Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 10964 von 11108
neuester Beitrag: 24.11.20 17:24
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 277678
neuester Beitrag: 24.11.20 17:24 von: jaschel Leser gesamt: 37648650
davon Heute: 20894
bewertet mit 263 Sternen

Seite: 1 | ... | 10962 | 10963 |
| 10965 | 10966 | ... | 11108   

23.10.20 18:22
4

4438 Postings, 741 Tage Dirty Jack@huey

Das ist nicht STEP 2 COMPLETED, dazu brauchen wir noch die Vertreter der Claims.
Hier gehts um die Zustimmung der CPU Gläubiger und da die Unterschriftsstellen der einzelnen Vertretungen im Agreement fett geschwärzt sind, gehe ich von bestehenden Unterschriften unterhalb der schwarzen Balken aus ;-)
Gerade das ESA für die Bondgläubiger war aus meiner Sicht das wichtigere, hat ja auch etwas länger gedauert.
Auf dieser Basis können nun die neuen Darlehen der Lux Finco 1 mit veränderter Laufzeit und noch wichtiger mit vielleicht veränderten Zins, wird von der Art her PIK bleiben, ausgearbeitet bzw. ebenfalls abgeschlossen werden.
Ist ja noch ein wenig Zeit.

 

23.10.20 18:23

2126 Postings, 2224 Tage SanjoWird_alles_gut

Wo ist das aktuell?
Miserable Selbstdarstellung wie ich finde.
Dann bleib mal schön am Ball.
Long und Plopp  

23.10.20 18:25
1

1444 Postings, 739 Tage Herr_Rossi@Nexx

?Wiese ...blablabla...... besitzt keine Steinhoff Aktien mehr.?...
Frage: Wirklich? Ist das so?  

23.10.20 18:27
4

351 Postings, 634 Tage GSGneunRespekt Dirty

und Danke für deinen Durchblick. Manchmal habe ich das Gefühl du sitzt da irgendwie mit am Tisch oder stehst heimlich am Fenster.  

23.10.20 18:31

226 Postings, 3052 Tage jef85@ NeXX222

Angenommen LDP und TDK hätten für 2 Mio jeweils Strinhoff Anteile gekauft. Dann hätten sie zusammen fast 3 %!!!

Sie verhandeln seit 1 Jahr mit Klägern. Da sind sie immer im Wissensvorteil.

Wenn Step 2 durch ist und Step 3 auf nem guten Weg und wenn danach NIEMAND von Steinhoff Aktien kauft, dann mache ich mir sorgen.

LDPs Kauf bei Pepkor war sehr gering vom Einsatz.  

23.10.20 18:33

3604 Postings, 1804 Tage hueyMoin Dirty!

Wir sind einen erheblichen Schritt weiter gekommen und damit gehen wir vielleicht nicht in die Verlängerung von acht Wochen!

Huey  

23.10.20 18:36
1

989 Postings, 2512 Tage NeXX222Richtig jef 85

Es geht um die Zeit nach Step 2 und Step 3 die gerade parallel laufen.

Wenn danach keine Insiderkäufe kommen, haben wir hier bei Steinhoff ein mächtiges Problem. Man wir hier sonst nie Vertrauen unter institutionellen Investoren wieder aufbauen können wenn nicht mal das Management Team sich mit der Aktie eindeckt.

Der komplette Januar 2021 ist wieder closed Period aufgrund des Jahresberichts 2020 Ende Januar.  

23.10.20 18:38

788 Postings, 213 Tage Squideye@NeXX222: 18:07 und 18:21

Da habe ich Dich offensichtlich mißverstanden.

Jetzt aber eine andere Frage: Woher haßt Du das Wissen, dass Christo Wiese den Vergleichs-Deal angenommen hat ?

Link zur 100%igen Bestätigung wäre angebracht...  

23.10.20 18:42

788 Postings, 213 Tage Squideye@18:38 Sorry

hast Du das Wissen

 

23.10.20 18:48

989 Postings, 2512 Tage NeXX222Squideye

Man muss nur logisch schlussfolgern können:

Die Sammelklage in Südafrika hat Steinhoff gewonnen, da das Gericht entschieden hat, dass nicht das Unternehmen sondern die damaligen leitenden Angestellten zur Verantwortung gezogen werden müssen.

Tekkie Town hat zuletzt auch gegen Steinhoff verloren, da sie nicht beweisen können, dass Betrug überhaupt stattgefunden hat.

So und jetzt kommt Wiese mit seiner Klage. Er kann selbst nicht beweisen dass hier Betrug stattgefunden hat und zusätzlich war er auch noch Aufsichtsratsvorsitzender... Dh er muss eigentlich den Vorstand kontrollieren. Welche Option hat also Wiese um aus dieser Nummer nochmal gut herauszukommen... richtig, er kann nur dem Vergleich zustimmen. Auf dem normalen Klageweg wird er  letztendlich leer ausgehen.  

23.10.20 18:52
1

788 Postings, 213 Tage SquideyeNaja, so etwas nenne ich eine

Tiefflieger-Analyse...  

23.10.20 18:52
6

1444 Postings, 739 Tage Herr_Rossi@Nexx

?Wenn danach keine Insiderkäufe kommen, haben wir hier bei Steinhoff ein mächtiges Problem. Man wir hier sonst nie Vertrauen unter institutionellen Investoren wieder aufbauen können wenn nicht mal das Management Team sich mit der Aktie eindeckt.?
Meine Meinung dazu:->Insiderkäufe sind ja Käufe von im Geschäftsbetrieb involvierter Personen , die VOR Bekanntgabe relevanter Unternehmensnachrichten vonstatten gehen....Wenn die das durchziehen,....ja dann hat Steinhoff erneut den Arsch bin zum Hals rauf offen.....es genügt, wenn sie NACH der Verkündung dieser relevanten News bei den Aktien zuschlagen...dann läuft dann auch alles rechtens ab....
Ps.: Wald, Zipfelhut und Glühbirne sind einfach witzig und wissen scheinbar sehr genau, wie sie ihre Post?s  hier mit welchem Inhalt platzieren,- bei DIR muss ich mich einfach nur mehr wundern...dieses Step 1,2,3 dann wieder 2 und dann 3 und dann müssen 2 und 3 gleichzeitig geschehen-Geschreibsel ist jenseits von Gut und Böse mit viel Text und Null Inhalt.....  

23.10.20 18:52

653 Postings, 160 Tage Lord TouretteLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.20 09:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

23.10.20 18:54

653 Postings, 160 Tage Lord TouretteHuey

Welchen Schritt weiter meinst du?  

23.10.20 19:05

468 Postings, 441 Tage KrankerTypTourette

Wo Nachweis der Zinsen?  

23.10.20 19:09
3

788 Postings, 213 Tage SquideyeSchlechte News aus Wales

Supermärkte sind gezwungen, nicht benötigte Artikel abzusperren, da der Covid-Lockdown in Kraft tritt.

Die walisische Regierung hat bestätigt, dass große Teile der Supermärkte und Lebensmittelläden während ihrer "Lockdown"-Sperrmaßnahmen, die heute um 18.00 Uhr beginnen, geschlossen werden müssen.

In einem auf der Website der Regierung veröffentlichten Leitfaden wird davor gewarnt, dass Spielzeugabteilungen, Kleidung und eine große Auswahl an Elektroartikeln geschlossen werden.

Die Beschränkungen, die trotz der Empörung der führenden Vertreter des Einzelhandels bei den gestrigen und heutigen Notstandsgesprächen eingeführt wurden, sehen vor, dass Unternehmen, die normalerweise eine Reihe von Produkten in ihren Geschäften verkaufen würden, nur Artikel verkaufen dürfen, die in begrenzte, wesentliche Kategorien fallen, wie z.B. Lebensmittel und Getränke.

Nur Non-Food-Produkte, die "für den lebensnotwendigen Unterhalt" bestimmt sind, wie z.B. Batterien, Glühbirnen und Gummihandschuhe, dürfen weiterhin verkauft werden.

In den sozialen Medien sind bereits Bilder von Supermarktmitarbeitern aufgetaucht, die die Gänge der Geschäfte absperren.

"Es wird für solche Geschäfte wichtig sein, den Zugang zu verschiedenen Warenkategorien so zu regeln, dass Kunden und Personal sicher im Geschäft zirkulieren können", heißt es in dem Leitfaden.

"Einige Produkte müssen möglicherweise verfügbar bleiben, um zu vermeiden, dass in einem Gang mit gemischten Produkten unnötige Einschränkungen für den sicheren Verkehr der Kunden entstehen.

"In großen Supermärkten oder Kaufhäusern wird es in den meisten Fällen klar sein, dass bestimmte Abschnitte oder Gänge des Geschäfts abgesperrt oder geleert und für die Öffentlichkeit gesperrt werden müssen. Als Hauptkategorien sollten die Teile eines Ladens, in denen Elektroartikel, Telefone, Kleidung, Spielzeug und Spiele sowie Produkte für den Garten verkauft werden, für die Öffentlichkeit gesperrt werden - und diese Produkte sollten nicht verkauft werden.

Der Leitfaden fügt hinzu, dass Geschäfte spezielle Bereiche schließen sollten, in denen Haushaltswaren wie Gebrauchsgegenstände, Geschirr, Möbel, Bettwäsche und Dekorationsgegenstände für das Heim verkauft werden. Grundbedarfsgüter wie Batterien, Glühbirnen und Gummihandschuhe, die häufig in anderen Arten von Geschäften verkauft würden, die geöffnet bleiben dürfen, wie Tankstellen und Zeitungsläden, dürfen weiterhin verkauft werden.
"Von den Geschäften wird erwartet, dass sie sich nach besten Kräften bemühen, zu prüfen, was verfügbar sein sollte", heißt es in der Anleitung. "Produkte, die nicht verkauft werden können, die sich aber normalerweise inmitten von Waren befinden, die verkauft werden können, sollten idealerweise entweder entfernt oder versiegelt werden, vorzugsweise erstere.

"Wir erwarten von den Geschäften, dass sie dafür sorgen, dass diese Produkte nicht verkauft werden, obwohl die Durchsetzung dieser Regel nicht notwendigerweise in der Verantwortung des Personals an vorderster Front liegen muss, z.B. derjenigen, die an der Kasse arbeiten.

Wie "The Grocer" heute Morgen enthüllte, bringt das Verbot auch erhebliche neue Einschränkungen für Click & Collect-Dienste mit sich, die seit Beginn der Pandemie einen Boom erlebt haben.

Nur Geschäfte, die geöffnet sein dürfen, werden weiterhin Click & Collect-Dienste anbieten können, und der Ratschlag besagt, dass "diese Dienste nach Möglichkeit nur für Artikel angeboten werden sollten, die auch im Laden verkauft werden dürfen".

Er fügt hinzu: "Wir sind uns bewusst, dass einige Online-Dienste nicht in der Lage sein werden, zwischen verschiedenen Warenkategorien zu unterscheiden, und unter diesen Umständen wäre es nicht verhältnismäßig, alle Click & Collect-Dienste einzustellen, da dies wahrscheinlich dazu führen würde, dass die Zahl der Personen, die die Geschäfte persönlich besuchen, steigen würde.

sagte ACS-CEO James Lowman: "Die walisische Regierung hat den Einzelhändlern nur wenige Stunden Zeit gegeben, um die Vorschriften und die damit verbundenen Anleitungen einzuhalten, was den Einzelhändlern immer noch einen Großteil der Verantwortung auferlegt, zu entscheiden, ob ein Produktsortiment nicht unerlässlich ist. Wir sind nach wie vor besorgt über die Rechtfertigung dieser Maßnahmen und die mangelnde Information der Unternehmen, aber wir werden den Einzelhändlern dabei helfen, den Kunden die neuen Regeln wo immer möglich zu vermitteln.

sagte eine Tesco-Sprecherin: "Unsere Kollegen in ganz Wales werden heute unglaublich hart arbeiten, damit wir das Verbot der walisischen Regierung einhalten können, heute Abend ab 18.00 Uhr 'nicht lebensnotwendige' Waren an unsere Kunden zu verkaufen.

sagte eine Sainsbury's-Sprecherin: "Wir konzentrieren uns darauf, unsere Kunden im Einklang mit den Vorgaben der Regierung mit Lebensmitteln und anderen lebensnotwendigen Gütern zu versorgen. Unsere Kollegen haben rund um die Uhr gearbeitet, um die Änderungen in Kraft zu setzen".

Eine Sprecherin von Waitrose sagte: "Wir konzentrieren uns darauf, unsere Kunden mit Lebensmitteln und anderen wichtigen Dingen zu versorgen: "Wir überprüfen derzeit die kürzlich von der walisischen Regierung bereitgestellten Leitlinien und arbeiten daran, was dies für unser Unternehmen bedeutet.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Guidance published on the government?s website warns toy sections, clothing and a large range of electrical items will be shut down
 

23.10.20 19:16

678 Postings, 544 Tage CoppiSquid

Wäre wie lock down in Berlin also.  

23.10.20 19:24

799 Postings, 994 Tage StPauliTradeGut das wales nur

3 Mio Einwohner hat und die tk Produkte kaufen was für ein Drama

Aber die Leute saufen halt bis der Arzt kommt und ihr Horizont reicht  bis zur Nasenspitze

Die Leidtragenden sind mal wieder die kleinen  

23.10.20 19:26

799 Postings, 994 Tage StPauliTradeWas mich nervt

Ist meine Steini Aktie.... bin Masochist brauche das  

23.10.20 19:27

653 Postings, 160 Tage Lord TouretteKranker Typ

Versuche es Mal bei Finanztrends unter dem Artikel,Steinhoff: Höhe Zinsen,aber erstmal Zeit gewonnen.
Hier geht es um einen Kredit von 774,8 Millionen Euro  aus dem Jahre 2018 und sie Zinsen werden natürlich jedes Jahr fällig,bei nicht Zahlung werden sie angeschrieben.  

23.10.20 19:32

3604 Postings, 1804 Tage hueyPepco Group ist doch......

... den richtigen Weg gegangen! Wenn es partiell zu Schließungen kommt, ist es zwar ärgerlich, jedoch gibt es nur wenige Schönheitsflecken!

Das Management hat m.E. super reagiert!

Huey  

23.10.20 19:36
3

2126 Postings, 2224 Tage SanjoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.20 09:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Wortwahl

 

 

23.10.20 19:36
1

653 Postings, 160 Tage Lord TouretteHuey

Und wie sieht es beim Management von Steinhoff aus?  

23.10.20 19:41

653 Postings, 160 Tage Lord TouretteSanjo

Wenn,ja wenn aber zur Zeit wird bezahlt!
Finanzmarktschwachsinn,ha,ha.
Wenn ich Geld verleihe und dann 10% nehme ,schaue ich auf mein Konto und freue mich.  

23.10.20 19:43

653 Postings, 160 Tage Lord TouretteLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.10.20 09:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

Seite: 1 | ... | 10962 | 10963 |
| 10965 | 10966 | ... | 11108   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln