Aurelius

Seite 1 von 687
neuester Beitrag: 26.05.22 23:03
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 17169
neuester Beitrag: 26.05.22 23:03 von: Droggy20 Leser gesamt: 5983910
davon Heute: 442
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
685 | 686 | 687 | 687   

18.09.06 20:23
34

540 Postings, 7855 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
685 | 686 | 687 | 687   
17143 Postings ausgeblendet.

12.05.22 09:12
4

88 Postings, 288 Tage the_austrianSolide...

... und ohne große Überraschungen. Werde mir heute abend den Bericht im Detail durchsehen, aber auf den 1. Blick alles in Ordnung.
Optimal wäre im Q2 natürlich wieder mal ein schöner Exit, aber erstmal die Dividende von 1,50 kassieren und sich über eine schöne Divi-Rendite freuen.

Spannend wird auch wie Aurelius mit den EUR 403 Mio an freier Liquidität umgeht. Das ARP steht aktuell bei 888.0000 Stk. und wird somit bald auslaufen; aus meiner Sicht kann gerne ein 2. ARP gestartet werden. Eventuell wird sich der Vorstand auf der HV dazu äußern?

Unabhängig von sonstigen Chancen im Kerngeschäft ist ein ARP bei einem Kurs von EUR 24-25 und einem (erfahrungsgemäß eher konservativen) NAV von EUR 36 wohl eine der rentabelsten Möglichkeiten sein Geld zu veranlagen und den shareholder value zu erhöhen.


 

12.05.22 10:29
2

1436 Postings, 4687 Tage mh2003Der Markt hat mehr Lametta erwartet

Insgesamt stabile Zahlen ohne große Überraschungen. Ich bin zufrieden, die Mehrheit der Marktteilnehmer anscheinend nicht. In der aktuellen Zeit kommt aber auch alles zusammen (Ukraine, Inflation, steigende Zinsen, Crypto-Crash und ein bisschen Corona ist auch noch da).

Also erstmal weiter abwarten. Schön zu sehen, dass das ARP die letzten Wochen etwas erhöht wurde. Ich hoffe auch auf eine Fortsetzung über die HV hinaus.  

12.05.22 12:09

22219 Postings, 4432 Tage Balu4u@mh2003

Solide ist momentan eben nicht gut genug. Andererseit: Was erwartet der Markt? Schaut euch die ganzen Techfirmen an, die regelrecht implodieren. - 30 / - 50 Prozent an einem Tag. Selbst habe ich mich diese Woche noch von Bilfinger getrennt bevor die Aktie 30 Prozent gefallen ist.  

12.05.22 19:39
4

2949 Postings, 2257 Tage zwetschgenquetsche.Übertriebene Vorsicht der Anleger?

Ich glaube ja, dass nebst volatilen Märkten so manch Anleger die heutigen Informationen noch nicht richtig verstand.
Es gibt ja auch der Aureliuswebseite auch einen CC und dazugehörige Präsentation.
Schaut man sich Folie 7 an und vergleicht diese mit den Zahlen des GJ2021, dann könnte man meinen das Portfolio sank im Wert um 300 Mio. Euro. Da muss man schon genauer hinschauen, um sich wieder daran erinnern zu können, dass die Transaktionskosten und Managementgebühren rausgerechnet wurden.
Und auch sonst ist der NAV ja noch nicht wirklich gestiegen. Und man zieht ja auch die Aktien ein. Nun sind es noch knapp 28 Mio. Stück. Wieder ca. 250k weniger als zu Ende 2021. Auch das hilft dem NAV pro Aktie von 36 Euro! Die Portfoliografik ist auch unverändert zu Ende 2021.
Erst zu Jahresende 2022 werden wir einen erheblichen NAV-Zuwachs durch die Co-Investments haben. Ich gehe von irgendwas von 100 Mio. Euro + x aus.

Zudem erwähnte Täubl heute mehrfach, dass der Markt in den letzten 2 Monaten an Zurückhaltung und "wait and see"-Charakter zunahm. Das schmälert bei mir die Erwartung, dass es in der Exitpipeline auch etwas ins Stocken kam.
In Summe ergeben ein gleichbleibender Portfolio-NAV und die etwas eingetrübte Marktstimmung nunmal keinen Kurssprung.

Nun zum "aber". Aber es steht auch die Aussage in der CC-Präsi, dass Exits wahrscheinlich sein werden dieses Jahr. Und man bereitet wohl ein weiteres ARP vor, vermutlich in ähnlicher Höhe wie jetzt von 20m? und zieht die Aktien auch wieder ein. Finde ich gut. Etwas mehr Dividende fände ich noch besser, aber wenigstens ist keines von beiden schlecht ;-)
Ansonsten können wir uns noch auf einige Käufe freuen, insbesondere Addons.

Zur langen Rede, der kurze Sinn: Ich hoffe auf einen wirklich hohen Exit in absoluten Zahlen, nicht nur als Money-over-Money-Multiple. Und hoch beginnt bei 100 Mio. Euro meiner Meinung nach. Dann kann auch mal wieder die Dividende hoch ausfallen, also 2-3 Euro, und das würde den Kurs sicher auf die Sprünge helfen im kommenden Jahr.

