finanzen.net

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 265 von 308
neuester Beitrag: 28.03.20 13:02
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 7688
neuester Beitrag: 28.03.20 13:02 von: Trader1728 Leser gesamt: 1000738
davon Heute: 1095
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | ... | 263 | 264 |
| 266 | 267 | ... | 308   

26.02.20 21:14

140 Postings, 738 Tage ALLIN86Ölpreis, Italien

1. ich frag mich ob sich der Ölpreis (Kerosin) Sturz vielleicht etwas positiver auf die Zahlen auswirken könnte?  

2.Wie present ist TUI in Italien? da scheint der Tourismus aktuell im Crash Modus zu sein.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/...e-4c46-beba-1304d5d3c5ea



 

26.02.20 22:13
1

2564 Postings, 1067 Tage pajero3.2didHallo Zusammen...

wir befinden uns in einer sehr traurigen Lage und da habe ich am Nachmittag forlgede

Entscheidung getroffen.

Hab alles verkauft...TUI war ich ja schon länger raus, aber egal..

Cash ist für mich im Moment alles 1000 mal wichtiger, wie hier noch an irgendwelchen Handel zudenken.

Mein Cash Bestand wird mich locker die nächsten 10 Jahre durch bringen.

Deswegen habe ich diesen Entschluss gefasst.

Wer weiss was alles passiert...Vielleicht kommt der EIne oder Andere wegen dem Virus Mist ins Krankenhaus und dann ergreife ich mit Geld hoffentlich meine Vorzüge mit Ärtzten etc..

Sollte jedem bisschen zum Nachdenken brigen..

Hoffe kommt alles nicht so weit, aber Börse ist im Moment uninteressant geworden..

Leider...

Viel Glück!!  

27.02.20 06:23
3

3 Postings, 323 Tage demorlo@pajero3.2did: selten

so gelacht... Versteck dich im Keller und zähl dein Geld. Und solltest du trotzdem krank werden dann bist du bestimmt der einzige Mensch auf dem Planeten der die Ärzte bezahlen kann.

Selten son Blödsinn gehört.  

27.02.20 07:46
1

2303 Postings, 1608 Tage Vaioz,,,,,,,,,........

@Allin86 Richtig 2021 wird spannend. Der Gegenwind wird sich lichten und nur die neuen Klimagesetze werden die Euphorie etwas eindämmen. Insgesamt wird es ein verdammtes hartes Jahr für TUI werden. Deswegen wohl auch der Kursverfall. Falls es die Cashsituation zulässt sollte man auch einen Aktienrückkauf erwägen.

PS. Ich fliege trotzdem nach Kreta. Selbstverständlich mit TUI. :)


@ PAJERO3.2DID  Jaja wer weis was alles kommt... Vielleicht stirbt auch der Euro. Dann hast du von deinen Cash, was genau? Richtig, sehr wenig... Da sind mit Aktien, die zwar vorrübergehend deutlich weniger wert sind, lieber.  

27.02.20 09:21

623 Postings, 5138 Tage sudo@pajero

einfach diesen Schein ins Depot zum Stabilisieren DBX1DS.
Keine Panik, auch diese Krise geht vorbei.  

27.02.20 10:10

55 Postings, 60 Tage AmbanuitDBX1DS ?

Was soll der Schein mit der Absicherung der TUI Aktie zu tun haben?
Dafür ist der  völlig ungeeignet!
Hat dir dein DB Berater den Blödsinn empfohlen?  

27.02.20 10:39

31820 Postings, 6267 Tage BörsenfanWurde die Dividende schon gezahlt?

-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...

27.02.20 10:40
1

1191 Postings, 872 Tage mcbainBörsenfan

Ja, 14.02.  

27.02.20 10:41
1

2463 Postings, 3445 Tage lunimuc1Ja wurde schon gezahlt

27.02.20 10:45

294 Postings, 4281 Tage csmicVaioz

und würdest Du auch auf ein Schiff gehen? Wenn einer an Bord hustet, bleiben alle anderen für den Rest der Reise in ihrer Kabine oder an Land in Quarantäne. Gleiches Problem bei einer Flugreise. Im Augenblick sage ich da: Nein danke.  

27.02.20 10:55
1

152 Postings, 346 Tage MutenroshiHabe euch mal unterstützt.

Amerika Reise für April gebucht mit mein Schiff:D  

27.02.20 11:03

774 Postings, 4142 Tage ReldomJa , ist klar

*War gestern bei Ed..a einkaufen. Da haben 2 Leute gehustet. Innerhalb weniger Minuten wurde der Laden geplündert und Alle sind aus dem Laden geflohen. Viele wurden niedergetrammpelt.
*Was wird wohl am WE passieren , wenn in den FB-Stadien jemand hustet ?
Abriegeln und alle Stadien unter Quarantäne , ist ja dann nur für 2-3 Wochen ?
*Spaß beiseite.....meines Erachtens wird schon heftig übertrieben. Das Leben geht weiter.  

27.02.20 11:22
3

29 Postings, 4184 Tage dream1904Wir buchen auch

für Ende des Jahres eine Karibiktour mit der Mein Schiff.

Sollte der Kurs weiter fallen kauf ich irgendwo bei 7 ? nochmal nach. Als Invest für die nächsten 6-24 Monate fühl ich mich da auf der sicheren Seite.

Mein letzter "großer" Einstieg an der Börse war 2009. da bin ich bei den meißten Aktien 2010-2011 wieder mit ordentlich Gewinn raus. Wenn die Kursverluste (nicht nur bei TUI) so weitergehen steige ich in 2 Wochen wieder im "großen" Stil ein.... So Chaosmeldungen und Hysterie bieten auch immer gute Chancen. Vorallem wenn man Geld "über" hat und nicht sowieso schon lange in diversen Aktien drin steckt und jetzt weit im Minus ist.

Die ganze Hysterie wird sich recht schnell legen. Und dann ist TUI komplett unterbewertet. Mal ganz ehrlich, aktuell gibt es ca 2000-3000 tote Weltweit. Allein 2018 in Deutschland gab es rund 25.000 tote durch die normale Grippe. Laut Statistik ist das Corona Virus nur unerheblich gefährlicher als die Grippe.  Für mich stimmen die Relationen da nicht.  

27.02.20 11:27
3

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12Ich muss

leider widersprechen. Der Corona Virus kann Symptome einer schweren Lungenentzündung und Aussetzung der Atmung nach sich ziehen. Ich möchte derzeit auf keinem Kreuzfahrtschiff sein. Nicht mal geschenkt  

27.02.20 11:32

774 Postings, 4142 Tage ReldomStimmt , wer

in 2009 ordentlich eingekauft hat , konnte richtig Geld machen.
Mein bester Kauf (u.A.) damals Pro7 für unter 1 ? ! Leider war ich damals noch viel zu ängstlich und habe viel zu früh verkauft. Heute bleibe ich gelassen. Billig kaufen und warten.
Wenn nicht jetzt , wann dann ?  

27.02.20 11:40

623 Postings, 5138 Tage sudo@ambanuit

Eine Short Position auf den DAX kann in diesen Zeiten bestimmt nicht schaden und sichert das Depot etwas ab.
 

27.02.20 11:48
1

294 Postings, 4281 Tage csmic@sudo

seh' ich genauso. Ich bin short auf Nikkei und Nasdaq um meinen Restbestand an Aktien zu hedgen, und beide Scheine retten mir im Augenblick den A****  

27.02.20 12:01

11235 Postings, 5918 Tage fuzzi08Aus, Ende, vorbei...?

So schaut's im Moment fast aus. Vor allem gab es noch nie eine solche Ansammlung von Drohpotenzial aus völlig verschiedenen Richtungen, das den Menschen den Boden unter den Füßen wegzieht. Besonders Covid-19 macht den Menschen Angst; das Virus, das man nicht sieht und einen "mitten im Leben" erwischen und sogar töten kann.

Ganz klar: da hat man andere Sorgen als ausgerechnet Reisen, wo man sich die Krankheit ja erst recht einfangen kann und womöglich -auch nicht erkrankt- wochenlang auf einem Kreuzfahrtschiff festgehalten wird. Alles Hype, oder ist die Angst berechtigt?

Zu Recht hat man auf jeden Fall Angst vor Situationen, in denen man aus dem Nichts heraus seine Freiheit verliert; wenn man z.B. in Quarantäne genommen wird.
Die Erkrankung selbst wird m.M.n. unangemessen aufgebauscht dargestellt. Was niemand vorzuwerfen ist, da man die Hintergründe, Verläufe und Folgen noch nicht kennt.

Soviel scheint im Moment klar:
- Erkrankte erwerben lebenslange Immunität gegen das Virus, können somit kein zweites Mal an Covid-19 erkranken. Damit ähnlich wie bei den verschiedenen Stämmen von Grippe-Viren.
- Die Krankheitsverläufe können tödlich sein, aber nur bei Vorliegen entsprechender Vorerkrankungen.
Bei "regulärem" Verlauf zeigen sich häufig nur sehr milde Symptome; manchmal sogar gar keine, d.h., die Erkrankten merken nicht, dass sie infiziert sind.
- Die Krankheitsverläufe scheinen kurz zu sein. Patienten, die letzte Woche erkrankt in die Klinik eingeliefert worden waren, wurden nach Berichten bereits wieder nach Hause entlassen.

Die weiteren Aussichten?
Wie es heißt, stehen Massen-Impfstoffe frühestens in 1 Jahr zur Verfügung.
Ausgerottet sind wir bis dahin wohl kaum; viele Menschen werden nicht erkranken, weil sie "zufällig immun" sind. Auch die Maßnahmen zur Eindämmung werden wirken.

Das Beste zum Schluss: ein Mediziner äußerte gestern die Vermutung, dass Covid-19 -jetzt und auch in Zukunft- eine weitere Erkrankung ist, die zur "Erkältungssaison" auftritt und zusammen mit dieser wieder verschwindet.
Liegt er richtig, wäre der Covid-19-Spuk spätestens Ende April-Anfang Mai vorbei.

Für TUI wäre damit die Sommersaison gerettet.  

27.02.20 12:25

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12Fuzzi,

es gibt da unterschiedliche Aussagen von Virologen. Mich wundert auch warum in wuhan Pflegepersonal gestorben ist...
Hab gestern einen gehört der meinte: schwere Lungenentzündung, Atemstillstand, Intensivstation...
Alles sehr suspekt und jeder erzählt was anderes.
Ich hoffe Du hast recht...  

27.02.20 12:28

988 Postings, 3975 Tage aurinKann man nur hoffen dass TUI dann 200% Aufschlag

Für all die Mimosen draufschlägt die meinen dann doch noch schnell in den Sommerurlaub zu fliegen :)

Storno usw. wird ja glücklicherweise eh nichts erstattet. Jeder so wie er mag.

Ich für meinen Teil lege mir nun wieder die ersten Ramschaktien in mein Depot, wenn sie sonst keiner will opfere ich mich halt. Habe ja vor der HV glücklicherweise bei 9,50 was erhaschen können, dann verwundert bei deutlich über 10 NACH Dividende verkauft und nun bekommt man allein für die ausgeschüttete Dividende ein paar hundert TUI Shares. Was will man mehr....muss ja nun grad mal wieder knapp 40% steigen seit letzter Woche. Für TUI bestimmt ein Klacks ;)  

27.02.20 12:34

55 Postings, 60 Tage AmbanuitKlar Sudo,

wenn du Aktien aus den Dax hast macht es Sinn, aber es macht keinen Sinn den Dax zu shorten mit dem  DBX1DS Schein wenn du die TUI absichern willst und zwar Null. TUI ist nicht im Dax.
Der  DBX1DS sichert ausschließlich die 30 Umsatzstärksten DAX Werte ab.
Ich kaufe kein Schein für 19 Euro der 10% Gewinn macht, während meine Aktie 25% Verlust macht, welcher Sinn ist denn dahinter?
Und selbst wenn ich den DAX absichern will, was ich auch mache, ist der DBX1DS durch seine Gewichtung kein großes Highlight. Zu hoch der Einsatz, zu klein der Gewinn.

 

27.02.20 12:38
1

85 Postings, 4390 Tage huescaIm Sommer 2019 8?...

... wegen ein paar nicht ausgelieferten Boeing Max und jetzt 8 in einer für das Geschäft weitaus bedrohlicheren Situation ? Die Relation stimmt nicht und ich steige noch nicht ein.  

27.02.20 12:45
1

2463 Postings, 3445 Tage lunimuc1@ Aktiensammler

Zum gestorbenen Pflegepersonal. Gibt es genaue Infos über die Leute? Wie alt, vielleicht selber vorerkrankt und dann weil sich nicht selber kuriert und weiter gearbeitet dann eben gestorben. Wenn Du hier mit ner Lungenentzündung weiter arbeiten gehst wird es Dir also ähnlich ergehen.

Also was soll diese ganze Hysterie???

Der Mensch ist und bleibt ein beklopptes Herdentier. Da kannste nur mit dem Kopf schütteln. Aber gut, jedem das seine...

Hier der Typ mit 49 in Deutschland. In der Presse KRITISCHER ZUSTAND!!!!! AHHHHH, aber das der schwere Vorerkrankung hat wurde nur ganz schnell beiläufig gesagt. Die Hauptfokus für RTL war kritischer Zustand. Verkauft sich besser... Ah da könnte ich doch glatt kotzen.

In diesem Sinne.  

27.02.20 12:51
2

623 Postings, 5138 Tage sudoEs geht doch darum

sein Depot etwas abzusichern und nicht nur TUI abzusichern.
Wenn meine Aktien 25% im Minus sind und mein Schein 10 % im Plus, dann hab ich doch eine Teilabsicherung.
Zu 100% absichern geht eh nicht.
Wenn die Aktien dann noch weiter fallen, habe ich immer noch die Option des Nachkaufs, bei gestiegenem Schein.
So ist meine Strategie und damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren.
 

27.02.20 13:00

294 Postings, 4281 Tage csmic@Ambanuit

ich glaube, du missverstehst den Sinn des Hedgens. Man nimmt nicht eine Aktie und verkauft sie dann leer. Das macht keinen Sinn und kostet Gebühren.
Man nimmt eine Aktie, die man für aussichtsreich hält und shortet etwas anderes. Bewegt sich der Markt nach unten, ist man gehedgt. Die Idee ist, dass die aussichtsreiche Aktie weniger fällt als die, die man geshortet hat - oder als zum Beipiel der breite Markt.
Aktuell könnte man sich zum Beispiel Pharma-Aktien anschauen. Ich persönlich halte Glaxosmithkline für den aussichtsreichsten börsennotierten Hersteller. Tourismus - TUI, LH usw - drängt sich mir aber gerade nicht auf. Jedenfalls nicht kurzfristig.
Das mag sich nächste Woche schon ändern, wenn sich die Spekulationen über Truvada, Tivicay oder Boceprevir als richtig erweisen und dann ggf. eine zeitlang vorbeugend diese HIV- Medikamente genommen werden. Macht das eine ganze Bevölkerung, dürfte der Ausbruch nicht nur unter Kontrolle sein, sondern das Virus eliminiert.  

Seite: 1 | ... | 263 | 264 |
| 266 | 267 | ... | 308   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11