finanzen.net

Citigoup - wann einsteigen ?

Seite 3 von 972
neuester Beitrag: 29.06.18 19:19
eröffnet am: 05.11.07 21:36 von: Optionimist Anzahl Beiträge: 24288
neuester Beitrag: 29.06.18 19:19 von: OliverS Leser gesamt: 2441067
davon Heute: 58
bewertet mit 79 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 972   

07.11.07 13:43
2

13025 Postings, 4897 Tage gogolgerade bei CNBC und N-tv


CNBC: Deutsche-Bank-Chef Ackermann im Gespräch als neuer CEO bei Citigroup oder Merrill Lynch. +++
__________________________________________________
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten  

07.11.07 14:12
1

10923 Postings, 6538 Tage Optionimistwird heute noch ein witziger Tag in US

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

07.11.07 14:16
2

10923 Postings, 6538 Tage OptionimistGM deutsch

DETROIT (dpa-AFX) - Der US-Autobauer General Motors (GM (NYSE: GM - Nachrichten) ) hat im dritten Quartal wegen einer außerordentlichen Abschreibung einen Milliardenverlust verbucht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei der Verlust von 147 Millionen Dollar oder 0,26 Dollar je Aktie auf 39 Milliarden Dollar oder 68,85 Dollar je Aktie gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Detroit mit.


GRUSS

O P T I

ariva.de

 

07.11.07 21:05
1

4560 Postings, 7303 Tage Sitting Bullbin raus

sell off abwarten.  

07.11.07 21:12

10923 Postings, 6538 Tage Optionimistwerde bei 20 ? einsteigen..

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

07.11.07 21:27
5

18531 Postings, 4895 Tage Malko07Etliche Großbanken brauchen

Zeit, viel Zeit, um die Abschreibungen abzuwickeln. Würden sie auf einen Schlag abschreiben, wären sie Pleite. Also müssen die Abschreibungen auf mehrere Quartale bis weit ins nächste Jahr verteilt werden. Auch der Superfonds dient nur dazu, diese Zeit zu gewinnen. Spitzenreiter dabei ist die Citi. Sie wird also auf absehbare Zeit nichts mehr verdienen.

Die letzten Jahre haben diese Banken sehr gut mit dem Schrott verdient, der sie jetzt an den Rand des Abgrundes gebracht hat. Diese Art Geschäfte ist für absehbare Zeit vorbei und damit auch diese Einnahmen. Berücksichtigt man diese Fakten ist z. B. eine Citi noch viel zu teuer. Manchmal fallen Kursen auch aus guten Grunde und fallen auch weiter. Sicherlich sind im Bankensektor etliche Institute mit in Haftung genommen worden, die kaum Probleme haben. Diese gilt es zu finden. Die Citi gehört nicht dazu. Sie ist praktisch pleite!  

07.11.07 21:31
1

4560 Postings, 7303 Tage Sitting Bullguck lieber

auf den usd-chart. Wenn die 30 fällt, Hand aufhalten.  

07.11.07 21:36
1

18531 Postings, 4895 Tage Malko07Noch steckt das

fallende Messer nicht im Brett:

onvista.de  

07.11.07 21:41

10923 Postings, 6538 Tage Optionimistdie 30er Marke wird sicher getestet

und wenn sie nicht hält..werde ich nichts machen.. ABER.. wenn sie hält werde ich sowohl Aktie als auch einen Opti ins Depot nehmen...

GRUSS

O P T I

ariva.de

 

07.11.07 22:19

4560 Postings, 7303 Tage Sitting Bullwir kommen

langsam in den Bereich von Kreuzwiderständen. Um die 30 Dollar Reboundniveau.
 

07.11.07 22:47

7460 Postings, 5365 Tage potti65moment die citigroup ist pleite?

die haben wirklich 2350 mrd dollar in den sand gesetzt?  

07.11.07 23:00
6

58139 Postings, 5698 Tage Anti LemmingTatsache ist

dass die Schulden der Citigroup (2350 Mrd.) allein fast doppelt so hoch sind wie die gesamten Devisenreserven der Chinesen (1400 Mrd.). Eine Bank geht nicht erst dann pleite, wenn die Schulden "verbrannt" sind, sondern bereits dann, wenn das Eigenkapital unter 5 % der Verbindlichkeiten sinkt. Das Eigenkapital der Citigroup sinkt zurzeit u. a. deshalb, weil Wert/Klo-Papiere, die die Bank in ihrem Depot hat (Subprime-Schrott) bzw. nehmen musste (bridge loans aus PE), durch Abstufungen bzw. Rating-Downgrades an Wert verlieren.

Die Lage erinnert an die der Commerzbank, Hypovereinsbank und Allianz im Frühjahr 2003. Die Commerzbank musste damals zwangsweise Aktien verkaufen, um die EK-Quote über der von der Bafin festgelegten Mindestquote von 6,5 % der Verbindlichkeiten zu halten. Wenn die Citigroup nun aus ähnlichem Grund anfängt, die faulen Papiere auf den Markt zu werfen, wird erst Recht offenkundig, dass sie viel zu hoch in den Büchern standen. Manches, was mit 90 % der Nominale bewertet ist, könnte bei einem Zwangsverkauf nur 20 % der Nominale einbringen (gilt für BBB-Housingschrott). Deshalb werden typischerweise die "besten" Anleihen, die noch hoch stehen, zuerst verkauft - mit der Folge, dass die Kreditqualität der Citigroup immer schlechter wird.

Nichtsdestotrotz könnte die Citigroup irgendwann als Kauf interessant werden. Es wird aber schwierig sein abzuschätzen, ob das Pleiterisiko einen Kauf rechtfertigt. In Deutschland war klar, dass niemand die Commerzbank pleite gehen lassen würde. In USA gibt es aber das hässliche Vehikel der "Chapter-11"-Pleite, bei der der Schuldner seine Schulden größtenteils los wird - und die Altaktionäre vollkommen leer ausgehen, d.h. Totalverlust. Zwei Jahre später steigt die Citi dann aus Chapter 11 wieder auf und macht weiter so, als wäre nichts gewesen (siehe Delta Airlines).

D.h. Selbst wenn die Bank pro forma überlebt, droht Aktionären der Totalverlust.
 

07.11.07 23:09
1

7460 Postings, 5365 Tage potti65@antilemming

2350 mrd dollar das ist das vermögen der citigroup.nicht die schulden.  

07.11.07 23:16

7460 Postings, 5365 Tage potti65@Antilemming

) Citigroup aus dem jahr 2006.chapter 11 wird da schwierig oder?weil ja vermögen vorhanden ist.


Vermögen: 1494,04 Milliarden Dollar
Börsenwert: 230,93 Milliarden Dollar
mehr

2) General Electric
Vermögen: 673,30 Milliarden Dollar
Börsenwert: 348,45 Milliarden Dollar
mehr

3) Bank of America
Vermögen: 1291,80 Milliarden Dollar
Börsenwert: 184,17 Milliarden Dollar
mehr

4) American Intl Group
Vermögen: 843,40 Milliarden Dollar
Börsenwert: 172,24 Milliarden Dollar
mehr

5) HSBC Group
Vermögen: 1274,22 Milliarden Dollar
Börsenwert: 193,32 Milliarden Dollar
mehr

6) ExxonMobil
Vermögen: 208,34 Milliarden Dollar
Börsenwert: 362,53 Milliarden Dollar
mehr

7) Royal Dutch/Shell Group
Vermögen: 216,95 Milliarden Dollar
Börsenwert: 203,52 Milliarden Dollar
mehr

8) BP

 

08.11.07 05:16
1

58139 Postings, 5698 Tage Anti LemmingPotti65 - MK ist nicht "Vermögen"

Die Marktkapitalisierung ist kein "Vermögen". Die MK geht sogar mittelfristig auf Null, wenn eine US-Firma unter Chapter-11 geht, einfach weil die Alt-Aktien dann auch Null fallen. Typischerweise werden dann die jetzigen Bond-Halter die neuen Aktionäre (bzw. sie erhalten als Ausgleich für die ebenfalls wertlos gewordenen Bonds DIE NEU EMITTIERTEN Aktien (nicht zu verwechseln mit den Bankrott-Aktien, die dann ein Pennystockdasein führen, bis das "Delisting" kommt).

Oft notieren die NEUEN Aktien nach Chapter 11 unter dem gleichen Kürzel wie die Aktien zuvor, was manche Trader illusorische Erwartungen bzgl. der Alt-Aktien hegen lässt. So geschah es mit den Delta-Airline-Aktien (DAL), die das gleiche Kürzel haben wie die inzwischen wertlosen Altaktien. Im Chart erkennt man das daran, das DAL im Mai plötzlich "aus dem Nichts" kam und bei 22 Dollar begann (Chart unten).


Details zu Chapter-11-Aktien und den damit einhergehenden Trader-Illusionen:

http://www.ariva.de/US_Aktien_nach_Chapter_11_Pleiten_t280419


---

Chart der NEUEN Delta-Airline-Aktien (DAL), die dasselbe Kürzel haben wie die jetzt wertlosen Alt-Aktien vor Chapter 11:

 
Angehängte Grafik:
big.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
big.gif

08.11.07 05:24
2

58139 Postings, 5698 Tage Anti LemmingPotti - # 63

Korrekt bemerkt, entschuldige den Flüchtigkeitsfehler. Die ausstehenden Kredite der Citibank belaufen sich auf 2200 Milliarden Dollar, was immerhin mehr als das 1,5-fache der Devisenreserven Chinas (1400 Milliarden) ist.
 

08.11.07 07:42
1

7460 Postings, 5365 Tage potti65@anti

hi anti,
ich glaube nicht das die citigroup chapter 11 geht.da gibt es noch weitere kandidaten.GM,merrill lynch usw.sollte die citigroup chapter 11 gehen dann bricht die us wirtschaft zusammen.auch ein neuer börsengang lockt keine investoren.die gesellschaft wäre für immer weg.anscheinend ist die größte bank der welt nicht in der lage 30 mrd auszugleichen.daimler konnte das mit chrysler besser.die haben locker 40 mrd im sand gesetzt.
 

08.11.07 07:59
1

6858 Postings, 5381 Tage nuessa@AL

theoretisch hast Du sicherlich recht mit:

Zwei Jahre später steigt die Citi dann aus Chapter 11 wieder auf und macht weiter so, als wäre nichts gewesen (siehe Delta Airlines).

Aber praktisch kaum denkbar, ich meine die Citigroup ist nicht Delta Airlines...! Da würde und ist bereits viel Vertrauen abhanden gekommen und das schädigt oft mehr als was anderes. Für mich aus den heutigen Gesichtspunkten unvorstellbar, dass die Citi Chapter 11 anmeldet ... Wie gesagt aus den heutigen. Anfang des Jahres habe ich auch nicht damit gerechnet, dass die Citi 50% verliert.

Habe ja bereits oben angeführt, dass die Citi für meine Depotstruktur ehr uninteressant ist. Im Zusammenhang mit den Währungsrisiko sehr sehr risikoreich für europäische Anleger ist (entspr. große Positionen würde ich in jedem Fall hedgen) die Dt. Bank kann die bessere Alternative sein ...!

Gruß

nuessa




?Wer hoch hinaus will, muss es mit eigenen Füßen wollen. Auf die höchsten Gipfel führt keine Seilbahn.?  

08.11.07 10:18

7460 Postings, 5365 Tage potti65@nuessa

bei der citigroup greife ich bei 30 usd zu.die deutsche bank ist zu gut gelaufen,sollte der ackermann die bank verlassen geht es dort abwärts.der schwache dollar schwächt die deutsche wirtschaft.wir sind ein exportland und die usa ein binnenmarkt.für die deutsche wirtschaft beginnt ein preiskampf auf den weltmarkt.der hohe euro schadet.somit sehe ich den dax bald kräftig fallen.

 

08.11.07 10:24
2

58139 Postings, 5698 Tage Anti LemmingNuessa - Citigroup und Dollar-Investments

Ich sehe das anders als Du, da ich den Dollar eher an einem zyklischen Tief sehe (siehe dazu auch den heutigen Short-Thread von Katjuscha zu Euro/Dollar, Öl, Gold). Die US-Defizite sinken bereits, weil der Dollar schon stark korrigiert hat. Daher gäbe es bei einem Long auf die Citibank eine doppelte Chance - Kursgewinne in der Aktie (kann dauern) und Kursgewinne beim Dollar (kann dauern), also doppelter Hebel zu einem Preis. Die Chapter-11-Gefahr ist vorhanden, aber vermutlich recht klein, weil für USA zuviel Prestige auf dem Spiel steht.  

08.11.07 10:39

7460 Postings, 5365 Tage potti65@Anti Lemming

bei der citi sehe ich keine chapter 11 gefahr,wenn du dir die aktie im 10 jahreschart ansiehst hatte die citi schon einige solcher abstürze.die amis übertreiben auch immer.kommt die citi in turbulenzen, fliegt der dow ins bodenlose.Anti bei 30 usd greife ich zu.die dividende wird planmäßig gezahlt.bei der delta war ein preiskampf mit anderen fluggesellschaften.bei amerikanischen fluggesellschaften würde ich kein geld investieren.die citigroup hat einen staatsvetrag mit der usa.außerdem wollten die den charles prince loswerden.die citi mk liegt bei 110 mrd euro hier könnte doch die icbc zuschlagen.die größte us- bank zum spottpreis.das wärs china kauft größte usa bank.  

08.11.07 10:41
1

6142 Postings, 4565 Tage relaxedIch liebe ja Übertreibungen, ;-)

aber eine Chapter 11 Diskussion bei der C ist etwas verfrüht. ;-)

Das operative Geschäft der C läuft gut, der Cashflow ist hoch. Das kann sich natürlich ändern, da manche Geschäfte in Zukunft nicht mehr so laufen werden, aber das trifft wohl alle Banken.

Ein Problem ist die dünne Eigenkapitaldecke der C. Dies könnte zu einer Kapitalerhöhung führen, welche dann die "Altaktien" verwässert.

Die C ist in den USA ein "Witwen- und Waisenpapier", das sieht man schon am verkrampften Festhalten an der Dividende, deshalb wären alle Chapter 11 -Diskussionen ein Politikum. Im "Ernstfall" wird entweder "politisch" die Eigenkapitalproblematik gelöst oder es gibt eben "junge Aktien". ;-)


 

08.11.07 11:33

7460 Postings, 5365 Tage potti65chapter 11 kandidat ausgemacht

Güterverkehr sicher
 
Siemens-Jahresgewinn legt trotz Schmiergeldaffäre zu
 
Post senkt wegen US-Expressgeschäft Langfrist-Gewinnziel
 
TUI überrascht mit Gewinnsprung bei Reise und Schifffahrt
 
Morgan Stanley: Milliarden-Gewinnminus durch Kreditkrise
 


MEHR





Sponsored Links

New York (Reuters) - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat die Angaben zu ihrem Engagement in komplexe Schuldverschreibungen und zweitklassige Hypothekenkredite um 6,3 Milliarden Dollar nach oben korrigiert.

Insgesamt summierten sich die Geschäfte des Konzerns mit diesen Finanzinstrumenten auf 27,2 Milliarden Dollar, teilte Merrill Lynch am Mittwoch mit. Die im Vergleich zu Angaben vom Oktober höhere Zahl ergibt sich vor allem aus der genaueren Erfassung der relevanten Angaben aus der Banksparte des Konzerns. So wurden erstmals entsprechende Milliardenbeträge zweier US-Tochtergesellschaften ausgewiesen.

Komplexe Schuldverschreibungen und zweitklassige Hypothekenkredite (subprime mortgages) waren ausschlaggebend für den Verlust des Konzerns in Höhe von 2,3 Milliarden Dollar im dritten Quartal, den höchsten in der Firmengeschichte.

Die US-Börsenaufsicht SEC hat wegen der Vorgänge um Merrill Lynchs Engagement auf dem Subprime-Markt eine Untersuchung eingeleitet. Diese begann bereits am 24. Oktober - dem Tag, an dem der Rekordverlust ausgewiesen wurde -, wie aus einer Firmenmitteilung an die SEC vom Mittwoch hervorgeht.



 

08.11.07 16:30
1

43 Postings, 4420 Tage REAL investorBankenaktien Risiko Solar wohl beste Branche zB. Sun Energy 525070

 

Cititgroup ist nach den auch noch kommenden Abschreibungen wohl bei 17 -  20 Euro kaufenswert . Das hängt aber von der weiteren Wi Entwicklung ab. Falls wir eine Ölpreis getriebene grössere Rezession in den USA sehen werden sind die Banken grosse Verlierer

Alternative www.rpse.de

 

 

08.11.07 16:31
1

13025 Postings, 4897 Tage gogolbist du auf Mülltour ??



__________________________________________________
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 972   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750