AfD-Politker zu Besuch in Syrien

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 07.04.18 13:17
eröffnet am: 06.03.18 15:06 von: n1608 Anzahl Beiträge: 60
neuester Beitrag: 07.04.18 13:17 von: Grinch Leser gesamt: 6982
davon Heute: 1
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

06.03.18 15:06
15

4927 Postings, 8000 Tage n1608AfD-Politker zu Besuch in Syrien

Ziel des Besuches mehrerer AfD-Politiker ist es, sich vor Ort ausführlich über die Situation in Syrien und die Wiederaufbauarbeiten in den von den Terroristen befreiten Gebieten zu erkundigen und zu eruieren, wie Syrer in Ihre Heimat zurück kehren können. So trafen Sie unter anderem den syrischen Großmufti Ahmed Hassun, der Syrer in Deutschland zur Rückkehr aufgerufen habe.

Es ist schon erstaunlich, dass dafür AfD-Politiker nötig sind. Wäre es nicht an der Zeit, dass sich auch Politiker etablierten Parteien auf den Weg und vor Ort ein Bild der Lage machen? Erklärtes Ziel auch der etablierten Parteien ist es doch gerade, dass subsidär Geschützte schnellstmöglich in ihre Heimat zurück kehren können. Aber stattdessen wird die Reise als Zynismus und Heuchelei abgetan und so getan, als wenn fast alle syrischen Flüchtlinge Assad-Gegner seien. Wenn dem so ist, warum sind sie dann nur subsidär geschützt?



http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-03/...en-baschar-al-assad  
Seite: 1 | 2 | 3  
34 Postings ausgeblendet.

07.03.18 11:20
3

4927 Postings, 8000 Tage n1608Widerlich, skrupellos und ekelhaft

sind nun also die Ausdrücke unserer etablierten Politiker. Ich darf an dieser Stelle noch einmal auf mein posting #6 verweisen. Mit den Mullahs im Iran den Atomdeal zu verhandeln wurde von den gleichen Politkern als völlig opportun angesehen und später gefeiert. Es bleibt dabei, die Welt und auch unsere so hochmoralischen Politiker werden erleben, wie die syrische Nachkriegsordnung mit Giftgasmördern und Schlächtern verhandelt wird. Die Alternative wird ein weiteres Gemetzel auf unabsehbare Zeit bedeuten.

Trotzdem haben unsere Politiker die Pflicht mit allen Mitteln für die Rückführung von Flüchtlingen zu sorgen, die keine anerkannten Asylbewerber sind und dass sind nun mal die meisten. Wenn Ihnen Syrien noch zu heikel ist, was ich verstehen kann, sollen Sie doch mit den Maghrebstaaten und westafrikanischen Ländern wie Ghana oder Nigeria anfangen. Wäre ein schöner Anfang. Aber was ist bisher passiert? Nichts!  

07.03.18 11:41
4

14559 Postings, 5581 Tage Nurmalso#36 Es ist völlig legitim,

wenn sich Abgeordnete ein eigenes Bild vor Ort verschaffen. Der Schaum vor dem Mund einiger CDU- und SPD-Aparatschiks spricht Bände.  

07.03.18 11:50
8

53176 Postings, 4041 Tage boersalinoMan lässt sich nicht gern zeigen, wie Außenpolitik

gemacht werden sollte.
Lernresistenz als Kanzlermotto:

?Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssten.?

https://www.merkur.de/politik/...ibt-alles-beim-alten-zr-8726007.html  

07.03.18 11:57

54593 Postings, 2743 Tage Lucky79Der Muffti...

drohte den Ländern, die es wagen, den souveränen syrischen Staat anzugreifen.

Er hat nichts dagegen, dass diese sunnitischen Extremisten vom IS bekämpft werden.
Wobei ich auch den Standpunkt vertrete, dass die ohne UN Mandat in Syrien tätigen
ausländischen Truppen keinesfalls Assads Armee oder syrische Ziele angreifen sollten.
Ansonsten wäre das als Angriff auf Syrien zu werten.... oder für die einfacher gestrickten...
nenn ich es auch "KRIEG gegen SYRIEN"...
 

07.03.18 12:23
4

14559 Postings, 5581 Tage Nurmalso#39 Ist ja gar keine Frage, dass Amis und Türken

völkerrechtswidrig in Syrien sind. Aber diese Kriegsverbrecher sind die guten Kriegsverbrecher und dürfen das selbstverständlich aus westlicher Sicht. Und der Westen, das sind ja die Guten. Immer!  

07.03.18 13:07
3

11121 Postings, 4453 Tage bashpusher999Um zum Ausgangsthema zurückzukommen..

Dass die AFDler privat in Syrien sind, hängt damit zusammen, dass sie kein Mandat des Bundestages haben und dementsprechend auch die Kosten selbst tragen müssen. Ich finde es bemerkenswert, wenn Abgeordnete sich ein Bild der Lage über Dinge machen, die demnächst zur Entscheidung anstehen. Sogar Frau Dr. Kanzler herself hat ja auch mal betont, dass der Aufenthalt der Kriegsflüchtlinge aus Syrien nur ein vorübergehender sein kann. Da liegt es doch nahe, sich von denjenigen Gebieten ein Bild zu machen, in denen die Regierungsgewalt wieder hergestellt ist. Nur diese kämen ja als Ort der Zurückschaffung in Frage. Dass man die Leute nicht in ein Kampfgebiet abschieben kann, sollte für jeden selbstverständlich sein. Auch in Afghanistan gibt es ja "befriedete" Gebiete, in die Leute abgeschoben werden.

Was gibt es also für Gründe, die gegen den Besuch der AfD-Delegation sprechen? Abgesehen von dem bei einigen Zeitgenossen fast schon neurotischen Zwang zum AfD-Bashing fallen mir keine ein. Den üblichen Verdächtigen hier fallen als Gegenargumente ja offensichtlich auch nur Artikel über Pegida und einen Jammerossi ein.

 
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

07.03.18 13:22

54593 Postings, 2743 Tage Lucky79#33 Du wirst auch beobachtet...

und passiert was...?
 

07.03.18 16:20
3

9144 Postings, 4597 Tage MulticultiNa,den Nazis

der Gruppe Freital hat die Justiz endlich mal in die Eier getreten,4-6 Jahre Haft
ob die Zonis und die AfD jetzt noch wütender werden????  

07.03.18 17:07

6969 Postings, 1601 Tage Val Venisaber aber

die AfD hat doch nichts mit SOLCHEN Leuten zu tun!  

07.03.18 18:00
1

46771 Postings, 5051 Tage RubensrembrandtDie "Rebellen", für die sich unsere

Bundeskanzlerin ja so außerordentlich einsetzt und deren Propaganda in den deutschen
Medien als Nachrichten gesendet werden, bestehen außerhalb der kurdischen Gebiete "fast ausschließlich aus Dschihadisten"
(Michael Lüders, Die den Sturm ernten, S. 160).
Und die Kurden haben Assad um Hilfe gegen die Türken gebeten.  

07.03.18 18:18
2

46771 Postings, 5051 Tage RubensrembrandtAssad ist zwar ein brutaler Dikator,

aber das sind alle Regierungschefs in der Region. Solange keine Umsturzanstrengungen
unternommen werden, hat Assad die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen und unter-
schiedlichen Religionszugehörigkeiten auch in Ruhe gelassen. Krieg herrscht nur deswegen,
weil Allierte (u. a. auch Merkel) völkerrechtswidrig die sog. "Rebellen" zum Sturz von Assad
unterstützt haben. Dabei geht es in Wirklichkeit um geostrategische Interessen und die
geographische Durchsetzung einer westlichen Pipeline durch das Gebiet Syriens, die Assad ablehnt. Die Zustimmung zu Assad ist in syr. Bevölk. mind. ebenso hoch wie in Deutschland zu
Merkel. Denn die Alternativen sind noch furchterregender. Wenn die sog. Rebellen, die
zum überwiegenden Teil der Al-Nusra-Front (Al-quaida-Ableger) angehören, die Herrschaft
übernähmen, dann müssten Andersgläubige damit rechnen, vor laufender Kamera geköpft
zu werden.  

07.03.18 18:30
1

56601 Postings, 5245 Tage heavymax._cooltrad.ja, Recht hat er der Assad.. @Rubens

Terroristen im Land geht ja gar nicht, selbst Erdogan lässt sich dies nicht gefallen!
.. eine Frau Merkel regiert auch jahrelang am eigenen Volk vorbei, da sind ja nur noch "wenige Unterschiede" zu diesen Despoten erkennbar.
Assad ist legaletr, demokratisch gewählter Präsident, gleichsam in einer Reihe mit Putin, Erdogan, oder gar Trump..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

07.03.18 18:31

56601 Postings, 5245 Tage heavymax._cooltrad.verkauf ein -t- wie teufel

lol
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

07.03.18 18:32
3

46771 Postings, 5051 Tage RubensrembrandtUrsache des Syrien-Krieges

Nach FAZ ist das der Grund für den Krieg in Syrien:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/...agedArticle=true#pageIndex_3

Mehrere, seit längerem geplante, für den Westen wichtige Öl- und Gaspipelines stehen auf dem Spiel, die Saudi-Arabien und Qatar mit dem östlichen Mittelmeerraum und der Türkei verbinden und deshalb partiell durch syrisches Gebiet führen sollen.  
 

07.03.18 19:34
1

19800 Postings, 3185 Tage WeckmannGegen die Pipeline aus Katar war Assad wohl nicht.

Es würde auch keinen Sinn machen. Sie hätte Syrien im Gegenteil nämlich Devisen gebracht.  

08.03.18 17:47

Clubmitglied, 47335 Postings, 7748 Tage vega2000Auch wieder war!

 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2018-03-08_um_17.png (verkleinert auf 94%) vergrößern
bildschirmfoto_2018-03-08_um_17.png

20.03.18 11:58

14559 Postings, 5581 Tage Nurmalso'Pressekonferenz nach Syrien-Reise

Der Berichterstatter ist übrigens Oberstudienrat, also vermutlich so etwas Ähnliches wie Talisker. Hier ein Auszug aus der Pressekonferenz. Interessant auch die zitierte Aussage eines Ministers der syrischen Regierung, dass das Land dringend die Flüchtlinge wieder zum Wiederaufbau bräuchte. Leicht verständlich, denn Deutschland hat sich nach dem Krieg auch nicht von allein wieder aufgebaut. Es brauchte dazu Menschen.
 

20.03.18 12:03
1

14559 Postings, 5581 Tage NurmalsoHier längere Auszüge aus der PK dank ntv

20.03.18 12:08
1

376 Postings, 1370 Tage TorbockIm Interesse Deutschlands

müssten sämtliche links-grünen Spinner unter die Beobachtung des Verfassungsschutzes gestellt werden..  

20.03.18 12:20
3

376 Postings, 1370 Tage TorbockLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.03.18 22:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

20.03.18 12:22

14559 Postings, 5581 Tage Nurmalso#55 Man sollte nie "nie" sagen

und auch nicht "immer".

Aber im Moment wüsste ich nicht, welche Partei meine Interessen besser vertreten könnte?  

20.03.18 14:15

376 Postings, 1370 Tage Torbock# 56 Logisch," immer "ist lediglich

aus der heutigen Perspektive zu sehen, wenn sich sonst nichts ändert.  

20.03.18 14:35

54593 Postings, 2743 Tage Lucky79#51 ist ein Paradebeispiel...

für WIDERLICHKEIT....!

Aber im Eifer übersehen die das....  

07.04.18 12:19
1

36845 Postings, 6646 Tage TaliskerBöser Bundestag hindert AfD!

Keine Spesen für Krisen-Trips der AfD

Nach dem umstrittenen Syrien-Trip von Parteifreunden wollten sich AfD-Abgeordnete ähnliche Reisen in Krisengebiete vom Bundestag bezahlen lassen. Das Parlament lehnt das nach SPIEGEL-Informationen ab.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...ien-trips-a-1201543.html

Der Artikel ist mit einem hübschen Photo aufgemacht. Denen is nix zu peinlich.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

07.04.18 13:17

178803 Postings, 7362 Tage GrinchWaren das nich die, die wo behauptet haben,

dass sie das nur privat machen...  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln