Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 10966
neuester Beitrag: 24.10.20 08:15
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 274126
neuester Beitrag: 24.10.20 08:15 von: Squideye Leser gesamt: 36640530
davon Heute: 8595
bewertet mit 263 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10964 | 10965 | 10966 | 10966   

02.12.15 10:11
263

28492 Postings, 5714 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10964 | 10965 | 10966 | 10966   
274100 Postings ausgeblendet.

23.10.20 19:48
1

3496 Postings, 1773 Tage hueyMoin Sanjo!

Deshalb wird der Kurs auch massiv reagieren!

Huey  

23.10.20 19:50
1

114 Postings, 535 Tage GeldverbrennungTourette

du bist schuld. Jetzt habe ich nachgekauft! Du hättest mich abhalten oder wenigstens warnen können! wo ist Talisman wenn man ihn mal braucht....nicht das ich am Ende doch noch mit mehr Geld als Einsatz nach Hause gehe.
Was erzähle ich meiner Frau, wenn ich auf einmal kein armer Schlucker mehr bin und mit dem Porsche vorfahre...
@bobby damit meinte ich nicht dich. Also mit dem Schlucker ;P
In diesem Sinne Prost! Hoffentlich zündet nächsten Freitag die Rakete Richtung Mars!  

23.10.20 19:55

390 Postings, 410 Tage KrankerTypTourette

in Bilanz finde ich nichts. Bitte helfen welche Seite steht  

23.10.20 19:55

2877 Postings, 872 Tage DrohnröschenMein wertvoller Beitrag für heute:

Nihil fit sine causa.
 

23.10.20 20:01

567 Postings, 129 Tage Lord TouretteKranker Typ

Ich nichts Bilanz.  Finanztrends Digger! Da es steht!  

23.10.20 20:01

801 Postings, 2481 Tage NeXX222Hüa

Ahh, die Pepkor hat heute wieder richtig Spaß gemacht :)

Ist doch auch gut für die Steinhoff Holding wenn es bei den Töchtern läuft. Zwar nur marginal im Plus, aber immerhin grün.

Cheers  & enjoy your weekend  

23.10.20 20:07

41 Postings, 606 Tage BasketballekiUuuh Drohnröschen,großes Latinum?

23.10.20 20:09

390 Postings, 410 Tage KrankerTypTourette

Finanztrends keine Ahnung  

23.10.20 20:11

2365 Postings, 1254 Tage gewinnnichtverlustLord Kranker und Co

Die haben einfach nichts besser mit ihrer Freizeit zu tun wie hier ihre Untergangsszenarien durchzukauen.

Ein richtiges Armutszeugnis, aber für mich eine Bestätigung nicht mit den Nachkäufen aufzuhören.

Jetzt gebt endlich nochmals Gas, ich will ja nicht so teuer nachkaufen.

Bei 11 Cent dachte ich schon, dass dies super Einkaufskurse sind, bei unter 5 Cent denke ich schon wieder an exzellente Einkaufskurse für die Gewinne von morgen.

Wenn es aufwärts gehen sollte, dann habe ich meinen Platz in der Rackete gebucht und Zeit für die lange Reise habe ich auch.

Vielleicht muss ich mich mal behandeln lassen wegen meiner rosaroten Steinibrille.  

23.10.20 20:21

2365 Postings, 1254 Tage gewinnnichtverlustWenig Handel

Gerade einmal 5 Millionen Aktien Von Steini bei Tradegate gehandelt.

Keiner mehr Lust auf Steini? Insider kaufen auch nicht. Über 1400 Facebook Mitglieder kaufen auch nicht. Arivaner nicht nur im Forum gesperrt sondern auch beim Broker.

Na ja, wir hatten eben jetzt fast 3 Jahre günstige Kurse, da zieht nicht einmal ein Fast ATL auch keine Käufer mehr an.  

23.10.20 20:31

1498 Postings, 992 Tage taube16klärt mich mal bitte auf

Es wurde seitens Steinhoff verlautbart, dass a) eine Einigung mit den Klägern in einigen Wochen präsentiert werden soll und b) hatte LdP ja verlauten lassen, dass eine Einigung quasi gleichzeitig mit einer Umschuldung stattfinden wird.
Ähm... Warum ist das Volumen an den Börsen weiterhin so dermaßen unterirdisch?  

23.10.20 20:34
Schreib nicht so viel im Forum, sondern kaufe Steinis ein, dann wäre ein Anfang gemacht.  

23.10.20 20:35

801 Postings, 2481 Tage NeXX222Antworten auf die beiden vorherigen Posts

Die Party findet bisher nur bei Pepkor statt.

Steini hat vorerst den Kürzeren gezogen ;)

Daher Glückwunsch an alle, die sowohl Steini und Pepkor gekauft haben :)  

23.10.20 20:45
4

4375 Postings, 710 Tage Dirty JackPepkor

Das verstärkte Interesse an Pepkor könnte u.a. auch mit dem Bevorstehen eines verstärkten Aktienbedarfes der SIHNV/SIHPL für Entschädigungen zusammenhängen.
Diese müssen ja dem Markt entnommen werden.

 

23.10.20 20:46
1

3496 Postings, 1773 Tage hueyEin Gedanke zum IPO von Pepco.

So schlimm die Pandemie auch ist, hat sie jedoch eines aufgezeigt, dass die Pepco Group relativ resistent ist. Natürlich müssen die aktuellen Zahlen erst auf dem Tisch liegen, jedoch hat m.E. die aggressive Unternehmenspolitik (TK und Neueröffnungen) vieles kompensieren können.

Dieses kann u.U. zu einer höheren Bewertung beitragen.

Huey  

23.10.20 20:55
1

122 Postings, 332 Tage Steinpilskein Dummer

ist dieser Lord Tourette...zweideutig und er spielt sein Spiel, welches ihn köstlich amüsiert.
Auf jeden Fall wird er dabei sein wenn Steinhoff steigen wird.  

23.10.20 20:56
1

801 Postings, 2481 Tage NeXX222Dirty

Wieso müssen die Pepkor shares dem Markt entnommen werden?

Das macht keinen Sinn. Schließlich wird der Anteil an Pepkor durch den Vergleich signifikant fallen auf rund 50-52%.

Darüber hinaus könnte man dann gleich in Cash settlen anstatt vorher noch in Pepkor Aktien zu tauschen.
Dies stand übrigens auch in den Unterlagen dass man so viel wie möglich in Cash bezahlen will.

Dadurch würde Steinhoff mehr Anteile am Juwel Pepkor behalten können.  

23.10.20 21:10
1

79 Postings, 1133 Tage DocdaxCountdown noch 7 Tage

positionieren sollte man sich aber jetzt.

Wer nur von der Seitenlinie zuguckt, kommt zu spät.  

23.10.20 21:22
3

160 Postings, 3021 Tage jef85Pepco Tschechien Online Shop

Gestern schon von uns entdeckt, heute auch offiziell auf der Pepco Homepage und FB:

Hinweis von Pepco auf Onlineshop. Es gibt da nicht alles aber immerhin wichtiger Schritt.

Innerhalb 1 Stunde über 1600 Likes auf FB.  

23.10.20 21:26
1

1752 Postings, 540 Tage JosemirNexx

Wer hat gesagt, dass Steinhoff seine eigenen Pepkoraktien geben muss. Die können die doch günstig kaufen, also unter 15 Rand und dann rüberließen lassen. Hat man nicht ein bisschen Cash angesammelt und auch gesagt dass man Cash nehmen kann. Wäre indirekt ja Cash, wenn man damit Pepkor kauft, somit wäre der Anteil gleich oder gering weniger für Steinhoff an Pepkor..
Long..  

23.10.20 21:45
1

698 Postings, 383 Tage Terminus86@Jef85

Übrigens werden auch in der Slowakei die Pepco Produkte über den gleichen Online Shop angeboten.

https://www.mall.sk/znacka/pepco  

23.10.20 21:51

801 Postings, 2481 Tage NeXX222Josemir

Ich berufe mich dabei auf die Aussagen des Managements.

Da in den Dokumenten jedoch auch stand, dass man das Recht hat auch alles in Cash zu settlen, hoffe ich dass Steinhoff am Ende vom Tag noch näher an seinen 68% Pepkor Anteil verbleibt und nicht Richtung 52% fällt. Damit könnte man zwar Pepkor immer noch Vollkonsolidieren, jedoch würde man meiner Meinung nach Anteile ein einem absoluten Qualitätsasset zum Schnäppchenpreis abgeben. Lieber später wenn die Unsicherheit rund um Steinhoff verschwunden ist.

Positiv wäre in diesem Zusammenhang nur, dass Pepkor mit einem höheren Freefloat noch interessanter für weitere Investoren wird und damit mittelfristig noch stärker im Preis steigen könnte. Also es wäre möglich, dass ein 52% Anteil an Pepkor später mal mehr wert ist als ein heutiger 68% Anteil an Pepkor. Bevor jemand fragt wieso, ganz einfach weil das Ding besser gehandelt werden kann mit mehr Aktien im Umlauf und daher für viele institutionelle Investoren interessant wird und damit im Preis stärker steigt.  

23.10.20 21:55
4

1386 Postings, 4832 Tage zoli2003Positive Anspannung

Ich bade nicht in Euphorie, aber seit langem ist bei mir eine positive Grundstimmung zurück gekehrt.
Als wir wieder kurz an die 4ct ran kamen, dachte ich...och nee, nicht schon wieder.
Zum Wochenausklang schön die 4,5ct gehalten. Ist doch recht passabel;-)

Das Jahr geht höchstwahrscheinlich nicht ohne weitere Adhoc von Steinhoff zu Ende.
Bin gespannt, aber nicht überspannt.

Lese weiterhin, wenn auch nicht mehr so regelmäßig hier, weil es zum Glück trotz allem noch gute Beiträge und Informationen gibt.
Blödsinn lese ich nicht oder muss es nicht, weil ausgeblendet.

Sodann,ein gutes gesundes Wochenende!
 

23.10.20 22:18

57 Postings, 226 Tage Paxi@ Josemir

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, ob das Angebot mit den Pepkor Shares überhaupt seriös ernst gemeint ist.  Das das Angebot, mit Unternehmensanteilen entschädigt zu werden, nun nicht unbedingt der Brüller seitens der Geschädigten ist, könnte selbst dem Board in den Sinn gekommen sein. Aber wir haben ja getan was wir konnten. Dann nehmt doch Cash! Würde natürlich voraussetzen das die anderen blöde sind. Sind sie aber wahrscheinlich nicht. Oder doch? Ich tendiere fast zu letzterer Annahme.

Wir, oder ich nur als Teilmenge werden es in kürze erfahren. Mich interessiert eigentlich nur noch wie sich der alte Wiese dazu stellt.

 

24.10.20 08:15
1

667 Postings, 182 Tage SquideyeDenker ist immer noch ein Außenseiter in einem

Meer von Investitionsfreudigkeit.

Es geht nicht mehr um billige Anlagen, sondern darum, zukünftige Cashflows zu einem angemessenen Preis zu kaufen.

Gott sei Dank ist ein Fondsmanager wie Denker Capital da, um in einem Meer von Freizügigkeit die Flagge für die Außenseiter zu hissen. Er wurde 2015 gegründet, als SIM Global, das von dem legendären Bankanalysten Kokkie Kooyman geleitet wird, mit dem schwerfälligen SIM Unconstrained Equity Shop fusionierte, der von Claude van Cuyck und Ricco Friedrich geführt wird.

Denker ist immer noch zu 49% im Besitz von Sanlam, und es ist rätselhaft, dass es so vielen aggressiven und talentierten Managern erlaubte, das Nest zu verlassen. Van Cuyck argumentiert jedoch, dass Sanlam einen weitsichtigen Schritt gemacht habe. Es war unwahrscheinlich, dass viele aus dem Team für den Rest ihrer Karriere im Lebensbüro in Bellville bleiben würden, und Sanlam stellte die administrative Infrastruktur und das Kapital zur Verfügung, um Denker erfolgreich zu machen und auch dann noch in den Genuss einer 49%igen Beteiligung zu kommen, wenn das Unternehmen in die Höhe wächst. Bei der derzeitigen Größe von 5,5 Milliarden Euro unter Management werden die Partner nicht reich, aber immerhin haben sie das Sanlam-Sicherheitsnetz.

Dies steht im Gegensatz zu Electus, das von zwei der talentierteren Fondsmanager von Old Mutual, Neil Brown und Richard Hasson, gegründet wurde. Old Mutual wollte kein zweites Aktienteam, so dass das Electus-Team ohne Unterstützung aus dem Gebäude geworfen wurde.

Der Denker SCI Equity Fund wurde als SIM-Fonds gegründet. Van Cuyck hat den Fonds in den letzten neun Jahren verwaltet und seit seiner Gründung 1998 eine jährliche Rendite von 15,6% erzielt. Die vier Teams von Denker haben recht viel Crossover; Kooyman's Global Financials liefert über Barry de Kock Research an das Global Equities Team und über Craig Metherell, der letztes Jahr nach drei Jahren bei Avior Capital zu SA Equity kam, an SA Equity. Es gibt sicherlich keinen Mangel an Finanzwissen, da Jan Meintjes auf 25 Jahre Forschung zurückblicken kann, auch wenn seine Hauptaufgabe jetzt der ausgewogene Fonds ist.

Van Cuycks Partnerschaft mit Friedrich ist nun lockerer geworden, da Friedrich die Leitung des Bereichs globale Aktien von Pierre Marais (der in den Ruhestand getreten ist) übernommen hat. Sie haben gemeinsam interessante Zeiten durchlebt. Ihr schlechtestes Jahr war 2017. Der durchschnittliche allgemeine Aktienfonds erzielte eine Rendite von 12,8%, und Denker SA Equity kratzte 0,3% ab.
Laut Van Cuyck lässt sich dies durch zwei Fehler erklären: eine Beteiligung von fast 7% an Steinhoff, da Betrügereien aufgedeckt wurden - "Aber zumindest haben wir nicht gezögert und direkt nach der Ankündigung verkauft"- und das Halten des Naspers-Stummels, eines Finanzinstruments, das sich aus dem Vermögen von Naspers ohne Tencent zusammensetzt. Als sich der Rabatt zwischen Naspers und Tencent ausweitete, wurde dies zu einer schrecklichen Investition.

Van Cuyck sagt, er sei kein klassischer Value-Manager mehr, der einfach nur billige Anlagen kauft.
Vielmehr kauft er eine Reihe zukünftiger Cashflows zu einem angemessenen Preis.Mit seinen Ursprüngen in der Finanzforschung hat Denker zwangsläufig eine hohe Gewichtung in Finanzwerten. Sie beträgt heute in diesem Sektor 23%, davon fast 9% im Denker Global Financial Fund. Und sie hat sich nicht auf die einfachen, kapitalschonenden Entscheidungen ihrer Konkurrenten konzentriert. Sie hat ihre Coronation Fund Managers und ihre einundneunzig Aktien sowie ihre Beteiligung am derzeitigen Branchenliebling Quilter verkauft - ein kapitalschonendes Verwaltungsunternehmen, das als Bonus alle seine Einnahmen in Pfund Sterling erzielt. Aber es ist nicht billig.

Denker kauft aktiv die weniger sexy Teile der jüngsten finanziellen Entflechtungen der Mutterschiffe Old Mutual und Investec. "Es gibt ein begrenztes Universum von Anlagemöglichkeiten in SA, und manchmal müssen wir in durchschnittliche Unternehmen und Managementteams investieren. Wir müssen zugeben, dass die Old Mutual ein gutes Franchise hat und es nicht verdient, mit der Hälfte des Embedded Value zu handeln. Aber während wir mit einer Position von 1,8% in Sanlam zufrieden sind, liegt Old Mutual bei etwa 0,8% des Portfolios".

Ungewöhnlich für den allgemeinen Aktiensektor ist, dass der Fonds alle vier großen Banken hält, aber er erhöht nur FirstRand, der jetzt 2,8% des Fonds ausmacht - Van Cuyck glaubt, dass er angesichts seiner flinken Anwendung von Technologie einen starken Graben hat. Der Anteil der Standard Bank beträgt 2,5%, Absa 1,5% und Nedbank 0,9%. Sie ist ein mutiger Fondsmanager, der bereit ist, Verkäufe und Käufe für das Jahr offenzulegen. Denker hat Northam Platinum und New Gold Platinum gekauft, aber bei Anglo American und BHP Gewinne mitgenommen.
Er hat Grundnahrungsmittel wie Pick n Pay, Tiger Brands und Dis-Chem verkauft und in Bekleidungseinzelhändler des Massenmarktes wie Mr. Price und Pepkor sowie die etwas vernachlässigten Großunternehmen MTN, AB Inbev und Bidvest reinvestiert.In den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 befindet sich Denker mit einem Rückgang von 7,1% im Einklang mit der allgemeinen Vergleichsgruppe für Aktien, selbst mit einem konträren Ansatz bei der Aktienauswahl.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10964 | 10965 | 10966 | 10966   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
CureVacA2P71U
BayerBAY001
Daimler AG710000
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Intel Corp.855681
Plug Power Inc.A1JA81
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB