finanzen.net

ADO Properties S.A.

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 02.04.20 00:40
eröffnet am: 23.07.15 09:32 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 496
neuester Beitrag: 02.04.20 00:40 von: Provinzberlin. Leser gesamt: 49253
davon Heute: 36
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20   

23.07.15 09:32
3

Clubmitglied, 27608 Postings, 5514 Tage BackhandSmashADO Properties S.A.

Wohnungsfirma ADO macht Börsengang perfekt: Erfolg im zweiten Anlauf:


Bookbuilding-Spanne
20,00? - 25,00?

Emissionspreis
20,00



 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20   
470 Postings ausgeblendet.

17.02.20 19:06
1

77 Postings, 410 Tage IPAtester@Equity Investor

Die Aktienanzahl des Bezugsrechtsangebots ist auf Seite 138 zumindest "pro forma" angegeben in Kapitel (13).
 

18.02.20 10:02
1

1591 Postings, 312 Tage immo2019ado hat sich endlich mal gemeldet

18.02.20 13:12

451 Postings, 2272 Tage nörglerUeberlege hin und her!

Ob ich Vonovia in Ado tauschen soll.
Ado ist zumindest für mich eine
Blackbox geworden.
Vonovia ist aber meiner Meinung nach mittlerweile nicht mehr billig.
Ado andererseits sieht sehr billig aus. Oder nur ein Trugschluss?
Wenn die 55 Cent Div. von Ado, wie hier im Forum kolportiert werden, stimmen dann wäre es schon reizvoll.  

18.02.20 13:49

1591 Postings, 312 Tage immo2019ado dividende ist mind. 0,75

billig ist vonovia nicht mehr aber wenn man sicher schlafen will und einem 10% im Jahr genügen sollte man dabeibleiben

ende 2021 sehe ich bei Vonovia ?70 auf der Uhr

bin ja auch bei Ado fett dabei und das ist wirklich eine Blackbox daher der saftige Abschlag zum nav  

18.02.20 14:09

451 Postings, 2272 Tage nörgler@immo2019

Bist du eigentlich noch bei der DW drinnen?  

18.02.20 14:19

1591 Postings, 312 Tage immo2019ne bei 36,70 raus

18.02.20 14:23

451 Postings, 2272 Tage nörglerIch bin bei

35,50 raus und überlege ob ich nicht wieder reingehen soll.
 

18.02.20 22:21

139 Postings, 1576 Tage derschwatteWieder rein natürlich

Ado steigt auf 34-35 ? kurzfristig.
Hast ja heute gesehen. Keiner will mehr abgeben.  

19.02.20 11:08

1591 Postings, 312 Tage immo2019bei ado kommen langsam die Käufer zurück

19.02.20 13:51

161 Postings, 2422 Tage Lao-TseZeit wird es aber auch ;)

Haben uns lange genug gequält.  

24.02.20 22:40

139 Postings, 1576 Tage derschwatteUnd nochmal nachgelegt

Ich füll mir die Taschen mit ADO
Danke an die Verkäufer!
 

25.02.20 15:59

243 Postings, 2072 Tage Equity InvestorAdlerübernahhme

Adler wird im Zuge der Übernahme bereits morgen nach Handelsschluss den Sdax verlassen.
Interessant finde ich die Begründung der deutschen Börse:

"[..]Durch die Übernahme von Adler fällt dessen Streubesitz unter zehn Prozent"

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...l-estate-im-sdax-8549897

 

26.02.20 01:54

38 Postings, 561 Tage PachrEbenfalls

Finde ich ebenfalls sehr interessant. Wenn über 90% umtauschen, dürfte das beflügeln.
Dass die Börse das einfach mal so raushaut, ohne Adhoc vom UN vorher, finde ich mehr als fahrlässig, kann auch kaum glauben, dass dies derzeit korrekt ist. Aber Schadensersatz in D bzgl. Börse und Fehlverhalten, da sucht man quasi sowieso vergebens.
Da lob ich doch die kleinen Versuche der SEC  

29.02.20 13:12

243 Postings, 2072 Tage Equity InvestorMeldung

Ja genau das ist auch mein eigentlicher Punkt.

Wenn eine Institution wie die Deutsche Börse eine gewichtige Entscheidung wie die Indexzusammenstellung fällt und das Hauptkriterium bei ARE wohl der Freefloat ist, dann sollte diese <10% Freefloat-Quelle auf die sich die Dt. Börse stützt hoffentlich belastbar sein....bezweifel, dass die sich da einfach was ausdenken :D
Gleichzeitig ist vom Unternehmen aber offiziell nur bekannt (und die Relevanz von Ad-hoc-Pflichten sollte jedem Firmenlenker spätestens seit dem Dieselskandal bekannt sein), dass 52% der Aktionäre das Angebot (sogar mit ein paar Vorbehalten) angenommen haben, sowie weitere ~20% wo nicht ganz klar ist ob die wirklich eingereicht wurden, bzw. es wird klar auch auf mögliche Doppelzählung verwiesen. Von den >90% einreichung sind beide Zahlen meilenweit entfernt...
 

05.03.20 12:20

901 Postings, 3379 Tage MenschleinWas hat Ado denn mit einem Virusausbruch zu tun?

Den Kursverlauf kann doch keiner mehr nachvollziehen. Stirbt jetzt die deutsche Bevölkerung zur Hälfte aus und deshalb wird mit Mietausfällen gerechnet?  

05.03.20 17:02
2

77 Postings, 410 Tage IPAtesterUebernahmeangebot Adler zu etwa 69%

angenommen (laut Bundesanzeiger Meldung von heute). Da fehlt also noch etwas. Frist geht noch bis morgen (6.3.) wenn nicht verlaengert wird.
 

09.03.20 11:57
1

243 Postings, 2072 Tage Equity InvestorÜbernahme geglückt

Die Gesamtzahl der ADLER Aktien, für die das Übernahmeangebot bis zum Meldestichtag angenommen worden ist, zuzüglich der auf den Erwerb von ADLER Aktien bezogenen Instrumente im Sinne des § 38 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG, die von der Bieterin zum Meldestichtag unmittelbar gehalten wurden, zuzüglich der ADLER Aktien, welche die ADLER als mit der Bieterin gemeinsam handelnde Person im Sinne des § 2 Abs. 5 Satz 1 WpÜG bereits als eigene Aktien hielt, beläuft sich somit auf insgesamt 54.414.128 ADLER Aktien. Dies entspricht einem Anteil von ca. 75,34 % des zum Meldestichtag bestehenden Grundkapitals in Höhe von EUR 72.229.511

ADO erreicht Kontrollmehrheit bei Adler, Damit steht dem Gewinnabführungsvertrag theoretisch nichts mehr im Wege...

 

11.03.20 08:51

77 Postings, 410 Tage IPAtesterNun ja, Uebernahme geglueckt ?

Kontrollmehrheit ist doch schon bei 30% erreicht, wenn mich mein Wissen nicht truegt. Zum Squeeze-Out braucht man 95%, also kann man doch eher davon ausgehen das zur Vollstreckung des Mergers ein weiteres (besseres?) Angebot an die Adler Aktionaere erfolgen muss. Was bedeutet das Ado fuer Adler noch mehr blechen muss. Und das trotz des Gewinnabfuehrungsvertrages. Oder denke ich hier falsch ? Weiss nicht genau ob das so richtig ist. Ist nur meine beschraenkte Sicht  

11.03.20 13:26

243 Postings, 2072 Tage Equity Investor@IPATESTER

Soweit ich weiß, benötigt man für das Squeez-out >90% der Stimmrechte (vgl. z.B. die Comdirect-Übernahme durch Commerzbank),  aber ich glaube ein kompletter Squeez-out ist (vorläufig) gar nicht angestrebt. Evtl. in 2-3 Jahren. Stimme dir vollkommen zu, wenn wie aktuell absehbar nur ca 75-85% der Aktionäre (inkl. Treasury shares) ihre Aktien andienen ist der Squeez out vermutlich auch einfach zu teuer.
(ADO will ja auch noch Consus übernehmen)
Für einen Gewinnabführungsvertrag reicht eine Mehrheit von 75% auf der HV, sprich nachdem ADO schon 76% aller Stimmen hat und gleichzeitig nicht alle Aktionäre auf der HV sein werden, ist das eine sichere Sache.
Auch die Pflichtdividende die dafür zu zahlen ist, wird glaub ich recht gering ausfallen. Adler hat erst einmal in den letzten 10 Jahren eine 0,04€ Pflichtdividende gezahlt und ist hoch verschuldet. Ich glaube da kann man seriöse Gutachter auftreiben, die eine entsprechend niedrige Pflichtdividende errechnen können. Dies ist eher ein Downsiderisk für die Adler-Aktie...Sicher wird gegen eine zu niedrige Pflichtdividende geklagt werden, aber dieses Urteil wird in ein paar Jahren gefällt werden. Davor wirds mit dem Aktienkurs eher nicht nach oben gehen.

 

13.03.20 08:41

77 Postings, 410 Tage IPAtesterBerliner Mietendeckel im Landgericht gescheitert

sollte ja eigentlich den Kurs befluegeln. Und der NAV pro Aktie liegt immer noch im Bereich 50+ Euro denke ich. Nur Consus ist nach wie vor schwierig einzuschaetzen. aber im Prinzip sind das zur Zeit gute Einstiegspreise. Gilt aber auch fuer viele Aktien derzeit.

Denke Ado kommt mit dem Markt zurueck aber nach oben erst wenn der Merger geklaert wurde.  

18.03.20 19:42
1

1 Posting, 20 Tage Butch2706Was haltet ihr davon?

Es ist zwar nur die BILD, aber was haltet ihr davon. Höre davon gerade zum 1. Mal und bin verunsichert:
bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/der-immobilien-pleitegeier-cev­det-caner-kehrt-zurueck-69214780.bild.html

Sollten heute nicht auch die Q4 Zahlen kommen?  

20.03.20 13:44

38 Postings, 561 Tage PachrDanke für den Artikel

Zahlen bei beiden Firman am 31.3.  

25.03.20 11:28

1788 Postings, 815 Tage HonigblumeAdo gibt freiwilliges Angebot an Westgrund ab.

Adler besitzt bereits 94,90% an Westgrund.  

29.03.20 16:34

243 Postings, 2072 Tage Equity InvestorWestgrundanteil


Adler besitzt bereits 94,90% an Westgrund.  


Um es genau zu sagen besitzen sie bereits 96,86% an Westgrund.

Lediglich 3,1% sind noch im Streubesitz. 

Adler besitzt bereits 94,90% an Westgrund.  
 

02.04.20 00:40

223 Postings, 411 Tage ProvinzberlinerLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.04.20 15:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403