Griechenland Banken

Seite 1 von 1850
neuester Beitrag: 20.07.18 18:12
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 46239
neuester Beitrag: 20.07.18 18:12 von: weißkopf Leser gesamt: 7317569
davon Heute: 1511
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1848 | 1849 | 1850 | 1850   

29.01.15 07:08
50

9510 Postings, 4088 Tage 1ALPHAGriechenland Banken

Große Verluste durch die Politik für Anleger in Griechenland Banken bedeuten: Informationen der einen Bank können Schlüsse ergeben für die anderen Banken.

Hier sollen deshalb Infos - Meldungen - Strategien und Meinungen zusammengefaßt
besprochen werden, die die umsatzstarken griechischen Banken betreffen.

http://www.piraeusbank.gr/en/idiwtes
http://www.alpha.gr/page/default.asp?id=4&la=2
https://www.nbg.gr/en


29.Ja.2014: "...No one should nurture any illusions..."
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/...icles_wsite3_1_28/01/2015_546580


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1848 | 1849 | 1850 | 1850   
46213 Postings ausgeblendet.

12.07.18 21:41

227 Postings, 298 Tage weißkopfmw13_dein Wort in Gottes Ohren

manchmal könnte man die Geduld und den Glauben aber verlieren.
 

14.07.18 18:53
3

1994 Postings, 2996 Tage Andreas H.NBG - RE Split und Kapitalerhöhung um 0,90?

Auszüge aus der Einladung zur HV:

2. (i) Erhöhung des Grundkapitals um 0,90 EUR, bedingt durch die Kapitalisierung eines gleichen Teils der Sonderrücklage der Bank gemäß Artikel 4.4a des kodifizierten Gesetzes 2190/1920, und gleichzeitig (ii) Erhöhung des Nennwerts jeder Gemeinschaft Stimmrechtsanteil der Bank und Verringerung der Gesamtzahl dieser Aktien durch umgekehrte Spaltung. Änderung von Artikel 4 der Satzung der Banken. Erteilung von Behörden.

 

16.07.18 16:54

227 Postings, 298 Tage weißkopfmal ne kleine Zwischenfrage betreff Dividenden

Was hält ihr von der Ing-DiBa versus onvista-Bank.
Also bei der Ing-Diba /so wie auch bei einem ausländischen Broker) wird pünktlich die Dividene des GR-ETF am 13.7. auf dem Deporkonto gutgeschrieben.
Bei der onvista-Bank bis heute nicht. Auf Rückfrage heißt es dort " wird erst ausbezahlt wenn die Dividende von der Fondsgesellschaft auch ausbezahlt wird.

Was für Efahrungen habt ihr mit der Onvista bisher diesbezüglich gemacht.  

16.07.18 20:28

227 Postings, 298 Tage weißkopfGreeks May Face Triple Election Next May

http://greece.greekreporter.com/2018/07/16/...iple-election-next-may/

Na da können wir wohl noch 1 Jahr warten bis vielleicht die Kurse steigen, oder was meint ihr.  

17.07.18 22:27
1

1994 Postings, 2996 Tage Andreas H.Pavlos Mylonas neuer COE der NBG

und nachbörslich gehen die Kurse gen Norden.  

18.07.18 12:27

227 Postings, 298 Tage weißkopf2,7 Millionen Rentner versus 3,6 Millionen Zahler

http://greece.greekreporter.com/2018/07/18/...st-pension-spend-in-eu/
Auszug übersetzt:
Rund 2,7 Millionen Rentner haben derzeit etwa 300.000 Rentner, die ihre Zahlungen erwarten. Zur gleichen Zeit beträgt die registrierte Zahl der arbeitenden und zahlenden griechischen Versicherten 3,6 Millionen, alle Zahlen ungefähr und laut ELSTAT.  

18.07.18 17:09

314 Postings, 65 Tage Angsthase__2013@Weißkopf

Wow, da muss ja fast jeder Arbeitnehmer ein Vermögen verdienen, wenn jeder AN einen Rentner bezahlen muss.

Wie machen die das?

Griechenland erstaunt immer wieder.

 

18.07.18 21:00

227 Postings, 298 Tage weißkopfAngsthase, wohl ein unlösbares Problem

Zeigen solche Daten nicht eindeutig, dass Griechenland ohne neue Arbeitsplätze und die Rückkehr all der ausgewanderten Bürger für uns eine Luftnummer sein könnte.
Und wenn noch beachtet wird, dass ein Großteil der Arbeitnehmerschaft nur in Teilzeit beschäftigt ist, dann wird die Rechnung noch schrecklicher.
War das nicht so, dass über 1 Million Menschen beim Staat direkt eingestellt waren/sind.

Was können wir in den nächsten Jahren real diesbezüglich erwarten
Muss sich der Staat letztendlich nicht wieder stark verschulden damit der Schein bewahrt bleibt, dass Griechenland eine Erfolgsgeschichte wird?  

18.07.18 21:33
1

1994 Postings, 2996 Tage Andreas H.Der Tourismus legt 2018 weiter zu

Die Einnahmen durch den Tourismus sind im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 13,2 % gestiegen. Konkret wurden 554 Millionen Euro erwirtschaftet.

Die Gäste aus EU-Staaten haben dazu mit 326 Millionen Euro beigetragen. Dies geht aus Daten der Bank von Griechenland hervor. Demnach hat jeder Tourist, der zwischen Januar und März ins Land kam, für seine Griechenlandreise im Durchschnitt 301 Euro ausgegeben; im Vorjahr waren es 299 Euro. Im gleichen Zeitraum haben 1,840 Millionen Touristen Hellas einen Besuch abgestattet; 12,4 % mehr als letztes Jahr (1,637 Mio.). Die Einnahmen durch die aus Deutschland angereisten Touristen betragen in den ersten drei Monaten des Jahres 78 Millionen Euro und lagen damit um  35,7 % höher als im Vergleichszeitraum 2017. Zwischen Januar und März haben 196.000 Deutsche Griechenland besucht: 26,9 % mehr als ein Jahr zuvor. Die Einreisen aus Frankreich legten sogar um 35,6 % zu, blieben aber in der Anzahl mit 39.000 weit hinter den Teutonen zurück.

Quelle:
https://www.griechenland.net/nachrichten/...urlauber-als-letztes-jahr


 

19.07.18 07:48

1994 Postings, 2996 Tage Andreas H.NBG - m.E. ist die positiv für Aktionäre


http://www.helex.gr/documents/10180/5153909/...4cc5-941c-2de183374c19

Ab Seite 19:

