NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

Seite 121 von 209
neuester Beitrag: 26.11.20 16:57
eröffnet am: 05.06.20 09:49 von: Papago65 Anzahl Beiträge: 5219
neuester Beitrag: 26.11.20 16:57 von: Gr33nhorn Leser gesamt: 615909
davon Heute: 1700
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 119 | 120 |
| 122 | 123 | ... | 209   

20.09.20 13:45

299 Postings, 84 Tage Trendfolge2000einsteger

Klage hat noch keine eingereicht, es gibt aber welche die Suchen geschädigte, erst wenn genug zusammen kommen Klagen die.  

20.09.20 14:07

1780 Postings, 526 Tage effortless@einsteger..... weisst du

Weisst du, wenn in Short-Stories steht ?tausenden Kläger? dann schließen die Story-Teller  daraus, dass ?tausende Vorbestellungen? nicht allzu viele sein können.
Und - sie sind hier im NKLA Forum WEIL Ihnen Ihr Geld lieb ist. Das dürfen sie ja auch verdienen. Aber bitte ohne diese MEGA STORIES, Fakes und ?das ist der Tag gewesen, an dem ich fast etwas neues geschrieben hätte? ..... lol  

20.09.20 14:34

753 Postings, 2829 Tage capecodderNe, ich bin hier im Forum, damit die rosarote

20.09.20 16:04

299 Postings, 84 Tage Trendfolge2000Hier mal eine Übersetzung

NEW YORK, 18. September 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Bragar Eagel & Squire, P.C., eine national anerkannte Anwaltskanzlei für Aktionärsrechte, gibt bekannt, dass eine Sammelklage beim United States District Court for the District of Arizona im Namen von Investoren eingereicht wurde, die zwischen dem 3. März 2020 und dem 15. September 2020 Wertpapiere der Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA) gekauft haben (die "Class Period"). Anleger haben bis zum 16. November 2020 Zeit, beim Gerichtshof zu beantragen, dass sie als Hauptkläger in der Klage bestellt werden.

Über Bragar Eagel & Squire, P.C.:
Bragar Eagel & Squire, P.C. ist eine national anerkannte Anwaltskanzlei mit Büros in New York und Kalifornien. Das Unternehmen vertritt einzelne und institutionelle Investoren in Handels-, Wertpapier-, Derivate- und anderen komplexen Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen und Bundesgerichten im ganzen Land. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.bespc.com. Anwaltswerbung. Frühere Ergebnisse garantieren keine ähnlichen Ergebnisse.

Also Hop Hop gleich anmelden und Mitklagen (Ironie OFF)  

20.09.20 16:09

299 Postings, 84 Tage Trendfolge2000Geht mal auf die Internet Seite von den Typen

die verklagen wohl jeden und alles das sind die wahren Heuschrecken.
Auch wenn Wirecard bitter wird für die Geschädigten, so was wie da drüben will hier keiner.
Echt Irre das System in den USA  

20.09.20 18:38

199 Postings, 72 Tage Dennis007Bastelstunde mit Nikola

Jetzt sind aufeinmal Anwaltskanzleien böse böse Leute?

Hätte Milton die Investoren nicht während Jahren an der Nase rumgeführt bräuchte es diese Anwaltskanzleien jetzt nicht.

Doch auch wenn die Klagen zu nichts führen, man stürzt sich nicht weiterhin blindlings auf die Aktien.

Der Ruf ist erstmal hin.

Es wird soweit klar, dass Nikola überhaupt keinen Vorsprung in Wasserstoff LKW Technik hat.

Statt der Pleite wird GM den Laden übernehmen.

Milton wird danach die nächste Mondlandung in Angriff nehmen.
 

20.09.20 18:54
1

2708 Postings, 4233 Tage KeyKeySchwarzmalerei

Schlimm mit Euch, überall nach Gründen zu suchen, warum man dringend aussteigen sollte.
Trevor ging selbst auf die Börsenaufsicht zu. Er scheint also ein reines Gewissen zu haben :-) Und im übrigen gibt es alle Unternehmen, die in Sachen Diesel betrogen haben, auch noch und das ist aus meiner Sicht weitaus schlimmer, da es dabei noch um die Gesundheit geht.
Der einzigste Grund warum ich mich von einem Teil meiner Nikolas trennen mag ist der, weil ich mittlerweile zu wenig technische und zeitliche Vorteile im Vergleich zu den Wettbewerbern sehe. Trotzdem werden die Trucks aus einer Mischung von Iveco, Bosch und GM sicherlich nicht schlecht werden. Und wenn im Oktober die Meldung von den ersten Tests kommt, dann könnte die Aktie wieder gute Schritte nach oben machen. Inwieweit Nikola zu einer zweiten "Tesla" wird, das bleibt offen und meine Zuversicht diesbezüglich ist ein wenig geschwunden. Zumindest kurzfristig könnte Tesla mit der Spekulation auf den Battery Day weitaus lukrativer sein, auch wenn das kurzfristige Risiko mit Kursverlusten vielleicht dort sogar noch größer sein könnte. Aber ohne Risiko auch keine Chance und auch langfristig habe ich zu Tesla momentan etwas mehr Vertrauen. Was aber trotzdem heisst, dass ich auch bei Nikola mit einem Teil weiter investiert bleiben werde.  

20.09.20 18:59

2708 Postings, 4233 Tage KeyKeyDennis007: Schwieriges Thema mit dem Vorsprung

Ich zweifle zwar auch daran, aber vielleichtmuss man das anders sehen.
Die Kernkompetenzen von Iveco, Bosch und GM zusammenzuführen reicht vielleicht schon aus. Vielleicht werden so heutzutage Top-Unternehmen gegründet :-). Ich weiß es nicht, aber ausschließen mag ich es nicht :-). Und ich hab zu wenig Ahnung / Informationen was Nikola mit NEL etc treibt. Vielleicht ist Nikola in Sachen Infrastruktur / Ökosystem weiter als die Wettbewerber. Man weiß es eben nicht. Vielleicht hat Nikola dafür mehr Kapazität übrig als die anderen. Könnte dann auch ein Riesenvorteil sein.
 

20.09.20 19:08

1780 Postings, 526 Tage effortless@KeyKey

Sas genau unterscheidet Deine Beiträge inhaltlich zu denen von heute morgen?
Ich erinnere mich gelesen zu haben ?das wars erstmals mit Beiträgen meinerseits....?

Auch da hattest Du. Icht vergessen auf Tesla hinzuweisen. Wir kennen Tesla. Vielleicht sind wir da ja auch investiert, weil wir wollen ja alle schnell reich werden.  

20.09.20 19:23

2708 Postings, 4233 Tage KeyKeyeffortless: Schwarzmalerei

Ich finde das mit den Klagen, genauso wie mit der"LKW den Berg hinter rollen lassen " Vorführung übertrieben. Deswegen wird Nikola sicherlich nicht pleite gehen. Darauf wollte ich nochmals hinweisen. Mittlerweile sind ja auch wieder einige Stunden vergangen und die übertriebene Schwarzmalerei nervt. Die wirklich einzig plausiblen Gründe sind die, inwieweit es tatsächlich einen zeitlichen, technischen oder sonstigen Vorteil bei Nikola gibt. Darüber sollte diskutiert werden. Nur nur das ist mittlerweile ein Grund warum ich mich von einem Teil meiner Nikolas trennen mag. Die anderen Gründe die hier immer wieder vorgeführt werden sind mit ziemlich egal.  

20.09.20 19:56
1

582 Postings, 78 Tage Biker112Die plausiblen Gründe, lieber KeyKey

sind eigentlich schon klar, bei einer Investition in Titel, die zwar angeboten werden, aber hauptsächlich nur auf den Ausblick der Zukunft gekauft werden.
So etwas ähnliches gab es schon einmal, zu Zeiten des neuen Marktes.
Jeder wollte zu Anfang , ohne Rücksicht auf Verluste dabei sein.
Das Ende kennen wir ja nun...
Bei Nikola und den solventen Partnern verhält es sich nun, zumindest für mich etwas undurchsichtig.
Natürlich versuchen die auf Short gebundenen Häuser ein wenig Unruhe in dieses Zukunftsobjekt zu verbreiten.
Die Technologie von Nikola ist natürlich weltweit erstrebenswert, aber siehe mal bei Daimler, da wurde vor Minister Scheuer das neue Brennstoffzellen Konzept im Schwerlastverkehr vorgestellt.
Will damit sagen, Nikola ist nicht das einzige Unternehmen, die Schwerlast mit H2 auf die Straße bringen will. Mehr oder weniger ist es ein Wettrennen, in dem sich manche Konkurrenten noch gar nicht über den Vogel-Kanal geäußert haben.
Fazit: Nikola ist interessant, muss aber schnellstens liefern, bevor Andere diesen Part übernehmen.  

20.09.20 20:40
2

1780 Postings, 526 Tage effortless@keykey ....Diskutieren tu ich gerne...

Ich schaue gerade auf Apple TV ?long way up? mit Borman und McGregor.
Keine Werbung, nur informativ.
Die fahren mit Elektro Harley Davidson durch Südamerika. BegleitfahrzeugE sind zwei Prototypen von Rivian  https://rivian.com/.

In der ersten Folge zeigen sie die Rivians 2 Wochen vor Start der Tour. Die Teile gibt es immer noch nicht zu kaufen. Zwischen Prototyp und Serie ist noch so ein langer Weg und hier stimmen mich bei Nikola die Partner mehr als positiv.

Die Aktie: ich hatte so einen Hype nicht erwartet. Als die Papiere runter gingen auf 22,xx ? dachte ich: Schade. Geärgert haben mich nur viele Beiträge hier und natürlich Hindenburg. ?Da ist noch Fleisch am Knochen...? sagt alles.

Ich hatte letztes Jahr während ?Nel-Krise? schon getwittert und immForum geschrieben: sollte Nikola jemals an die Börse gehen, werde ich investieren...... dabei bin ich geblieben.  

20.09.20 20:40
1

2708 Postings, 4233 Tage KeyKeyBiker112: Einverstanden

So kann man es denke ich stehen lassen.
Wobei ich das mit dem neuen Markt ein wenig anders sehe.
Die Brennstoffzellentechnik insgesamt betrachtet mag so sein, da gibt es sicherlich zu viele Anbieter.
Aber wenn man es nur auf die Fahrzeughersteller bezieht, dann könnte der Platz vielleicht sogar für alle reichen. Bei Nikola stellt sich mir noch die Frage, ob Nikola Iveco komplett ersetzen wird (wäre ja möglich unter dem Dach von CNH), oder ob es später Brennstoffzellen-Trucks von Iveco und Nikola geben wird.
Und inwieweit man Tesla als "neuen Markt" betrachten kann, das lasse ich mal so dahingestellt (weiß auch gar nicht ob Du das auch gemeint hast mit Deinem Beitrag). Ich sehe Tesla nicht als neuen Markt, weil die Innovationen und auch die Batterietechnik (wir werden bald mehr darüber wissen) vermutlich einzigartig sein werden. Klar ziehen andere nach, aber dann kommt Tesla schon wieder mit dem nächsten.
Halten wir fest: Nikola wird nicht chancenlos sein, wenn es auch gewisse Risiken gibt. Die Gier etwas zurückschrauben und nur so viel investieren wie man (angesichts der Situation) mit ruhigem Gewissen selbst akzeptieren kann.  

20.09.20 21:04
1

3726 Postings, 4637 Tage sharpalsmal was zum lesen

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...m_source=pocket-newtab-global-de-DE


übrigens elektrisch baut daimler auch schon lange LKW und zwar unter der marke FUSO  und der actros von daimler selber nächstes jahr.

Diese hier ist, was NIKOLA auch überwinden müßte

Zitat : "Um CO2-neutrale vollelektrische Fahrzeuge wettbewerbsfähig zu machen, bedarf es regulatorischer und staatlicher Steuerungsmaßnahmen einschließlich der nötigen Infrastruktur für das Laden von Ökostrom sowie für die Erzeugung,
Speicherung und den Transport von grünem, flüssigem Wasserstoff", betonte er.
Es brauche zudem weitere Anreize wie etwa eine CO2-basierte Maut.
Zitat ende ...

UNd das hier ist auch nicht von der hand zu weisen :
Zitat:

Die Herstellung des Rohstoffs ist allerdings noch teuer, sodass Laster mit Brennstoffzelle viel mehr kosten als solche mit Diesel-Motor.  

21.09.20 06:12
1

1162 Postings, 647 Tage TangoPauleTrevor ist raus?!

Schon gelesen???  

21.09.20 06:26
1

1162 Postings, 647 Tage TangoPauleAuf direktem Wege

Richtung 20 USD oder noch einige Etagen tiefer???  

21.09.20 06:40

154 Postings, 1052 Tage JohnnyutahMarke

Wie viele Milliarden ist der Markenname wert? Ein fertiges Produkt scheint es ja nicht zu geben.  

21.09.20 07:03
1

231 Postings, 149 Tage Novum s......

Ich denke einer der Partner hat ihn dazu bewegt. Freiwillig ist er meiner Meinung nicht gegangen... sehe das eher positiv.  

21.09.20 07:15

119 Postings, 170 Tage nick__33...

Sehe das auch eher positiv. Kommt auch darauf an, wer ihn ersetzen wird. Für den Moment schätze ich (glaube) das der Kurs runtergeht um dann hoffentlich wieder rauf zugehen. Nun schauen wir mal.  

21.09.20 07:27
2

4298 Postings, 3270 Tage einstegerInteressant ist, dass so ein "Bericht"

...jetzt am Montag so hochgepuscht wird (erste Kommentar auf Twitter war, klar. von Hindenburg)...

Dabei gibt es Keinerlei Informationen darüber auf Seiten von Nikola Motors (ist ja auch. als Führungsstruktur-Änderung, eine Investoren-relevantes Info).

Zeitpunkt ist auch so gewählt, dass sich jetzt erstmal in USA niemand sich darüber kümmern wird und Volumen in Europa ausreichend sind um Short-Positionen zu decken  ;)

Ich kann NICHTS ausschließen, aber zu jetzigen Zeitpunkt, sieht es für mich nach einem FAKE-NEWS für Vormittag-Handel in Europa...  

21.09.20 07:30

5535 Postings, 1176 Tage Air99gibt keine Meldung

dazu  

21.09.20 07:31

5535 Postings, 1176 Tage Air99keine OFF Meldung

könnte Fake sein  

21.09.20 07:45

1780 Postings, 526 Tage effortlessWer ist Sonar Research?

Die stehen km Header  

Seite: 1 | ... | 119 | 120 |
| 122 | 123 | ... | 209   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln