finanzen.net

LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 167 von 170
neuester Beitrag: 11.12.19 23:47
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 4240
neuester Beitrag: 11.12.19 23:47 von: Korrektor Leser gesamt: 832705
davon Heute: 131
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 165 | 166 |
| 168 | 169 | ... | 170   

12.11.19 13:15
1

327 Postings, 3317 Tage Data01Oder Ihr denkt beide mal drüber nach

Dass Ebit Marge völlig egal ist, wenn du seit Jahren nen negativen operativen cashflow hast und deine schulden in einem Jahr um 50% erhöhst.

Ohne positiven operativen cashflow geht irgendwann der Saft aus...  Egal wieviel Gewinn in der Bilanz ausgewiesen ist...

Btw. angenommen die 3% Marge kommen durch Skaleneffekte zustande, schmilzt dir das wie schokolade zusammen wenn dein Umsatz sinkt (was gerade der fall ist, falls es Euch auffällt...

Aber kauf schön weiter, die hedgefonds freuen sich...  

12.11.19 14:04
1

24 Postings, 135 Tage Buyer229203074Hihi, Data01...

... Deine Analyse war nicht komplett. Du hast den Smiley am Ende meiner Nachricht nicht gewertet ;-)  

12.11.19 14:27
2

224 Postings, 1226 Tage PitmanCashflow

Der operative Cashflow war die letzten Jahre nie das Problem, eher der Free-Cashflow.

LEONI ist zu stark/schnell gewachsen, der Cashflow aus Investitionstätigkeit hat den operativen Cashflow immer aufgezehrt.

Jetzt heißt es Kosten senken, keine neue Werken bauen, Cashflow stabilisieren und Marge erhöhen.

Kamper hat das erkannt und treibt den Umbau mit 500 verschiedenen Maßnahmen voran.

Wenn LEONI nicht pleite geht, wovon ich ausgehe (Cashflow beobachten), dann kann das eine guter Turnaround werden. Klar, Risiko ist vorhanden. Die Firma kann im Ernstfall auch hops gehen.  

13.11.19 08:18
2

2442 Postings, 2214 Tage warren64Desolat

Wie erwartet, ist auch das Ergebnis des dritten Quartals desolat.
Die Verbesserung im Cash Flow kommt nur durch Tricksereien im Working Capital. Strukturell ist immer noch der Wurm drin.
Die Schulden steigen munter weiter,das Eigenkapital schrumpft.
Wenn es gut läuft, wird Leoni mit dem Verkauf von WCS mittelfristig WSD stabilisieren können.
Und das bei einer EBIT- Marge von max. 3-4 % über den Konjunkturzyklus.

Wenn es nicht gut läuft, ist das Unternehmen gefährdet.  

13.11.19 08:44
1

31664 Postings, 7097 Tage Robinwarren64

ich rechen heute mit ? 11,6 - 11,86. Gerade sagt JP Morgan Underweight und ZIel ? 7,60  

13.11.19 08:52
3

7802 Postings, 6642 Tage gvz1Sieht doch gar nicht sooo schlimm aus, wenn

man bedenkt, dass Leoni bereits als pleite und in Insolvenz gesehen wurde! Und eine großartige Besserung von heute auf morgen war auch nicht zu erwarten. Umsatz passt noch, es geht nach oben, zwar nur schrittweise, aber es geht.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

13.11.19 08:52

31664 Postings, 7097 Tage Robinwarren64

Leoni Chef sagt gerade : erwarten  weiteren Umsatzrückgang in Q4  

13.11.19 08:59
2

7802 Postings, 6642 Tage gvz1Umsatzrückgang sagt aber auch

Verlustrückgang. Mit dem Umsatz bisher, den Leoni nur mit erhöhtem Einsatz sowohl von Kapital als auch Personal nur noch mühsam stemmen konnte, ist ein Umsatzrückgang ein Segen für Leoni. Da kann man sich von Kunden trennen, bei deren Aufträgen man nur noch drauflegt.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

13.11.19 09:07
2

7802 Postings, 6642 Tage gvz1Was war da zu erwarten?

Die Prognose bestätigte Leoni. Für das Gesamtjahr geht das mitten im Umbau steckende Unternehmen weiter davon aus, dass der Umsatz moderat unter dem des Vorjahres liegen wird.

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

13.11.19 09:11

2821 Postings, 2935 Tage cango2011Alles gut !

Die shorties Nutzen gerade die angeblichen schlechten Zahlen. Ich bleibe dabei ! Richtung ist eindeutig ganz klar. Habe ich hier keine Mega zahlen erwartet. Allen viel Glück !  

13.11.19 09:30

4168 Postings, 1281 Tage nba1232Wieso angeblichen

? Sind die Zahlen nicht Grotten schlecht ?  

13.11.19 10:00

2442 Postings, 2214 Tage warren64Doch,die Zahlen sind grottenschlecht.

13.11.19 10:16
2

226 Postings, 241 Tage serg28man Leute

ist doch völlig egal was ihr hier alle sekuliert. Den Kurs bestimmen sowieso die Großen Bullen oder Bären. Was ihr hier alle postet ist allein VERUTTUNG von jedem von euch, kaum eine Wahrheit dahinter, und ihr mit euren 1XX Aktien beeinflusst hier den Kurs 0,gar nix.  

13.11.19 12:16

226 Postings, 241 Tage serg28es ist doch alles POSITIV

https://www.produktion.de/wirtschaft/...iter-tiefrote-zahlen-248.html


"...Trotz aller Schwierigkeiten vermeldete Leoni für das dritte Quartal aber immerhin beim freien Barmittelzufluss (Free Cashflow) eine Aufwärtstendenz. Zwar war er mit minus 12 Millionen Euro immer noch negativ, im Vorjahresquartal hatte aber noch ein Minus von 141 Millionen Euro ins Kontor geschlagen. Der Free Cashflow ist vor allem für Analysten und Investoren ein wichtiger Wert, da er Aufschluss über die Finanzkraft eines Unternehmens gibt. Ist er negativ, verbrennt das Unternehmen quasi Geld. "Wir machen wichtige Fortschritte, unser Cash Management zu verbessern", sagte Kamper."

Also wurden die Schulden von 141 auf 12Mio verbessert, heißt >120Mio verdient ! - Die Fa. Kostet im Moment um 400Mio und dabei 30% verdienen, also das muss man noch schaffen. Ab Januar 2020 gehr es richtig los mit Auftrag von Elektro-VW, spätestens dann wird alles gut.

Also hier meine herzliche Empfehlung an ENA-dingsbums - fängt an die LV-Aktien zurückzukaufen.

 

13.11.19 13:15

2821 Postings, 2935 Tage cango2011@serg28

Ich sehe es genauso. Minus ist zwar minus aber weniger minus zum Vergleich zum letzten Jahr heißt ganz klar es wurde was verdient. Daher sehe ich es positiv.  

13.11.19 13:16
2

24 Postings, 135 Tage Buyer229203074Rechenfehler.. Serg

FCF von -141 M auf -12 M heißt nicht, weniger Schulden, sondern nur weniger (zusätzliche) Schulden aufgebaut verglichen mit dem ersten Zeitraum.  

13.11.19 14:17

226 Postings, 241 Tage serg28nein das ist kein Rechenfehler

im letzten Jahr kosteet das Unternehmen auch 6-fache vom heutigen, relativiert man Verluste zu den Unternehmenskosten sind es doppelt weniger Verluste.
Im grunde genommen ist es egal was ich hier schreib, bestimmen den Kurs tut jemen anderer oder andere.
Guckt aber euch Dialog - alles super und dann doch -10%, am nächsten Tag +10%, auch Folgetage nur +.
Dasselbe Spiel auch mit SMA Solar - alles schlecht und  -10%, am nächsten Tag +10%, auch Folgetage nur +.  

13.11.19 14:35
1

226 Postings, 241 Tage serg28es ist heute einfach ungalublicher Volumen

der Aktien durch die Börse duchgegangen. Allein auf Xetra bisher >700tsd, zällt man alle Börsen zusammen werden es bestimmt >1Mio.
Normalerweise gehen durchschnittlich um 150tsd Aktien auf Xetra am Tag durch. Und trotzdem fällt die Aktie nicht mehr weiter, aslo ist ein großer Longi im Spiel  

13.11.19 14:46
1

1309 Postings, 2291 Tage WählscheibeJa Dialog und SMA gutes Beispiel und wetten das

hier morgen und die nächsten Tage das gleiche passiert.  

13.11.19 14:48
1

1071 Postings, 1280 Tage KorrektorBedenken muss man

das Leoni bei der Berechnung der Pensionslasten für Ende 2018 einen Diskontierungszinssatz von 1,93 % für Deutschland angenommen hat. Wieviel es zum Ende Q3 2019 sind, ist dem Bericht nicht zu entnehmen.

Andere Firmen liegen da mitlerweile unter 1 % - die Salzgitter AG z.B. bei 0,75 %.

Ein niedriger Zinsatz erhöht den Barwert der als zukünftige Auszahlungssumme in die Bilanz einzustellen ist und vermindert entsprechend das Eigenkapital. Hier war Leoni Ende 2018 nicht auf dem Niveau, wie es andere Firmen gemacht haben. Vllt. weil Leoni sich an dem Niveau von im Schnitt höher rentierlichen Unternehmensanleihen orientiert und nicht am allgemeinen Zinsniveau.

Das muss man bei der Angabe der Eigenkapitalgröße bedenken. Denn beim Ansatz der Größe wie sie auch z.B. Daimler macht, wäre das ausgewiesene Eigenkapital niedriger.  

13.11.19 19:45

110 Postings, 35 Tage debt moneyWar leider im falschen Forum gelandet

Deshalb auch noch einmal hier: habe heute kräftig nachgekauft, weil....
https://www.youtube.com/watch?v=l4v8rLEI4Pg
-----------
Gold ist Geld. Alles andere ist Kredit. www.schuldgeld.de  

14.11.19 09:51

110 Postings, 35 Tage debt moneyDie Bedenkenträger dieser Welt

scheinen sich in den Ariva-Foren zu treffen. Auffällig ist, dass man sie immer bei solchen Werten trifft, die eine schwere Zeit durchmachen. Als gäbe es eine unbändige Lust am Untergang, sucht man noch das kleinste Haar in der Suppe, äußert auch die abwegigsten Gedanken, immer unter dem edlen Vorwand der Besorgnis. Dreht der Wind, wird aus dem Wackelkandidaten ein neuer, alter Champion, dann liest man nichts mehr von ihnen, dann trifft man sie im nächsten Forum, in dem sie ihren Katastrophentourismus ausleben können. Besonders beliebt bei diesen Kandidaten sind fein ausgearbeitete Berechnungen, Diskontierungsmodelle etc.. Ob sie selber daran glauben, dass man die Zukunft berechnen kann?
Fast scheint es so.  

14.11.19 09:55

110 Postings, 35 Tage debt moneyWas den Kurs angeht,

habe ich den erneuten Rücksetzer genutzt, um nochmals nachzukaufen. Weil ich mir nicht zutraue, oder sollte ich besser sagen anmaße?, die Zukunft von Leoni ausrechnen zu können, vertraue ich auf die Expertise von Leoni  und auf den Überlebenswillen von zehntausenden Mitarbeitern weltweit. Haut rein!
---------------
Geld ist eine Schuld einer Bank. www.schuldgeld.de  

14.11.19 10:35
2

66 Postings, 456 Tage maria24fschönreden

man kann sich natürlich alles schönreden - und schlechtreden

Ob man bei mutmaßlichen Tiefständen nachgekauft und verbilligt hat oder ins falling knife griff, das zeigt erst der Verkauf


Fakt bleibt:

  1. Die echten Gründe werden vom Vorstand weiterhin nicht genannt.
  2. Geeignete Maßnahmen sind nicht ergriffen worden. Eine Prognose, zum Ende der Vertragszeit, den Laden auf Kurs gebracht haben zu wollen, ist ein Hohn.
  3. Die CFO bekommt ihr Gehalt für nichts.
  4. Der CEO auch.
  5. Beide sind durch Ziems abgelöst.
  6. Der Aufsichtsrat taugt nichts, denn er hat die Nullnummern berufen und vor allem nicht rechtzeitig entfernt.


An den zehntausenden Mitarbeitern liegt es nicht. Es liegt am Kopf, von dem der Fisch anfängt.....


Pleite und Insolvenz sind auch abseits der Realität. Kursziel von JPMorgan 7,6 EUR - realistisch.

 

14.11.19 11:13

362 Postings, 1370 Tage andanteworst case

Sollten die Gläubiger ins Boot geholt werden, indem Verbindlichkeiten in Aktien umgewandelt werden, gucken die Altaktionäre in die Röhre  

Seite: 1 | ... | 165 | 166 |
| 168 | 169 | ... | 170   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB