finanzen.net

alles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Seite 142 von 146
neuester Beitrag: 01.04.20 16:22
eröffnet am: 24.01.14 00:05 von: shakesbaer Anzahl Beiträge: 3640
neuester Beitrag: 01.04.20 16:22 von: shakesbaer Leser gesamt: 382739
davon Heute: 17
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 140 | 141 |
| 143 | 144 | ... | 146   

22.01.20 14:42
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerEine unendliche Geschichte

"Die Bahn vernichtet nach ihren eigenen Unterlagen 7,3 Hektar Biotopfläche. Damit gehen wertvolle Lebensräume ohne Kompensation verloren", beklagt auch Wolf-Dietrich Paul vom BUND Kreisverband Stuttgart. Denn als Ausgleich dafür will die Bahn 1,5 Millionen Ökopunkte erwerben und damit die Aufwertung eines Eichen-Hainbuchenwaldes in Schwäbisch-Hall finanzieren. "Trocken-warme Lebensräume in Stuttgart durch Waldaufwertung woanders zu kompensieren, ist fachlich unvertretbar, auch wenn es rechtlich möglich sein sollte", lehnt Paul einen derartigen "Ablasshandel" ab. Der BUND sowie die Stadt Stuttgart hätten Alternativvorschläge zum Schutz der Fauna unterbreitet, die der Bahn seit langem vorlägen. Warum diese nicht umgesetzt werden, habe die Bahn trotz mehrfacher Nachfrage während des Erörterungstermins nicht erläutert, sagt Paul. Aus Sicht der Naturschützer sei die Erörterung deshalb unbefriedigend verlaufen. "Ich rechne mit einem Rechtsstreit, wenn die Bahn sich nicht bewegt", kündigt NABU-Vertreter Kleemann an, gegen eine Genehmigung klagen zu wollen.

Keine Tricks mehr


 

23.01.20 13:05
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerZur Erinnerung

Es war Neuland für ein historisch-politisches Museum: Noch während der Auseinandersetzung um das Bahnprojekt Stuttgart 21 versuchte das Haus der Geschichte Baden-Württemberg eine erste beispielhafte Bestandsaufnahme dieses Konfliktes, der die politische Kultur im Land erschütterte und vielleicht sogar verändert hat. Im Mittelpunkt der Ausstellung stand der Bauzaun, der im Sommer 2010 zum Abriss des Nordflügels am Stuttgarter Hauptbahnhof aufgestellt worden war.

Dagegen leben? Der Bauzaun und Stuttgart 21


 

23.01.20 13:15

6472 Postings, 7149 Tage major?

Mal ne Frage, wie sind die den im Zeitplan?, wird das ein "Berlin" ?  

24.01.20 19:05

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerSperrung der Stammstrecke für sechs Wochen

Für jeweils sechs Wochen in den Jahren 2021, 2022 und 2023 wird die S-Bahn-Strecke zwischen Stuttgarter Hauptbahnhof und Schwabstraße gesperrt ? für umfangreiche Arbeiten. Das Ersatzkonzept stößt noch nicht auf Zufriedenheit.

Stuttgarter S-Bahnverkehr 2021

Es war einmal - da wurde dem Steuerzahler gesagt, daß die Sperrung lediglich zwei Wochen während der Ferienzeit sein soll. Das ist ja nun Geschichte!


 

24.01.20 19:10
1

15818 Postings, 5816 Tage cumanaDer Zeitplan wird eingehalten,

auf Biegen und Brechen ist Stuttgart 31.fertig!  

24.01.20 19:15
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaer#3528

Das Immobilienprojekt S21 ist voll im Plan.

Das Bahnprojekt S21, Ersatz des bestehenden Kopfbahnhofs gegen eine Halbunterirdische Haltestelle, läuft sowohl zeitlich, als auch finanziell total aus dem Rahmen. Ob S21 jemals eine Freigabe bekommt steht heute noch in den Sternen, da Teile weder Planfestgestellt, noch genehmigt sind. Dazu zählt natürlich auch der immer noch fehlende Brandschutz. Das Ganze bezahlen schlußendlich, wie beim Projekt BER, die Steuerzahler Deutschlands!


 

24.01.20 19:30

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerDer Stuttgart 21 - Irrtum

Die zunehmenden Verspätungen der Stuttgarter S-Bahn erfordern einen Kopfbahnhof beim Stuttgarter Hauptbahnhof.

Wie eine Stadt, ein Land und eine Eisenbahn durch eine epochal falsche Planung zerstört werden.


 

25.01.20 17:52
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerImmer teurer, immer später

Kretschmann sieht die finanziellen Schwierigkeiten und Verzögerungen bei S21 mit Sorge.

Vorteile und Kritik

Die angegebenen Fahrzeiten wurden dr Schlichtung entnommen. Durch den Halt in Merklingen dauert eine Fahrt von Stuttgart nach Ulm mehr als 30 Minuten. Damit ist auch der Halbstundentakt Geschichte!


 

25.01.20 20:54

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerProbleme an Nesenbachdüker-Baustelle ...

Nach (bislang) unbestätigten Informationen soll es an der gefluteten Nesenbachdüker-Baustelle Bedenken geben, das man mit dem Ausbaggern / Auflockern des Erdreichs an dieser Stelle mittels schwerem Werkzeug unter Wasser dem unter hohem, natürlichen Druck stehendem Mineralwasser jetzt möglicherweise doch zu nahe kommt und damit die so wichtigen Mineralwasserschutzschichten (?Dichtschichten?) zerstören könnte. Diese könnten nämlich einen unkontrollierten Aufbruch des Mineralwassers zur Folge haben.

... und Züblin-Umweltechnik-Anlage


 

27.01.20 11:50
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerDAS! Journalist Arno Luik zu Gast

Montag, 27. Januar 2020, 18:45 bis 19:30 Uhr

Sein Buch "Schaden in der Oberleitung - Das geplante Desaster der Deutschen Bahn" ist eine politische Skandalgeschichte über jahrelanges Missmanagement. Das sei kein Versehen, so der Sachbuchautor, in den vergangenen 25 Jahren sei die Deutsche Bahn systematisch demontiert worden.

Fernsehtip


 

27.01.20 11:55

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerDiese 92% Steigerung im Verkehr

Wer die Veranstaltung "Jetzt mal ehrlich ..." besucht oder im Video angeschaut hat, erinnert sich sicherlich an die Frage des Herrn Milankovic, wie die erwartete Verkehrssteigerung in der Region von 92% denn zu den Vorträgen passe. Hesse und Engelhardt wollten das nicht so recht glauben.
Es ist der Tagesordnungspunkt 1. Die Zahl 92% findet sich in der Sitzungsvorlage, Seite 3, dritter Absatz.
Schaut man dort hinein, findet man Anhaltspunkte, warum diese imposant klingende Zahl kein aussergewöhnlicher Fortschritt, schon gar nicht für die S-Bahn Stuttgart ist.
- Es ist ein Zuwachs von 92% nicht gegenüber heute, sondern gegenüber 2010. Steht direkt in der Sitzungsvorlage.

"Jetzt mal ehrlich ..."


 

27.01.20 11:58

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerStadt leistete Widerstand

Die Forderung von Verkehrs- und Umweltverbänden, Züge der Gäubahn auch nach der Eröffnung des Stuttgart-21-Tiefbahnhofs befristet in den Kopfbahnhof fahren zu lassen, wird von der Landeshauptstadt abgelehnt. Fahrgäste würden mit dem geplanten Umstieg in Vaihingen ?ein zuverlässiges und attraktives Angebot vorfinden?, so ein Sprecher.

Stadt und Land streiten über Gäubahn-Halt


 

27.01.20 12:06

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerAbstellbahnhof Untertürkheim

Um die Sache mit dem in Untertürkheim geplanten Abstellbahnhof richtig einzuordnen, ist eine Rückblende zu den S21-Anfängen unerlässlich: Auch wenn uns das Projekt immer als Verkehrsprojekt verkauft werden soll, so ist es in Wahrheit als Idee zu einem Immobilienprojekt entstanden ? und zwar zu einem zentrumsfixierten Immobilienprojekt.

Leserbrief des "Infobündnis Zukunft Schiene"


 

28.01.20 16:54

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaer499. Montagsdemonstration gegen S21

Redner:
Rouzbeh Taheri; "Deutsche Wohnen und Vonovia enteignen!"
Michael Becker, Kernen 21; "Starke Schiene und anderes Politisches zur aktuellen Situation"

ein YouTube-Video


 

28.01.20 20:32

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerDeutsche Bahn hat Ärger mit neuen Intercitys

Die Deutsche Bahn kämpft mit neuen Problemen beim Aus- und Umbau des Fernverkehrs. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung verweigert der Staatskonzern wegen technischer Mängel die Abnahme von 25 neuen Intercity-Zügen vom Hersteller Bombardier. Für die geplante Erneuerung der alternden Zugflotte ist das ein herber Rückschlag. Und für den Hersteller bahnt sich damit ein Fiasko an. Der Auftrag hat laut Branchenkreisen einen Wert von 400 Millionen Euro.

Grube - Aufsichtsratsvorsitzender der Bombardier-Bahn-Tochter Transportation


 

28.01.20 20:36
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerReisende ohne Überlebenschance

Und der Verkehrsminister dieses Landes? Winfried Hermann, der Radfahrer. Das ist gut. Er fa?hrt Fahrrad mit Sturzhelm. Das sieht putzig aus. Aber die Sicherheit ?
Die Sicherheit? Wenn diesem Radfahrer die Sicherheit aller am Herzen la?ge, wu?rde er sofort aus der Regierung austreten, die nichts gegen das gro?ßte Sicherheitsrisiko im Land tut: gegen S21. Die Stichworte sind: keine Betriebssicherheit im ultragefa?hrlichen Schiefbahnhof, nicht zu leistender Brandschutz im Tiefbahnhof, nie funktionierender Brandschutz im aberwitzigen, im irre langen Tunnelwirrwarr unter Stuttgart.

Radfahrer mit Sturzhelm - ein Zyniker?


 

28.01.20 21:12
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerNeues von den Hofberichterstattern

Trotz regelmäßiger Demonstrationen gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 hält Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) den Konflikt um den Tiefbahnhof für befriedet. ?Ich persönlich sehe es so, dass durch die Volksabstimmung der Konflikt befriedet wurde?, sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart.

Kretschmann zu S21


Gebetsmühlenartig gibt es nichts Neues vom ehemaligen Lehrer und Hannah Arendt-Zitat-eur. Wer mehr über Hofberichterstatter wissen möchte wird hier fündig.


 

28.01.20 21:25
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaer#3542

Es ist nicht so, dass der Grüne Kretschmann die Absenkung der Bildungsstandards für alle fordert, sondern nur für die Kinder, die auf staatliche Schulen gehen. Das sind allerdings die meisten.

In Kretschmanns Ländle sind alle gleich, nur einige sind gleicher


 

29.01.20 14:44

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerWird ein Prellbock gehoben

Vor genau zehn Jahren, am 2. Februar 2010, wurde die Versetzung eines arbeitslosen Prellbocks als Baubeginn des Projekts Stuttgart 21 inszeniert. Die angereiste Polit-Prominenz hatte sich vermutlich auf schöne Anpacker- und Gewinner-Bilder gefreut. Stattdessen trübten Tausende S-21-Gegner lautstark die Feierlaune.
Aber schon im Oktober 2009 war Oettinger von der Landes-CDU abgesägt worden und begleitete das Prellbockschwenken nurmehr als kommissarischer MP, gerade mal noch acht Tage im Amt, ehe Stefan Mappus übernahm und sich Oettinger zu seiner Anschlussverwendung in Brüssel trollte. Nichts mehr zu verlieren also, weswegen der gewohnt betonfrisierte Ditzinger am 2. Februar kritische Journalisten auch die Empfehlung entgegen haspelte: "lachen und fröhlich sein!"

Es war ein großer Tag für Prellbock 049


 

29.01.20 14:47
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerS21 - wie es so weit kommen konnte

Ein warmer Frühsommertag, in der Eingangshalle des Stuttgarter Rathauses steht ein grauer, hagerer Mann. Er will Stuttgart 21 ? koste es, was es wolle, darin liege die Zukunft der Stadt, des Landes, und deshalb wippt Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU) jetzt immer wieder mit den Knien. Denn er steht auf einem riesigen Foto von Stuttgart, der Blick geht vom Bahnhof auf die große Gleisanlage, es ist ein Wackelbild, und wenn man in die Knie geht, kippt das Foto, man sieht plötzlich die Zukunft der Stadt, so wie Schuster sie haben möchte: Der alte Bahnhof, der viele Jahrzehnte lang das Wahrzeichen der Stadt war, ist nur noch ein Torso. Die Gleisanlagen sind verschwunden. Man sieht etwas Grün, alles ist sauber, quadratisch, steril, über den ehemaligen Gleisanlagen wuchtige, klobige Gebäudekomplexe aus Glas, Beton, Stahl. Als der OB meinen erschreckten Blick auf diese Bauklötze bemerkt, sagt er schnell: "Das sind nur Modelle. Das wird viel schöner."

Verschweigen, vertuschen, lügen ? nach US-Vorbild


 

29.01.20 20:20
1

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerStuttgart 21 geht schrittweise in Betrieb

Wenn sich zum Fahrplanwechsel voraussichtlich am 14. Dezember 2025 ein Ministerpräsident, ein Bahnchef, ein OB und ein Regionalpräsident zum gemeinsamen Durchschneiden eines Bandes im neuen Durchgangsbahnhof der Landeshauptstadt treffen, wird dieser noch nicht aus allen Richtungen erreichbar sein. Nicht nur die Zuführung der Gäubahn über den Flughafen wird noch auf sich warten lassen, auch die Verbindung von und nach Bad Cannstatt zum Tiefbahnhof fehlt dann noch.
Bahn und Land brüten seit Monaten darüber, wie die Fahrpläne zur Inbetriebnahme des bisher 8,2 Milliarden Euro teuren Projekts gestaltet werden können. Wie also die Abfolge von Fern- und Nahverkehrszügen auf den acht Gleisen vonstatten gehen kann. Klar ist inzwischen eine mehrjährige Verzögerung am Flughafen für die Gäubahn. Auch der Airport-Anschluss an die Neubaustrecke nach Ulm hinkt dem Zeitplan hinterher.

Der Weg ist das Ziel

2025: "Irgendein befriedeter symbolischer Zug fährt auf irgendeinem befriedeten symbolischen Gleis befriedet durch den Haltepunkt. Damit wird das befriedete S21 dann als fertigbefriedet publiziert."


 

31.01.20 15:00

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerOberrealo mit Realitätsverlust

Wenn sich Ministerpräsident Kretschmann wenige Tage vor der 500. Montagsdemo bemüßigt fühlt, via dpa zu verkünden, der Konflikt um Stuttgart 21 sei befriedet, also beendet, ist wohl mehr der Wunsch Vater des Gedanken, so Dr. Eisenhart von Loeper, Sprecher des Aktionsbündnisses. Es sind die laufenden Hiobsmeldungen zu Stuttgart 21, die die Bürgerproteste immer wieder befeuern.

Pressemitteilung des Aktionsbündnisses gegen S21


 

31.01.20 15:06

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerAlles alternativlos

Reiner Zufall, dass es dieser Tage gleich zwei Jubiläen in Zusammenhang mit Stuttgart 21 gibt: Am 2. Februar jährt sich zum zehnten Mal die symbolische Anhebung eines Prellbocks im Stuttgarter Hauptbahnhof, die als Baustart für das Tiefhaltestellenprojekt gilt. Und am 3. Februar findet die 500. Montagsdemo gegen S21 statt. Rückblickend irrten sich damals viele: Beim Prellbock-Event gingen Bahn und Projektpartner noch davon aus, 2019 sei alles fertig, der Bahnhof unter der Erde, der Bauarbeiten-Käs gegessen. Hat nicht geklappt. Und als an den Montagen im Laufe des Jahres 2010 regelmäßig Tausende, teils Zehntausende S21-GegnerInnen zusammenkamen, da rechneten von den Protestierenden wohl nur wenige damit, dass es irgendwann 500 Demos werden würden: Entweder würde das Projekt vorher beerdigt oder der Protest. Auch so kam es nicht.

Volkshochschule unter freiem Himmel


 

31.01.20 15:12

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerzur 500sten Montagsdemo

Anlässlich der 500. Montagsdemo gegen S21 sagt Hannes Rockenbauch, Fraktionsvorsitzender der FrAKTION: ?Glückwunsch an alle Aktiven und Respekt für unglaubliches Engagement, einen enormen Durchhaltewillen und die Bereitschaft, viel Zeit in diese Bewegung zu investieren.? Thomas Adler, Fraktionsvorsitzender der FrAKTION sagt: ?Dieses Engagement zeigt das tiefe Verständnis der S21-Gegner für das, was ein lebenswertes Stuttgart ausmacht ? und was Mensch, Klima und Schienenverkehr schadet. Und heute ist offenbar: die Prognosen der Kritiker*innen und Gegner*innen des Projekts Stuttgart 21 zu Kosten, Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Klimaschädlichkeit stimmen!?

Pressemitteilung der FrAKTION (ehemals SÖS-Linke-PluS)

500 Montagsdemos ? Durchhaltewille, Wissensdurst und Faktenkenntnis der Bewegung gegen Stuttgart 21


 

01.02.20 22:31

5735 Postings, 2265 Tage shakesbaerStuttgart 21 - alternativlos?

Wir informieren:

?  über die gigantische Fehlplanung
?  über den Widerstand gegen das Tiefbahnhofprojekt
?  und über UMSTIEG21, das Alternativkonzept, um das absehbare Scheitern von S21 mit konstruktiven Ideen noch zu einem lohnenden Ziel zu bringen.

Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21


 

Seite: 1 | ... | 140 | 141 |
| 143 | 144 | ... | 146   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: wongho

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403