finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 2966 von 3854
neuester Beitrag: 22.02.20 21:03
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 96334
neuester Beitrag: 22.02.20 21:03 von: Minikohle Leser gesamt: 16350027
davon Heute: 16807
bewertet mit 139 Sternen

Seite: 1 | ... | 2964 | 2965 |
| 2967 | 2968 | ... | 3854   

07.12.19 13:54

1557 Postings, 1363 Tage Absahner16Ich bin angewiedert.

Da wird ein Krieg geführt. Rufmord brutal. Was steckt dahinter?  

07.12.19 14:02
6

856 Postings, 3940 Tage aurinNewbiest: locker bleiben

Ich habe es schon vor Wochen geschrieben dass ich mich bereits mental auf den Endkampf in der Anti-WIrecard Kampagne vorbereitet habe. Man muss einfach mit ALLEM rechnen und auch die KPMG Prüfung wird SELBSTVERSTÄNDLICH von den Fake-News Blättern zerrissen. Bitte Begriffe wie Lügen-"Presse" oder "Medien" hier nicht verwenden denn diese Bezeichnungen werden solchen Klorollen im Zeitungsformat einfach nicht gerecht.

Ich kann nur hoffen dass es eine derartige Granate wie der Erfinder des aktuellsten "Brown" Verrisses möglichst schnell zum Leiter schafft. Dann kann ein endlich weiteres Schundpapier den Weg ins Nirvana antreten und der Financial Crimes Deutschland in den Konkurs folgen. Wenn das irgendwann bei all diesen Blättchen passiert ist werden Schundautoren wie die der FTD endlich keinen neuen Unterschlupf mehr finden und können uns ihre Gassenhauer unter ihrer jeweiligen Lieblingsbrücke darbieten.  

07.12.19 14:04
9

114 Postings, 373 Tage teenbaggerStimmungsmache II

"Blonde Heulsuse darf weitere Milliarden ergaunern"

"Warum die Mahner immer Recht hatten, auch wenn nichts bewiesen werden könnte"

"Braun und Bin Laden, gab es geheime Kontakte?"

"Aschheimer Chaos-Klitsche konnte (noch) nicht überführt werden"

"Nicht schon wieder-Österreicher bedroht abermals unsere freiheitlich demokratische Grundordnung"

"Whistleblower: In Brauns Adern fließt jüdisches Blut"

"Faschistoide Wirecard Aktionäre lehnen Pressefreiheit und Qualitätsjournalismus ab!'


 

07.12.19 14:07
1

433 Postings, 722 Tage Yilliazore

Hammer Brief an Spiegel.

Verstehe eh nicht wie man so eine Zeitschrift oder was es auch sein mag nach dem Relatius Fall noch lesen kann. Alles nur noch Schwindel und Lügen.

Mein Nachbar war Journalist bei einer Zeitung in Stuttgart. Das was er mir immer wieder erklärt und gesagt hat, es gibt keine freie Presse, dass alles manipuliert und die Wahrheit größten Teils verschleiert wird. Mittlerweile arbeitet er auch nicht mehr für diese Zeitung.  

07.12.19 14:13
6

6071 Postings, 983 Tage hardylein100 montagmorgen?

07.12.19 14:18
9

856 Postings, 3940 Tage aurinAzore: Bestes Kündigungsschreiben ever

Das hätte in der Deutsch-LK Abiprüfung für glatte 15 Punkte gereicht. Top Analyse und man kann sehr schön erahnen wie der Artikel zwischen den Zeilen aufgesetzt ist ohne in die Abo-Falle zu tappen.

Ich hoffe jemand stellt den vollständigen Artikel hier nochmal zum Schmunzeln ein damit der ein oder Andere nicht tatsächlich noch das Probe-Abo abschließt. Genau das ist es doch was die mit derart hirnlosen Verleumdungsüberschriften bezwecken wollen.

Mir persönlich hat jedenfalls der Einleitungssatz mit der Opernträne ausgereicht um zu interpolieren in welchem Stil es wohl weitergehen mag aber was Azore da rausgearbeitet hat konnte ja die Überschrift nochmal locker an Frechheit und Dreistigkeit toppen.


Ich hoffe dass Braun das auf privatem Wege und ohne viel Tumult gerichtlich zur Anklage bringen wird. Nicht dass er das Schmerzensgeld nötig hätte aber es geht ja ums Prinzip. Man sollte diese Geschichtenerzähler zivilrechtlich soweit schröpfen das denen nichts mehr zum Leben bleibt und dieses Geld dann dem nächsten Tierheim spenden.  

07.12.19 14:18
9

10 Postings, 107 Tage ArvendelBeschwerde beim Presserat

unter diesem Link kann jeder beim Presserat Beschwerde gegen den Spiegel oder Konsorten einreichen:

https://www.presserat.de/beschwerde.html

Das wird zwar nicht helfen die Berichterstattung zu verbessern (siehe BILD, die schon oft gerügt wurde),
aber es verschafft trotzdem ungemein Befriedigung wenn der Spiegel für so einen Quatsch gerügt wird.
Auch wird sich der Spiegel eventuell überlegen ob er auf diesem BILD Niveau weitermachen wird.
 

07.12.19 14:25

6071 Postings, 983 Tage hardyleinlink für ganzen schmierenartikel?

07.12.19 14:27
2

198 Postings, 105 Tage drachenbaum100?

Weiss nicht, bisher hatte die Texterstattung (Berichterstattung ist es nicht und Investigativ schon gar nicht) kaum wirklich Einfluss auf den Kurs. Es sind nach wie vor die LVs. Ob die nochmal nachschmeissen? Partiell sicherlich. Mal sehen, sieht man immer gut an den trollen, die dann kommen. Meistens ein paar Tage vorher.
Wenn die derzeit wie hier schon geschrieben wurde auf dem geld der Verkäufe sitzen und überwiegend am Ende des Jahres Bericht erstatten sollten, glaube ich eher, dass das geld in weitere Attacken fliessen könnte und noch nicht gecovered wird. 100% Spekulation. An sich kein schlechtes Szenario für uns, da die LVs dann unterschiedliche, konträre Ziele verfolgen. Die einen, die weiter stören und die anderen, die covern. Sozusagen ein Shorty Selbstgrill. Nmm.  

07.12.19 14:39
6

395 Postings, 380 Tage Dom09@ S3300 : "Abonniert lieber die NZZ"

Dem kann ich nur zustimmen. Etwas überspitzt heisst es nicht umsonst, dass die NZZ das neue „Westfernsehen“ ist (gutes Beispiel dafür ist die NZZ Berichterstattung zu den angeblichen Hetzjagden in Chemnitz). In der Schweiz gilt die NZZ übrigens überhaupt nicht als rechtes Blatt (anders wie z.B. Weltwoche oder Basler Zeitung). Das wird ihr nur angedichtet von irgendwelchen deutschen Medien (insbesondere den Zeitungen aus dem grossen SPD-Verlag). Die NZZ gilt als wirtschaftsliberal, aber ist um eine objektiv-neutrale Berichterstattung bemüht und deckt eines breites Meinungsspektrum ab von links bis rechts. Eben genau das was man erwarten darf von einer Qualitätszeitung, und was man in Deutschland dagegen leider immer seltener findet.

Ich freue mich schon auf den Tag an dem die NZZ einen Artikel über die Causa WDI/verleumderische Presseattacken/koordinierte LV Attacken schreiben wird. Ich gehe jede Wette ein, dass dies ein umfassend recherchierter, objektiv-neutraler Artikel sein wird. Also das genaue Gegenteil von dem was in der sog. deutschen „Qualitätspresse“ a la HB, SZ, Spiegel, und leider auch FAZ zu dem Thema zu lesen ist.
 

07.12.19 14:46
10

856 Postings, 3940 Tage aurinArvendel

Ob nun der Spiegel oder eines der anderen korrupten und gekauften Schundblätter schreibt ist doch egal. Solange der Preis und das Bestechnugsgeld stimmt wird sich IMMER jemand für solchen Müll hergeben.

Das Problem ist und bleibt leider die sog. Pressefreiheit. Diese müsste nach sehr strengen und natürlich demokratischen Prinzipien schlichtweg auch entzogen werden dürfen. Hätte den Effekt dass betroffene FakeNews  Blättchen dann sehr schnell pleite gehen oder völlig überraschend zu echtem Journalismus übergehen.

In jedem Fall eine Win Win Situation denn man hätte dann langfristig wieder etwas dem man zumindest halbwegs glauben kann. Was heutzutage läuft sind nur noch bezahlte Kampagnen oftmals mit Null Prozent Wahrheitsgehalt und dieser Zustand ist m.E. deutlich gefährlicher für unsere Gesellschaft als alles andere. Wer also weiterhin mit Hetzrufen nach der ach so unschätzbar wichtigen Pressefreiheit in den Wald schreit macht sich letzten Endes mitschuldig an der fatalen Fehlentwicklung auf die wir ungebremst zusteuern sei es nun AFD, Klima o.ä.

Die Anti-Wirecard Kampagne ist nur ein klitzekleines Beispiel von leider viel zu vielen die aufzeigen dass ein nicht wirklich bereits stark im Thema verankerter und bestens durch Eigenrecherche informierter Leser absolut KEINE!!! Chance hat das komplette Ausmaß an Fake-News auch nur annähernd zu erkennen. Es ist mehr als nur erschreckend wenn ich mir vorstelle dass es tatsächlich treue Spiegel Leser gibt nun erstmalig beim lesen auf die Causa Wirecard stoßen und erkennen müssen von welchen abartigen Verbrechern unsere DAX Konzerne geleitet werden. Nutznießer von 9/11 und sicherlich auch irgendwie anderweitig in Terroraktivitäten und dergleichen verstrickt. Logisch dass man sein hart Erspartes dann lieber auf dem Sparbuch lässt so wie es der Finanzminister ja auch propagiert. Alternativ vertraut man sein Geld maximal noch einem großen Versicherer an. Armes, armes Deutschland!!!

Journalisten und solche die meinen welche zu sein werden dieses zwar selbstverständlich völlig anders sehen aber glücklicherweise sind diese demographisch zu vernachlässigen.  

07.12.19 14:46
5

114 Postings, 373 Tage teenbaggerStimmungsmache III

"Hat der Deutsch-Libanese Markus Braun mit seiner Clan-Vergangenheit abgeschlossen?"

"Wirecard-CEO sprach mit seinem Anwalt - fürchtet er um seine Freiheit?"

"Jetzt geht es um alles! Wie sie als Wirecard Geschädigter noch ein paar Cent retten können"

"Bombe geplatzt!!! IM Braun war möglicherweise Stasi-Spitzel"

"Alles über Brauns Kontakte zum Porno-Millieu"

"Verzockt-Warum LV die deutsche Aktienkultur retten"

"Margarete Braun-darf sie als Firmenchefin in Mutterschaftsurlaub?"


...hach, ich gebs auf....so primitiv und dümmlich wie die Etablierten schaff ich einfach nicht.  

07.12.19 15:09
6

1012 Postings, 789 Tage DolphinsErinnert ihr euch

zurück was im Februar berichtet wurde? Das WC Management soll erpresst worden sein. Ich kann mich an die Details des Artikels nicht mehr erinnern allerdings sehr gut daran, dass ansonsten mit weiterer schlechter Presse gedroht wurde.
Vermutlich machen die Hintermänner nun ernst.
Falls jemand weiß auf welchen Bericht ich anspreche und weiß wo er erschiene, gerne mal posten.  

07.12.19 15:15
14

111 Postings, 340 Tage fbo|229184877Presse-Echo

Die derzeigiten Meldungen der SZ und von Spiegel-Online haben m. E. nichts mit den Shortsellern zu tun.

Einerseits springen manche Journalisten auf den fahrenden Zug auf und negative Meldungen verkaufen sich halt besser.

Andererseits merkt man gerade an der Berichterstattung, dass es nicht im Interesse speziell der deutschen Presse liegt, dass an den Vorwürfen gegen die Financial Times etwas dran sein könnte. Also wehrt man sich entsprechend und schliesst sich den Vorwürfen einfach mal an. Als wenn man damit Wirecard eine nicht gerade subtile Warnung zukommen lassen möchte, so nach dem Motto "Finger weg von der deutschen Pressefreiheit".

Das Missverständnis auf der journalistischen Seite ist, dass FREIHEIT immer einhergeht mit VERANTWORTUNG. Während das eine fleissig für sich reklamiert wird, wird man dem anderen leider nicht gerecht.

Speziell zu Herrn Bartz: Die Unschuldsvermutung, die die Presse für die FT in Anspruch nimmt, wird Wirecard nicht zugestanden.

 

07.12.19 15:18
3

75 Postings, 3161 Tage mrymenWarum ist wohl DWS mit an Bord...

Mich verwundert immer mehr, warum DWS im Oktober - nach kurssturz - so massiv eingestiegen ist.
Fonds hübschen sich doch zum Jahresende mit Gewinneraktien ein...
Dass diese einfach zocken, glaube ich nicht. Nicht die DWS.
Da kann dann wohl nur positive Infos dahinter stecken, welche noch nicht öffentlich gemacht wurde.
Würde ich Braun zutrauen.
Alles spricht zur Zeit gegen Wirecard.
Dann kann es wohl nur noch besser werden...
 

07.12.19 15:26
2

2721 Postings, 1599 Tage Petrus-99Das Forum

entwickelt sich mehr und mehr zu einem rechtspupulistischen Thread. Teilweise echt abartig. Man sollte doch bei Wirecard bleiben statt Hetzblätter anzupreisen.  

07.12.19 15:26
3

395 Postings, 380 Tage Dom09"macht sich letzten Endes...

...mitschuldig an der fatalen Fehlentwicklung auf die wir ungebremst zusteuern sei es nun AFD"

Von einer "fatalen" Fehlentwicklung mit Hinblick auf die kleine, oppositionelle AfD zu sprechen, kann allenfalls nur jemandem einfallen, der dem eigentlich fatalen, und zwar der massiv-verzerrenden Berichterstattung der deutschen Mainstream-Medien auf breiter Ebene, und in diesem Fall zur AfD, noch glauben schenkt - oder eben glauben schenken möchte.





 

07.12.19 15:27
1

1468 Postings, 268 Tage Draghi1969Lügenpressen Fina... .. hat schon mehrmals

.. bezahlte in Auftrag .... Falschmeldungen verbreitet!!


..
Wieviel haben sie von der Konkurrenz erhaltenum WCI zu schaden?
Weiß jemand wieviel D mc.   erhalten hat?  

07.12.19 15:28
1

325 Postings, 2136 Tage keule16Spiegel

warum schreibt er denn nicht über den Wirtschafts-und Finanzkrieg und das sturmreif schiessen von wirecard in Vorbereitung einer Übernahmeschlacht,
seis drum,
kaufen wenn die Kanonen donnern,
bin gespannt ob die DWS ihren Korb noch bei 110 zu stehen hat  

07.12.19 15:28
3

83 Postings, 695 Tage MariolinoZu Herren Bartz

Da sind die Kollegen der BILD weitaus besser als sie,Sie können nicht mal richtig abschreiben  

07.12.19 15:30
7

277 Postings, 6158 Tage aris1Auszug aus DIE WELT vom 24.09.2018 :

"Bis heute gibt es eine verschworene ?FTD?-Gemeinschaft, die sich jedes Jahr im Dezember trifft, und es ist mehr als ein banales Klassen- oder Alumnitreffen. Diese Leute lieben sich. Die rosafarbene Schleife, die sie am letzten Erscheinungstag alle trugen, hat jede/r zu Hause aufbewahrt.?

Ob die nur im Dezember miteinander kommunizieren und sich über alles Mögliche unterhalten, nur nicht über Leerverkäufe, mit denen man doch so schön viel Geld verdienen könnte, wenn man Kontakt zu einigen leerverkaufenden Hedge-Fonds hätte und absprechende könnte, wann die nächste LV-Attacke laufen  soll ?
Man könnte ja auch - zeitlich abgestimmt - einen ungerechtfertigt kritischen Artikel über WDI bringen - besser noch mehrere nacheinander  - , mit dem man den geldbringenden Kurssturz beschleunigen könnte.

(Man beachte : Ich benutze hier ausdrücklich den Konjunktiv und Fragezeichen, genau wie die FTD-Bande)  

07.12.19 15:32
1

3108 Postings, 547 Tage S3300Petrus

Welches Hetzblatt wird den angepriesen ?

Teilweise echt abartig wird linkspopulisten schlichtweg alles under ?rechtspopulismus? abtun.  

07.12.19 15:33

2721 Postings, 1599 Tage Petrus-99SS3300

Bleib doch einfach beim Thema Wirecard und poste Deinen Dreck in entsprechenden Foren.  

07.12.19 15:43
5

88 Postings, 102 Tage Brutus_2Also

Meine Strategie ist: habe noch etwas Pulver freigeschaufelt und werde dieses in den nächsten 2 Wochen einsetzen.

Bist zum Hexensabbat werden noch gute Gelegenheiten kommen.  

Seite: 1 | ... | 2964 | 2965 |
| 2967 | 2968 | ... | 3854   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9