finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2976
neuester Beitrag: 08.12.19 22:53
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 74382
neuester Beitrag: 08.12.19 22:53 von: StochProz Leser gesamt: 13006475
davon Heute: 26233
bewertet mit 115 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2974 | 2975 | 2976 | 2976   

21.03.14 18:17
115

6177 Postings, 7099 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2974 | 2975 | 2976 | 2976   
74356 Postings ausgeblendet.

08.12.19 21:32

37 Postings, 158 Tage tofu@oldprofi

Da konnt ich mirs kichern nich verkneifen  

08.12.19 21:37
7

961 Postings, 713 Tage DolphinsWow, echter Wahnsinn was hier abläuft

eine Diffamierungskampagne sondergleichen.
Erst gegen WC als Unternehmen, jetzt persönlich gegen den CEO.
Es ist schon abartig genug was Spiegel, HB und Co. verbreiten. Nun meldet sich noch ein zweitklassiger Politiker aus dem linken Flügel und unterstützt diese Verleumdungen!
Ich kann es nicht fassen was für Register gezogen werden um einem Unternehmen zu schaden dass hier steuern zahlt, Existenzen erhält und dem bisher strafrechtlich noch nie etwas nachgewiesen wurde!

Nein, all dieser Rotz zeigt mir dass ich im richtigen Unternehmen investiert bin denn wenn hier nicht noch großes käme würde niemand diesen Aufwand betreiben und versuchen dem Unternehmen auf diese Art und Weise zu schaden.

Erbärmlich diese Mentalität. Niemand gönnt dem anderen den Dreck unter dem Fingernagel.
Nicht ein objektiver Artikel der bekannten Wirtschaftszeitungen. Dabei ist WC mit das Innovativste was wir im im Land zu bieten haben.

So das musste raus.

 

08.12.19 21:41

656 Postings, 3974 Tage butschiDialer CEO versus Journalisten

> nachdem jetzt auch der Spiegel revolverblattartig gegen Braun Stimmung macht, werden es in den
Der Spiegel wird sich kaum so aus dem Fenster lehnen ohne gut recherchiert zu haben. Wenn Staatsanwaltschaft in Singapur (die für sauber und knallharte Aufklärung bekannt sind) ermittelt, die FT, SZ und Spiegel darüber schreiben und Wirecard nicht aufklären will, wird wohl einiges an den Vorwürfen dran sein, ansonsten würde man das schnell und rückhaltlos aufklären, man lässt sich aber zum jagen tragen und versucht abzuwiegeln. Wirecard ist aber eine Bank und eine Finanzunternehmen, das dürfte bei größeren Firmen, die Zahlungen darüber abwickeln nicht gerade zu Freudensprüngen führen, da ansonsten sicher auche in Haftungsrisiko für das Management der Partner besteht, falls man keine Bankgarantien hat.

Aufsichtsratschef -> brauchen keine Prüfung
R&T -> nur vermeintliche Auszüge veröffentlicht
Al Alam -> nur abgewiegelt
Dubai -> keine Aussage wieso so profitabel ?
Dubai -> nicht testiert
Singapur -> kein Testat ?

Wirecard von früh bis spat!  

08.12.19 21:43
In der aktuellen Ausgabe vom Spiegel ist der Artikel enthalten.  

08.12.19 21:48
1

115 Postings, 1012 Tage willy71butchi nerv nicht

08.12.19 21:48
2

121 Postings, 33 Tage kloppstockIst butschi = Bürschen ?

Meine Güte  

08.12.19 21:49
4

748 Postings, 702 Tage StochProzKanzlei CMS, die WDI-Mandat 2001 wohl kündigte

Vertritt CMS Hasche Sigle in Köln aktuell nicht die FT gegen WDI? Wenn ja, dann ist die Spiegel-Quelle aber sicher nicht neutral. Macht sich der Spiegel also freiwillig zum Sprachrohr der gegnerischen Partei? Das wäre sicher keine neutrale Berichterstattung!  

08.12.19 21:55
4

231 Postings, 199 Tage TrimmerDie Sekte?

Bis heute gibt es eine verschworene „FTD“-Gemeinschaft, die sich jedes Jahr im Dezember trifft, und es ist mehr als ein banales Klassen- oder Alumnitreffen.
Wer auf Xing „FTD“ eingibt, findet sie fast alle, auch die vielen, die heute gute Arbeit in der Kommunikationsbranche leisten.

Klusmann wurde 2013 Chefredakteur des „Manager Magazins“ als Nachfolger von Arno Balzer, der heute Herausgeber von BILANZ ist. Dorthin holte er auch seinen Stellvertreter Sven Clausen. Zum Jahresende wird Klusmann als Primus inter Pares die Chefredaktion des „Spiegels“ übernehmen.
Horst von Buttlar, der das Ressort Agenda verantwortet hatte, übernahm die Chefredaktion des Wirtschaftsmagazins „Capital“. Hier ein paar weitere, willkürlich gewählte Beispiele der Hall of Fame mit „FTD“-Vergangenheit:

Christian Kirchner steht heute für das Frankfurter Büro von „Capital“.

Tim Bartz

war für das „Manager Magazin“ in Frankfurt und ist dort heute Frankfurter Finanzkorrespondent des „Spiegels“.

Harald Ehren ist heute Chefredakteur der „Verkehrszeitung“. Mark Böschen, ehemaliger „FTD“ Volontär, schreibt heute die Geldgeschichten beim „Manager Magazin“. Michael Gassmann ist heute WELT-Korrespondent in Düsseldorf, Stefan Kaiser bei „Spiegel Online“.

Volker Votsmeier ist heute im Investigativteam des „Handelsblatts“ und sein Kollege Martin Murphy Chefreporter beim „Handelsblatt“. Jens Tönnesmann schreibt für die „Zeit“, Lutz Knappmann leitet das Onlineteam der „Wirtschaftswoche“.

Daniel Rettig ist Ressortleiter Erfolg bei der „Wirtschaftswoche“. Joachim Dreykluft ist Chefredakteur Online bei „shz.de“.

Daniel Saurenz, auch BILANZ-Kolumnist, hat ein Research-Institut gegründet. Bernd Mikosch ist Chefredakteur von „Fonds Professionell“.

Jennifer Lachman ist Chefredakteurin von „Xing Klartext“. Matthias Brügge Ressortleiter in Springers Autoverlag. Antonia Götsch ist Chefredakteurin von „Impulse“, Meike Schreiber Korrespondentin der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ).

Tim Höffinghoff arbeitet in der Chefredaktion der Schweizer „Handelszeitung“. Klaus Max Smolka ist heute bei der „FAZ“.

Ruth Fend war die letzte Chefredakteurin des eingestellten Magazins „Neon“, und Marc Schürmann arbeitet als Textchef beim „SZ-Magazin“ der „Süddeutschen Zeitung“.

Zumal in der „Welt“-Gruppe sind zahlreiche prominente FTDler in führender Rolle tätig: Claudia Kade (Politik-Chefin), Ileana Grabitz (Wirtschafts-Chefin), Olaf Gersemann (Wirtschafts-Chef), Romanus Otte (Head of Axel Springer Global Network) und nicht zuletzt der frühere FTD-Chefredakteur Christoph Keese (Ex-Wams-Chef und heute Geschäftsführer von Hy!)

Eine eindrucksvolle Bilanz, die die „FTD“ am Ende hinterlassen hat. Respekt!  

08.12.19 22:00
4

155 Postings, 29 Tage Aktiensammler12Butschi,

Wirecard hat die Wirtschaftsprüfer organisiert und die Compleance Abteilung deutlich aufgestockt. Was sollen Sie noch machen? Bei den vergangenen Anschuldigungen war nie was dran also was soll der Mist?  

08.12.19 22:10
2

748 Postings, 702 Tage StochProz@Trimmer Mächtiges Netzwerk mit großen

Ressourcen. Warum liefern die aber schon seit Jahren keine wirklich harten, strafrechtlich relevante Fakten gegen Wirecard? Braun ist wohl intelligenter als die Polizei erlaubt - der neue Dr. Mabuse! ;) Relotius könnte das Drehbuch zum Thema schreiben.  

08.12.19 22:13

656 Postings, 3974 Tage butschiWirecard und Aufklärung

zwei Welten treffen aufeinander.

> Wirecard hat die Wirtschaftsprüfer organisiert und die Compleance Abteilung deutlich aufgestockt.
> Was sollen Sie noch machen? Bei den vergangenen Anschuldigungen war nie was dran also was soll
> der Mist?
Wirecard hat erst nach externem Druck UND vorheriger Abwiegelung eine WP organisiert, nicht vorher, nicht freiwillig sondern wohl dann IMHO auch auf Druck des neuen Aufsichtsrats, der dem Prüfungsausschuß vorsteht.

Ich denke mal, hier kann AR-Chef sowie Braun nur noch hinterherschaun ;)  

08.12.19 22:14
3

483 Postings, 1213 Tage StrohimKoppChristian Kirchner ...

... schreibt auch für die Finanz-Szene.

Dem habe ich mal den Link geschickt wegen des Engländers. Er hatte zugesagt, das zu recherchieren. Eine Antwort habe ich aber nie erhalten?  Der Netzwerk-Bericht ist die Erklärung dafür, weshalb er hier geschwiegen hat.  Das wird im übrigen auch nirgends mehr erwähnt, dass der Engländer aktuell nicht mehr für die FT schreibt bzw. schreiben darf.




https://twitter.com/the__mailman__/status/1195718998639304704?s=21

?@FD was called in front of the editorial board to be reprimanded for his past conduct. Despite serious concerns about @FD reporting on #Wirecard, the @FT did not fire him because of concerns about potential legal repercussions should the perception manifest itself publicly.?

? Apparently @FD has refused the investigators access to his Protonmail, which he used to communicate with @AIMhonesty and @Lordshipstrade, who had attacked #Wirecard a few years back. How do you conclude an investigation without access to such critical evidence and information??

AIMhonesty = Fraser Perring
Lordshipstrade = Matthew Earl
> beide aus dem Team Zatarra

 

08.12.19 22:14
1

2612 Postings, 471 Tage S3300Antwort Spiegel

In der Antwort wird ja etwas von diversen anzeigen / Untersuchungen gegen braun gefaselt.
Weiss jemand was damit gemeint sein soll?  

08.12.19 22:16
1

731 Postings, 3864 Tage aurinButschi & seine Freunde verstehen den Unterschied

Zwischen haltlosen, komplett erfundenen Luftnummern und echten Anschuldigungen, Vorwürfen usw. schlichtweg nicht. Letztere hat es bis heute nämlich niemals gegen Wirecard gegeben. Man tut allerdings gerne so als ob. Von daher ist schon der Keimgedanke einer Klarstellung, Aufklärung usw. seitens Wirecard schlichtweg schwachsinnig. Hat auch Braun bei diversen Interviews schon mehrmals durchblicken lassen bloß hat er es neutraler formuliert als ich. Dennoch weiß auch er dass nicht alle Journalisten komplett schwachsinnig sind von daher muss man deren gespielter Dummheit eine andere Ursache unterstellen.

Anders kann man es nicht sagen aber selbst das werden bzw. wollen diese Trolle/Schlümpfe nicht verstehen. Zum Glück gibts dafür die ignore Funktion sowie hin und wieder auch das Byblos-Glücksrad.

 

08.12.19 22:17

34 Postings, 57 Tage ZeitfahrerKommt WireCard nochmal

auf die Beine ?
Was ist Eure Meinung ?..
 

08.12.19 22:18
2

86 Postings, 206 Tage Grüffelo IStellt euch mal vor,

der Spiegel würde hier mitlesen, die lachen sich doch krumm ob des Chaos das hier herrscht........und somit haben sie erreicht, was sie evtl. wollten.........schlimmer als im Kindergarten.  

08.12.19 22:24

748 Postings, 702 Tage StochProz@Zeitfahrer Das wird wohl KPMG entscheiden

08.12.19 22:24
2

155 Postings, 29 Tage Aktiensammler12@Zeitfahrer,

Wirecard ist auf den Beinen... Wahnsinn sogar. Im Wochentakt werden neue Verträge abgeschlossen. Wenn nur die Presse und andere Vögel belangt werden könnten..  

08.12.19 22:26
3

684 Postings, 302 Tage WDI2006Was ein Hühnerhaufen hier.

Das einzigste was ihr macht, ihr gebt dem Spiegel recht. Alle lesen es , alle verbreiten es, klickzahlen garantiert. Ihr seid eine super Truppe.  

08.12.19 22:27
8

731 Postings, 3864 Tage aurinAuch hier verdreht Putschibursch wieder die Fakten

Laaaange lange vor dem FCUK Geschreibsel hat WCD die interne Compliance aufgerüstet und eigenständig gegen die Ungereimtheiten ermittelt. R&T war schon seit Monaten investigativ für WCD tätig und lediglich ein unvollständiger Fake Auszug dieser Ermittlungen wurde von FCUK geleaked.

Und zu der aktuellen Nachprüfung durch KPMG ist ebenfalls alles gesagt: "Machen wir als kleine Serviceleistung für den Markt". Böse Mine zum bösen Spiel quasi. Der Markt ist halt momentan aus den Fugen da kann man weder etwas dafür noch kann man unmittelbar was daran ändern. Wird sich aber natürlich auch alles wieder normalisieren also was soll der Stress. Genau so sieht das der Vorstand und das völlig zu recht.  

08.12.19 22:27
4

403 Postings, 270 Tage BackInStock@Zeitfahrer

Falls Deine Frage ernst gemeint ist:

Schau Dir doch einfach die Attacken der letzten Jahre an.
Am Ende war nie etwas ernsthaftes dran an den Vorwürfen und Wirecard ist dann wieder über Jahre durchgestartet.

Operativ hat die Attacke, wie Aktiensammler schon geschrieben hat, eh keinen erkennbaren negativen Einfluss auf das Tagesgeschäft.

Der Laden brummt! und der Aktienkurs wird es bald auch wieder tun!  

08.12.19 22:32
3

731 Postings, 3864 Tage aurinDer Spiegel will nur Klickzahlen und kurzfristige

"schnupper-Abos" verkaufen mit diesem Sondermüll zweier egomaner Schreiberlinge.

Ich hoffe inständig dass zumindest dieses Forum etwas dazu beitragen konnte das genaue Gegenteil zu erreichen sprich Abo-Kündigungen. Eine top Vorlage auf die ihr euch beziehen könnt habt ihr ja für diese Kündigung allemal!

Ich habe diesen Sonder-Müll bis auf die Einleitung bislang nicht gelesen und bin auch nicht geneigt dieses nachzuholen.  

08.12.19 22:33
5

44 Postings, 47 Tage Dorothea1heutiger Tweet von MB

Tweet von MB vor 4 Std.:
"I strongly support a #digitalcurrency based on Euro, but not only to be positioned against the #Libra, which also has the potential to be a good initiative. I think there is great market potential for multiple digital currencies. "

Antwort eines Unbekannten an @_MarkusBraun vor 3 Std.
?Respekt, dass Sie sich so beherrschen können - ich würde ausflippen bei der Berichterstattung.?
 

08.12.19 22:53
2

748 Postings, 702 Tage StochProz@Doro Braun ist offensichtlich wirklich ein

supercooler Ehrenmann, dessen Gehirn auch unter epischem Druck so kühl und leistungsfähig wie ein tiefgekühlter Quantencomputer bleibt. ;)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2974 | 2975 | 2976 | 2976   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AnlegerNr2, el.mo., Bigtwin, GegenAnlegerBetrug, Heute1619, Mesias, Newtimes, watch

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610