Ohne solche simplen Kennziffern, wie eine hohe Div.-rendite, kommen die ja wenigsten Anleger drauf, wie gut Aurelius darsteht und wie zukunftsträchtig es aussieht.

Quellen: https://aurelius-group.com/site/assets/files/7306/...q1_2022_call.pdf
und
https://aurelius-group.com/site/assets/files/6798/...n_en_fy_2021.pdf

 

12.05.22 19:41

2949 Postings, 2257 Tage zwetschgenquetsche.Korrektur

Es sollte heißen: Meine Exiterwartung wurde etwas geschmälert.  

13.05.22 08:49
1

88 Postings, 288 Tage the_austrianHanseyachts

Eine Beteiligung die mir momentan Sorgen bereitet ist Hanseyachts. Heuer soll das EBITDA erneuert negativ ausfallen, der Aktienkurs ist in wenigen Monaten von EUR 5,5 auf EUR 3,2 gefallen.

Im momentanen Umfeld mit Vollauslastung dürfte so eine Situation eigentlich nicht entstehen... oder haben die tatsächlich so enorme Probleme in der Produktion/Supply Chain?  

13.05.22 09:00
3

111 Postings, 817 Tage viennagirl66Dynamik setzt sich fort......

Aurelius meldet für das erste Quartal einen Umsatz von 759,9 Millionen Euro. Die Analysten von Pareto Securities hatten mit 785,2 Millionen Euro gerechnet. Der Exit von Office Depot Europe muss beim Umsatz aber berücksichtigt werden.

Das EBITDA verbessert sich auf 79,1 Millionen Euro. Die Exit-Gewinne liegen zum Jahresauftakt bei 38,2 Millionen Euro. Der NAV beträgt 36,11 Euro, am Jahresende waren es 35,26 Euro. Aus Sicht der Analysten ist Aurelius somit ein solider Start ins neue Jahr gelungen.

Man ist bei Transaktionen weiter sehr aktiv. Diese Dynamik soll sich laut Aurelius auch fortsetzen.

Die Analysten erneuern das Kaufrating für die Aktien von Aurelius. Das Kursziel liegt bei 41,00 Euro.  

13.05.22 10:26
2

428 Postings, 1324 Tage Perca@ the_austrian

Ich kann mir schon vorstellen, dass die Vollauslastung das Problem darstellt. Die Wartezeit ist lang, sie haben vor längerer Zeit Boote zum Festpreis verkauft. Die Schiffe, die heute fertiggestellt werden, werden ja nicht erst im Anschluss verkauft, sie sind es längst seit Monaten, teilweise über einem Jahr.
Nun kommt einerseits die immer noch angespannte Situation mit den Lieferketten, sodass manche Materialien später kommen, hinzu kommen wahrscheinlich coronabedingte Personalausfälle, die für einen zeitlichen Verzug sorgen. Zeitgleich sind die Materialkosten durch die Decke gegangen. Sollten die Materialien, die für das vor langer Zeit verkaufte Schiff benötigt werden, nicht ebenfalls langfristig vorher zum Festpreis gekauft worden sein, fällt dir die Preissteigerung voll auf die Füße. Man sieht es teilweise auch im Baubereich, manche Bauunternehmer zahlen mittlerweile gutes Geld dafür, wenn du sie aus dem Vertrag entlässt.
Ohne Vollauslastung kannst du deine Preise ja schnell anpassen, jetzt kannst du höchstens die Preise für die Boote anpassen, die vlt. in 2 Jahren fertiggestellt werden, so lange ist die Lieferzeit teilweise schon.  

19.05.22 13:24

329 Postings, 1559 Tage CroveAurelius

Cash Position von €403 Millionen sollte man auch würdigen da man ja in Aurelius Fond IV über €183Millonen eingezahlt hat sowie momentan 880000 Aktien zurück gekauft hat.

 

19.05.22 16:13

4 Postings, 587 Tage JungerinvestorKapital Fonds

Das commitment zum Fonds wird im allgemeinen immer nur bei Kapitalbedarf abgerufen, bisher sind also wohl maximal die Beträge für die bisherigen Käufe geflossen.  

23.05.22 13:26
2

1411 Postings, 2976 Tage OGfoxARP

Beim aktuellen täglichen Volumen dürfte das ARP diese Woche beendet werden. Die noch offenen 53.000 Aktien sollten da locker zurückgekauft werden.

Ich bin aber auch sehr optimistisch, dass Aurelius auf der HV direkt ein weiteres ARP beschließt und nochmal 1 Mio Aktien vom Markt nimmt.

Man muss hier auch beachten, dass man für das gerade laufenden ARP 30 Mio € eingeplant hatte. So wie es aussieht wird hier aber keiner 26 Mio ausgeben und hat damit sogar noch Geld über.  

24.05.22 10:36

88 Postings, 288 Tage the_austrianARP, Divi & Wachsum

Kann mich hier nur anschließen - ein weiteres ARP ü MEUR 30-50 würde absolut Sinn machen und Aurelius finanziell nur überschaubar belasten. Zudem würde es dem Unternehmen auch aus optischen Gründen gut tun den NAV/Aktie zu steigern.

Denke die Kunst wird sein, in den nächsten Monaten die verfügbare Liquidität sinnvoll zu verwenden:
- Dividende
- ARP II
- Erwerb weiterer Beteiligungen (100 % Aurelius, nicht über Fonds)

Denke Aurelius hatte da in den letzten Jahren ein gutes Gefühl, auch wenn es sich leider nicht im Kurs abzeichnet. Positiv ist natürlich dass das ARP somit "billig" abgeschlossen werden konnte.

Schön wäre natürlich im laufenden Quartal noch einen lukrativen Exit zu sehen...  

24.05.22 13:51

329 Postings, 1559 Tage Crove@Jungerinvestor

Man hat die €500 Millionen eingesammelt und den Fond geschlossen.
Das bedeutet das Aurelius dieses Kapital nicht zur Verfügung steht und damit nicht mehr als Cash geführt werden darf.  

24.05.22 19:04
1

329 Postings, 1559 Tage CroveÜbrigens

Fände ich eine Reduzierung des Verschuldungsgrad sowie weitere Zukäufe besser als ein neues ARP. Einerseits würden die Finanzierungskosten gesenkt und andererseits das NAV gesteigert. Die Sicherheit der Firma hat für mich oberste Priorität denn das Sorgt für gute langfristige Erträge. Neben einer Fetten Dividende würde der Aktienkurs auch Positiv darauf reagieren. Gerade in Unsicheren Zeiten ist eine Wohl Finanzierte Firma mit steigenden Dividenden eine Aktie die man gerne im Portfolio hat. In den nächsten 12 Monaten werden wir einige schöne Verkäufe sehen. Für 2022 könnte ich mir eine Dividende von €2,5 vorstellen.
 

25.05.22 08:32

126 Postings, 1932 Tage 63AMGDividende

Zahltag ist der 24.06. ?  

25.05.22 09:25
1

329 Postings, 1559 Tage Crove@63AMG

Das ist Richtig. Die beschlossene Dividende wird am 24.06.22 gezahlt.
Übrigens wird auf der HV über ein neues ARP Volumen von bis zu 10% der Aktien abgestimmt. Das ist ein Vorratsbeschluss und so soll für die nächsten 5 Jahre gelten.
 

25.05.22 09:46

88 Postings, 288 Tage the_austrianneues ARP

Bin gespannt ob der 10 %ige Vorratsbeschluss wirklich nur "Vorrat" ist oder die bereits relativ bald mit einem ARP beginnen.
Denke die 10 % sind für Aurelius locker zu stemmen ohne finanziell materiell zu belasten... denke das wäre eine Größenordnung von rd. MEUR 75-85, je nachdem wie sich der Kurs entwickelt. Vorteil ist, im Gegensatz zu anderen Maßnahmen (höhere Divi, neue Invests), dass hier sofort ein positiver Effekt für die Aktionäre entstehen würde.  

25.05.22 17:33

4883 Postings, 7869 Tage Nobody IIZumal sich bei den Rahmenbedingungen

Auch schnell Zukäufe ergeben könnten, da wäre das Geld besser investiert als im ARP.  
-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

25.05.22 17:55

329 Postings, 1559 Tage Crove@Nobody

Da Stimme ich voll zu. Mit Cash in der Kasse kann man das eine oder andere Schnäppchen machen.  

26.05.22 14:30

4 Postings, 1 Tag Droggy20Aurelius

Hallo,
ich finde Aurelius auch sehr interessant. Ich hätte ine Frage: Wie hoch sind die kurzfristigen Verbindlichkeiten bei Aurelius?
Habe auch das Buch von David Morgan "Moral Hazard" gelesen. sehr interessant. Darin wird unter anderem auch auf Ströer und Aurelius eingegangen.

Grüße und ganz herzlichen Dank, Droggy 20  

26.05.22 14:30

4 Postings, 1 Tag Droggy20Aurelius

Hallo,
ich finde Aurelius auch sehr interessant. Ich hätte ine Frage: Wie hoch sind die kurzfristigen Verbindlichkeiten bei Aurelius?
Habe auch das Buch von David Morgan "Moral Hazard" gelesen. sehr interessant. Darin wird unter anderem auch auf Ströer und Aurelius eingegangen.

Grüße und ganz herzlichen Dank, Droggy 20  

26.05.22 20:26

4 Postings, 587 Tage JungerinvestorMoral hazard Aurelius

Magst du uns auch kurz wiedergeben in welchen Kontext Aurelius dort erwähnt wurde? Ich habe das Buch leider nicht gelesen.  

26.05.22 23:02

4 Postings, 1 Tag Droggy20Aurelius

Wollte eigentlich nur wegen der kurzfristigen Verbindlichkeiten fragen.  

26.05.22 23:03

4 Postings, 1 Tag Droggy20Aurelius Verbindlichkeiten

Wollte eigentlich nur wegen der kurzfristigen Verbindlichkeiten fragen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
685 | 686 | 687 | 687   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln