Curevac-IPO, ein "lohnenswerter" Einstieg?

Seite 79 von 150
neuester Beitrag: 23.07.21 22:55
eröffnet am: 14.08.20 07:31 von: Scontovaluta Anzahl Beiträge: 3739
neuester Beitrag: 23.07.21 22:55 von: poet83 Leser gesamt: 730082
davon Heute: 224
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 76 | 77 | 78 |
| 80 | 81 | 82 | ... | 150   

06.05.21 11:39

927 Postings, 551 Tage poet83Kursziel 60 euro

Jetzt prügeln die Amis alles runter... Wahnsinn.  

06.05.21 11:41
2

150 Postings, 666 Tage Florida-PhilippAb 64?

Ab 64? schlage ich nochmal richtig zu.  

06.05.21 11:42

73 Postings, 335 Tage soho69Dann brauchen wir ...

irgendwann auch keine Patentanwälte mehr ! Alles darf legal kopiert werden und gefälscht! Es braucht also nie wieder ein Original? Hmmm... Kann mir das irgendwie nur schwer vorstellen.  

06.05.21 11:43
1

150 Postings, 666 Tage Florida-PhilippBiden kann eh

keinen zwingen seine Patente offen zu legen.  

06.05.21 11:45

150 Postings, 666 Tage Florida-PhilippDie Amis

kämpfen ja seit Jahren wegen Lizenz und Markenpiraterie mit China wegen unlizensierter Produkte.  

06.05.21 11:46
1

174 Postings, 96 Tage BoersenfreundPharmalobby nicht unterschätzen

Die Macht der Pharmakartelle nicht unterschätzen. Die klingeln gerade bei Flinten Uschi durch ...  

06.05.21 11:46
1

68292 Postings, 7940 Tage KickyHandelsbarrieren sowie Mangel an Rohstoffen

https://www.ariva.de/news/...isiert-us-signal-zu-patenten-auf-9451087
Problem seien vielmehr Handelsbarrieren sowie Mangel an Rohstoffen und Bestandteilen, die für die Herstellung der Impfstoffe nötig seien. Bei der Unterversorgung der ärmeren Länder könnten auch Regierungen reicher Länder in die Bresche springen und einen Teil der Impfdosen, die sie sich in bilateralen Verträgen gesichert haben, an ärmere Länder abgeben.
Gerade weil ihre Patente geschützt seien, hätten Impfstoffhersteller bereits mehr als 200 Technologietransfer-Abkommen abgeschlossen, um mit Partnern in ärmeren Ländern mehr Impfstoffe bereitstellen zu können. "Wir werden keine Mühe scheuen, um die Herstellung der Covid-19-Impfstoffe auszuweiten, denn niemand ist sicher, bis nicht alle sicher sind", teilte der Verband mit.  

06.05.21 11:50

150 Postings, 666 Tage Florida-Philipp#boersenfreund

ich denke Palmer hat keinerlei Rückhalt in der Bundespolitik und erst recht nicht in der EU.
Ich habe absolut nichts gegen ihn aber kommt aus einenm kleinen Nest in DE.
Das juckt keinen was er sagt.
Angie ist ein zahnloser Tiger und die Politik schon länger unfähig.

Es heißt einfach warten auf die EMA  

06.05.21 11:50

68292 Postings, 7940 Tage Kickyähnlich die EU

https://www.n-tv.de/politik/...ssetzung-sprechen-article22537058.html
Die USA haben ihrerseits ein Exportverbot für Corona-Impfstoffe verhängt. (und für die Ausfuhr wichtiger Rohstoffe)  

06.05.21 11:57
2

174 Postings, 96 Tage BoersenfreundKeine Panik, Uschi wirds richten

 
Angehängte Grafik:
leel.jpg
leel.jpg

06.05.21 11:59

150 Postings, 666 Tage Florida-PhilippWelche Aktie

Welche Firma stellt Rohstoffe für Impfungen denn her?
Die nächsten Monate sollten glänzend laufen.

Hat jemand ein paar WKN's dazu  

06.05.21 12:23

150 Postings, 666 Tage Florida-PhilippFinde nur Merck

Aber es wird deutlich mehr midcap Hersteller geben.
Sollte dies bei z.B Teva der Fall sein könnte der Kurs in den nächsten Monaten explodieren.

Aber zu Teva und Herstellung von medizinischen Rohstoffen finde ich gerade nichts.  

06.05.21 12:26
1

9233 Postings, 3094 Tage SternzeichenGrünenchef Habeck fordert Patent-Aussetzung

für Coronaimpfstoffe.

Weltweit herrscht Impfstoffmangel, die USA geben deshalb ihre Blockade gegen eine Aussetzung der Patente auf. Robert Habeck richtet einen deutlichen Appell an die Bundesregierung.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4962-8f16-eca013a1e8f4

Damit dürfte, wenn das so kommt um Curevac für die Zukunft sehr schlecht aussehen. Ohne gesicherte Patente werden die nie die Gewinnzone  erreichen!

Das wird dann wohl auch den Standort nicht nur in Tübingen schaden sondern alle deutsche Standorte wenn so was entwickeln wenn dann das patente von Politiker verschenkt werden.

Das lässt sich unendlich weiter stricken wenn erst einmal der erste Fall durchgezogen wurde.

Sternzeichen

 

06.05.21 12:44
3

179 Postings, 325 Tage SoIsses01Impfstoffmangel...

liegt nicht an den Patenten. Das sollte der Herr Habeck und die anderen superschlauen Politiker einfach mal im stillen Kämmerlein sich von Profis erklären lassen. Wenn man alle Produktionen der Hersteller die schon auf dem Markt sind und noch auf den Markt kommen inkl. der chinesischen Hersteller, dann haben alle genug Impfstoff. Das Problem sind "nur" die fehlenden Zutaten bzw. das Zutaten Exportbeschränkungen unterliegen z.B. in USA durch den patriot Act, etc.. Produktionsstätten gibt es genug bzw sind bereits kurz vor der Inbetriebnahme sonst könnten die Hersteller doch gar keine Zahlen rausgeben wieviel Impfstoff sie in den nächsten Monaten und Jahren ausliefern können.
Wenn der Patentschutz fällt, dann fällt er nicht in 4 Wochen, da die Firmen sich dagegen wehren werden und selbst wenn man die Gebrauchsanweisung inkl. Patent an einen Wald und Wiesenherstller geben würde, dann muß der erstmal die entsprechenden Ressourcen haben und auch die Maschinen dazu, etc.. Wir reden hier ja nicht über eine Aspirintablette herzustellen.....Unsere und auch die anderen Politiker machen uns noch weiter fertig mit ihren Schnellschüssen und der Wirtschaft schaden sie auch noch...aber das kennt man ja aus den letzten Monaten und Jahren. Dass der Hr. Habeck als Grünenpolitiker das fordert zeigt uns auch, was uns noch so blüht in Zukunft z.B. alle Straßen nur für Fahrad, nur noch ÖPNV, keine Autos mehr, etc. etc.. Wer soll das alles bezahlen. Klimaschutz muss auch finanziert werden duch uns Steuerzahler....Lieber Gott lass den Kelch an uns vorübergehen.......  

06.05.21 13:14
1

477 Postings, 268 Tage AliveNaja

Erstmal fordert das ja Biden. Habeck springt da jetzt mit auf, weil er einen Vorteil sieht. Ist aber alles nur Gelaber, solange Supply Chain von den Amis geblockt wird. Uschi hat das ja geschnallt und wird nun den Finger in die Wunde legen...  

06.05.21 13:43

179 Postings, 325 Tage SoIsses01Thema beim EU-Gipfel

Aufhebung von Impfstoff-Patentschutz wird Thema beim EU-Gipfel
11:47 Uhr: Die von den USA vorgeschlagene vorübergehende Aussetzung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe wird auch Thema beim EU-Gipfel in Porto am Wochenende. "Es gibt den Wunsch, darüber zu diskutieren", sagte ein EU-Vertreter am Donnerstag. Demnach steht ein Austausch der 27 Staats- und Regierungschefs dazu am Freitagabend auf dem Plan.Aus einigen EU-Mitgliedstaaten gebe es nun Signale, "auf der internationalen Szene aktiver zu sein, was den Austausch von Impfstoffen angeht", sagte der EU-Vertreter weiter. Er betonte aber auch, dass es weiterhin große Zweifel daran gebe, dass eine Aufhebung des Patentschutzes das beste Mittel für weltweites Impfen sei. "Man muss mit dem Kommunikationsaspekt einer solchen Ankündigung vorsichtig sein."
Die EU ist einer der wichtigsten Produktionsstandorte für Corona-Impfstoffe weltweit. Rund die Hälfte der Impfdosen aus EU-Produktion werden in den Rest der Welt exportiert. Die USA haben ihrerseits ein Exportverbot für Corona-Impfstoffe verhängt
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...lionen-impfungen-35777092

Solange das hier so ist helfen auch keine Patentaufhebungen. Wenn jeder so liefern würde wie die EU, dann gäbe es kein Problem. Die EU ist einer der wichtigsten Produktionsstandorte für Corona-Impfstoffe weltweit. Rund die Hälfte der Impfdosen aus EU-Produktion werden in den Rest der Welt exportiert. Die USA haben ihrerseits ein Exportverbot für Corona-Impfstoffe verhängt und das ist ja das eigentliche Problem und nicht das der Patente.  

06.05.21 14:14
1

8493 Postings, 2512 Tage Ebi52Überall wird Reklame

für Impfungen gemacht. Aber wie sehen die Aussichten für diese gehypten Pharmabuden aus, wenn die Impfstoffe auch in Länder gehen muss, die solche exorbitanten Preise nicht bezahlen können? Wenn die Bekämpfung der Pandemie in den Entwicklungsländern nicht gelingt, werden wir auch nicht aufatmen können!
Biden hat Recht!  

06.05.21 14:23
3

179 Postings, 325 Tage SoIsses01@ Ebi52

Dann soll der Biden doch seine Lager aufmachen und auch liefern, so wie es die EU macht. Das mit dem Preis für ärmere Länder kann man auch so regeln, dass man einen Hilfsfond einrichtet, wo dann die ärmeren Länder ihre Impfstoffe zum Selbstkostenpreis beziehen können. So läuft es doch mit anderen Medikamenten auch.
Die Aufhebung des Patentschutz hilft dabei nicht, denn soll deiner Meinung nach in z.B. Nigeria oder Mosambik eine Fabrik Curevac oder Biontech Impfstoff herstellen?? Wie soll das denn gehen, da gibt es ja nicht die Standards die man dafür benötigt und auch nicht die Firmen die das können. Und seöbst wenn, bis das dort geleistet werden könnte vergehen 2 Jahre und dann ist es zu spät, denn die Menschen dort benötigen jetzt den Impfstoff und nicht in 2 Jahren.  

06.05.21 14:25

24 Postings, 107 Tage Mike for everLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 20:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

06.05.21 14:46
1

123 Postings, 3474 Tage nahkaufdie Politiker

haben ein Talent dafür, gute Deutsche Firmen platt zu machen.  

06.05.21 15:06
1

24 Postings, 107 Tage Mike for everLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.05.21 20:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

06.05.21 15:07

121 Postings, 101 Tage SQ123Was meint Ihr?

An sich müsste doch erst mal wieder die Aufhebung der Patentrechte vom Tisch sein, oder zumindest eine  Einigung erreicht sein, bevor hier hier "CureVac" die Zulassung bekommt oder?
Sonst wird dies eine Menge Einfluss auf den Aktienwert haben bzw. die Zulassung gar verpuffen.  

06.05.21 15:10

174 Postings, 96 Tage BoersenfreundIch bin wieder raus ...

Zu hohe politische Risiken.  

06.05.21 15:15
1

179 Postings, 325 Tage SoIsses01Komisch.......

... die Pharmafirmen verdienen seit Jahrzehnten Milliarden jedes Jahr und auf einmal soll das unethisch sein nur wegen Corona und das die daran was verdienen wollen. Wer hat es denn geschafft in 1 Jahr ein Impfstoff zu entwickeln, schneller als jemals ein Impfstoff auf den Markt kam? die Firmen, die jetzt ihre Kosten wieder reinholen wollen. Auf einmal soll das alles falsch sein und die Firmen dafür an die Kette gelegt werden. So läuft das eben in der Branche und das ist auch gut so. wenn der Staat sich zuviel einmischt, dann funktioniert es nicht und das sollten wir einfach mal begreifen.
Komisch, kein Staat der Welt macht Druck, dass endlich mal ein Mittel gegen Malaria erfunden wird, obwohl das weit aus mehr Tote auf der Erde jedes Jahr fordert wie Corona. Also wenn dann müßte das so geregelt werden, für alle Medikamente und nicht nur für Coronavakzin.    

06.05.21 15:19

121 Postings, 101 Tage SQ123UN begrüßen US-Vorstoß zu Patentschutzes

bei Corona-Impfstoffen  06.05.2021 14:54:22
NEW YORK (dpa-AFX) - UN-Generalsekretär António Guterres hat den US-Vorstoß zur Aufweichung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe begrüßt. "Es eröffnet Impfstoffherstellern die Möglichkeit, das Wissen und die Technologie zu teilen, um den effektiven Ausbau örtlich hergestellter Impfstoffe zu ermöglichen", teilten die Vereinten Nationen am Donnerstag in New York mit. Es müsse dabei sichergestellt werden, dass den Ländern alle notwendigen Materialien zur Herstellung von Vakzinen zur Verfügung stünden. "Wir sind uns alle einig: Keiner von uns wird vor dem Virus sicher sein, bis wir alle sicher sind."
Die USA hatten ihren Widerstand gegen die Patentaufweichung am Mittwoch aufgegeben. Die USA stünden hinter dem Schutz geistigen Eigentums, die Pandemie sei aber eine globale Krise, die außerordentliche Schritte erfordere, sagte die US-Handelsbeauftragte Katherine Tai. Auch die EU, die Schweiz und andere Länder mit größerer Pharmaindustrie waren bislang gegen die Aufhebung des Patentschutzes. In Genf streiten Mitglieder der Welthandelsorganisation (WTO) seit Wochen über das Thema. Am Donnerstag standen weitere Beratungen an./scb/DP/mis
Quelle: ing  

Seite: 1 | ... | 76 | 77 | 78 |
| 80 | 81 | 82 | ... | 150   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln