finanzen.net

Aumann - die Neue

Seite 1 von 33
neuester Beitrag: 24.08.19 01:10
eröffnet am: 13.03.17 14:35 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 802
neuester Beitrag: 24.08.19 01:10 von: Trabo Leser gesamt: 176222
davon Heute: 59
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   

13.03.17 14:35
9

2538 Postings, 3705 Tage ExcessCashAumann - die Neue

Erste Kurse per Erscheinen liegen um EUR 47. Zur Erinnerung: Die Preisspanne für die ab heute laufende Zeichnungsfrist wurde auf 35 EUR bis 43 EUR je Aktie festgesetzt.

Der Andrang ist noch nicht sehr groß, auf tradegate wurden bisher ca 3000 Stücke umgesetzt. Das "Kasse-Machen" der Muttergesellschaft MBB wird in den nächsten Tagen sicherlich noch Thema mancher Kommentare sein...

Dennoch glaube ich, dass der IPO ein großer Erfolg wird. Aumann liefert eine Schlüsseltechnologie für den Mega-Trend Elektromobilität. Die Auftragslage entwickelt sich hervorragend...

Einfach das richtige Unternehmen zur richtigen Zeit.

46,50 p.E.
A2DAM0  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   
776 Postings ausgeblendet.

07.08.19 10:16
2

505 Postings, 3844 Tage andkosrichtig - fallendes Messer

"Ich würde nicht in ein fallendes Messer greifen.  Ich würde eine Bodenbildung abwarten, diese ist meilenweit nicht in Sicht."

Richtig, wer hier von einem Seitwärtstrend spricht, lügt sich selber an.

Zudem gab es in der Autozulieferer Branche keinen längeren marktbedingten Einbruch in den letzten 10 Jahren. Wer hier von "Erfahrungen" spricht, scheint die in einer völlig anderen Situation gesammelt zu haben.  

07.08.19 11:31

217 Postings, 3531 Tage Fishialso ich greife ja liebend gern

in fallende Messer. Das letzte Messer hat mir 80% Gewinne beschert.
Was soll man anderes tun in einem Markt, in dem die Kurse langsam immer weiter abbröckeln mit zwischenzeitlichen Bearmarket-Rebounds?

Traden! Das ist in solch einem Markt (und damit ist nicht nur Aumann gemeint) die einzig richtige Strategie. Die Tiefs am deutschen Aktienmarkt sind noch lange nicht erreicht, wer jetzt "investiert" holt sich nur ne blutige Nase. Darum rein und raus.
Was bei Aumann nicht ganz so einfach ist, wenn man mal schnelle 40-50% abgreifen will.

Bodenbildung ist leicht daher geschrieben. Ich zeige euch mal die "Bodenbildungen" in der Aktie.
Deckt bei jedem roten Bogen die rechte Seite des Charts ab ;-), als wüsstet ihr noch nichts über den künftigen Verlauf des Kurses - dann wisst ihr, was ich meine.

 
Angehängte Grafik:
aumann.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
aumann.png

07.08.19 13:14
1

195 Postings, 139 Tage Mein2tesHerzdas Schöne hier:

da hat Jede/r auf seine Art (Gedanken, Begründungen, Strategie) nicht unrecht. Und wer Recht hat,
aber nicht investiert, hat keinen Verlust/Gewinn. Nehme ich z.B. die Aussage von einer >möglichen?
Bodenbildung und schaue mir angehängten Chart an, könnten 14-16? stimmen. Denn bei einer "BB"
auf Linie nur 14? wäre wohl kein-kaum Handel zu erwarten. Was für Trader wohl ungünstig wäre? :-)
Und: wer ins Risiko geht kurzfristig, soll auch Dank (falls) Gegenreaktion mMn belohnt werden. ..

Andere warten vielleicht (vergeblich?) auf DD-Käufe, wiederum Andere auf Rücksetzer nahe dem Buchwert. Oder kaufen (begrenzt) nach. Denn auf ewig "verbilligen", dann hätte man in der Tat wie
ein User bei höheren Kursen richtigerweise > beizeiten die Reissleine gezogen?! Was traue ich der
Branche zu? Über welchen Zeitraum ist mit einer Durststrecke zu rechnen? Wie reagiert der CEO /
das Management darauf? Sind (weitere) KE`s geplant? Gar gegen Sacheinlage? Falls ich aber den
Markt so einschätze, dass der entgegen der vorherrschenden Experten hurtig drehen könnte UND
die AG gar Gewinne erzielen sollte UND Aumann rein zufällig als Titel ins Depot passt UND ich eine
Anlagestrategie habe, dann .. die Antwort sei jedem ÜBERZEUGTEM selbst überlassen. Skeptikern
und Zögerern wird sich die Frage vermutlich erst gar nicht stellen. Viel Erfolg > allen Investierten !!