National Bank of
Greece S.A.
20
2.  (i)  Increase  in  the  share  capital  by  EUR  0.90,  due  to  capitalization  of  an
equal  part  of  the  Bank's  special  reser
ve  of  Article  4.4a  of  Codified  Law
2190/1920,  and  concurrent  (ii)  increase  in  the  nominal  value  of  each
common   registered   voting   share   of   the   Bank   and   reduction   in   the
aggregate number of such shares by means of a reverse split. Amendment
of Article 4 of t
he Banks Articles of Association. Granting of authorities.
Required quorum:
1/5 of total common(*) voting shares
Required majority:
50% of the total voting rights (present or represented
by proxy) + 1 (present or represented by proxy)
Due to the B
ank?s share trading at low
levels during the past years following the SCI
in 2015 as well as during the current year (highest price ?0.355, lowest price ?0.257,
closing on 16 July 2018 ?0.26)
and following the publication of the positive results of
Stress
Test,  the  BoD  is  proposing  applying  a
reverse  split  as  a  technical  way  to
improve  the  market  characteristics  of  the  share  price,  by  means  of  increasing  the
nominal  value  of  each  ordinary  share  with  a  corresponding  decrease  of  the  total
number  of  the  shares
,  thus  making  it  more  attractive  to  investors.  The  decrease  of
the  total  number  of  shares  in  issue  will  also  result  to  an  increase  of  earnings  per
share, therefore providing meaningful information to investors.
In addition to the above, the said intended
corporate act shall result to proportionate
adjustment of the market price of the Bank?s share in the Athens Exchange as well.
The  intended  corporate  act  is  aligned  with  the  Bank?s  overall  initiatives  f
or
its
strategic
and  corporate
transformation
and  aim
s  at  the  enhancement
of  its  shares
and increase of investor interest.
Specifically   with   regard   to   the   proposed   increase   in   share   capital   under   (i)
hereinabove  by  means  of  capitalization  of  an  equal  part  of  the  reserve,  this  move
facilitates the formation
of a integer (whole) number ratio (10:1) in replacing the pre
-
existing with the new nominal value.
To  this  end,  it  is  proposed  to  the  Annual  General  Meeting  of  Shareholders  to
concurrently  (i)  increase  the  share  capital  by  EUR  0.90,  due  to  capitalization
of  an
equal  part  of  the  Bank's  special  reserve  of  Article  4.4a  of  Codified  Law  2190/1920,
and  (ii)  increase  the  nominal  value  of  each  common  registered  voting  share  of  the
Bank from EUR 0.30 to EUR 3.00 and reduce the aggregate number of the Bank's old
co
mmon   registered   shares   from   9,147,151,527   to
914,715,153
new   common
registered shares with voting rights by means of a reverse split at a rate of ten (10)
old common shares of the Bank to one (1) new common share of the Bank.
Any fractions of shares arisi
ng from the reverse split and the reduction in the share
capital, as above, shall be sold by the Bank as soon as possible, as per the applicable
stock market legislation.
Accordingly,  Article  4  of  the  Banks  Articles  of  Association  should  be  amended  as
fol
lows:
1) Amendment to Article 4 par. 1 as follows:
"1.  The  Banks  share  capital  amounts  to  EUR
2,744,145,459.00
and  is  divided  into
914,715,153
ordinary shares of a nominal value of EUR 3.00 each.
2) Additi
on of the following point (lxiv
) in paragraph 2
of Article 4:
National Bank of
Greece S.A.
21
"(lxiv
) By resolution of the EGM of [26].
07.2018
it was decided to simultaneously (i)
increase the share capital by EUR 0.90, due to capitalization of an equal part of the
Bank's special reserve of Article 4.4a of Codified Law 2190/1920, and
(ii) increase the
nominal value of each common registered voting share of the Bank from EUR 0.30 to
EUR  3.00  and  reduce  the  aggregate  number  of  the  Bank's  old  common  registered
shares  from
9,147,151,527  to
914,715,153
new  common  registered  shares  with
vot
ing rights by means of a reverse split at a rate of ten (10) old common shares of
the Bank to one (1) new common share of the Bank.
Furthermore,  it  is  recommended  that  the  Chief  Financial  Officer  and  the  Director  of
Finance  Division  of  the  Bank
,  acting  jo
intly,
are  authorized  to  proceed  with  all  the
requisite  actions,  declarations,  applications  and  submission  of  documents  for  the
implementation  of  the  resolutions  hereinabove,  the  granting  of  any  necessary
approvals by the Bank of Greece, the Athens Exchang
e, and the Hellenic Ministry of
Economy as well as any other related issue, with the capacity to further authorize and
assign  above  powers  to  officers  or  lawyers  of
the
Bank  to  the  aforementioned
objective.  

19.07.18 10:45

227 Postings, 298 Tage weißkopfwas heißt das genau mit den 0,90?

werden diese durch die Ausgabe von neuen Aktien reingespült, so dass eine erneute Verwässerung des Kurses besteht.
Das wären dann nochmals 30% mehr an Aktien, welche dann den "Gewinnkuchen" für die einzelne Aktie schmälert.
Was sagen hier die Fachleute :)  

19.07.18 10:53
3

1994 Postings, 2996 Tage Andreas H.NBG

Kapitalisiert einen Sonderposten.

Dies ist bedeutet NICHT, daß neue Aktien ausgeben werden.  

19.07.18 10:57
1

1994 Postings, 2996 Tage Andreas H.PS: NBG

Der NENNWERT der Aktie erhöht sich um 0,90?,  

19.07.18 11:08

227 Postings, 298 Tage weißkopfWäre das ähnlich in der Wirkung wie ein Aktienrück

Aktienrückkauf der Bank?  

19.07.18 11:54
3

1994 Postings, 2996 Tage Andreas H.#46229

Beim Aktienrückkauf wird die Kapitalstruktur verändert. Diese wird duch die Kapitalisierung des Sonderpostens NICHT berührt.


