S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 310
neuester Beitrag: 07.05.21 10:32
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 7736
neuester Beitrag: 07.05.21 10:32 von: Klei Leser gesamt: 2064627
davon Heute: 1029
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310   

31.05.13 20:25
26

4916 Postings, 6622 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310   
7710 Postings ausgeblendet.

05.05.21 14:33

1376 Postings, 1930 Tage Werner01@mmuster12345

Ziat  #7710:
Ein wenig Kampfgeist und Schlagfertigkeit würde der Kommunikation guttun.
.................................................................­

Absolut einverstanden. Geht aber nur, aus einer starken Position heraus. Und die was zur Zeit der UK Analyse nicht gegeben. Die fehlende Transparenz, die derzeit schwache Cash Generierung und verbesserbare Rentabilität waren Fakten und wurden korrekterweise angesprochen. Der Rest war Stimmungsmache.

Nun ist Punkt 1 erledigt, Punkt 2 und 3 klar adressiert. Das braucht aber Zeit und insbesondere die Rentabilität wird immer durch günstig erkaufte, aber zunächst  unprofitable Umsatzanteile jeweils für 1-2 Jahre wieder gedrückt. Ist für mich ok, aber  wer ausschließlich oberflächlich auf die Zahl schaut könnte das übersehen. Nicht jeder player analysiert eine Aktie sorgfältig. Um bis das EBITDA mal Richtung wünschenswerter 15% geht, wie für 2030 geplant, fließt noch viel Wasser den Rhein runter.
Lass uns warten wo S&T steht wenn die short Position halbiert ist, natürlich immer in Anhängigkeit des Gesamtmarktes, der eben eher überbewertet ist. Wichtig ist morgen, dass alle Informationen, die Vertrauensbildung sukzessive unterstützen. Hoffe dass diese Art Überlegungen beim wording berücksichtigt werden.  

05.05.21 14:50

1376 Postings, 1930 Tage Werner01@Klei #7711

Zitat:
Bitte sag Deine Vorschläge, WIE man agieren soll?
........................................................

Ja, da stellst du eine gute Frage, aber die solltest du selbst auch beantworten, statt immer nur zu fordern.

M.E. gibt es aktuell gegen 6% shorties nur die Strategie mit möglichst guten Zahlen und null Toleranz  in Bereichen, in denen man noch "angreifbar" ist, dagegenzuhalten.
Mehr Geld für ARP ist nicht da, wenn man die Dividende nicht streichen will, ggf könnte man die auch in Aktien zahlen, aber auch das reicht nicht. Und Aktien auf Pump zu kaufen wie die Amis ist für mich mindestens ein no go. Bin mal gespannt was nun für Vorschläge kommen.  

05.05.21 15:10

4916 Postings, 6622 Tage KleiWerner

Ich bin wirklich fuchsteufelswild und kurz vor der Eskalation! Von einem wirklich gestandenen Geschäftsmann erwarte ich deutlich geschicktes Vorgehen! Der Vorstand dann Hannes und Richard sind in meinen Augen möchtegern Geschäftsleute!

Verdammte Sch....! muss man denn hier alles vorkauen? Bekomme ich vielleicht mal ein Gehalt von Hannes dafür?

Ich suche mir ein Unternehmen was zu mir passt und beschließe im stillen Kämmerlein eigentlich würde ich mich gerne mit 5% beteiligen über die Börse und der andere an mir entsprechend auch im selben Gegenwert!

So eine Überkreuzbeteiligung kann man sich dann hinterher einfach gegenseitig zu verkaufen als eigene Aktien und ist damit in keinster Weise limitiert wie viele Aktien pro Tag Man zurückkaufen darf!

Und jetzt sag nicht dass ich nicht so einfach drin Unternehmen zu finden! Es ist einfach! Sogar sehr einfach!  