 
Angehängte Grafik:
chart_month_aumann.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_month_aumann.png

07.08.19 14:50
1

505 Postings, 3844 Tage andkosAll Time Low

Ein All Time Low von 13,30 erreicht. Hier wirds genügend Leute geben, die Aumann mit einem EK von 25€ oder höher halten. Viel Spass damit, jetzt brauchts schon fast eine 100%ige Steigerung.

Es gibt ein paar technische Gegenreaktionen, abseits davon korrigiert der Zulieferermarkt weiter und weiter nach unten. Ist nicht nur bei Aumann so. Ich warte noch ab, sinnlos -30 bis -40% einfangen bringen überhaupt nichts, auch wenn sich das manche hier gerne einreden.

Zu behaupten, der Aumann Kursverlauf wäre in einer Seitwärtsphase ist völlig realitätsbefreit.  

07.08.19 20:01

195 Postings, 139 Tage Mein2tesHerz781, letzter Satz

@andkos: ich schrieb lediglich, das im benannten ZEITRAUM eine BB möglicherweise
möglich? /stimmig sein könnte! Lediglich auf den Zeitraum betrachtet , der > erwähnt
wurde.
Wenn jedes Wort auf die Goldwaage gelegt würde, solltest Du von einem AKTUELLEM,
möglichen Zwischentief schreiben statt EIN ATL ... (erreicht) - denn das > All Time Low
müssen wir heut ja ((möglicherweise)) nicht? gesehen haben?? Nette Grüße!  

08.08.19 08:23

195 Postings, 139 Tage Mein2tesHerzReal(e) Wert(e)

Begrifflichkeit Bodenbildung: da gäbe es dann vielleicht welche, die un/begründet von einer BB
schreiben würden/könnten/täten? bei z.B. WKN A0N3FJ. Auf solche "Werte" kann die Börse m.E.
verzichten. Dann doch u.U. lieber in eine aumann (deren Kursverfall, anhaltend?) ICH nicht ähm:
(be)streite! ... wo wohl (echte) WERTE! drin sind?!
Grüße + viel Erfolg: wo auch immer   :-)  

08.08.19 12:31

57 Postings, 2200 Tage FoxxiEine Frage an die Verkäufer vom 7.8.2019...

Wer hat am 7.8.2019 ab 14Uhr seine Aumann Aktien für unter 13:50? verkauft und warum?
Bis 14 Uhr war eigentlich kaum Bewegung im Orderbuch. Aber um ca. 14 Uhr würde die 12.000 Stück Order auf einen Schlag bedient. Danach ging es weiter bis ca.13?.
Mich würde interessieren ob das alles Stop Loss Aufträge waren oder ob da einer Leer verkauft hat?
Wer verkauft noch bei 13,10?  und warum?
Traut sich ein Verkäufer zu antworten?  

08.08.19 19:48
1

735 Postings, 833 Tage PaulM78Immer wieder lustig hier

Wir haben eine Range seit mitte Julie im Bereich 14 - 16 ? und das ist also keine Seitwärtsbewegung ist klar.

Natürlich bleiben Aktien über Wochen auf dem gleichen Preis und erst dann redet man dann wohl von einer Seitwärtsbewegung. Und das es hier nach unten ging, war ja wohl dem Gesamtmarktgeschuldet aber das wird natürlich ignoriert.

Ich habe meinen 2. Kauf heute ausgelöst und erfreue mich schon bald einem schönen Plus. Also viel Spaß an alle die hier wirklich investiert sind.

@Foxxi: Hier wird sich niemand hinstellen und sagen er hätte verkauft, hier gibt es nur Leute die in ein paar Monaten sagen werden, das sie perfekt bei 13 rein sind und am hoch verkaufen. Aber das ist eben so in einem Forum wo sich viele ganz toll darstellen  

09.08.19 20:52

15 Postings, 79 Tage Buywhenthecanonsf.Aumann ist interessant

Warum? weil man hier immer mal wieder kurzfristig Gewinne machen kann. Wie Paul schrieb, die Aktie hatte sich zwischenzeitlich von 14 nach 16? hoch gearbeitet. Ich hatte die Aktie vor einiger Zeit auch falsch eingeschätzt und dachte sie wäre unterbewertet. Habe aber für 20, etwas gekauft und für 21 verkauft, danach war sie abgeschmiert, was mir aber egal war.
Zum Zocken bleibt Aumann nach wie vor sehr interessant, als long invest würde ich mir andere Aktien aussuchen.
 

09.08.19 23:20

57 Postings, 2200 Tage FoxxiAuman VS. Manz

Was ich nicht raffe ist das Aumann so verprügelt wird. Aumann und Manz haben das gleiche Betätigungsfeld in der E-Mobilität.
Beide sind Maschinenbauer und ungefähr gleich groß. Der eine baut Anlagen für Batterien und Photovoltaikpanels der andere baut Anlagen für E-Motoren und Automatisierung.  Manz hat in allen Kennzahlen die schlechteren Werte, wird aber an der Börse wesentlich höher gehandelt. (s. Anlagen)
Entweder ist Manz total überbewertet oder Aumann total unterbewertet.
Eure Meinung ist erwünscht.
Datenquelle: Comdirect
 
Angehängte Grafik:
manz_vs_aumann_9.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
manz_vs_aumann_9.jpg

09.08.19 23:55

15 Postings, 79 Tage Buywhenthecanonsf.Shortseller lieber Foxxi

Das muss man nicht verstehen (ch wünschte ich könnte es, dann wäre ich ruck zuck reich) sobald sie los lassen steigt die Aktie, und sobald sie Druck machen fällt sie.
Beispiele aus dem Dax gefällig Wirecard, geile Zahlen mieser Kurs, Tyssen 1 Tag gute Kurse nach schlechten Zahlen, dann Absturz... wie die SZ es wollen.
 

10.08.19 00:01
1

15 Postings, 79 Tage Buywhenthecanonsf.Was mir Hoffnung macht, Aumann hat jetzt Potential

Bei Kursen um die 13 kann es schnell kurzzeitig bergauf gehen. Warum? Weil die Aktie überverkauft ist und alle Negativen Aussichten schon eingepreist sind.
 

10.08.19 00:10
4

95765 Postings, 7102 Tage Katjuschana so schwer ist das ja nicht zu verstehen

Manz hat Wachstum angesagt und einen vernünftigen Auftragseingang/bestand, während Aumann Umsatzrückgang und sehr schwachen Auftragseingang vermeldet hat. Der Gewinn soll um 30-40% fallen, während bei Manz der Turnaround gelungen ist.

Dass sich das in der Bewertung niederschlägt, ist ja logisch. Wobei ich Manz trotzdem auch nicht kaufen würde, jedenfalls noch nicht. Aber nur weil Manz hoch bewertet ist, heißt das ja nicht, Aumann wäre günstig.

Letzten Endes ist bei Aumann die Frage, ob die Maschinen überhaupt so gut und gefragt sind, wie man uns weismachen wollte. Wenn sich der Auftragseingang nicht erholt, könnte der Gewinn 2020 nochmal deutlich fallen, und dann läge das KGV möglicherweise oberhalb 20.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.08.19 05:42

195 Postings, 139 Tage Mein2tesHerzVergleich(e)

auch, wenn ich nicht Eure Qualität des Schreibens habe und mein Bilanz- und Börsenwissen
begrenzt, so sei erlaubt (?), auf einen Branchenvergleich hin zu weisen:
http://www.boersengefluester.de/performance-ladder/
> Branche: Maschinenbau anwählen::
wenn da(nn) eine Gesellschaft über verschiedene Zeiträume nicht die vordersten Plätze ähm:
belegt, so k ö n n t e dies auch ein Anlage-/Investkriterium sein. Oder auch nicht. Und dies als
Neutral zu sehen!
Beste Erfolge!!
 

12.08.19 10:40

811 Postings, 2993 Tage PurdieDeutsche Autoindustrie

Guter Artikel:
Deutsche Autobauer sind noch lange nicht geschlagen, das sehe ich definitiv ebenso
https://www.focus.de/finanzen/boerse/...t-geschlagen_id_11010857.html  

12.08.19 11:16

505 Postings, 3844 Tage andkosDeutsche Autoindustrie

Ja natürlich ist die deutsche Autoindustrie nicht geschlagen, nur weil ein paar Pessimisten extrem laut schreien.

Zudem sind praktisch alle in der E-Mobilität gar nicht so schlecht aufgestellt. Die Marktanteile sind sowieso noch gering.

Die Frage hier ist doch, was hat Aumann davon. Würden die Großen ihre Maschinen vermehrt bei Aumann kaufen, müssten die Auftragseingänge anders aussehen, tun Sie aber nicht.

Aumann hat heute die 13€ nach unten durchschlagen, also neues Allzeittief. User wie Paul sitzen locker auf -50% und schwafeln etwas von "Seitwärtstrend" und leugenen die Realität. Es geht weiter nach unten.  

12.08.19 12:37

811 Postings, 2993 Tage PurdieAndkos

die Autobauer investieren in die Technologie für die E-Mob., wenn aber kaum jemand E-Autos kauft, muss man auch die Produktionsanlagen hierfür NOCH nicht umbauen.
 

12.08.19 12:54

811 Postings, 2993 Tage PurdieAumann

ich würde mal darauf tippen, wenn der Herr Trump nächstes Jahr 2 Wochen vor der Wahl den großen Deal mit China verkündet, dürfte das auch der Zeitpunkt sein, um bei Aumann einzusteigen. Solange würde ich an der Seitenlinie bleiben.  

12.08.19 13:02

57 Postings, 2200 Tage FoxxiMorgen ...

Morgen Meldet Manz Q2 Zahlen.
Da bin ich mal gepannt ob die ihre bessere Bewertung ggü Aumann begründen können.  

12.08.19 13:06

505 Postings, 3844 Tage andkosZukunft

"die Autobauer investieren in die Technologie für die E-Mob., wenn aber kaum jemand E-Autos kauft, muss man auch die Produktionsanlagen hierfür NOCH nicht umbauen."

Ja, es wird mehrheitlich noch nicht umgebaut, das stimmt natürlich.

Aber sowohl daimler, vw, audi und bmw haben bereits umgebaute Werke (oder wo beides produziert wird) bzw. Werke in denen nächstes Jahr Umrüstungen kommen. Wenn da was bei Aumann geordert werden würde könnte das den Kurs ordentlich pushen. Die nächsten Quartalszahlen können die Wende bringen oder den tiefen Fall in die Einstelligkeit. Für Trader ist heute eine gute Einstiegssituation.  

12.08.19 20:22
1

811 Postings, 2993 Tage PurdieAumann

ganz brutale Gewinnwarnung heute bei Paragon/Voltabox, bei Paragon nun akute  Insolvenzgefahr.

Da können Aumann Aktionäre froh sein, dass Aumann eine sehr gute Bilanz und Liquidität hat, so ein Szenario wie bei Paragon oder Leoni würde ich hier ausschließen. Aber die Krise in der Autoindustrie ist tief und noch lange nicht vorbei.
 

13.08.19 09:39

811 Postings, 2993 Tage PurdieManz AG

auch Manz heute mit schwachen Zahlen und Prognosesenkung
https://www.ariva.de/news/...fentlicht-halbjahresbericht-2019-7766770  

15.08.19 06:44

11148 Postings, 2505 Tage H731400Ausblick

bin gespannt ob die untere Guidance überhaupt gehalten wird. Aber richtig übel dürfte erst 2020 werden ! USA und China werden sich nicht schnell einig......  

16.08.19 21:08

15 Postings, 79 Tage Buywhenthecanonsf.Zack da ist sie wieder

8% plus ohne Meldung, hier kann man daytrader richtig Geld machen.  

24.08.19 01:10

22 Postings, 673 Tage TraboQ2-Bericht

Schwache Margen in E-Mobility Geschäft mit 8,9%. Dagegen hat sich Classic mit 8,1% ja sogar relativ gut gehalten. Ansonsten kaum etwas neues, man wird wohl weiterhin mit hoher volatilität dem Markt folgen bis Klarheit bezüglich der künftigen Auftragslage besteht. Auch interessant, dass vermutlich niemand den Bericht auf Fehler überprüft. Bei 3 kurzen Absätzen im Grußwort des Vorstandes und dann auch noch zur Marge wurde geschrieben: "Die EBIT-Marge im E-mobility Segment belief sich im Halbjahr auf 8,9 %, im Classic Segment lag die sie bei 8,1 %". Aber gut, das ist halt Aumann.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
thyssenkrupp AG750000
BASFBASF11
Klöckner & Co (KlöCo)KC0100