BMW 2.0

Seite 241 von 242
neuester Beitrag: 23.05.24 11:24
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 6046
neuester Beitrag: 23.05.24 11:24 von: Konstruckt Leser gesamt: 1727930
davon Heute: 980
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 238 | 239 | 240 |
| 242  

29.02.24 23:54
1

585 Postings, 2916 Tage KonstrucktHab gelesen das Apple über 10

Milliarden USD in das Apple car Projekt versenkt hat.  Ein potentieller lästiger Konkurrent weniger.





https://www.maclife.de/news/...-10-mrd-dollar-mac-life-100123545.html  

29.02.24 23:56
1

585 Postings, 2916 Tage KonstrucktPS

Schuster bleib bei denen leisten.^^  

01.03.24 08:56

1106 Postings, 2437 Tage Biotecfanin den BMW-Werken

sind schon seit längerer Zeit autonome Transportsysteme eingesetzt Mittlerweile ist die zweite Generation im BMW Group Werk Regensburg in Betrieb, auch diese kann man nicht allein werkeln lassen.  
Deshalb benötigt man für die Versorgungslogistik einen Leitstand der alles Überwacht und bei auftauchenden Fehlern sofort eingreift um einen Bandstillstand zu vermeiden.
Dann werden der Routenzug von einem Fahrer bedient.
Die Sensorik benötigt sehr viel Wartung sonst verliert das  einzelne System schnell den Überblick.




 

01.03.24 13:10

1067 Postings, 625 Tage LongPosition2022Die Party geht munter weiter

BMW heute weiterhin im Plus - wir kratzen schon an den 111 €.
So kann es gerne weitergehen - sehr erfreuliche Entwicklung, zumal es fundamental ja mindestens genauso gut zu laufen scheint! Es ist einfach großartig, wenn sich Überzeugung und Geduld bei einem unterbewerteten Unternehmen irgendwann auszahlen.  

13.03.24 06:24

1067 Postings, 625 Tage LongPosition2022Wir etablieren uns auf hohem Niveau

Und so kann es durchaus noch eine Weile weitergehen angesichts der wohl starken Jahreszahlen, die am 21.3. erscheinen werden. Weiterhin eine Spitzen-Aktie.  

14.03.24 17:28

1067 Postings, 625 Tage LongPosition2022Wahrlich hervorragende Zahlen

https://www.bmwgroup.com/de/unternehmen/...richten.html#ace-322704549

Der Dividendenvorschlag ist wie erhofft bei 6,00 € je Aktie.
(s. #5991, "In der Tat wäre es wenig" vom 28.2.2024: https://www.ariva.de/forum/...gPosition2022&page=239#jumppos5984)

Ich freue mich sehr über ein weiteres starkes Geschäftsjahr von BMW. Genauere Analyse folgt, spätestens sobald der Geschäftsbericht da ist.  

14.03.24 18:49

21326 Postings, 1026 Tage Highländer49BMW

Die neuen Kursziele der Analysten, was sagt Ihr dazu?
RBC Capital Markets 113,00 EUR +7,46% 14.03.2024
JP Morgan Chase & Co. 115,00 EUR +9,36% 14.03.2024
UBS AG 100,00 EUR -4,91% 14.03.2024
Jefferies & Company Inc. 110,00 EUR +4,60% 14.03.2024

Quelle: Finanzen.net  

15.03.24 09:46

1106 Postings, 2437 Tage BiotecfanDie Kursziele

sind meines Arachtens zu niedrig angesetzt, das Alltimhigh ist schon fast 9 Jahre her, und damals waren es facht 125 Euro. Seitdem hat sich der Umsatz und Gewinn deutlich erhöht, zudem wurde durch Aktienrückkäufe die Anzahl der Aktien um fast 30 Millionen reduziert.  

15.03.24 10:26
1

1106 Postings, 2437 Tage BiotecfanIm Jahr 2022

gab es einen Einmalefekt durch die Brilliance Übernahme ohne diesen ist das Jahr 2023 das Beste seit es BMW gibt. Aber wenn man die gestrigen Schlagzeilen liest, könnte man glauben BMW hat ein Absatzproblem.
BMW bekommt den gestiegenen Wettbewerb auf dem Automarkt zu spüren. Unter dem Strich verdiente der Münchner Autobauer 2023 mit knapp 12,2 Milliarden Euro gut ein Drittel weniger als vor Jahresfrist.  

15.03.24 14:08
1

4161 Postings, 3894 Tage BilderbergBrandgefahr hat das jemand auf dem Schirm?

19.03.24 10:02
2

1106 Postings, 2437 Tage BiotecfanBMW

ist wohl nun auch bei den E-Autos besser aufgestellt wie vor einigen Jahren.
Experten: BMW starker Tesla-Konkurrent
Analysten der New York Times sehen BMW auf einem guten Weg, als einziger Autohersteller mit Tesla mithalten zu können. Während Volkswagen mit seinen Elektromodellen kämpfe und auf dem chinesischen Markt zurückfalle, verkaufe BMW seine E-Autos immer erfolgreicher (Quelle: The New York Times).

Die Münchner setzen auf eine andere Plattformstrategie als ihre Konkurrenten, was ihnen nach Ansicht der Experten zugute kommt. Während Marken wie Audi, Ford und Mercedes auf teure, eigenständige Elektroplattformen setzten, die sich noch nicht rechneten, verdiene BMW mit seinen Elektroautos bereits gutes Geld. Im Jahr 2023 konnte BMW rund 376.000 Elektrofahrzeuge verkaufen. Die Flexibilität in der Produktion ermögliche es den Kunden, zwischen verschiedenen Antriebsarten zu wählen, was bei der Konkurrenz oft nicht der Fall sei.
E-Autos immer wichtiger: 2023 hat BMW die Grenze überschritten

Ganz ohne Probleme geht es aber auch bei BMW nicht: Vor allem bei der Batterietechnik steht der Hersteller vor Herausforderungen, hier hat Tesla noch Vorteile. Während ein Tesla Model S für rund 95.000 Euro rund 640 Kilometer weit fährt, kommt ein BMW i7 für mindestens 115.000 Euro nur auf knapp 600 Kilometer Reichweite. Diese Lücke will BMW mit der Einführung der „Neuen Klasse“ schließen und Tesla in allen Bereichen überholen.  

19.03.24 19:43
1

1067 Postings, 625 Tage LongPosition2022Ich predige es seit anderthalb Jahren

BMW verdoppelt jedes Jahr in etwa seine Absatzzahlen beim E-Auto. Nur am Markt scheint das niemanden zu interessieren. BMW ist einfach mit Abstand der Branchenprimus.

Die besondere Plattformstrategie von BMW hatte ich hier ja schon vor langer Zeit gelobt, als sie von vielen Analysten und auch Foristen hier noch vehement kritisiert worden war.
Ich verweise dazu z.B. auf Beitrag #5872 von ewigeroptimist und meine Antwort darauf:
https://www.ariva.de/forum/bmw-2-0-430686?page=234#jumppos5872
Im Beitrag "Ausnahme Verbrennerverbot" hatte ich die Strategie von BMW diesbezüglich ebenfalls angerissen:
https://www.ariva.de/forum/...ngPosition2022&page=221#jumppos5540

Bei Batterien investiert BMW kräftig, ich bin mir sicher, dass die Neue Klasse diesbezüglich auch neue Maßstäbe setzen wird.

Fazit: BMW bleibt der Premiumhersteller Nummer 1.
 

20.03.24 11:07
1

244 Postings, 768 Tage SveGoePremiumhersteller Nr. 1

Ja, aber ich bleibe dennoch bei meiner Meinung, dass Mercedes sich nicht allzuviel tut gegenüber BMW, die Bewertung aber deutlich niedriger ist. Daher sehe ich value-mäßig mehr Potential bei Mercedes.

BMW hatte 2023 15% Anteil Elektroautos, Mecedes 12%. Das ist kein riesiger Unterschied.

Mercedes hatte 2023 eine höhere Umsatzrendite (12,3% zu 11%). Mercedes hatte auch den höheren Free Cash Flow und kauft deutlich mehr Aktien zurück.

Ich freue mich, dass hier zwei wahre Champions um den Thron kämpfen und habe tatsächlich beide zu gleichen Anteilen im Depot. Meine Mercedes-Aktien performen aber besser als die BMW-Aktien, und aktuell würde ich auch eher Mercedes als BMW nachkaufen  

21.03.24 10:56

21326 Postings, 1026 Tage Highländer49BMW

Die Pressemitteilung zu den Zahlen für 2023
https://www.bmwgroup.com/de/investor-relations/...ehmensberichte.html

Wie ist Eure Einschätzung zu den Zahlen, seid Ihr mit dem Ergebnis zufrieden?  

21.03.24 12:37
1

1067 Postings, 625 Tage LongPosition2022Und schon wieder liefert der Marktführer ab

In Q4 sind es statt der von mir erwarteten (s. https://www.ariva.de/forum/bmw-2-0-430686?page=235#jumppos5890) 4,10 € Gewinn je Aktie jetzt "nur" 3,77 € geworden.

In den nächsten Tagen werde ich mir den Bericht etwas genauer anschauen, um den Ursachen auf den Grund zu gehen. Wie auch immer - auch 2024 wird sicherlicht ein gutes Jahr für BMW!
Für Q1/24 prognostiziere ich 3,80 € Gewinn je Aktie.

 

21.03.24 17:58
1

1106 Postings, 2437 Tage BiotecfanDie nächsten Jahre könnten noch besser werden

Mit der neuen Klasse sei man, so BMW-Chef Oliver Zipse, "zwei Schritte der Zukunft voraus". Das Versprechen ist vollmundig: 30 Prozent mehr Reichweite, 30 Prozent schnelleres Laden, 25 Prozent mehr Effizienz. Es ist zugleich das größte Investment in der über 100-jährigen Firmengeschichte.
Damit könnte BMW zum Herausforderer des E-Auto-Pioniers Tesla werden. Anfang März diesen Jahres titelte die "New York Times": "BMW ist der Überraschungsgewinner bei E-Fahrzeugen." Der Autobauer aus München, einst als Nachzügler angesehen, sei einer der wenigen, die Tesla ernsthaft herausfordern könnten.
Die "Neue Klasse" erinnert dabei auch an den i3, einen vollelektrischer Kleinwagen, den BMW 2013 auf den Markt brachte: damals ein völlig neues Konzept, jedoch ohne Erfolg auf dem Markt. Dieses Mal soll es anders sein.  

21.03.24 19:27

2936 Postings, 8396 Tage aramedkurs zeigt heute umsatzstarke Schwäche

Zahlen sprechen für sich. wird eine Dursttrecke werden, wenngleich die Verkaufszahlen passen. Rabbattschlacht wird gnadenlos werden ...  

21.03.24 21:22

1067 Postings, 625 Tage LongPosition2022Zipse scheint hier mitzulesen

So schrieb ich in meinem Beitrag vom 5.5.23:
https://www.ariva.de/forum/bmw-2-0-430686?page=224#jumppos5611
"BMW bleibt den Wettbewerben wie immer um zwei Schritte voraus."

Im Ernst: Die Neue Klasse wird uns BMW-Aktionäre noch sehr glücklich machen. Wenn die Aktie doch noch mal deutlich runtergehen sollte, werde ich rücksichtslos nachkaufen.  

21.03.24 22:25
1

1106 Postings, 2437 Tage BiotecfanBMW

investiert in die Zukunft und baut die Werke um und das kostet natürlich viel Geld und deshalb werden sie  
wohl 2024 weniger verdienen. Aber immer noch genug um weiterhin profitabel zu wachsen.
Zu Jahresbeginn sei jedoch insbesondere in den USA die Nachfrage nach Elektroautos stark gewesen, hieß es. Aber auch in Europa und China hätten die Auslieferungen vollelektrischer Modelle um einen zweistelligen Prozentsatz zugelegt. Schon 2023 habe BMW mehr Elektroautos verkauft als seine direkten europäischen Wettbewerber und ebenfalls mehr als der Großteil asiatischer und US-amerikanischer Konkurrenten, erklärte der Konzern.

BMW mit Rekord-Investitionen
Der derzeitige Umbau kostet aber auch viel. In diesem Jahr investiert BMW mehr als 8,8 Milliarden Euro, so viel Geld wie nie in der Unternehmensgeschichte. Die Mittel fließen aber nicht nur in die "Neue Klasse", macht der Entwicklungsvorstand deutlich.  

26.03.24 18:02

585 Postings, 2916 Tage KonstrucktUnd wieder hats einen erwischt

Nach dem Apple car  schon letztens hier  gennant wurde.

Heute in den Nachrichten ein weiterer Konkurrent
wenn auch ein kleiner ist aus dem Rennen (Fisker) es kommt höchstwahrscheinlich ein delisting.  

Auch Lucid ein weiterer Autobauer strauchelt ( schreibt Verluste)  bekam heute eine Finanzspritzte von 1Milliarde USD aus Saudi Arabien. Könnte ein weiterer Kandidat in Zukunft sein.

Gut für BMW die seit Jahren positive Gewinne und Free Cash Flow macht.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...nd-vorbei-20353809.html

https://www.electrive.net/2024/03/26/...on-saudi-arabischem-investor/

 

04.04.24 19:55

1067 Postings, 625 Tage LongPosition2022Wunderbar

BMW läuft und läuft bzw. fährt und fährt. So kann es gerne weitergehen. Möglicherweise stehen wir nach Dividende immer noch über 110.  

05.04.24 10:00
2

1106 Postings, 2437 Tage BiotecfanBmw hat inzwischen auch

schöne Elektroautos, hinsichtlich der Attraktivität der Fahrzeugpalette liegt man sicherlich vor Tesla.
Auch JPMorgan von BMW überzeugt
Gute Nachrichten gab es auch von JPMorgan. Die US-Bank hatte ihre Einstufung für die BMW-Aktie nach Treffen mit mehr als 20 europäischen Unternehmen der Automobilbranche auf „Overweight“ belassen.

JPMorgan zeigte sich dabei in einer am Dienstag vorgelegten Sektorstudie beeindruckt von BMW und deren Maßnahmen für eine emissions- und unfallfreie Automobilwelt. Zudem dürfte die stärkere Nutzung von Online-Vertriebswegen die Preissetzungsmacht der Hersteller erhöhen – was BMW als ein Leader im Bereich der Elektroautos in die Karten spielt. BÖRSE ONLINE empfiehlt die Aktie der Bayern weiter zum Kauf.  

06.04.24 16:25
2

1106 Postings, 2437 Tage Biotecfanwie schon vor mehr als 1 Monat

berichtet habe, die Kapazität von derzeit 300 Tausend Fahrzeugen reicht mehr nicht aus.
Wegen hoher Nachfrage: BMW baut bald Karosserien in Neutraubling
Kapazitäten im Werk Regensburg reichen wegen hoher Nachfrage nicht mehr aus – 2025 soll es losgehen
05.04.2024 | Stand 06.04.2024, 6:22 Uhr
Der Autobauer weitet seine Produktion in die Nachbarschaft aus und errichtet jenseits der Walhallastraße einen Karosseriebau.

Für 2024 rechnet Werkleiter Armin Ebner mit einer weiteren Stückzahlensteigerung in der Regensburger Fahrzeugproduktion. Konkret sei man in der Lage, bei entsprechender Marktnachfrage deutlich über 300.000 Einheiten im Jahr zu fertigen. Insbesondere die Produktion von Elektromodellen soll kräftig wachsen: 2024 soll mindestens jeder dritte BMW aus den bayerischen BMW Group Fahrzeugwerken ein Elektroauto sein – so auch aus Regensburg.  

10.04.24 10:23
1

2933 Postings, 1104 Tage insideshAbsatz steigt an

Prozentual ist der Absatz insgesamt zwar nur sehr leicht gestiegen, man muss aber auch sehen dass BMW bereits auf sehr hohem Niveau agiert.

Bei diesen niedrigen Bewertungskennzahlen ist auch dieses geringe Wachstum als positiv für die Aktie zu werten!

"BMW-Absatz wächst mit E-Autos und teuren Modellen"

https://de.investing.com/news/economy/...-und-teuren-modellen-2592095  

10.04.24 16:23

2936 Postings, 8396 Tage aramedBMW läuft super

Managerkreise berichten über sehr rosige Zukunft.  

Seite: 1 | ... | 238 | 239 | 240 |
| 242  
   Antwort einfügen - nach oben