finanzen.net

HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 59 von 74
neuester Beitrag: 09.04.20 11:04
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 1835
neuester Beitrag: 09.04.20 11:04 von: chacul Leser gesamt: 228206
davon Heute: 407
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 56 | 57 | 58 |
| 60 | 61 | 62 | ... | 74   

17.02.20 14:15

1050 Postings, 2261 Tage gekko823Ich freue mich auf Kurse über 26,00?

in den nächsten Tagen. Aufgrund der grünen Wochenkerze dürfte es ein Selbstläufer werden.  

17.02.20 17:03
2

1050 Postings, 2261 Tage gekko823Der Chart sieht grandios aus

17.02.20 17:33

1050 Postings, 2261 Tage gekko823Ausbruch über 24,00? per Tagesschluss - Kaufsignal

17.02.20 17:47
5

98036 Postings, 7331 Tage Katjuschainteressanter als irgendwelche intradaycharts ist

dass Hellofresh heute bekanntgegeben hat, dass der Geschäftsbericht schon am 3.März kommt. Vielleicht ja nicht ganz unwichtig in Sachen Timing, da am Abend des 4.März die MDax-Entscheidung fällt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.02.20 19:56

388 Postings, 2972 Tage aurelius1963Morgen breakout

chart sieht gut aus: Kickoff Bollinger Bänder  
Angehängte Grafik:
hello_fleisch.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
hello_fleisch.png

17.02.20 21:23
1

1050 Postings, 2261 Tage gekko823Morgen

könnte es direkt über 25,00? starten und die 26,00? anlaufen. Vorgezogene Geschäftszahlen sind positiv auffällig, um den MDAX noch zu realisieren. Wenn das passiert sehen wirbhier Kurse paar Etagen höher.  

18.02.20 11:37
1

61432 Postings, 7469 Tage Kickykönnte aber auch gegen 23 tendieren

s.stochastic
https://www.wallstreet-online.de/aktien/hellofresh-aktie/chart#t:3m||s:lines||a:abs||v:day||u:bb,20,2;sma,50||l:macd,9,12,26;rsi,14;sto,14,3||ads:null  

18.02.20 11:39

61432 Postings, 7469 Tage Kickyeinfach kopieren dann gehts

18.02.20 12:35

98036 Postings, 7331 Tage KatjuschaTja, dieses tageweise dumpfsten war schon

immer albern. Sollte man sich sparen, gekko!
-----------
the harder we fight the higher the wall

18.02.20 12:36

98036 Postings, 7331 Tage KatjuschaSollte dummpushen heissen

-----------
the harder we fight the higher the wall

18.02.20 13:44

61432 Postings, 7469 Tage Kickygute Gelegenheit zum Nachkauf

18.02.20 15:59

98036 Postings, 7331 Tage Katjuschapünktlich ab 15:30Uhr dicke Käufe

Möglicherweise werden so langsam die US-Anleger aufmerksam. Dort dürfte ja Hellofresh auch mittlerweile ein Begriff sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.02.20 10:14
1

3340 Postings, 1459 Tage Baerenstark@Katjuscha

Wer weiß ob nicht mehr hinter den Käufen steckt als man zur Zeit vermutet. Der größte Markt für HF ist und bleibt der US Markt. Dort gibt es genug Big Player im Food Markt die sicherlich schon auf Hellofresh aufmerksam geworden sind.

Heute super Handelsvolumen bis jetzt.  

19.02.20 12:34
5

189 Postings, 2717 Tage ValuefanBlue Apron Nachricht

dpa-AFX|
19.02.2020 | 12:02|

AKTIE IM FOKUS: Hellofresh höher - Blue Apron stellt sich zum Verkauf



FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Hellofresh haben am Mittwoch die Gewinne vom Vortag um 4,6 Prozent auf 24,80 Euro ausgebaut. Sie erreichten ein Rekordhoch und profitierten wie schon am Vortag von der Meldung, dass der US-Wettbewerber Blue Apron in einer Mitteilung zur künftigen Strategie den eigenen Verkauf thematisiert hatte. Aktien von Blue Apron schossen daraufhin um fast zwölf Prozent nach oben.

Analyst Neil Campling vom Analysehaus Mirabaud interpretierte das Angebot des US-Unternehmens zum eigenen Verkauf als "Hissen der weißen Fahne" und als "Eingeständnis der Niederlage". Hellofresh habe den US-Markt auf aggressive Art und Weise in Angriff genommen - und scheine damit Erfolg zu haben.

Die Kochboxenbranche sei von hohen Fixkosten und einem hohen Kapitalverbrauch gekennzeichnet, so der Experte. In dieser Beziehung habe sich Hellofresh bewiesen, während Blue Apron gescheitert sei. Seit dem Börsengang von Blue Apron im Sommer 2017 und Kursen von in der Spitze 165 US-Dollar seinerzeit haben Aktionäre nahezu einen Totalverlust erlitten. Zuzletzt kosteten die Aktien 4,37 Dollar./bek/fba  

19.02.20 18:17
2

98036 Postings, 7331 Tage Katjuschaah okay, dann dürfte das ab gestern nachmittag

der Grund gewesen sein, wieso ab dem US-Handel so große Nachfrage aufkam.

Ist ja auch wirklich beeindruckend, dass HF nun offensichtlich den "Krieg" gewonnen hat, und es nur noch darum geht, ob BA übernommen wird oder weiter dahin siecht. Ich hatte das vor ein paar Wochen schon mal mit der IR von HF am Telefon besprochen. Die sehen das ganz entspannt. Wenn es preislich und strategisch Sinn macht, könnte ich mir vorstellen, dass HF zuschlägt, aber man muss eben auch nicht. Perfekte Situation für HF.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.02.20 11:44

61432 Postings, 7469 Tage KickyBlue Apron wird keine Übernahme v. Hellofresh

ist meine Meinung, das haben sie nicht nötig

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...e-apron-aktie-22-8530213
"Analyst Neil Campling vom Analysehaus Mirabaud interpretierte das Angebot des US-Unternehmens zum eigenen Verkauf als "Hissen der weißen Fahne" und als "Eingeständnis der Niederlage". HelloFresh habe den US-Markt auf aggressive Art und Weise in Angriff genommen - und scheine damit Erfolg zu haben.
Die Kochboxenbranche sei von hohen Fixkosten und einem hohen Kapitalverbrauch gekennzeichnet, so der Experte. In dieser Beziehung habe sich HelloFresh bewiesen, während Blue Apron gescheitert sei. Seit dem Börsengang von Blue Apron im Sommer 2017 und Kursen von in der Spitze 165 US-Dollar seinerzeit haben Aktionäre nahezu einen Totalverlust erlitten. Zuletzt kosteten die Aktien 4,37 Dollar..."

mehr dazu https://www.zerohedge.com/markets/...funds-or-sale-it-closes-facility
"...Blue Apron's CEO Linda Kozlowski warned Tuesday that raising additional funds or the sale of the company might not succeed, suggesting that bankruptcy could be imminent.
"We can't promise that strategic options will actually happen," Kozlowski said
https://www.zerohedge.com/markets/...funds-or-sale-it-closes-facility  

24.02.20 09:48

906 Postings, 1738 Tage lordslowhandWas passiert mit Hellofresh, wenn....

...die Corona-Epidemie zur Seuche wird?  

24.02.20 12:36
1

98036 Postings, 7331 Tage Katjuschadann haben wir andere Probleme als

unsere Aktien.

Wenn es für Hellofresh zum Problem wird, dann für alle Aktien, außer eine Handvoll Biotec/Pharma-Werte.


Ist aber extrem unwahrscheinlich, allein schon weil die Temperaturen ja bald wieder steigen, und solche grippeähnlichen Viren ja dann immer mindestens "ruhen" wenn nicht sogar ganz sterben. Und sobald ein Impfstoff entwickelt ist, wird sich die Panik eh komplett ins Gegenteil verkehren. Alles eine Frage der Zeit. Wer die zeit nicht hat und für die kommenden Tage/Wochen pessimistisch ist, soll halt verkaufen. Kann aber sein, dass er es diese Woche dann zum Tief tut, zumal nächste Woche Zahlen/Ausblick plus MDax-Entscheidung kommen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.02.20 17:43
1

61432 Postings, 7469 Tage KickyRSI bei 45 überverkauft

24.02.20 21:09

98036 Postings, 7331 Tage Katjuschaist doch völlig egal wo der Stochi steht

Im Weekly dürfte er zudem noch ziemlich hoch stehen, was nach 6 Monaten Kursanstieg auch normal ist. Insofern könnte der Kurs durchaus weiter fallen, zumindest vom Chart her.
Wichtig wäre, über 21,4 ? zu bleiben. Darunter könnte es einen weiteren Rutsch geben. Ich gehe aber davon aus, dass die Marke hält. Aber in diesem Panikmodus derzeit kann man das nicht wirklich sicher sagen. Ich würde nicht mal Kurse von 15-16 ? ausschließen, falls sich die Epidemie extrem in Europa ausbreitet und in Deutschland ganze Otschaften abgeriegelt werden müssen. Wobei ich eher denke, dass Deutschland gut vorbereitet ist und es ja ohnehin um ein Vielfaches mehr Grippekranke und Grippetote gibt, selbst in China, Japan und erst recht Italien. Das Interessante ist ja derzeit, dass es durch den Corona-Virus weit weniger Grippeerkrankungen und Grippetote gibt als es Corona-Kranke gibt. Da redet aber kaum jemand drüber.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 09:23

61432 Postings, 7469 Tage KickyAuswirkungen auf Foodlieferanten zerstörerisch

auch wenn die Liefranten stündlich die Temperatur messen müssen.Die Leute bleiben zu hause und kochen selber
https://www.marketwatch.com/story/...e-checks-on-employees-2020-02-14
BEIJING (AP) ? In virus-stricken China, couples can celebrate Valentine?s Day with a roast beef salad, hot chocolate, a rose and a note, all delivered to their door.The note, scrawled on the front of their sealed order, states the body temperature of the chef who made it.