Auf der kommenden HV wird das Gezeichnete Kapital (Nennwert der Aktie * ausgegebene Aktie) um 90 Cent je Aktie erhöht.

Auf gut deutsch, die NBG wird werthaltiger und durch den RE-Split erhäht sich der Aktienkurs auf ca. 3 ?. Raus aus dem Penny Stock und es ergeben sich mehr Spielräume am Kapitalmarkt.

Raus aus der "Ramsch-Aktie" hin zu einer werthaltigen Aktie. Die Vetrauenswürdigkeit der NBG wird zurückkehren und Fonds, Analysten werden die NBG nicht mehr negieren.





 

19.07.18 12:13

41 Postings, 810 Tage Brutus76Nbg

Vorher raus und dann wieder rein oder drin bleiben ? Wie seht ihr das ? Ich weiß, das weiß niemand mit Sicherheit, aber mich interessieren eure Meinungen / Vorgehensweisen ...wir sitzen ja alle in einem Boot  

19.07.18 14:25

1098 Postings, 351 Tage GrafWatzmann1969Ich hatte die Tage den Hinweis auf die HV gelesen,

... konnte aber den Link nicht öffnen. Wann bitte ist diese HV denn?
Danke.  

19.07.18 15:27

1098 Postings, 351 Tage GrafWatzmann1969Tja, war etwas mißverstäbndlich.

Es geht nicht um eine besondere HV, sondern gemeint war wohl die von Mai.

Wer in der Einladung nachlesen will, hier:

https://www.national-bank.de/fileadmin/...018_Internet_geschuetzt.pdf  

19.07.18 15:58
1

834 Postings, 666 Tage Johny19260,90 Euro...

Durch die 0,90 Euro wird das Grundkapital aufgerundet von 2.744.145.458,1 Euro auf 2.744.145.459 Euro, damit lässt sich dan aus technischer Sicht viel besser arbeiten.

 

19.07.18 19:42
2

227 Postings, 298 Tage weißkopfPiraeus Bank verspricht exportorientiertes Wachstu

Piraeus Bank verspricht exportorientiertes Wachstum in Griechenland

http://greece.greekreporter.com/2018/07/19/...tated-growth-in-greece/
Auszug übersetzt:
"Wir haben sowohl die Liquidität als auch die Fähigkeit und die Bereitschaft, wirklich allen griechischen Unternehmen zu helfen, insbesondere jenen, die ausländische Exporte betreiben", sagte Megalou.

Er erklärte, dass das Ziel für 2018 darin besteht, neue Finanzierungen in Höhe von 3 Milliarden Euro zu generieren.

"Wir sind in der glücklichen Lage zu verkünden, dass wir Mitte des Jahres die Hälfte unseres Ziels erreicht haben", fügte er hinzu.  

20.07.18 09:31
1

315 Postings, 855 Tage FPunkt@Johny1926 #46234

So war das gemeint?
Ich hatte dahinter vermutet, dass es einen RS gibt, und die Aufstockung um 0,9? bedeutet, dass der aktuelle Nennwert je Aktie von 0,3? auf 1,2? steigt - der RS also im Verhältnis 4:1 durchgeführt wird.
Wäre die von Dir genannte Erklärung überhaupt öffentlich meldepflichtig?  

20.07.18 15:51
1

834 Postings, 666 Tage Johny1926@FPunkt

Das Verhältnis des RS wird erst bei der HV diskutiert.

Am wahrscheinlichsten ist meiner Meinung nach 10/1, also 10 alte = 1 neue, aus z.B. 0,26? wird dan 2,60?.
Ich gehe nämlich stark davon aus dass die NBG deutlich über 1? stehen möchte.

Für uns ändert sich aber nichts. Weder durch die Erhöhung des Grundkapitals um 0,90?, noch durch den RS.  

20.07.18 18:12

227 Postings, 298 Tage weißkopfund wieder zum Wochenende ein sattes -

danke an den Narr in den USA. War da nicht auch damals bei den Römern so ein Narr an der Macht...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1848 | 1849 | 1850 | 1850   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Microsoft Corp.870747