finanzen.net

LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Seite 1 von 55
neuester Beitrag: 25.06.19 09:27
eröffnet am: 29.10.17 09:40 von: juche Anzahl Beiträge: 1358
neuester Beitrag: 25.06.19 09:27 von: juche Leser gesamt: 217933
davon Heute: 402
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   

29.10.17 09:40
9

8146 Postings, 5323 Tage jucheLION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Es ist Zeit, einen neuen Thread zu beginnen.

Die Zocker verabschieden sich schön langsam von der Aktie und verkaufen sogar unter dem Wert der letzten Kapitalerhöhung. Somit ist die Bezeichnung ?Zockeraktie? auch nicht mehr zeitgemäß. Es handelt sich bei LION E-Mobility um eine seriöse Holding mit besten Aussichten, die nun auch in Nordamerika präsent ist.

Die Fakten sollten nun in den Vordergrund treten. Unternehmensbeschreibung laut Homepage:

?Die LION E-Mobility AG ist eine im Jahr 2011 gegründete, börsennotierte Schweizer Holding mit aussichtsreichen strategischen Investments im E-Mobility Sektor, insbesondere im Bereich elektrische Energiespeicher und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik.
Das Unternehmen besitzt 100% der deutschen LION Smart GmbH, einem Entwickler von Batteriepacks und Batterie-Management-Systemen. Die LION Smart GmbH hält zudem einen 30% Anteil an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, einem erfolgreichen Joint Venture mit der TÜV SÜD AG.?
http://www.lionemobility.de/de/startseite

Die vor wenigen Monaten vereinbarte Zusammenarbeit mit dem österreichischen Unternehmen Kreisel Electric GmbH  wird  die Umsätze bald vervielfachen. Für den Heimspeicher MAVERO liegen laut Kreisel mehr als 200.000 Vorbestellungen vor. Dies wurde bei einer Veranstaltung, an der auch Vertreter von Kreisel Electric und LION E-Mobility teilgenommen haben, erwähnt.

Nachdem das neue Werk von Kreisel Electric in Oberösterreich - in Anwesenheit von Arnold Schwarzenegger - im September  eröffnet wurde, beginnt nun die Serienproduktion des Heimspeichers MAVERO, für den LION exklusiv das Batteriemanagementsystem liefert.
http://www.kreiselelectric.com/

Jochen Kauper vom ?Aktionär? hat den Stückwert des Batteriemanagementsystems bei einem Großauftrag auf 200 ? 300 Euro geschätzt.
http://www.deraktionaer.de/aktie/...interguende-und-ziele--298260.htm

Mit dem weltweiten exklusiven Liefervertrag an Kreisel, der vorerst bis 2021 abgeschlossen wurde, wird sich also der Umsatz der Lion E-Mobility AG  ab sofort gewaltig erhöhen. Alleine mit den bisherigen Vorbestellungen des MAVEROS steht in den nächsten Jahren ein Umsatz bei LION E-Mobility von geschätzten 50 Mio. Euro an.
http://www.finanznachrichten.de/...iemanagementsystem-deutsch-016.htm

Die kürzlich erfolgte Kapitalerhöhung um 3,5 Mio. Euro erfolgte zu einem Kurs von 8 Euro.
http://www.finanznachrichten.de/...enkapitalerhoehung-deutsch-016.htm

Aktienkurs derzeit 7,45 Euro

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   
1332 Postings ausgeblendet.

07.06.19 14:27

8146 Postings, 5323 Tage jucheKomaron ist für die

Produktionsstätte der MIA ein gut gewählter Ort, an der Donau und der Grenze zur Slowakei  

07.06.19 15:10

8146 Postings, 5323 Tage jucheZufall ?

Komárom ist heute ein industrielles Zentrum. Im Frühjahr 2017 wurde die erste europäische Automobilfabrik des chinesischen Unternehmens BYD Auto eröffnet, weltweiter Marktführer für Batteriebusse.  

07.06.19 15:48

218 Postings, 592 Tage TiktakIch denke es nimmt

langsam Formen an. Was mir noch nicht ganz klar ist, will Lion die Batterie für den Mia schon selbst produzieren, oder produzieren lassen?  

07.06.19 16:55
3

290 Postings, 2655 Tage hurry_plotter.1983neue Hörmann - Anleihe

https://www.ariva.de/news/...ue-anleihe-2019-2024-erfolgreich-7605257

DGAP-News: Hörmann Industries GmbH / Schlagwort(e): Anleiheemission/Anleihe Hörmann Industries GmbH: Neue Anleihe 2019/2024 erfolgreich platziert 27.05.2019 / 15:58 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Hörmann Industries GmbH: Neue Anleihe 2019/2024 erfolgreich platziert
         ?§Angestrebtes Emissionsvolumen von 50 Mio. EUR vollständig begeben
         ?§Anleihe 2019/2024 mehrfach überzeichnet
         ?§Anleihe 2016/2021 wird zum 21. November 2019 vorzeitig gekündigt
Kirchseeon b. München, 27. Mai 2019 - Der Technologiespezialist Hörmann Industries GmbH hat seine neue Unternehmensanleihe (WKN: A2TSCH, ISIN: NO0010851728) in einem Gesamtvolumen von 50 Mio. EUR erfolgreich platziert. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage der Investoren - der Bond ist mehrfach überzeichnet - wurde die Emission vorzeitig am 27. Mai 2019 um 8:30 Uhr beendet. Ursprünglich war eine Zeichnungsfrist bis zum 28. Mai 2019 vorgesehen. Die Anleihe 2019/2024 der Hörmann Industries war sowohl bei institutionellen Anlegern im In- und Ausland als auch bei Privatanlegern stark nachgefragt. Der jährlich feste Zinssatz beträgt 4,5 %, wie schon bei der Hörmann Anleihe 2016/2021.

Damit hat Hörmann zusätzlich 20 Millionen ? zur Verfügung (die alte Anleihe wurde abgelöst), um zu investieren, z.B. in die Produktion der Lion Light- Batterie.
 

08.06.19 07:36

8146 Postings, 5323 Tage jucheEinladung zur Hauptversammlung am 27.6.2019:

09.06.19 08:01

8146 Postings, 5323 Tage juche@Tiktak

Ich kann mir das nur so vorstellen, dass Hörmann die LIGHT-Battery für die MIA für LION baut und LION diese an FOX zuliefert. FOX wird sicherlich keine Batterieproduktion aufbauen. Hörmann hat sich soeben über eine neue Anleihe frisches Kapital besorgt.

Würde für 2020 bei Vollauslastung der bestehenden Produktionslinie (12.000 Einheiten) für LION einen Umsatz von ca. 36 Mio. Euro bringen, da sollte dann auch unterm Strich einiges übrig bleibern :-)
Zusätzlich ist von FOX an LION vor Beginn der Lieferung auch ein beträchtlicher  Entwicklungskostenbeitrag für die LIGHT-Battery zu entrichten.

Schönes Pfingstwochenende!
Juche

 

11.06.19 14:04

8146 Postings, 5323 Tage jucheFox Automotive

Die Road Show von Fox Automotive dürfte erfolgreich gewesen sein, da anschließend die Fox - Homepage online gestellt wurde.
Wenn genügend Kapital aufgetrieben wurde, wäre ja auch ein späterer Börsegang von Fox denkbar, da bei einem Erfolg der MIA-Neuauflage der Wert von Fox stark steigen würde...  

12.06.19 08:57
1

8146 Postings, 5323 Tage jucheFox Automotive

12.06.19 10:32
1

8146 Postings, 5323 Tage jucheFox Automotive rechnet also für 2020 mit

einem Umsatz von 156 Mio. Euro, da sind genau die 12.000 MIA´s á 13.000 Euro, die die bestehende Produktionsanlage schafft.

Für 2021 wird schon ein Umsatz von 477 Mio. Euro erwartet und für 2024 ein Umsatz von 1.266 Mio. Euro.
Fox will also 2021 schon ca. 36.000 MIA´s verkaufen und 2024 knapp 100.000 Stück.

Was das für LION bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen :-))  

12.06.19 10:55
1

8146 Postings, 5323 Tage jucheDer neue Newsletter ist da,

darin wird auch bestätigt, dass bereits 2020 LIGHT-Batterien für den Automotive-Sektor geliefert werden können:

"Im Automotive-Sektor können Projekte mit geringeren Stückzahlen im Rahmen von 10.000 - 15.000 Stück ebenfalls schon ab 2020 beliefert werden. Bei Automotive-Anwendungen mit großen Stückzahlen soll es ? nach entsprechenden Validierungen und Prüfungen ? in zwei Jahren so weit sein."  

12.06.19 11:49

168 Postings, 345 Tage der_fliegenfaengerFox Automotive Zahlen

Der Prospekt ist aus meiner Sicht etwas zu positiv. Dem Prospekt nach ist das Unternehmen in 2020 schon direkt profitabel und in 2021 verdreifacht sich der Umsatz zum Vorjahr.

Ich würde mich freuen, wenn es so eintritt, aber bin etwas skeptisch.  

12.06.19 13:05

8146 Postings, 5323 Tage juche@ na ja, den Großteil der Vorlaufkosten

hat ja die Fa. MIA Electric von einigen Jahren gehabt, ich glaub das waren über 20 Mio. Euro für Entwicklungskosten und Produktionsanlage.

FOX hat ja nicht einmal 1 Mio. für die ganzen Rechte inkl. der Produktionsanlage gezahlt. Da ist es durchaus vorstellbar, dass sie schon 2020 Gewinn machen. EBIDA-Marge von 6 % ist für 2020 vorgesehen, Tendenz steigend.  

12.06.19 14:13

8146 Postings, 5323 Tage jucheKurs zieht jetzt auch an,

2,89 Euro = + 5 %.
Die Stücke unter 3 Euro werden knapp...  

14.06.19 09:15
1

8146 Postings, 5323 Tage juchefür IR bei LION ist nun

Hr. Christian Kutscher zuständig:

https://www.lionemobility.de/de/investoren  

18.06.19 13:28
1

8332 Postings, 3067 Tage halbgotttnachgekauft

Geduld hat sich gelohnt, Limit bei 2,80 ist bedient worden. mal schauen, ob ich noch tiefer weitere kaufen kann  

18.06.19 14:41
1

8146 Postings, 5323 Tage juche@Halbgott

guter Einkaufskurs, sollte sich lohnen. Schon in wenigen Monaten werden die ersten Serienbatterien ausgeliefert.
Bin auch weiter auf Schnäppchenjagd.
Vielleicht kommen wir ja dann auch in den Aufsichtsrat ;-)  

19.06.19 19:04
1

27 Postings, 595 Tage SidewalkerFlötenspieler

Rattenfänger von Hameln spielen wieder ihr Lied !
 

21.06.19 16:05

8332 Postings, 3067 Tage halbgottt@Sidewalker

Junge, Junge, Du kommst wohl gar nicht mehr klar? Ich bin sehr selten im Forum und schrieb lediglich, daß ich nachgekauft hätte und Juche schrieb, daß dies ein guter Einkaufskurs wäre. Mehr nicht. Harmloser geht es gar nicht mehr.  

21.06.19 16:31
1

8332 Postings, 3067 Tage halbgottt@der_fliegenfaenger

ob Fox Automotive so schnell profitabel werden würde, ist aber für die Lion Aktie nicht von der Bedeutung wie Du das vermutlich unterstellst. Denn falls Fox Automotive tatsächlich so schnell profitabel werden würde, bekämen sie die Lion Batterie saugünstig. Für Lion E-Mobility wäre es daher nicht unbedingt von Nachteil, wenn Fox Automotive erst mal negative Zahlen schreiben sollte.

Aber das alles ist eh völlig spekulativ!! Viel entscheidender wird sein, ob es tatsächlich zur Mia Produktion kommt, ja oder nein. Falls der Mia produziert wird, werden die Lion Umsätze regelrecht explodieren, dagegen wäre das, was man beim Mavero vermutete, ein Kindergeburtstag. Eine Mia Produktion hätte ziemlich sicher klare Auswirkungen auf den Aktienkurs.

Daß es bei der Lion E-Mobility intraday auch zu sehr schnellen und ruppigen Gegenbewegungen kommen kann, wissen wir ja. Ich fahre demnächst in den Urlaub und werde nicht die Muße haben, den Aktienkurs täglich zu "bewachen", so daß ich ggf reagieren könnte.

Was aus meiner Sicht wichtig ist:

- Der neue Mia würde spottbillig, insbesondere wenn man die Förderungen in Anspruch nimmt. 8000-9000 Euro ist wirklich ein Witz, damit hätte sich der Preis deutlich mehr als halbiert, während das Auto wg der Batterie besser geworden ist. Früher wollte man bei einer Reichweite von lediglich 80km nicht zw. 20.000 und 30.000 zahlen, auch weil es viel zu wenig Aufladestationen gab und jede Aufladung zu lange dauerte. Jetzt kann man die Batterie einfach entnehmen und zu Hause über Nacht an der eigenen Steckdose aufladen.

- Sollte es wirklich zur Produktion kommen und das Auto zu diesen Bedingungen verkauft werden halte ich die angegebenen produzierten Stückzahlen für realistisch.

- daß man im Newsletter ausdrücklich klarstellte, man wäre bereits im nächsten halben Jahr in der Lage
10.000 - 15.000 Batterien zu produzieren, ist für mich sehr wichtig.

- daß Hörmann ebenso wie Lion selbst die Finanzierung bereits sichergestellt hat, wäre für mich der nächste wichtige Knackpunkt

Zu guter Letzt: Natürlich ist das alles ein Stück weit spekulativ, darin liegt aber auch die Chance für den Aktienkurs. Da ist noch nichts eingepreist. Aber beim Risiko sehe ich die Bewertung durch das Joint Venture mit TÜV SÜD hinreichend abgesichert, das muss aber jeder für sich beurteilen.





-  

22.06.19 21:21

58 Postings, 200 Tage Bubikopf@halbgott

Jetzt kann man die Batterie einfach entnehmen und zu Hause über Nacht an der eigenen Steckdose aufladen.

Ist das so? Wäre für mich ein wichtiger Kaufgrund? nicht nur für die Lion-Aktie zum Nachkaufen, sondern auch für eine Mia.

 

23.06.19 08:13

8146 Postings, 5323 Tage juche@Bubikopf

die Batterie kann man an einer normalen Steckdose aufladen, aber sicherlich nicht zum Laden aus dem Auto entnehmen.
Wer soll den eine 20 kW-Batterie tragen können ?  Das geht bei einem Fahrrad aber nicht bei einem Auto.  

23.06.19 09:59

18 Postings, 354 Tage karl737Juche

Denk an das Prinzip bei e-Staplern da werden die Batterien auch mit einen anderen Stapler getauscht wenn es nötig ist. War mal für so ein Unternehmen tätig das geht in 5 Minuten.  Für Unternehmen die e-Fahrzeuge in Sonderfällen länger als möglich einsetzten wollen, wäre das ein kauf-entscheidender Vorteil.    

23.06.19 10:33
1

8146 Postings, 5323 Tage jucheVorbestellungen für die MIA sind schon möglich

Für die MIA, MIA L und MIA U sind nun Vorbestellungen über die Homepage von FOX möglich:

https://fox-automotive.ch/products/  

24.06.19 08:58

58 Postings, 200 Tage Bubikopf@juche

Eine 20kW-Batterie alleine hoch zu wuchten ist sicher nicht so einfach, das stimmt. Ein Vorteil der Light-Battery ist aber eben auch, dass sie besonders leicht ist. In 6-10 Blöcke geteilt würde das Tragen kein Problem mehr darstellen. So halten es die E-Scooter Hersteller Govecs, Gogoro, oder Unu bspw. auch. Und die Seat-Studie Minimo hat auch herausnehmbare Akkus spendiert bekommen.  

25.06.19 09:27

8146 Postings, 5323 Tage juchejetzt wurde das lange offene Gap

bei 2,58 Euro geschlossen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bernd T, Der Tscheche, niovs, MaLa80

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11