finanzen.net

achtung analytik jena

Seite 96 von 98
neuester Beitrag: 26.05.15 18:09
eröffnet am: 16.01.06 09:41 von: derhexer Anzahl Beiträge: 2428
neuester Beitrag: 26.05.15 18:09 von: downer Leser gesamt: 190813
davon Heute: 1
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 92 | 93 | 94 | 95 |
| 97 | 98  

08.09.09 15:22
1

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftBest Case Szenario für 2009/2010

AS: Umsatz: 57,6 Mill. (+20%), Ebit : 8,0 (14 %)

BS: Umsatz: 30 Mill. (+/- 0%) Ebit: 1,5 (5%)

OS: Umsatz 8 Mill., Ebit : 2,4 (30 %)

Gesamt: Umsatz: 95,6, Ebit: 11,9, EPS: 1,6

Alles steht und fällt mit AS, sollten Wachstumeffekte ausbleiben. wird auch mangels Skaleneffekte kein Ergebnissprung eintreten.  

08.09.09 15:33

96650 Postings, 7183 Tage KatjuschaScansoft, okay, als bestcase sogar konservativ,

denn unter Umständen wächst BS sogar ein wenig, und AS könnte ja anorganisch auch mal wachsen. Die letzten Monate und Jahre wurde ja fast nur im Bereich BS aquriert.

Wieso ich an deinen 20% Wachstum in AS etwas zweifle, ist die Frage, ob man in Europa derzeit überhaupt mit mehr als 5% wachsen kann. In China sind durchaus auch 25-30% drin, aber insgesamt 20% ist wirklich bestcase. Es sei denn, anorganisch geht was.

Ebit-Margen dürftest du aber in allen 3 Bereichen gut getroffen haben. BS ist da natürlich sehr spekulativ. Von Verlust von 2 Mio ? bis Gewinn von 2 Mio ? ist da alles denkbar.
Zudem sollte man den Bereich Projektgeschäft nicht völlig außen vorlassen, was ich sehr bedauere, dass man darüber immernoch sprechen muss. Das hatte ich mir nach dem BuyOut irgendwie anders vorgestellt. Kurzfristig dürfte es da aber eher positiv aussehen, denn zuletzt lief das ja katastrophal. Kann also nur besser werden, und die Konzernnettomarge nur verbessern.
-----------
"Das Mitbringen von Dosen, ...Tieren, Nazis, ...pyrotechnischen Erzeugnissen ist untersagt."

08.09.09 15:47

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftJa, die 20 % basieren vor allem auf der Asien

phantasie (China, Japan). Ein zusätzlicher Kick könnte durch die nun stärkere Präsenz in den USA kommen, allerdings weiss ich nicht, ob die Vertriebswege von Cybio ausschließlich das bs Geschäft betreffen. inwiefern neue Produkte wachstum erzeugen, kann hier natürlich keiner seriös beantworten. An Aquisitionen glaube ich im nächsten jahr aufgrund der Integrationsarbeit nicht. Die nächste größere wird wohl erst 2010/2011 kommen, diese könnte dann aber schon ein investitionsvolumen von 10 - 20 Mill. aufweisen.

Also - 2Mill. kann ich mir beim bs nicht vorstellen, da cybio die noch notwendige restrukturierung in diesem jahr vollzieht und biometra operativ positiv arbeitet, ebenso sollte das organische geschäft den break even schaffen.

Projektgeschäft kann man m.E. außen vor lassen, selbst wenn im nächsten jahr wieder !! Verluste anfallen sollten, der markt wird sich auf die dann bereinigten Ergebnisse aus dem instrumentengeschäft konzentrieren.  

08.09.09 16:36
1

12615 Postings, 5194 Tage Scansoft@Katjuscha

Du hattest ja davon gesprochen, dass ggf. bei einer gelungen Integration von Cybio bereits 2010/11 ein EPS von 2 EUR möglich wäre. Ein solches ist m.E. aber nur möglich, wenn der bereich AS weiterhin um 20 % wächst und die Ebitmarge um 200 Basispunkte verbessert. Der Bereich BS ist zu klein um einen solchen Etragssprung zu erreichen.

Beispiel (wirklich nur extrem hypothetisch, da ich an solche Wachstumszahlen auch nicht glaube)

AS: 69, 12 Mill (+20 %), 11,05 (Marge 16%)
BS: 35 Mill, 3.5 (Marge 10%)
OS : 10 Mill. 3 (Marge 30 %)

Gesamt: 114 Mill., Ebit: 17,55, EPS 2,3

Wie gesagt, Etragssprünge sind nur über starkes organisches Wachstum im bereich AS zu erreichen  

08.09.09 17:00
1

96650 Postings, 7183 Tage Katjuschapasst schon in etwa so

In meiner Tabelle hab ich jedenfalls vor einigen Wochen für das GJ 2010/11 immer geschätzt

AS: 67,5 Mio / 8,5 Mio (12,6%)
BS: 34,0 Mio / 3,0 Mio ? (8,8%)
OS: 8,5 Mio ? / 2,5 Mio ? (29,4%)

Gesamt: 110 Mio ? / 14,0 Mio ? (12,7%) -> EBT = 12,5 Mio ? -> Nettogewinn = 8,8 Mio ? -> EPS = 1,7 ?

Da ist kein anorganisches Wachstum drin. Die 2 ? EPS hatte ich letztens eher als bestcase mal genannt, falls gerade in Japan als auch bei der Cybio-Integration alles fast optimal läuft. Im Bereich BS wäre der Hebel einfach sehr groß. Auch deine 2,3 ? wären nicht völlig illusorisch, aber wie du schon sagst, müssten dann auch im Bereich AS die 20% Wachstum gehalten oder gar überboten werden. Ich geh vorläufig von 12-15% aus.
-----------
"Das Mitbringen von Dosen, ...Tieren, Nazis, ...pyrotechnischen Erzeugnissen ist untersagt."

08.09.09 17:11
1

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftDeine Schätzung ist natürlich realistischer,

wenngleich ich der festen Überzeugung bin, dass bei einer angenommenen Umsatzbasis von 67,5 Mill die Ebitmarge im Bereich von 15 - 16 % liegen sollte. Die Skaleneffekte sind in dieser Branche wirklich immens und nachhaltig (v.a. durch das Verbrauchsmaterialengeschäft), dies ist ja auch der Grund für die hohe Branchenbewertung. Ich habe vielmehr Sorge, dass AS in GJ 2010/2011 eher im Bereich von 60 - 62 Mill liegen wird. In einem solchen Fall würde eher Deine Margenprognose zutreffen.  

08.09.09 17:16

96650 Postings, 7183 Tage KatjuschaHast recht. War mein Fehler. Ich hab in der Tabell

noch mit anderer Umsatzbasis gerechnet gehabt, und als ich das verändert hatte, hab ich vergessen, das Ebit ebenfalls anzupassen.

Stimmt schon. Bei 66-69 Mio ? Umsatz sollte man normalerweise 15% Marge schaffen.

Ist jetzt eh müßig darüber zu spekulieren, da es für mich immer nur ein grundsätzlicher Anhaltspunkt ist, solche Tabellen zu erstellen. Sobald es eine weitere Übernahme gibt oder mal ein Teilbereich unter den Erwartungen liegt (bspw. Japan) muss man eh wieder neu rechnen. Die Perspektive insgesamt empfinde ich aber als ganz gut getroffen.
-----------
"Das Mitbringen von Dosen, ...Tieren, Nazis, ...pyrotechnischen Erzeugnissen ist untersagt."

09.09.09 17:01

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftDer Dollar steigt schon wieder. Er ist

wirklich das Damoklesschwert über der zukünftigen Entwicklung von AJA. Zwar kann man sich absichern, dies ist aber immer mit hohen Kosten verbunden. Die nächste (größere) Übernahme sollte daher im Dollarraum erfolgen, damit konzernweit ein natürliches hedging ermöglicht wird. Bei Qiagen ist dies schon heute der fall.  

09.09.09 17:07
1

96650 Postings, 7183 Tage KatjuschaEs würde schon reichen, wenn man die Produktion

zukünftig in Asien erweitert. Ich will keinesfalls in Deutschland Arbeitsplätze abbauen bzw. sie ins Ausland verlagern, aber zukünftiges neues Personal kann man mit wachsender Konzerngröße vielleicht auch in Asien und Amerika anstellen. Gerade in Asien schlägt man damit 2-3 Fliegen mit einer Klappe.

PS. Scansoft, ich glaub du meintest steigender Euro.

Allerdings ist die Währung stark vom Aktienmarkt abhängig. Sollten die US-Aktienmärkte fallen, steigt auch der Dollar bzw. fällt der Euro. Insofern auch eine Form von natürlichem Hedging.
-----------
"Das Mitbringen von Dosen, ...Tieren, Nazis, ...pyrotechnischen Erzeugnissen ist untersagt."

09.09.09 17:09

14 Postings, 3717 Tage FurtenbachLöschung


Moderation
Moderator: angelam
Zeitpunkt: 09.09.09 17:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

09.09.09 17:11

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftNatürlich steigender Euro, sorry mein

Fehler...

Soweit ich weiss produzieren sie ja bereits ein wenig in China, dies könnte man perspektivisch entsprechend erweitern. Zumal Aquisitionen im Dollarraum insbesondere im Bereich Diagnostik kaum zu bezahlen sind (KUV 2-3). 25 Mill Umsatz für 7 mill. zu kaufen wie geschehen wäre dort wirklich utopisch..  

10.09.09 10:37

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftAlso ein Top - Unternehmen scheint

Biometra auch nicht zu sein, aber dies war ja schon nach den Zahlen klar. Wer Wert für AJA liegt glaube ich hauptsächlich in der zusätzlichen Vertriebskraft.

Kent, UK and Gottingen, Germany 7/4/03 -- Whatman plans to liquidate its German subsidiary, Biometra Biomedizinische Analytik GmbH. Biometra manufactures and distributes Peltier thermocyclers and electrophoresis equipment. Whatman stated that it tried to sell the business, but that Biometra's ongoing litigationAn action brought in court to enforce a particular right. The act or process of bringing a lawsuit in and of itself; a judicial contest; any dispute.

When a person begins a civil lawsuit, the person enters into a process called litigation.
..... Click the link for more information., which relates to a patent infringementpatent infringement n. the manufacture and/or use of an invention or improvement for which someone else owns a patent issued by the government, without obtaining permission of the owner of the patent by contract, license or waiver.
..... Click the link for more information. suit brought against it by Applied BiosystemsApplied Biosystems, Inc. (formerly NASDAQ: ABIO) is the original name of a pioneer biotechnology company founded in 1981 in Foster City, California, among the Silicon Valley cities of the southern San Francisco Bay Area.
..... Click the link for more information., as well as the "lack of new generation real-time PCR PCR polymerase chain reaction.
--------------------------------------------------

PCR
abbr.
polymerase chain reaction


--------------------------------------------------
Polymerase chain reaction (PCR)  technology," hampered any sale that would be acceptable in the near term. Whatman will take a 10.1 million [pounds sterling] ($16.9 million = 0.60 [pounds sterling] = $1) exceptional charge.

Whatman plans to aggressively cut costs (see IBO Ibo: see Igbo.  4/15/03). Price pressures and lower sales of thermocyclers contributed to flat margins for its Biotechnology division. Biometra's product lines include Life Technologies' DNA electrophoresis product line, which it acquired from Invitrogen in 2001. In its preliminary 2001 results, Whatman stated Biometra and Electrophoresis sales were 11.1 million [pounds sterling], with 38% growth year over year.  

10.09.09 10:41

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftDie Liquidation wurde bei Biometra zurückgenommen,

als die Patentfragen gelöst worden sind:

Whatman plc - Pre close trading statement and appointment of new CEO
 Thursday, January 18, 2007
--------------------------------------------------

Whatman plc ("Whatman"), a leading global supplier of separations technology to the life sciences industry, today provides a full year trading update to the market. The key points are as follows:
Revenue for 2006 excluding Biometra biomedizinische Analytik GmbH i.L (?Biometra?) is expected to be approximately £114 million. On an underlying basis, excluding the effects of exchange, this is a 5% increase over 2005.
Litigation involving Biometra has been resolved. Provisions of around £9 million will be released to profit in 2006.
Additional stock provisions of £3 million will be made in 2006.
In light of the disappointing trading during 2006, the Board of Whatman has concluded that new leadership is required. Bill Emhiser, the Company?s current Chief Executive, will stand down from his position and leave the Company with immediate effect and will be replaced by Kieran Murphy, formerly the Chief Executive of Innovata plc, which recently announced the completion of its merger with Vectura plc.

Revenue for 2006
On 10 November 2006, Whatman announced that it expected 2006 revenue growth to be in the 6-7% range. Some customer orders which were expected in November and December were not received and will now be supplied in early 2007. As a result growth, excluding Biometra and the effect of exchange rates, was lower than expected at 5%.

Operating margins will be affected by this sales performance and on an underlying basis are expected to be slightly lower than current analysts? consensus estimates.

A one off gain arising from the A-day pension change is expected to substantially offset this margin shortfall.

Litigation involving Biometra
Whatman?s Biometra subsidiary, based in Göttingen in Germany, manufactures distributes and sells thermocyclers for use in DNA analysis. Biometra has been the subject of patent infringement allegations which were threatening its survival. In July 2003, Whatman announced that Biometra was to enter voluntary liquidation. Since that time the liquidator has worked with the various litigators to settle claims and Whatman has maintained a 100% provision against Biometra?s net assets of £9 million. From January 2005 onwards, Whatman has reported Biometra as a discontinued operation within the group.

Whatman is now able to announce that Biometra has signed licence agreements with Beckman Coulter Inc (?Beckman?), regarding various Beckman patents and with Applera Corporation through its Applied Biosystems Group (?Applera?), regarding Roche and Applera patents.

Having settled these litigation actions, Biometra is now able to sell fully licensed thermocyclers.

Biometra will be taken out of liquidation and the Board considers it in the best interests of the business to treat Biometra as a continuing operation. It will be reported in Whatman?s BioScience segment. In 2006, the business is expected to contribute revenues of £6.6 million and an underlying operating profit of £1.2 million. There are no immediate plans to divest the business, but the Board will continue to review longer term strategic options for Biometra. The resulting release of provisions will create a one time gain in Whatman?s 2006 income statement of around £9 million.

Stock provisions
In 2006, Whatman increased stock levels in order to improve customer service levels and avoid supply shortages during the final plant consolidations. It is our normal practice to create provisions against slower moving lines even while we continue to utilise and sell that inventory and thus the Board has decided it would be appropriate to increase stock provisions at 31 December by £3 million.

Appointment of new CEO
Kieran Murphy, 43, has been appointed as Chief Executive of Whatman with immediate effect. He has been Chief Executive Officer of Innovata plc (formerly ML Laboratories plc) since March 2005 where he has led the turnaround of the company, leading to more than a doubling of its share price and its eventual merger with Vectura plc. Prior to becoming CEO of Innovata, he was Chief Executive of Adprotech Limited, a privately-owned UK biotech company, acquired by Inflazyme Pharmaceuticals Inc in 2004 and before that he was Chief Executive Officer of Novartis Animal Vaccines, where he led a merger and acquisitions strategy to build a food animal vaccines business. An M.Sc, he has over 16 years experience in the life sciences sector.

There are no further details regarding Mr Murphy to be disclosed under the Continuing Obligations provisions of the Listing Rules (new rules LR9.6.13).

Bob Thian, Chairman of Whatman plc, said:

?Whatman is currently underperforming and it is disappointing to report that the Company has missed successive sales growth targets during 2006. Although the Board is conscious of the number of senior management changes at Whatman in recent years, it is determined to put in place a management team that can deliver the sales and profit growth of which it is convinced the Company is capable.

?We are very pleased that Kieran Murphy has agreed to become the Company?s new CEO. With his long experience in the life sciences sector and his strong track record in creating value for shareholders, the Board believes he can bring real momentum to Whatman and reinvigorate its growth. We welcome him to the Company and look forward to working with him.?  

10.09.09 11:20

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftBemerkenswert ains aber die

in dieser Pressemitteilung dargestellten Kennzahlen von Biometra 2006. Die operative Gewinnmarge lag bei 18 %. Sollte es AJA gelingen Biometra wieder in solche Sphären zu führen, dann wäre der Zukauf bereits nach 3 Jahren amortisiert. Synergieeffekte hiervon sogar ausgenommen.  

11.09.09 13:02

96650 Postings, 7183 Tage KatjuschaInteressanterweise entwickelt sich EUR/YPN

pro AJA, also fallendem Euro. Und das entgegen dem EUR/USD.

Aus meiner Sicht kann das nur bedeuten, dass die amerikanische Regierung/Zentralbank den Dollar fallen lässt, um Wirtschaft und eigenen Aktienmarkt zu stützen. Diese starke Kopplung von US-Dollar an den US-Aktienmarkt ist schon sehr auffällig in den letzten Monaten.
Zum Glück haben ja auch die Chinesen in den letzten 1-2 Jahren mehr in Euro investiert, und sind nicht mehr ganz so abhängig vom USD, zumal die eigene Wirtschaft immernoch stark wächst.

Mittelfristig erwarte ich trotz allem einen relativ stark fallenden Euro, einfach aufgrund der Ungleichgewichte zwischen den Staaten der Eurozone. Das dürfte höher wiegen als die Probleme der US-Wirtschaft. Kurzfristig kommt den Amis aber der fallende Dollar noch gelegen, jedoch auch nur bis zu einem gewissen Punkt.

Na ja, wenigstens läuft die Währung für AJA bezüglich Japangeschäft halbwegs ordentlich.

ariva.de
-----------
"Das Mitbringen von Dosen, ...Tieren, Nazis, ...pyrotechnischen Erzeugnissen ist untersagt."

11.09.09 17:57

193 Postings, 4212 Tage HarryWoMitteilung über Geschäfte von Führungspersonen

11.09.09 18:12
1

369 Postings, 5219 Tage frankoos....

das die in absehbarer zeit nicht mit deutlich höheren kursen rechnen...wie soll man das sonst deuten?  

11.09.09 18:20
2

96650 Postings, 7183 Tage Katjuschaja ja, der frankoos

Beim letzten Mal hat ein Anruf genügt, damit sich rausstellt, dass man die Aktien außerbörslich an einen interessierten Insti abgegeben hat. Aber für frankoos ist das natürlich ein eindeutiger Beweis, dass die Insider mit fallenden oder zumindest stagnierende Kursen rechnen.

Bei vielen Aktien willst du eigentlich noch rumbashen?

Jetzt wirst du mir wieder erzählen, ich könnte keine Kritik vertragen, aber das ist doch langsam auffällig. Es ist weder das erste Mal bei AJA, noch bei anderen meiner Depotwerte, dass du dich zu Werten negativ äußerst, die du nicht im Depot hast. Und dann immer behaupten, es ginge dir nur um sachgemäße Kritik und ich könne nicht damt umgehen. 'lol'
-----------
"Das Mitbringen von Dosen, ...Tieren, Nazis, ...pyrotechnischen Erzeugnissen ist untersagt."

12.09.09 09:17
2

369 Postings, 5219 Tage frankooskatjuscha...

du scheinst wirklich ein problem zu haben.
10 zeilen blablablablablabla (gequirllter müll) auf einen einzeiler von mir der eine antwort (meinung) auf eine zuvor gestellte frage war. was du da schon wieder alles hinein interpretierst!?
wenns nicht so lustig wäre müßte man sich wirklich gedanken um dich machen.......
ich weiß, ist jetzt ne persönliche frage (kannst mich ja melden) aber diese grundaggressivität die du immer an den tag legst, liegt das vielleicht daran das du schon länger keinen   s..   mehr hattest?  

12.09.09 12:37

5678 Postings, 5123 Tage FredoTorpedofrankos, ich glaube, du hast kommst mit

einem Problem nicht zurecht. Nämlich dass du bei AJA in diesem Jahr wohl ziemlich daneben liegst. Kopiere zur Erinnerung mal dein Posting #2021 aus März 2009 hier rein - deine damalige Einschätzung und die tatsächlich Kursentwicklung erübrigen jeden weiteren Kommentar. Solltest dich einfach mal damit abfinden, dass andere manchmal bessere Analysen schaffen als du

#2021 , 03.03.2009 von frankos: "ja wiedermal war es ein guter zeitpunkt über 7,.eur auszusteigen. auch die insiderverkäufe (wenn auch von einigen hier belächelt ob des volumens) konnte man als gute verkaufshilfe heranziehen. auf grund der gesamtwirtschaftlichen lage, der kapitalerhöhung und der übernahme kann ich mir kaum vorstellen das wir die 7.-eur nur annähernd in 2009 wieder sehen. vielmehr sehe ich schon bald kurse unter 5,.eur. is ja nicht mehr weit...."

Und von solch gequirlltem Müll wie in #2394 halt den Thread bitte frei.

Gruß

FredoTorpedo

 

12.09.09 12:44

96650 Postings, 7183 Tage Katjuschatja frankoos, ich mag hier interpretieren, aber

aus meiner Sicht interpretiere ich in deine Einzeiler eben genau das Richtige!

Deine Traderei ist doch eindeutig, und zwar nicht nur bei AJA. Und bei jeder dieser Aktien kommen solche Bemerkungen wie gestern Abend hier im Thread. Natürlich nur dann, wenn du wieder mal draußen bist.

Halt doch einfach die Finger von Tastatur fern, wenn du gerade mal wieder günstiger einsteigen willst! Niemand hat was gegen Trading, aber deine Einzeiler bei diversen Aktien (auch bei w:o) sind einfach langsam sehr eindeutig und einfach zu interpretieren.
-----------
"Das Mitbringen von Dosen, ...Tieren, Nazis, ...pyrotechnischen Erzeugnissen ist untersagt."

13.09.09 11:07

369 Postings, 5219 Tage frankoosmöchte

nicht alles hier herein kopieren was katjuscha (die, die allein das richtige interpretiert und analysiert) an
kurszielen  in diesen tread reingestellt hat. die 12 eur sollten wir ja bekannter maßen schon in diesem frühjahr hinter uns lassen, nur mal so als beispiel.....sicherlich sind es bis 5.-eur 35% bis katjuschas 12.-eur allerdings auch 50%. das haste wohl überlesen fredo?
und das mit den fingern von der tastatur, naja da solltest du mal vor der eigenen haustüre fegen.
du postest zwar keine einzeiler aber ansonsten gilt für deine postings das gleiche, einfach und eindeutig......
warum reagierst du eigentlich ddann überhaupt noch auf meine postings?  

14.09.09 07:50

1150 Postings, 4261 Tage celmarzurück zu den Fakten

Es steht wörtlich in der adhoc meldung: "Die Aktien wurden von der A&B und Partner GbR, die als Grundst ücksverwaltungsgesellschaft von Klaus Berka, Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG, und Ehefrau Anita Berka sowie Jens Adomat, Vorstand der Analytik Jena AG, und Ehefrau Annett Adomat zu gleichen Anteilen betrieben wird, erworben bzw. verkauft."

Erworben bzw. verkauft. Also war das ein Verkauf und auch ein Kauf. von den Vieren. Warum und wieso das eine Gbr bestehend aus den beiden Vorständen und ihren Frauen Aktien kauft, verkauft oder hält ;-) die Analyse erspare ich uns mal. Man kann da sicherlich 1000 Gründe für finden und am Ende bleibt alles Spekulation.  

14.09.09 10:32

39841 Postings, 4984 Tage biergottübrigens steht seit mehreren Tagen

ein Eisberg auf 8,40 Euro, hat insgesamt schon geschätzte 20k bekommen...

10:02:04  8,400  450  3.532  
09:51:58  8,400  1.000  3.082  
09:50:24  8,400  1.240  2.082  
09:07:05  8,400  592  842  
09:02:12  8,490  250  250  
09:02:12  8,490  0  0
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

14.09.09 11:04

12615 Postings, 5194 Tage ScansoftDies zeigt im Übrigen auch den

defensiven Charakter von AJA. Wie Katjuscha bereits festgestellt hat, ist eine Korrektur bis EUR 7,3 möglich. Jedenfalls wird so mancher DAX Wert sehr viel mehr Federn lassen müssen. Selbst eine Korrektur auf EUR 7,3 wäre in Anbetracht der Kennzahlen wahnwitzig, da der Buchwert von AJA gegenwärtig bei EUR 7,6 liegt. Es ist insofern eh ein Witz, dass wir zur Bewertung noch das KBV heranziehen. AJA hat nun über 3 Jahre konstantes organisches Wachstum nachgewiesen, selbst im wirtschaftlichen Horrorjahr 2009. Bei einer derartigen Wachstumsrate muss "normalerweise" das KGV über 15 liegen. Das schöne an dieser paradoxen Situation ist, dass bei AJA sowohl Value als auch Growth Investoren Grund zur Freude haben. 2011/2012 werden wahrscheinlich auch Dividendenjäger auf ihre Kosten kommen.  

Seite: 1 | ... | 92 | 93 | 94 | 95 |
| 97 | 98  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Post AG555200
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Amazon906866
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T