro ein.

Jetzt wird immer sichtbarer und auch klarer kommuniziert, was sich gewisse Aktionäre schon vor einiger Zeit dachten: Die Erntejahre kommen zurück!

Man kündigt nun nicht grundlos ein ARP iHv 30 Mio. Euro an sowie seit 12 Monaten Mindestdividenden von ca. 120 Mio. Euro. Und ich gehe stark davon aus, dass bis zur nächsten HV im Juni 2022 Exits erfolgen, die locker noch 1 Euro an Sonder-Div je Aktie ermöglichen.
---
P.S.: Danke @ Blue_85!  

12.11.21 19:23
2

267 Postings, 1429 Tage CroveÜbrigens...

Das ARP startet am 18.Nov.21.
Nach wie vor verstehe ich nicht wie man so günstig die Aktie Verkauft?
Mit den Neuerwerbungen und den Verkaufreifen Firmen sollte der Kurs um 40% höher liegen wobei ich 25% Abschlag bereits dabei eingepreist habe also bei Euro 42,00.
Wenn ein größerer Exit kommt dann wäre Euro 55 fair und der wird kommen.
 

13.11.21 11:57

864 Postings, 170 Tage MrTrillion3DE000A0JK2A8 - Aurelius

Die Aurelius Gruppe hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 den Konzerngesamtumsatz auf 2,48 Mrd. EUR gesteigert.
 

14.11.21 13:49

6 Postings, 64 Tage Samil1989Hi Zusammen, kann mir mal einer erklären, warum Br

14.11.21 13:55
1

6 Postings, 64 Tage Samil1989Blaupunkt

Blaupunkt noch immer nicht verkauft ist, vorallem man verkauft ja nur noch Lizenzen. Weiß einer zufällig wie EBITA das unternehmen macht? Würde mich sehr interessieren, das Unternehmen gehört ja seit 2006 zu Aurelius.  

14.11.21 13:57
1

6 Postings, 64 Tage Samil1989Korrektur

Die Firma gehört seit 2010 zu Aurelius  

15.11.21 11:20
2

18 Postings, 241 Tage stefanrrrrrrAurelius - Blaupunkt -

Zu Blaupunkt habe ich keine näheren Infos... 2014 gab es Bündelungen zwischen Blaupunkt Europe und brightONE Smart Products Solutions (SPS). Der Name Blaupunkt war sicher mal eine ordentliche Nummer, wie es jetzt damit steht ist mir nicht klar. Wenn dann mischen sie wohl vor allem im Automotive und Medical Equipment Bereich mit. Bei der Hi-Tech Elektronik im privaten Konsumbereich sehe ich beim Gang durch den Laden inzwischen eher andere Big Player im Regal :-)

Aber nicht schlimm, ist ja mit Nichten das Steckenpferd von Aurelius... Aurelius haut ordentlich rein und läuft tatsächlich rund, wie die letzten Zahlen verraten... Bei den Kurswünschen ist etwas Geduld und Zurückhaltung gefragt und das finde ich ganz angenehm im Verhältnis zu vielen anderen Aktien. Es bringt doch nichts 3 Mal pro Woche einen 10 % Sprung rauf und runter zu haben (außer natürlich für Daytrader). Ich hab ursprünglich zu einem ungünstigen Zeitpunkt gekauft und in den letzten 2,5 Jahren immer nur verbilligt, bin aber noch nicht ganz am EK. Trotz einer bis dato roten Position ist das bei dieser Aktie absolut nicht schlimm für mich, da ich durch diese Phase zur positiven Überzeugung hinsichtlich der Leistungsfähigkeit des Managements gelangen konnte und deshalb ja verbilligt habe. Nicht zu vergessen bei der Rechnung ist auch die Dividende, die ich, wie viele andere auch, zum Verbilligen genutzt habe. Bin mir relativ sicher (vorbehaltlich irgendwelcher Katastrophen, die dann aber alles gleichermaßen treffen), dass es in den nächsten Monaten wieder weiter nach oben gehen wird, was natürlich auch ok ist.  

15.11.21 12:34

321 Postings, 1999 Tage lucky_dejavuKurse

Also was Kurse von 42? bzw 55? angeht ist es wohl noch weithin, wenn die Zahlen von Aurelius, die eigentlich ein Katalysator für steigende Kurse sein sollten, so mehr oder weniger verpuffen und die Aktie nicht mal über die 30? kommt.
Oder sehe ich das falsch!?  

15.11.21 15:08

103 Postings, 1505 Tage MandrelmountainDREISSIG!

Da ist die viel ersehnte 30?.

Jetzt muss Sie nur noch halten. :-D  

15.11.21 16:48

1507 Postings, 1890 Tage jaschelAktienrückkaufprogramm

AM 18. November startet das Aktierückkaufprogramm.....dann wird der Kurs auch steigen!  

15.11.21 17:49

4668 Postings, 7739 Tage Nobody IIHeute Teilverkauf von 20%

Weiterhin überzeugt, reine Risikogewichtung im Depot.  
-----------
Gruß
Nobody II

15.11.21 17:53

2087 Postings, 1636 Tage LupinIch glaube es geht drüber

Genug Boden gebildet usw. um über die 30 zu steigen. Vor 40 möchte ich noch nicht schwach werden, kann schnell gehen... Hoffentlich  

16.11.21 09:46

55 Postings, 588 Tage phoenix1965sieht

gut aus 30 fester  

16.11.21 10:54

267 Postings, 1429 Tage CroveDie Aurelius...

Aktie ist nach wie vor zu Billig und ich verstehe nicht warum einige so billig verkaufen?
Bei Kursen von Euro 45 bis Euro 55 da kann ich es zum Teil verstehen. Man sollte sich mal das sich verbesserte KGV, NAV ansehen. Das Aurelius ESG eingeführt hat sowie die angekündigten Zukäufe sowie die Verkäufe in den nächsten 24 Monaten. Die Dividende ist nicht schlecht.
Ups, ich vergaß das ARP in Höhe von Euro 30 Mio sowie eine gute Dividende mit Aussicht auf Erhöhung.
Kann mir irgendjemand das Erklären?
 

16.11.21 11:10

155 Postings, 4521 Tage llbudel@ crove

Ja :)
NAV ist bei ca. 40?. Beteiligungsunternehmen Haben in der Regel ein Abschlag auf den NAV zwischen 20-30%. Das ist der ?normale? Preis liegt dann irgendwo 28- 32?. Allerdings gab es auch Zeiten, in denen Aurelius sogar mit einem Aufschlag zum NAV gehandelt wurde.
Ich bin selber investiert.
Vg  

16.11.21 11:30

267 Postings, 1429 Tage Crove@LLBUDEL

Lt. ING Bank ist das KGV momentan bei 26,16.
Es ist richtig das man 20 bis 25% bei einer Firma wie Aurelius abschlägt. 30%. Allerdings sind in dieser Bewertung die neuesten Unternehmen nicht enthalten da sie zum 3 Quartal noch nicht gekauft wurden. Da diese Unternehmen bereits Gewinne erzielen wird sich das KGV weiter erniedrigen und der NAV erhöhen.
Das Kalkuliere nicht nur ich in meine Bewertung ein sondern auch die Analysten.
Die Analysten sprechen von zu Euro 60 und die haben bereits einen Abzug gemacht.  

16.11.21 11:40
1

18 Postings, 241 Tage stefanrrrrrrKurs um die 40?

Kurs um die 40? Mag ja sein und bleibt zu hoffen, aber doch nicht in zwei Wochen... Lass doch erstmal die 30 sich nachhaltig einpendeln, was aus meiner Sicht ein beruhigender und schöner Zwischenerfolg ist. Wenn es nun ein, zwei Monate zwischen 30 und 33 immer hin und her geht, unterschreibe ich es, es wäre doch toll. Dann, nach und nach, kann der Kurs gerne beständig die Leiter weiter erklimmen.

Du sprichst die positive Lage zu Dividenten an? Sehe ich genauso, ja eben... ist doch ein Grund zur Freude. Genau das Gleiche gilt doch für die allgemeine Entwicklung der Beteiligugen. Warum denn jetzt aber gleich alles so hoch erwarten und heben und enttäuscht sein, dass es nicht schneller geht, ec.... Die Saat ist draußen und reift doch offensichtlich schon ganz gut :-)  

17.11.21 06:50

55 Postings, 588 Tage phoenix196531euro

17.11.21 08:53
3

4668 Postings, 7739 Tage Nobody IIÜber 31 stabilisieren

Und die bisherigen Widerstände als neuen stabilen Boden etablieren. Ich denke wenn das klappt, läuft es schnell an 34 ran und bleibt erst mal in dieser Range. Gesunde Konsolidierung und gepaart mit guten Zahlen kann es dann 2022 in Richtung NAV gehen, welche ja durch bessere Zahlen steigt und oder Aurelius selbst durch Cash aus einem Exit.

Bleibe überzeugt.  
-----------
Gruß
Nobody II

17.11.21 08:55
1

103 Postings, 1505 Tage MandrelmountainAktienrückkauf

DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e):

Aktienrückkauf

Bekanntmachung gemäß Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052

17.11.2021 / 08:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Bekanntmachung gemäß Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052

Grünwald, 17. November 2021 - Die geschäftsführenden Direktoren der AURELIUS

Management SE (die "geschäftsführenden Direktoren") als persönlich haftender

Gesellschafterin der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN

DE000A0JK2A8) ("Gesellschaft") haben beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm

in Höhe von bis zu 30 Mio. EUR (ohne Erwerbsnebenkosten) aufzulegen

("Aktienrückkaufprogramm

2021").

Das Aktienrückkaufprogramm 2021 folgt der Ermächtigung der Hauptversammlung

der Gesellschaft vom 18. Juni 2020, wonach eigene Aktien der Gesellschaft

zum Zwecke der Einziehung und zur Bedienung von Erwerbsrechten oder

Erwerbspflichten auf Aktien aus Wandelschuldverschreibungen erworben werden

können. Im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms 2021 sollen im Zeitraum vom

18. November 2021 bis zum 17. November 2022 insgesamt bis zu 1.000.000

eigene Aktien der Gesellschaft zurückgekauft werden. Als größtmöglichen

Gesamtkaufpreis für den Erwerb der Aktien der Gesellschaft (ohne

Erwerbsnebenkosten) haben die geschäftsführenden Direktoren den Betrag von

30 Mio. EUR zugewiesen.

Der Aktienrückkauf erfolgt nach Maßgabe der Safe-Harbour-Regelungen des

Artikels 5 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und

Rates vom 16. April 2014 in Verbindung mit den Bestimmungen der Delegierten

Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016.

Entsprechend der Ermächtigung der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 18.

Juni 2020 darf der Kaufpreis je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) den am

Handelstag durch die Eröffnungsauktion ermittelten Kurs einer Aktie der

Gesellschaft im Xetra-Handel nicht um mehr als 10 Prozent über- oder

unterschreiten. Im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms 2021 dürfen zudem nach

Art. 3 Abs. 2 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 vom 8. März 2016

Aktien nicht zu einem Kurs erworben werden, der über dem des letzten

unabhängig getätigten Abschlusses oder (sollte dieser höher sein) über dem

des derzeit höchsten unabhängigen Angebots auf dem Handelsplatz, auf dem der

Kauf stattfindet, liegt.

Der Aktienrückkauf wird im Auftrag und für Rechnung der Gesellschaft durch

ein Kreditinstitut erfolgen, das im Rahmen des genannten Zeitraums seine

Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs der eigenen Aktien

entsprechend Artikel 4 Abs. 2b) der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052

vom 8. März 2016 unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft.

Die Gesellschaft wird insoweit keinen Einfluss auf die Entscheidungen des

Kreditinstituts nehmen. Das Kreditinstitut hat sich gegenüber der

Gesellschaft unter anderem auch dazu verpflichtet, die Handelsbedingungen

gemäß Art. 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 vom 8. März 2016 und

die in dem Aktienrückkaufprogramm 2021 enthaltenen Vorgaben einzuhalten.

Das Aktienrückkaufprogramm 2021 kann, soweit erforderlich und rechtlich

zulässig, jederzeit ausgesetzt und auch wiederaufgenommen werden.  

17.11.21 09:02
3

267 Postings, 1429 Tage CroveDie sind...

Schlau! Das ARP ist nicht nur gut für uns Investoren sondern auch für Aurelius. Aurelius käuft jetzt zu sehr günstigen Kursen und kann so später eine Wandelschuld Anleihe zu viel höheren Kurs begeben und die Differenz einstreichen.
 

17.11.21 09:27

267 Postings, 1429 Tage CroveUps!

Sorry,! Meinte Wandelkurs!  

Seite: 1 | ... | 673 | 674 |
| 676 | 677 | ... | 680   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln