finanzen.net

Gazprom 903276

Seite 1 von 1732
neuester Beitrag: 13.11.19 11:10
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 43276
neuester Beitrag: 13.11.19 11:10 von: Lucky79 Leser gesamt: 8973330
davon Heute: 1735
bewertet mit 109 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1730 | 1731 | 1732 | 1732   

09.12.07 12:08
109

981 Postings, 4882 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1730 | 1731 | 1732 | 1732   
43250 Postings ausgeblendet.

12.11.19 18:18

182 Postings, 1659 Tage andi007witzig

Kaum ruft der raider wieder die 8 Euro in die Welt hinaus, dann fällt der Kurs ins bodenlose, einfach nur ein geiler Typ.  

12.11.19 18:45
1

1649 Postings, 3018 Tage xraiGaspreis

so groß scheint die Angst vor Gasknappheit nicht zu sein,
der europäische Gaspreis fällt und fällt, leider, aber irgendwann kommt auch hier die Trendwende...

https://www.theice.com/products/27996665/...rketId=1660909&span=2  

12.11.19 18:55

83 Postings, 16 Tage tseo2stoploss lawine wars nicht,

das geht wiel schneller bergab dann.  

Sieht eher nach Gewinnmitnahmen aus,  oder jemand möchte noc ein paar Aktionäreen  ihre Anteile günstiger abkaufen  ;)

Schwierige Entscheidung jetzt.  Kann morgen ncoch weiter runter gehen,  oder wieder hoch....oder noch höher.



am 28 November   wird ja   was zur dividende   usw.  beschlossen.    Da kanns nochmal richtig krachen.
 

12.11.19 18:59
1

381 Postings, 1720 Tage SV34Hoffe auf die 7

Bei 7 EUR verdoppel ich meinen Bestand. Rechne damit das man mit den Q3 Zahlen bzw. spätestens zum 28.11 dann weiter nach oben läuft.

Es stehen in nächster Zeit einfach zu viele positive Theman an als das man nochmal zu weit nach unten laufen könnte..  

12.11.19 19:06

83 Postings, 16 Tage tseo2schätze

das dreht   über 7,10  wieder   nach oben.

Morgen früh nochmal kurz runter ,  und dann ab mittag wieder hoch.

Leider bin ich mir aber auch nur zu 80%  sicher.....  

12.11.19 19:07

330 Postings, 6579 Tage gandalf012@ sv34 Amen :)

Schöne Zusammenfassung der aktuellen Sachlage. Ich bin auch guter Dinge sobald der Macd wieder im normalen Terrain ist und oder die 38 oder 50 Tage Linie getestet wird.  

12.11.19 19:08

6412 Postings, 1146 Tage raider7Hi andy007

Dann kannste billig einsteigen

Ich werde bei der 7 nachkaufen versuchen..!?

Das dürfte dann die wende bringen. Grins  

12.11.19 19:33

22 Postings, 81 Tage stksat|229206902Wissen Insider mehr!?

Der Kursrückgang könnte darauf hindeuten, dass Insider wissen, dass Gazprom die bisherige Ausschüttungsquote erstmal beibehält.
Aber mir ist das gleich. Ich gebe keine einzige ADR her und kaufe nach.  

12.11.19 20:10

355 Postings, 2469 Tage gibbywestgermanySchaut euch mal den Bericht auf Energie.de an

Auswirkungen von Nordstream 2 auf die Gaspreise in Europa.  

12.11.19 20:34
1

122 Postings, 441 Tage DocMaxiFritzimmer etwas Neues,Positives

RUSSISCHE NACHRICHTENAGENTUR
TASS
9. NOVEMBER, 22:47
Gazprom Neft wird erstes Industrieunternehmen in der AI-Allianz
Der Vorstandsvorsitzende von Gazprom Neft, Alexander Dyukov, stellte fest, dass die Entwicklung und proaktive Anwendung von Technologien der künstlichen Intelligenz zu den aktuellen Aufgaben der russischen Wirtschaft gehört und die Allianz zu einem effizienten Werkzeug für ihre Lösung werden kann

MOSKAU, 10. November. Russische Technologieunternehmen haben eine Vereinbarung zur Gründung einer Allianz für die Entwicklung künstlicher Intelligenz (AI-Russia Alliance) im Rahmen des Forums Artificial Intelligence Journey unterzeichnet. Ihre Mitglieder werden Gazprom Neft, der einzige Vertreter der Branche, sowie die Internet-Majors Yandex und Mail.ru Group, die Sberbank, der Mobilfunkbetreiber MTS und der russische Direktinvestitionsfonds sein.

Führende Positionen auf den globalen Märkten im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) zu erreichen, wurde zum Ziel der Bündnismitglieder erklärt. Die Unternehmen planen, die Einführung von KI-Technologien zu vereinfachen, und werden bei der Entwicklung der Regulierungsgrundlage für den pilotlosen Verkehr zusammenarbeiten. Die zweifache Verkürzung der Entwicklungszeit von Ölfeldern kann zu den Auswirkungen der Zusammenarbeit zählen und einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der russischen Wirtschaft leisten.

"Die Entwicklung und proaktive Anwendung von Technologien für künstliche Intelligenz gehört zu den aktuellen Aufgaben der russischen Wirtschaft. Die Allianz kann zu einem effizienten Werkzeug für ihre Lösung werden. Sie vereint Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die bereits über Kompetenzen im Bereich der künstlichen Intelligenz verfügen. Wie wir erwarten Dies wird einen synergetischen Effekt bieten und neue Möglichkeiten für die Entwicklung dieser Technologie in unserem Land eröffnen, sagte der Vorstandsvorsitzende von Gazprom Neft Alexander Dyukov.

Künstliche Intelligenz in der Ölindustrie
Auf dem Forum Artificial Intelligence Journey stellte Gazprom Neft seine Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz vor. Das Unternehmen hat durch die Einführung seines kognitiven Systems für die Ölsuche bereits einen zusätzlichen Produktionszufluss auf einem Feld in Yamal erzielt. Die Entwicklung wird in der nächsten Phase auf Feldern in der Region Noyabrsky eingesetzt, deren Potenzial auf 3 Mio. Barrel Öl geschätzt wird. Versteckte Ölreserven konnten mit herkömmlichen Methoden nicht früher gefunden werden. Ihre Erforschung ist nur dank der Anwendung von Technologien der künstlichen Intelligenz möglich geworden.

Gazprom Neft plant, den Zeitraum für den Bezug des ersten Öls aus den Feldern um das Doppelte zu verkürzen und die Umsetzung großer Produktionsprojekte bis 2030 um 40% zu beschleunigen.  

13.11.19 08:44

1773 Postings, 825 Tage Ghul13Heute

kommt die Wende, spätestens ab Mittag wird es grün! 3 rote Tage in Folge sind mehr als genug.  

13.11.19 09:15

355 Postings, 2469 Tage gibbywestgermanyKann man so nicht sagen, Ghul

Die lassen beim RTS auch etwas die Luft raus. Vom 01.10. bis zum 05.11. von 1300 auf 1485.
Jetzt wieder 1445. Ein bisschen Luft nach unten wäre da noch.  

13.11.19 09:20

4931 Postings, 985 Tage USBDriverNeue strategische Ausrichtung 1 Jahresverträge ESP

Gazprom Export Intends To Offer Longer Gas Contracts Via Online Platform

MOSCOW (UrduPoint News / Sputnik - 12th November, 2019) Russia's Gazprom Export intends to offer longer delivery options via its electronic sales platform, from one season, to one Calendar year or one gas year, Deputy Chairman of the Gazprom Management Committee, Director General of Gazprom Export Elena Burmistrova said Tuesday.


"Our new dynamic trading tool, the Electronic Sales Platform, is proving to be an effective instrument and is showing good results.

https://www.urdupoint.com/en/business/...er-longer-gas-co-760051.html

 

13.11.19 09:58

35399 Postings, 1997 Tage Lucky79#43264 alle Staaten nehmen Russengas...

nur die Ukraine sträubt sich noch...

Wohl aus ideologischer Überzogenheit nimmt man das Frieren
der Bevölkerung in kauf...

Oder schenkt ihnen der Ami LNG ...?

Kaufen könnten sie es eh nicht.. :-(

Jedoch wären da die Milliarden aus dem möglichen Urteil gegen Gazprom eine
willkommene Einnahmequelle...

 

13.11.19 10:31

25 Postings, 758 Tage SmartfanOh Gott

was ist mit unserer Perle los?  

13.11.19 10:33

4931 Postings, 985 Tage USBDriverGanz ruhig bleiben Gazprom wächst im Osten

Im Westen erfüllt Gazprom seine Verträge durch NS1, Jamal und die Türkstream Pipelines.

Die Firma wächst. Sie wird mehr wert. Bei KGV 10 wäre der Wert ?18.

 

13.11.19 10:34

83 Postings, 16 Tage tseo2Die konsolidierung

ist erstmal nicht schädlich.  Jedenfalls wenns nicht zu weit zurückgeht.


Und die Milliardenklage für die Ukraine   ---  Das versickert dort ortsüblich in dubiosen Kanälen,  und die Ukraine steht danach ohne biliges Gas da.

Das wird noch interessant.   Ist aber mittel-  und langfristig   für den Kurs der Aktie fast egal.  

13.11.19 10:42

6412 Postings, 1146 Tage raider7Dieser abgang könnte

Mit den 3Q 2019 Zahlen zusammen hängen die heute kommen.!?

Investoren rechnen sicherlich mit schlechten Zahlen.!?

Aber was sollst,

bei 7 habe ich eine Kauforder reingesetzt.

 

13.11.19 10:49

1649 Postings, 3018 Tage xraiQuartalszahlen

dachte die kommen Samstag ?  

13.11.19 10:51
1

325 Postings, 915 Tage tricky_70Zahlen kommen morgen am 14.11

Die zehn reichsten Unternehmen Russlands haben Ende 2018 rund 3,4 Billionen Rubel angehäuft. Dies geht aus dem von Rosstat und den Unternehmen selbst veröffentlichten Jahresabschluss hervor.
Das Rating der zehn reichsten russischen Unternehmen wurde von RBC erstellt. Der Eigentümer der größten Geldreserven unter den nichtfinanziellen Unternehmen war Gazprom mit 849,4 Milliarden Rubel. Es ist bekannt, dass im Laufe des Jahres ihre Menge um 2% von 869 Milliarden Rubel gesunken ist. Hinter ihm steht Rosneft (832 Milliarden Rubel). Im Laufe des Jahres stiegen die Aktien dieses Unternehmens um das 2,6-fache, dh um mehr als 500 Milliarden Rubel. Dieser Indikator ist ein Rekord für das Bargeldwachstum im Jahr 2018 bei allen Unternehmen.
Im Ranking der nichtfinanziellen Unternehmen folgen Lukoil (492,7 Milliarden Rubel), Surgutneftegas (260,3 Milliarden Rubel), Gazprom Neft (247,6 Milliarden Rubel) und Russian Post (203,5 Milliarden Rubel). ) Wenn jedoch Banken in die Liste der Unternehmen aufgenommen werden, sind die ersten drei im Rating Sberbank (2,33 Billionen Rubel), Gazprombank (1 Billion Rubel) und VTB (929,3 Milliarden Rubel). Unter Berücksichtigung der Daten von Kreditinstituten belaufen sich die zehn größten Anhäufungen auf etwa 7,5 Billionen Rubel.
https://m.ura.news/news/1052407000  

13.11.19 10:52
1

35399 Postings, 1997 Tage Lucky79#43270 warum sollten die Zahlen schlecht sein...?

allenfalls rechnet man wegen NS2 mit leichter Eintrübung...

Lasst Euch gesagt sein...
vergleicht die Gesamtkosten von NS2 mit dem Jahresumsatz von Gazprom...

dann werdet Ihr merken, dass das so ist, als ob unsereins Eine Klopapierrolle
mehr oder weniger kaufen musss....  ;-)


 

13.11.19 10:54
1

4931 Postings, 985 Tage USBDriverLeute es gibt immer Gründe und eine Basis

Die Basis ist hier stabil auf das Jahr gesehen, ein Gewinn von 21 Milliarden versteilt auf die Aktien.

Gründe für auf- und abfallende Kursbewegungen kann alles sein. Wichtig ist das die Basis stabil ist und wächst. Hier gibt es keine Krise oder Panik.

Die Sache mit der Ukraine wird noch Monate dauern. Bis die Ukraine oder Naftogaz aufgibt.

Das amerikanische Gaz wird von Gazprom-Schiffen nach Europa geliefert. Gazprom verdient so noch mehr als am Gas selbst.  

13.11.19 10:59

6412 Postings, 1146 Tage raider7Tricky _70 hat recht

Am 14 kommen die 3Q zahlen

Hoffe dass ich meinen nachkauf bei 7 bekomme..

Denke mir aber dass es vor der 7 wieder nach oben geht

Denn grössere Order a 5000 sorgen bei Gazprom immer für die wende.!?  

13.11.19 11:10

35399 Postings, 1997 Tage Lucky79#43274 Ukraine u. Aufgeben...?

Nein, das werden sie nicht.

Mann muss den Ukrainern helfen, eine Lösung zu finden,
dass sie ihr Gesicht wahren können...

Bitte beachten, die USA haben nicht unerheblich in den "Regimechange" in der Ukraine investiert...
So einfach aufgeben... nein.

Die Krim wird auch noch ein Thema...

Denke, Russland wird Sewastopol verlegen...  ;-)

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1730 | 1731 | 1732 | 1732   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
LEONI AG540888
BASFBASF11