finanzen.net

Die letzten Kostolany-Mohikaner:BASF,Siemens,MüRü?

Seite 8 von 10
neuester Beitrag: 03.10.19 12:54
eröffnet am: 08.01.12 16:12 von: sandale Anzahl Beiträge: 235
neuester Beitrag: 03.10.19 12:54 von: phre22 Leser gesamt: 227252
davon Heute: 13
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ...  

26.01.15 15:17
1

409 Postings, 2933 Tage sandaleErstmal lesen ...

... und dann toitoitoi! Nomura hat das Kursziel von 93? auf 79? gesenkt. Die BASF-Aktie steht zur Zeit bei 78?. Niemand weiß genau, wie sie sich weiterentwickelt (außer Toitoi1 natürlich).
In diesem Forum ist es üblich, Argumente zu liefern. Ein Blick in die Glaskugel reicht dazu nicht aus.
In der Regel wird die BASF von langfristigen Anlegern geschätzt. Eine solide Dividende, die fast nie gekürzt wird und eine stabile Kursentwicklung sprechen dafür. Es gibt immer einmal Phasen, in dem sie dem DAX hinterherläuft und Phasen, in denen sie mächtig vorauseilt.

Ach übrigens:
Welche Brillenfarbe trägst du denn, lieber Toitoi1?  

26.01.15 17:14
1

2092 Postings, 1876 Tage hclsf87@176 -

...Ach übrigens:
Welche Brillenfarbe trägst du denn, lieber Toitoi1?...

Keine Brille möglich - weil, für diese Kurzsichtigkeit gibt es keine Gläser.  

26.01.15 18:46
2

2092 Postings, 1876 Tage hclsf87#175 - wer so argumentiert,

führt nicht nur jede Statistik ad absurdum sondern scheint die Börse als solches noch nicht lange zu verfolgen, von Kenntnis ganz zu schweigen.

.."Der DAX rennt und rennt und BASF kommt nicht aus den Socken. Liegt immer noch 15% unterm ATH und der DAX hat seitdem schon locker 10% PLUS gemacht."..

Der DAX ist auch mal dran, BASF outzuperformen, schließlich hat die BASF in den letzten 15 Jahren pro Jahr im Durchschnitt über +20% performt, während der DAX es "nur" auf +2% pro Jahr im Durchschnitt gebracht hat.  Toitoi, würde ganz schön aus der Wäsche gucken, wenn die letzten 15 Jahre jedesmal einer das ATH von BASF dem DAX gegenüber gestellt hätte. Das wäre der potenzierte Schwachsinn gewesen... genau wie das jetzt getan im #175...    

27.01.15 10:30
4

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222Siemens: Umsatz steigt, Gewinn sinkt

27.01.15 20:51
4

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222BASF-Aktie: Das sind die neuesten Analysteneinschä

BASF-Aktie: Das sind die neuesten Analysteneinschätzungen
Im Fokus der Marktteilnehmer steht am Dienstag BASF. US-Konkurrent Dupont hat die Ergebnisse für das vierte Quartal veröffentlicht.
 

28.01.15 10:44
3

71 Postings, 2240 Tage successful peopleWenn die Kanonen donnern...

sieht manch einer auch Chancen.

Ein in absehbarer Zeit steigender Ölpreis und der derzeit niedrige Eurokurs sollten mittelfristig auch zur Ergebnisverbesserung beitragen.

Kursziel weiterhin 110€!

http://www.finanzen.net/analyse/...i_t_G_n_rale_Group_S_A__SG__526246

 

28.01.15 10:50
3

160 Postings, 4907 Tage Markus18Richtig!

Bin der gleichen Meinung! Der Ölpreis wird wieder ansteigen und Siemens ist ein grundsolides Unternehmen. Hab gerade eben auch nochmal total entspannt nachgekauft.  

28.01.15 23:44
1

409 Postings, 2933 Tage sandaleSiemens

So viel ist ja nicht passiert. Ohne den Dividendenabschlag wären wir immer noch knapp unter 100?.
Und in diesem Bereich bewegt sich Siemens schon fast ein Jahr.
Dresser-Rand wurde natürlich nicht zum optimalen Zeitpunkt gekauft. Das ist aber bei derartigen Transaktionen häufig der Fall.
Im Moment gilt es, abzuwarten, ob Joe Kaeser es schafft, Siemens gut aufzustellen.  

29.01.15 10:54
2

71 Postings, 2240 Tage successful peopleNord LB zu Siemens

Wolfgang Donie, Analyst der Nord LB, rät Q1 Zahlen nicht überzubewerten.

In den kommenden Quartalen dürfte Siemens vom veränderten EUR/USD-Wechselkurs profitieren. Die bestätigten Jahresziele halte Donie für gut erreichbar.

Kursziel erhöht von 105€ auf 110€.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/..._zum_Kauf_Aktienanalyse-6256490

 

29.01.15 11:35
3

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222BASF: Deutsche Bank rät zum Einstieg

BASF: Deutsche Bank rät zum Einstieg
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für BASF auf "Buy" mit einem Kursziel von 89 Euro belassen
 

29.01.15 11:51
3

2092 Postings, 1876 Tage hclsf87@186- Guten Morgen Deutsche Bank,

auch aufgewacht.
Das habe ich schon je einmal am 03.10. und 27.10.2014 mit 100 Stck. gemacht ;-)    

29.01.15 12:00
2

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222#187

Ja, inzwischen, schon einige Zeit.

Sieht so aus, als ob die Entscheidung eine gute war ;-)

Viel Glück weiterhin.  

29.01.15 12:22
4

2092 Postings, 1876 Tage hclsf87@youmake222, na klar war das gut ;-)

zumindest langfristig. Kurzfristig interessieren mich andere meiner Papierchen, aber nicht BASF! Mir ist ein nochmals möglicher Rücksetzer sowas von egal.
Im Moment sind diese "Oktober-Positionen" zwar mit über 18% im Plus, aber für mich uninteressant, weil ich sie länger halten will. Im Mai will ich außerdem die fette Div. mitnehmen. Zum Verkauf bzw. Gewinnrealisierung habe ich noch 200 Stck. BASF-"Altlasten", die mir gerade +60,21% anzeigen. Die habe ich bei 88 letztes Jahr nicht hergegeben, dann jetzt erst recht (noch) nicht...

Dir auch viel Glück bei Deinen Invests!  

29.01.15 13:08
1

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222#189

Ja, danke.  

30.01.15 13:30
4

2092 Postings, 1876 Tage hclsf87Siemens - Analyse aktuell von Goldm.Sachs.

30.01.15 19:32
2

2092 Postings, 1876 Tage hclsf87aber diese heftige analyse folgt gleich!

http://www.ariva.de/news/...eme-Kein-Einstieg-Aktienanalyse-5272169ie ernst?

Die mehrheit empfielt kauf... aber das...

 

30.01.15 20:20
1

409 Postings, 2933 Tage sandaleKaufen, bevor die Kanonen donnern.

Siemens kauft Dresser-Rand zum schlechtestmöglichen Zeitpunkt? Kommt mir bekannt vor:

ThyssenKrupp baut Stahlwerke in Alabama und Brasilien, weil der Stahlmarkt boomt. Alles kurz vor der Finanzkrise.

Schaeffler übernimmt Conti zum größten Teil. Das Übernahmeangebot steht, während rundherum im Herbst 2008 die Kurse abkrachen. Beinahe geht Schaeffler daran kaputt, muss Anteile 2009 billigst verscherbeln. Übrigens ist ein Grund für die damalige Schieflage von Conti die teure Übernahme der Siemens Fahrzeugelektroniksparte. Heute haben sich die Kurse erholt und stehen mehr als doppelt so hoch wie zu Zeiten der Übernahme.

Eon investiert im Ausland: Brasilien, Türkei und Russland. Damals aufstrebende Wirtschaftsmächte, heute taumeln sie in eine Wirtschaftskrise.

BMW kauft Rover, Daimler schluckt Chrysler. Beide haben das Abenteuer überlebt. Allein das spricht für die Stärke der deutschen Premiumanbieter. Immerhin verscherbelt Daimler Chrysler 2007 kurz vor der Finanzkrise an einen Finanzinvestor. Auch Heuschrecken machen Fehler. Nach der Hochzeit im Himmel die Scheidung kurz vor der Finanzkrise.

Die Commerzbank kauft die Dresdner Bank kurz vor der Finanzkrise. Bingo! Weil die Commerzbank nicht pleite gehen darf, muss der Staat einspringen.

Die Depfa hatte die glorreiche Idee, langfristige Staatsanleihen kurzfristig gegenzufinanzieren. Tolle Idee, wenn die Zinsen sinken. Wenn sie wie 2008 steigen, ist die Pleite vorprogrammiert. 2007 hat sich die Hypo Real Estate den Laden für teuer Geld andrehen lassen. Bezahlt haben wir alle dafür.

Weitere Beispiele? Fallen euch bestimmt noch ein.
Fazit: Hin und her macht Taschen leer gilt nicht nur für Privatanleger.
 

31.01.15 08:25
1

2092 Postings, 1876 Tage hclsf87@sandale, gut nachvollziehbar,

da ist eine Menge Wahres dran!    

01.02.15 11:14
2

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222BASF: Einfach glänzend; Börsenwelt Presseschau III

BASF: Einfach glänzend; Börsenwelt Presseschau III
Der Frankfurter Börsenbrief ist nicht nur von der fundamentalen Ausgangslage angetan sondern nun auch vom Chartbild der BASF SE; Börsenwelt Presseschau III
 

02.02.15 11:14
1

409 Postings, 2933 Tage sandaleA-Woche, B-Woche

Die Börsen sind ganz gut in die neue Woche gekommen. Auch Griechenland trägt dazu bei.
Vielleicht ist das bei der neuen griechischen Regierung jetzt immer so:

A-Woche: Sie führen sich auf wie Rumpelstilchen auf Ecstasy, beleidigen alles, was sich nach Athen traut. Nur gut, wenn bis zum Wochenende kein Krieg mit der Türkei ausgebrochen ist und der Beitritt zur Russischen Föderation noch auf sich warten lässt.

B-Woche: Griechenland ist Angies Schoßhündchen. Wie ein Musterschwiegersohn verteilt Tsipras artig Komplimente.

Und das alle 14 Tage im Wechsel.

Für den intelligenten Trader (bin ich nicht!) würde das bedeuten: A-Woche kaufen, B-Woche verkaufen. Und die Athener Börse hebelt den Dax.

Aber vielleicht kommt ja doch alles ganz anders. Denn Berechenbarkeit würde Tsipras Truppe als echte Beleidigung verstehen.  

03.02.15 13:36
1

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222BASF-Aktie

BASF-Aktie: ?Die goldenen Zeiten sind vorbei?
Im Blickpunkt der Anleger steht am Dienstag die BASF-Aktie. Aus charttechnischer Sicht notiert der DAX-Wert aktuelle an einer wichtigen Marke.
 

04.02.15 14:21
2

Clubmitglied, 337196 Postings, 1939 Tage youmake222BASF: DAX-Aktie mit über zehn Prozent Kurspotenzia

BASF: DAX-Aktie mit über zehn Prozent Kurspotenzial
Seit Jahresbeginn haben die Papiere von BASF rund 15 Prozent zugelegt. Damit dürfte die Aufwärtsbewegung noch lange nicht vorbei sein.
 

05.02.15 10:52
1

409 Postings, 2933 Tage sandaleDividenden steigen

Daimler erhöht die Dividende um fast 10% auf 2,45?. Munich Re um 50ct auf 7,75?. Auch Siemens hatte am Jahresanfang um 10% erhöht. Diese Steigerungen beruhen nur zum Teil auf Gewinnerhöhungen. Im gegenwärtigen Umfeld lohnt es sich für die Firmen weniger, Kapital im Unternehmen zu halten. Es sieht merkwürdig aus. Die sinkenden Zinsen führen zu einem Anstieg der Dividendenrendite.

Was macht BASF? Die meisten rechnen mit einem geringeren Zuwachs um 10ct auf 2,80?. BASF und Munich Re sind konservativer bei Erhöhungen, weil sie den Anspruch haben, die Dividende niemals zu senken. Mal sehen, ob das klappt.  

05.02.15 14:35
2

4760 Postings, 5131 Tage AriaariBei Siemens

geht's weiter zur Sache: ...

Das waren noch Zeiten, als Siemens kontinuierlich auch bei den
Mitarbeiterzahlen zulegte. Im Jahr 2005 zählte der Elektrokonzern noch
weltweit 460.000 Beschäftigte. Inzwischen sind es 120.000 weniger. In
einer neuen Streichrunde könnten jetzt weitere gut 7000 Stellen
wegfallen.

Seit mehreren Jahren schrumpft die Belegschaft des Technologiekonzerns
auf dreifache Weise: Aktivitäten samt Personal werden verkauft, es kommt
zu Kürzungen, weil Geschäfte schlecht laufen oder eingestellt werden und
es gibt den so genannten Bürokratieabbau. Unter Ex-Chef Peter Löscher
wurde 2012 beispielsweise das Sparprogramm "Siemens 2014" aufgesetzt.
Dabei wurden 15.000 Stellen gestrichen. 5000 im Inland ? 10.000 im
Ausland.

http://www.welt.de/wirtschaft/article137144710/...enabbau-Schock.html

 

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ...  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
PowerCell Sweden ABA14TK6
TUITUAG00
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403