finanzen.net

Morphosys-Presse-Thread

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 12.07.13 10:20
eröffnet am: 19.01.08 12:16 von: Sarahspatz Anzahl Beiträge: 123
neuester Beitrag: 12.07.13 10:20 von: Sarahspatz Leser gesamt: 39974
davon Heute: 5
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

19.01.08 12:16
18

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzMorphosys-Presse-Thread

Da ich kostenlosen Zugang zu Zeitschriften wie Focus Money, Wirtschaftswoche, ?uro am Sonntag, ?uro, Capital, Börse Online u.a. hab, stelle ich hier Berichte für Morphosys-Interessierte zur Verfügung. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.
Los gehts morgen mit einem Artikel aus ?uro am Sonntag.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
97 Postings ausgeblendet.

02.02.11 19:23
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFocus Money 1

 
Angehängte Grafik:
mor_1.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
mor_1.jpg

02.02.11 19:24
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFocus Money 2

 
Angehängte Grafik:
mor_2.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
mor_2.jpg

02.02.11 19:25
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFocus Money 3

 
Angehängte Grafik:
mor_3.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
mor_3.jpg

08.03.11 20:05
1

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzDer Aktionär 1

 
Angehängte Grafik:
mor1.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
mor1.jpg

08.03.11 20:06
1

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzDer Aktionär 2

 
Angehängte Grafik:
mor2.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
mor2.jpg

10.08.11 20:16
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzAktionär 10.08.

 
Angehängte Grafik:
mor001.jpg
mor001.jpg

27.08.11 20:58
3

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzEuro am Sonntag

 
Angehängte Grafik:
mor_08_11.jpg
mor_08_11.jpg

27.10.11 07:12
3

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzBörse Online Extra

Herr Moroney, haben Sie es manchmal satt, das Geschäft von Morphosys immer und immer wieder erklären zu müssen?

Es langweilt mich nur, wenn sich die Leute gar nicht für die Materie interessieren. Das kommt sogar bei Profis vor. Da gibt es Investoren, die nur auf Konferenzen gehen, weil sie es müssen.

Morphosys gehört zusammen mit Qiagen zu den wenigen erfolgreichen Biotech-Storys Deutschlands. Haben Sie als Gründer immer schon an den Erfolg geglaubt?

Ich schon, andere weniger. Doch anfangs waren wir sicher etwas naiv. Ich habe mit meinen Gründungspartnern Christian Schneider und Andreas Plückthun ein zehnseitiges Konzept verfasst und an die damals sechs deutschen Pharmakonzerne versandt. Wir haben sechs Ablehnungen zurückbekommen. Ein Firmenchef hat sich besonders viel Mühe gegeben: In einem handschriftlichen Brief teilte er uns mit, dass unser Konzept nicht die geringste Chance hätte.

Da hat er sich offensichtlich getäuscht. Woher kam die Skepsis?

Damals wurden biologische Moleküle wie Antikörper noch als viel zu komplex angesehen. Aber ehrlicherweise muss man zugeben, dass wir damals nur ein paar Ideen hatten, mehr nicht. Auch heute würde man so kein Geld bekommen.

Später haben Ihnen Beteiligungsgesellschaften Starthilfe gegeben. Anders als Wissenschaftler - wie Sie es damals waren - konzentrieren sich diese aufs Investieren. Gab es da keine zwischenmenschlichen Probleme?

Ich habe mir ein Venture-Capital-Handbuch geschnappt und 50 Beteiligungsgesellschaften angeschrieben. Einige haben angebissen. Sicher gab es harte Verhandlungen. Aber die Zusammenarbeit war nie unangenehm. Das sind alles Profis. Mit dem Börsengang im Jahr 1999 sind die dann nach sieben Jahren auch ausgestiegen.

Wie waren Ihre Erfahrungen mit der Euphorie und dem Absturz des Neuen Marktes?

Es war eine total verrückte Zeit. Ende 1999 diskutierten wir mit dem Aufsichtsrat eine Steigerung des Kurses von 20 auf 40 Euro. Doch schon in den ersten zwei Wochen danach schnellte der Kurs auf mehr als 40 Euro hoch. Und dann ging es weiter und weiter. Für eine Stunde war die Morphosys-Aktie 400 Euro wert. In der ,,3sat-börse" hat uns Bernd Förtsch, mit dem ich nie gesprochen hatte, empfohlen. Kursziel: 1000 Euro. Es war verrückt.

