Dt. Euroshop ausgereizt?

Seite 1 von 31
neuester Beitrag: 23.10.20 15:37
eröffnet am: 24.03.07 10:55 von: hui456 Anzahl Beiträge: 760
neuester Beitrag: 23.10.20 15:37 von: JU Lien Leser gesamt: 207747
davon Heute: 4
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31   

24.03.07 10:55
9

803 Postings, 5266 Tage hui456Dt. Euroshop ausgereizt?

Hält der VV Böge den Kurs von Dt. Euroshop für ausgereizt?

Verkäufe 07.02.07   500 Stück CMB Böge Vermögensverwaltung GmbH
        26.02.07 1.150 Stück Böge
        22.03.07 7.000 Stück Böge  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31   
734 Postings ausgeblendet.

25.09.20 11:57

17 Postings, 123 Tage nouveau_richeBlackRock

Verstehe ich es richtig, daß BlackRock langsam seine Position verkleinert?

VG
NR  

25.09.20 13:05

1412 Postings, 7088 Tage aramedNaja , wenn der kurs bei

0 ? angekommen ist, sollte man seine LV-Positionen los sein.  

25.09.20 13:37

117 Postings, 3293 Tage JU Lienwürde mal wage behaupten das es jetzt hoch geht

tief von gestern wurde bestätigt und hat sich auch als widerstand kristallisiert.
abwarten und tee trinken :) obs stimmt.  
Angehängte Grafik:
des.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
des.jpg

27.09.20 00:44

403 Postings, 720 Tage longterm value#734

"Bei einem künftigen Reinertrag von geschätzten 200 Mio (inkl at equity-Beteiligungen) erscheint eine Immobilienbewertung von unter 2 Mrd (600 Marktkap + 1250 Nettoverbindl) doch übertrieben. Ich gehe auch davon aus. dass der Zinsaufwand in den nächsten Jahren sinken wird."

Das sehe ich ganz genauso. Der Kurs preist mittlerweile Abschläge auf die Immobilienbewertung ein, da wird einem schwindelig.
Ich verstehe das langsam trotz der Corona Folgen nicht mehr wirklich. Ja wenn die Insolvenzen steigen wird es schwierig was neue Vermietungen angeht.
Aber diese Abschläge preisen Horrorszenarien ein.  Mittlerweile liegt der Kurs bei einem Abschlag auf NAV von mehr als 75%.
Und das obwohl die Bewertungen nicht astronomisch hoch sind und auch schon zum Teil im Rahmen der Corona Krise reduziert worden sind...

Ja ich sehe es nach wie vor als riskantes Investment und stocke auch nur langsam mit kleineren Positionen auf. Aber das Chance/Risikoprofil ist bei den Kursen schon sehr attraktiv.

Bin allerdings mittlerweile insgesamt etwas stark im Bereich Immobilien investiert. neben Euroshop habe ich auch noch Tanger, Simon Properties, Service Properties Trust und Sabra Health. Und bei Tanger und Service Properties auch suksessive aufgestockt die letzten 2 Wochen. Aber viel mehr werde ich auch nicht mehr nachlegen, ist mir sonst ein zu großer "Sektorklumpen im Depot"..
 

01.10.20 13:02

12 Postings, 1186 Tage THXTraderInsider-Käufe bei Deutsche Euroshop

Aufsichtsrats-Mitglied Claudia Plath greift bei rund 10 EUR zu:

https://www.ariva.de/news/...ngs-deutsche-euroshop-ag-deutsch-8779426  

01.10.20 19:28

117 Postings, 3293 Tage JU Liender Kurs wurde ja schön runter getradet.

es wurde wenn man den Chart genauer unter die Lupe nimmt immer schön abgeladen ...
Man weiß als nie wohin die großen den Kurs runter prügeln bis Sie zuviel Gegenwind erhalten.

Wollte eigentlich unter 10 auch noch "mehr" kaufen aber der Bausparvertrag :D wurde 2Tage zu spät zugeteilt ...  lasse ich jetzt liegen als Verteidigungsgeld fals hier wieder versucht wird zu prügeln ;)


 

02.10.20 09:04

1412 Postings, 7088 Tage aramedhat mal jemand die Insiderkäufe von

Alexander Roth addiert?
eine Million?
nicht ohne, wenn der kurs wieder bei 20 ? steht.  

02.10.20 09:08

1412 Postings, 7088 Tage aramedalexander Otto meinte ich

02.10.20 09:11

1412 Postings, 7088 Tage aramedoje, jetzt hab ich erst kapiert, welcher Otto das

ist. dann sind die Käufe eher peanuts für ihn. ich glaube der ist Multimilliardär.  

02.10.20 21:35

1159 Postings, 3523 Tage KleinerInvestorMan kann

auch immer ein Haar in der Suppe finden.

Es gibt 1000 Gründe eine Aktie zu verkaufen, aber nur 1 Grund sie zu kaufen .)  

03.10.20 11:44

117 Postings, 3293 Tage JU Lienhab gestern morgen doch gekauft...

eine Nacht drüber geschlafen + kein großer Trump Effekt + immernoch zu günstiger Kurs hat mich dann doch dazu gerissen nachzukaufen ... im Prinzip hat man bis Mitte nächstes Jahr nicht wirklich große alternativen außer das Shopping Erlebnis ;). und wenn man jetzt mittlerweile die richtige Maske gefunden hat ist es ja wirklich akzeptabel das Ding für 1-2-3 Stunden zu tragen.  Es kann mir keiner Erzählen das nur online die Zukunft ist. Meine Freundin bestellt zig Klamotte online und schickt über 50 prozent zurück weil es in echt dann ganz anders ist oder sonst was... dann wieder zur Post was soll da bitte Zeitersparnis sein oder Bequemlichkeit :-D  alles aber Ansichtssache.  

03.10.20 12:25

403 Postings, 720 Tage longterm valueHauptgrund ...für meine Nachkäufe

ist die aus meiner Sicht drastische Unterbewertung wenn man die Relation der Immobilenbewertungen, Schulden und des Marktwertes der Aktien betrachtet.

Mir ist klar das die Immobilenbewertungen evtl. noch weiter reduziert werden. Allerdings sind Sie schon reduziert worden, so das sich das weitere Abwärtsrisiko , zumindest falls es nicht zum totalen Corona-Supergau kommen sollte irgendwo auf maximal weitere 20-30% Abschlag reduzieren sollte.

Selbst wenn man die Immobilienbewertung nur noch mit 70% ansetzt (30% Abschlag auf die schon aktuell durch Corona bedingte reduzierte Bewertung), bleibt nach Abzug der Verbindlichkeiten noch ein Marktwert auf nahezu doppeltem Wert wie das aktuelle Kursnivau.

Stark vereinfacht ...
Verkauf aller Immobilien zu 70% der Bewertung , danach Tilgung aller Schulden, Restbetrag auszahlen an alle Aktionäre ->  jeder Aktionär hat ca.eine Verdopplung seines Einsatzes  

03.10.20 19:20

4 Postings, 58 Tage Baer Sterns@longterm value

Die Immobilienabwertungen kommen erst noch mit den zu erwartenden rückläufigen Mieteinnahmen, und zwar nicht nur durch Insolvenzen und Leerstände, sondern auch durch schwächere Neuvermietungen - nicht alleine wegen Corona, sondern weil das den schon zuvor bestehenden Trend zum Onlinehandel verstärkte.
Das ist alles derzeit sehr schwer abzuschätzen. 30% würde ich aber für gut möglich halten.  

05.10.20 17:19
2

1412 Postings, 7088 Tage aramedAlso ich schreibe hier seit Monaten dass

Der Kurs absurd ist und trotzdem fällt er.
Nun kommt Otto und kauft ein paar Anteile und schon kommt die Wende.
Vertraut ihr dem kleinen Otto mehr als dem großen ARAMED?

Ich könnte es verstehen.  

05.10.20 17:36

117 Postings, 3293 Tage JU LienHeute auch wieder ein starkes Chartsignal geliefer

... hauptsache man selbst ist an Board ;)
 

06.10.20 19:23

403 Postings, 720 Tage longterm value@ Baer Sterns

Ja ein Risiko das die Immobilien noch weiter abgewertet werden gibt es.  50%

Aber für mich war das eine gutes Chance - Riskoprofil und deshalb habe ich zugegriffen.

Bei dem Kurs meines letzten Einkaufs sah es ungefähr so aus:

50%  Abschlag bei den Immobilen ,also glatte Halbierung  ->     ca. 15%   Verlust mit der Aktie
30%  Abschlag  ->  knapp mehr als Verdoppelung des Aktienkurses
Immobilienbewertung wie jetzt ->  Fast 4x  Aktienkurs

Also ich fand das ein gutes Chance Risikoprofil  das man nicht oft findet.  

07.10.20 08:43

117 Postings, 3293 Tage JU Lienwas zum hören

Aus der Dlf Audiothek  | Zeitfragen | Zukunft der Innenstädte | Das Ende der Kaufhäuser, Malls und Einkaufsstraßen
https://srv.deutschlandradio.de/...n.3265.de.html?mdm:audio_id=868617  

07.10.20 10:07

2670 Postings, 514 Tage immo2019bin mal mit einer kleinen Posi rein

10k order aber nur zu 4,5k bedient @ 11,90
 

07.10.20 17:43
1

2670 Postings, 514 Tage immo2019na toll

erster tag und gleich im minus  

08.10.20 07:10

2670 Postings, 514 Tage immo2019also 10k@11,90 als Beimischung

08.10.20 12:21

403 Postings, 720 Tage longterm value10K zu 11,90 als Beimischung

Also wenn 120.000 ? bei Dir nur Beimischung sind , dann müsste Dein gesamtes Depot ja > 1 Million betragen.

Ich halte sowas für wenig glaubwürdig.

Falls ich mehr als 1 Million zur Verfügung hätte würde ich meine Zeit nicht mit sowas verschwenden.  Dann wäre es mir relativ egal ob ich jedes Jahr ein bisschen mehr oder weniger rausholen würde aus meinem angelegten Vermögen und würde sich nicht hier Beiträge machen.

Aber jeder wie er mag...  

08.10.20 12:28
1

2670 Postings, 514 Tage immo2019war eher Frustkauf

hatte plötztlich zuviel Margin frei

 
Angehängte Grafik:
deq.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
deq.png

15.10.20 10:13

117 Postings, 3293 Tage JU Lienstarker zone bei 11,80 11,82 gut gehalten

ich denke allerdings das wir uns eine weile bei 12-13? aufhalten werden bevor es langsam nach oben geht..  

16.10.20 19:05

210 Postings, 188 Tage Dax SucksShortseller

Adelphi Capital LLP  hat die Short-Position ausgebaut (über 30Mio). Ich rechne mit einer Attacke und günstigen Einstiegskursen...
 

23.10.20 15:37

117 Postings, 3293 Tage JU LienAktuell ein wenig riskant für Shorseller

nach meiner Meinung ...

gerissenes Gap nach unten gestern geschlossen und seit dem würd ich eher einen neue Aufwärtsbewegung deuten......  

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
29 | 30 | 31 | 31   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AlibabaA117ME
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750