Moka Bros, a health food eatery in Beijing, offered this special on Friday, Valentine?s Day, after a new coronavirus struck central China in December. Like many businesses, the restaurant has struggled to cope with the impact of a disease .... Fearful of infection, people are overwhelmingly choosing to stay at home and cook for themselves.
?It?s devastating,? said Alex Molina, founder and creative director of Mosto Group, which owns Moka Bros and three other restaurant and bar concepts in China.
Of the nine Moka Bros locations, only three have remained open through the outbreak. Molina is fairly certain some of the stores will be forced to close permanently, which would mean at least $1.5 million in losses.  

25.02.20 09:29

61432 Postings, 7469 Tage Kickystatt dessen werden Lebensmittel online bestellt

über JD.com oder Alibaba
https://cdn.businessinsider.de/wp-content/uploads/...87af-400x267.jpg

hier ein Foto eines Fahrradlieferanten in Shanghai
The image, captured by Zhu Weihui of The Paper, shows a food-delivery worker overwhelmed with bags as he made his rounds in Shanghai.
The image was captured by Zhu Weihui, a photographer for The Paper, the sister publication of the English-language Sixth Tone, on Sunday. The unnamed man was delivering food and groceries in the city?s Minhang District, as residents rely on delivery companies to bring them goods to avoid shopping in crowded supermarkets during the coronavirus outbreak.
https://www.businessinsider.de/international/...2020-2/?r=US&IR=T

https://www.japantimes.co.jp/news/2020/02/19/...ternet-food-covid-19/  

25.02.20 11:24
2

98036 Postings, 7331 Tage KatjuschaKicky, versteh ich dich richtig?

Du meinst, weil Food-Lieferanten ein Problem haben, stärkt das jetzt Hellofresh, weil Lebensmittel online bestellt werden, um zuhause zu kochen?

hmmm, diffizile Angelegenheit. Ich traue mir da kein Urteil zu, aber grundsätzlich würde ich mal vermuten, dass sich die Auswirkungen für HF die Waage halten. Ein paar Leute bestellen vielleicht weniger, weil sie denken könnten dann eher infiziert zu werden. Andere Leute hingegen bestellen vielleicht mehr, weil sie weniger in die Supermärkte oder gar Restaurants gehen.

Aber mal grundsätzlich betrachtet finde ich diese ganze Panik um Corona nach wie vor übertrieben, selbst wenn es sich die nächsten Wochen weiter verbreitet. Von der normalen Grippe werden weiter in Europa jährlich Millionen betroffen und zehntausende sterben. Klar ist es nicht schön, wenn es jetzt ein weiteres grippeähnliches Virus gibt, aber im Frühling wird es eh (genauso wie die Grippe) ruhen oder gar sterben, und dann bleibt auch Zeit für weitere Maßnahmen bis zum nächsten Winter. Mal davon abgesehen ist es in die für Hellofresh wichtigen Märkte noch gar nicht wirklich angekommen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.02.20 11:36
2

98036 Postings, 7331 Tage Katjuschawas erwartet ihr nächste Woche von den Zahlen?

Also ich erwarte persönlich zwar für 2020 etwas mehr, aber erwarte dass der Vorstand 22-25% Wachstum bei einer relativ weiten Spanne von 3,8-6,2% AEbitda-Marge prognostiziert. Diese Margenspanne kann man dann ja wieder ab den Halbjahreszahlen einengen, auf dann beispielsweise 4,5-6,0%, und dann mit den Q3-Zahlen auf hoffentlich 5,0-6,5% anzuheben, falls auch das Umsatzwachstum am oberen Rand bei 25% oder gar drüber rauskommt.


Bewertung aktuell bei 21,7 ? bei 3,53 Mrd ? MarketCap und 3,35 Mrd ? EnterpriseValue. Macht bei 25% Umsatzwachstum ziemlich genau ein EV/Umsatz von 1,5 fürs laufende Jahr. Das ist genau immer diese Untergrenze, die ich bei HF sehe. Allerdings kann man in Panikmärkten natürlich auch tiefere Bewertungen nicht ausschließen.

Zwischenkursziel bleibt bei 30 ?, was einem EV/Umsatz von 2,0 für 2020 und 1,5-1,6 für 2021 entspricht. Längerfristiges Kursziel weiter 45 ?, was einem EV/Umsatz von 2,0 fürs Jahr 2022 entspricht, in dem HF ja dann auch fast 10% Nettomarge erreichen dürfte, also dann bei Kurs 45 ? mit KGV von rund 20 bewertet wäre.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 56 | 57 | 58 |
| 60 | 61 | 62 | ... | 74   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100
TUITUAG00