Das Unternehmen war an der Börse plötzlich sehr viel wert. Haben da die Sorgen zugenommen wie die Angst vor einem Kursabsturz?

Sorgen weniger. Eher Verwunderung. Ich hatte nie gedacht, dass unsere Aktien so stark steigen können. Aber es ging so schnell, wir konnten gar nichts machen.

Insbesondere die Anieger, die Morphosys bei 400 Euro pro Aktie kauften, wissen, dass es anschließend genauso schnell wieder nach unten ging.

Ab März schlug die Stimmung um, und es ging in die umgekehrte Richtung. Unsere Aktie verlor von 2000 bis Ende 2002 kontinuierlich an Wert. Der Tiefstand lag bei 4 Euro. Damals hatten wir auch noch einen Patentstreit. Es war absolut unmöglich, an Geld zu kommen. Mitte 2002 mussten wir 30 Mitarbeiter entlassen. Das waren wirklich schwere Zeiten.

Etliche deutsche Anleger haben mit Biotechaktien viel Geld verloren. Ihre Skepsis ist nach wie vor groß. Zu Unrecht?

Die Probleme der deutschen Biotechbranche sind die Misserfolge. Die Rückschläge bei GPC Biotech oder Paion kosteten Anleger Geld. Doch noch immer sehen sie nur die Misserfolge. Sie sagen, Biotech funktioniere nicht. Sobald es ein, zwei weitere Erfolgsgeschichten gibt, wird sich das Denken schnell ändern.

Ist die Komplexität der Materie ein Problem? BMW oder Daimler müssen ihre Produkte nicht groß erklären.

Das grundsätzliche Problem in Deutschland ist, dass das Verständnis dafür fehlt, was eine Biotechfirma erfolgreich macht.
Das hat nichts mit Gewinnen zu tun, sondern mit Forschung.

Die Forschung ist für den durchschnittlichen Anleger aber schwer zu durchdringen.

Ich denke auch an Profis wie Analysten. Es ist schade, dass viele Analysten unser Geschäft nicht verstehen. Wir sind eben mehr als nur ,,Buy" oder ,,Hold".

Aber über einen Mangel an Kaufempfehlungen können Sie sich nicht beschweren.

Sie müssen uns zum Kauf empfehlen. Wir haben 17 Substanzen in der klinischen Prüfung und davon 15 Partnerprogramme, die uns nichts kosten. Jedes Produkt, das auf den Markt kommt, ist reiner Gewinn. Derzeit sind 30 therapeutische Antikörper auf dem Markt, die insgesamt 30 Mrd. Dollar Umsatz einbringen. Das Zukunftspotenzial ist enorm.

Dennoch sind Rückschlage in der klinischen Entwicklung an der Tagesordnung.

Sicher, aber die Erfolgswahrscheinlichkeit ist bei Antikörpem größer. Bei klinischen Programmen liegt sie bei 25 Prozent.

Investieren Sie selbst in Biotechaktien?

Nein, ich investiere nicht in andere Biotechs, weil ich sehr viele Chefs kenne und offen mit denen reden möchte. Und auf keinen Fall will ich in Insidergeschäfte verwickelt sein.

Haben Sie einen Geheimtipp?

Neuseeländische Weine. Besonders empfehlen kann ich Ihnen Sauvignon Blanc und Pinot Noir.

Und was machen Sie sonst mit all Ihrem Geld?

So viel habe ich nun ja auch wieder nicht. Ich habe keine Autosammlung oder sonstige teure Hobbys. Wie jeder andere habe ich einen Banktypen, der sich um meine Geldanlage kümmert.

Was bedeutet Geld für einen Forscher?

In erster Linie Freiheit.

Für alle? Da gibt es doch Ausnahmen ...

Sicher gibt es die. Als ich in Großbritannien studierte, sind viele meiner Kollegen in die Londoner City gewechselt, weil dort im Bankendistrikt das große Geld lockte. Die Jobs haben dann gar nichts mehr mit Chemie oder Wissenschaft zu tun gehabt. Für mich war Geld nie so wichtig. Dinge wie Beteiligungen oder Optionsprogramme haben mich nicht interessiert.

Ihre Antikörper sollen irgendwann einmal schwere Krankheiten heilen. Ist es für Sie ein Antrieb, Menschen zu helfen?

Diesen Antrieb habe ich nicht so sehr. Ich bin kein Mediziner, sondern eher ein Molekülmensch. Ich bin von Molekülen fasziniert.

Sie haben bis zum Börsengang viel Zeit im Labor verbracht. FehIt Ihnen heute der weiße Kittel?

Nein, eigentlich nicht. Wenn ich jetzt im Labor erscheine, bekommen die Mitarbeiter nur einen Schreck.

Sie waren in Oxford und Harvard und hätten leicht den Weg zum Uniprofessor einschlagen können. Warum haben Sie sich überhaupt selbststandig gemacht?

Ich habe ziemlich schnell festgestellt, dass ich die Sicherheit nicht wollte. Wissenschaftlich hatte ich alles gemacht. Es hat mich nicht mehr interessiert. Ich suchte einfach neue Herausforderungen. Es ist eine meiner schlechten Eigenschaften, schnell gelangweilt zu sein.

Sind Sie ein gefürchteter Chef?

Nein,ganz und gar nicht. Bei Verhandlungen mit meinen Mitarbeitern ziehe ich immer den Kürzeren. Ich habe das Glück, dass wir uns mit einer spannenden Materie auseinandersetzen. Unsere Mitarbeiter werden vom Entdeckungsdrang angetrieben. Es ist einfach, Chef einer solchen Firma zu sein. Bei einem Fließbandhersteller hätte ich es schwer.

Erich Gerbl  

11.12.11 10:19
3

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzEuro am Sonntag

Trading-Idee der Woche: Morphosys  
Angehängte Grafik:
mor_.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
mor_.jpg

07.01.12 12:46
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFTD vom 6.1.2012

Übernahmephantasie löst Kurssprung von 10% aus.  
Angehängte Grafik:
morphosys___.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
morphosys___.jpg

07.01.12 13:46
1

51327 Postings, 7054 Tage eckiSarahspatz, ich wollte dir hier mal

ausdrücklich dafür danken, dass du die Dinger hier reinstellst. :-)  

05.02.12 17:44
3

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzBörse Online

 
Angehängte Grafik:
quelle_boerse_online.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
quelle_boerse_online.jpg

11.03.12 18:20
3

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFocus Money

 
Angehängte Grafik:
quelle_focus_money.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
quelle_focus_money.jpg

16.06.12 22:01
3

4463 Postings, 4676 Tage Sarahspatz@ ariva

kann man hier keine Scans mehr einfügen?

BO 25/12 Morphosys kaufen, die langfristige Erfolgsstory scheint völlig intakt.  

16.06.12 22:17
1

96294 Postings, 7153 Tage Katjuschadoch, kann man genau wie früher auch

17.06.12 08:53
4

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzAha,

man muss da jetzt noch dieses Berechtigungsfeld ankreuzen.  
Angehängte Grafik:
morbo_14_06_12.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
morbo_14_06_12.jpg

26.08.12 19:40
4

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzEuramS

 
Angehängte Grafik:
mor260812.jpg
mor260812.jpg

23.09.12 19:55
6

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzEuramS

 
Angehängte Grafik:
mor230912.jpg
mor230912.jpg

08.12.12 13:48
5

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzEuramS

 
Angehängte Grafik:
quelle_eurams.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
quelle_eurams.jpg

03.07.13 14:19
5

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzEuramS 29.6.

 
Angehängte Grafik:
mor_30.jpg (verkleinert auf 89%) vergrößern
mor_30.jpg

03.07.13 14:25
6

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzSeite 2

 
Angehängte Grafik:
quelle_euroams.jpg
quelle_euroams.jpg

05.07.13 13:27
1

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzBörse Online 5.7.

 
Angehängte Grafik:
bo_5.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
bo_5.jpg

12.07.13 10:18
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFocus Money 10.7.

 
Angehängte Grafik:
quelle_focus_money_1.jpg
quelle_focus_money_1.jpg

12.07.13 10:19
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFM Seite 2

 
Angehängte Grafik:
quelle_focus_money_2.jpg
quelle_focus_money_2.jpg

12.07.13 10:20
2

4463 Postings, 4676 Tage SarahspatzFM Seite 3

 
Angehängte Grafik:
quelle_focus_money_3.jpg
quelle_focus_money_3.jpg

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
SAP SE716460
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Allianz840400
TUITUAG00
TeslaA1CX3T