05.05.21 15:44
3

283 Postings, 2354 Tage McFarlane@Klei

Ich möchte dich bitten, diese unangemessenen und beleidigenden Äußerungen wie "Schwa...", "ARP für Schwuch..." und zig andere in der Zukunft zu unterlassen. Mit diesen Wutanfällen diskriminierst du nicht nur andere, sondern disqualifizierst dich auch selbst!
Du fandest übrigens die damalige Reaktion von S&T auf die Short-Empfehlung super (6918), aber was davon umgesetzt wurde, z.B. Verbesserung der Profitabilität auf 146 Mio op. Cashflow und hundert andere Dinge hat alles übertroffen, was man damals erwarten konnte!
Deine kontraproduktiven Vorschläge aus der Vergangenheit wie" Auswechseln des Managements" hätten die Firma in den sicheren Ruin getrieben!  

05.05.21 16:15
2

1376 Postings, 1930 Tage Werner01@Klei

In Anbetracht Deiner vielen und in der Mehrheit sehr guten Beiträge in diesem Forum, werde ich Dich nicht über Gebühr angreifen, aber ich muß McFarlane definitiv Recht geben. Das wording ist nicht mehr angemessen und du agierst nur aus einer Motivation heraus: Es geht Dir nicht schnell genug.
Das ist grundsätzlich nachvollziehbar, aber dann musst Du Dir möglicherweise andere Aktien suchen.
Ich kann nur sagen, ich bin zufrieden, der 10a Chart beweist es eindrücklich.
Ich will keine undurchsichtigen Überkreuzbeteiligungen, die im Zweifelsfall nur noch mehr shorties auf den Plan rufen, sondern eine klar kommunizierte Strategie, die möglichst ohne Fehler abgearbeitet wird. Und das liefert HN.
Und falls du eine kleine Überrendite möchtest, dann verkauf einen Teil S&T Aktien, wenn sie überteuert sind und kauf sie dann wieder zurück, wenn sie günstig sind.

Unterhalten wir uns morgen weiter. wenn HN morgen - übrigens dann zum ersten Mal- die Markterwartungen enttäuscht, bin ich gerne bereit Kritik zu äußern, aber falls nicht, hat er meinen Segen, seinen Stil weiterzuführen.
 

06.05.21 00:02
1

4916 Postings, 6622 Tage KleiMcFarlane + Werner

Ihr habt Euch leider bereits disqualifiziert und zwar durch Eure Engelsgeduld!

Die ist nämlich hier völlig unangemessen und meine "Ausraster" sind MEHR als angemessen.

Zwischen Richard Neuwirth + Hannes Niederhauser und einer Gruppe von Erstklässlern vermag ich leider nicht allzuviel Unterschiede in der Leistungsfähigkeit zu erkennen!

Daher kann ich nur sagen VIER !!! JAHRE !! Seitwärts sind ein Armutszeugnis für die dahinter stehenden Manager schlechthin!

Nach VIER JAHREN (ENDLICH!!) mal eine Kursbewegung von in Summe 24 auf 32 Euro zu ERWARTEN ist m.M.n. schon bald als viel zu bescheiden zu betrachten!

Aber gut .... geben wir unseren beiden GENIALEN Managern Neuwirth / Niederhauser morgen nochmal eine letzte Chance ... vielleicht geben ja die Q1 Zahlen und der Ausblick oder wer weiß welche irgendwelche NEWS ja mal den notwendigen Antrieb den Kurs endlich mal über die LANGE ÜBERFÄLLIGEN 30 Euro zu heben.

Dann hat man evtl. auch eines Tages mal die Chance auf den bereits vor Jahren "großkotzig" angekündigten Sprung in den MDAX .....  

06.05.21 05:59
1

8976 Postings, 4392 Tage MulticultiVöllig richtig

seit 3 Jahren dümpelt das Teil zwischen 23 und 18 Euros hin und her ich bin ja auch noch mit
50st.drin den andern Teil von 300 hab ich schon Etappenweise verkauft,die 50 halt ich mal
um zu sehn was den Managern einfällt,aber es scheint auch niemand Interresse an dem Teil
zu haben zwecks Übernahme oder was weiss ich.  

06.05.21 08:53
7

283 Postings, 2354 Tage McFarlane@Klei

Es ist wirklich traurig, du hast leider nichts verstanden:  Statt dich für deine verbalen Entgleisungen zu entschuldigen, hältst du sie für "mehr als angemessen": So etwas ist nie angemessen!!!
Daß wir beide uns in der Kursentwicklung geirrt haben (du aber sicher mehr mit deinen fantastischen Kurszielen), kommt vor, gehört zur Börse und man kann es keinem auf so herabwürdigende Weise zum Vorwurf machen.
Auch die heutigen guten Zahlen (Bestätigung der Prognosen, Wachstum trotz Chipknappheit etc.) bestätigen mein Vertrauen in das Management und die weitere Entwicklung von S&T.
Was aber völlig unverständlich ist, ist, daß du eine Aktie seit Jahren hältst, bei der du das Management mit Erstklässlern vergleichst.  

06.05.21 09:09

9316 Postings, 4265 Tage Raymond_JamesMay 2021: Investor Relations Presentation

https://ir.snt.at/IR_Presentation_EC_06052021_final.pdf

Q1/2021:
https://ir.snt.at/S-T_MitteilungQ1_2021_de_sec.pdf
S&T erfüllt Erwartungen und punktet mit starkem Auftragseingang
- Umsatzwachstum von 9% auf EUR 294,1 Mio. (Vj.: EUR 270,1 Mio.)
- EBITDA steigt um rund 13% auf EUR 28,2 Mio. (Vj.: EUR 25,0 Mio.)
- Starker Auftragseingang von EUR 404 Mio. im 1. Quartal 2021
- Guidance 2021 bestätigt: Umsatz EUR 1.400 Mio. bei EUR 140 Mio. EBITDA und EPS 1 Euro

 

06.05.21 09:12
6

144 Postings, 2287 Tage SkodaKursentwicklung

Dieses Unternehmen wird sehr solide geführt. man sieht es Jahr für Jahr an den Zahlen. Ein super Managment. Immer transparent und reaktionsschnell. (siehe letzte Shortattacke).
Die Aktie ist nicht so volatil und lässt mich beruhigt investiert sein.
Diese andauernde Pöpelei gegen die Unternehmensführung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Manchen Kleinaktionär kann man es einfach nicht recht machen.  

06.05.21 10:39
1

283 Postings, 2354 Tage McFarlaneGeschäftsbericht:

"2021 will be a good year for S&T, but the following years will be even better!"
Kein Wunder bei den stark steigenden Auftragseingängen.
Wenn man diese Zahlen mit der schrumpfenden, aber viel höher bewerteten und wenig ambitionierten Software AG (2023 sind nur 1 Mrd. Euro Umsatz angepeilt, Bewertung aber 2,7 Mrd.) vergleicht, kann man hier von einer deutlichen Unterbewertung ausgehen.  

06.05.21 11:49
1

9316 Postings, 4265 Tage Raymond_Jamesheute insiderkauf durch CEO ...

... über 108.952,80 EUR zu 21,79 je aktie, https://www.pressetext.com/news/20210506023

 

06.05.21 12:23

9316 Postings, 4265 Tage Raymond_JamesWarburg Research ...

... belässt S&T auf 'Buy' - Ziel 29 Euro
06.05.2021 | 12:20
HAMBURG (dpa-AFX) - Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für S&T nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Das erste Quartal des IT-Dienstleisters habe den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Donnerstag vorliegenden Schnelleinschätzung. Der Auftragseingang sei stark gewesen, der Cash Flow dagegen enttäuschend./mf/ck

 

06.05.21 12:54
1

369 Postings, 253 Tage InvesthausStarke Zahlen, der Chef kauft nach, ARP,

und wir rutschen wieder in den roten Bereich...

Schade, hätte ich echt so nicht erwartet heute.  

06.05.21 14:16
5

148 Postings, 4034 Tage transtrader1"starke Zahlen, Chef kauft nach und ARP"

sind nur ein Teil der Wahrheit
es sind hier einfach noch zu viele "ich-will-das-schnelle-Geld-machen" Yuppies an Bord, die bei jedem Windstoß verkaufen und für Turbolenzen sorgen.
Da greife ich doch mal die virtuelle Roadshow der Commerzbank auf, die einige hier als schlechten Partner tituliert haben.
Aber genau das ist es, was S&T braucht, mehr konservative Anleger, die eben langfristig denken können und
nicht alle 5 Minuten hopp on / hopp off spielen
Aufgrund der hohen Short-Quote halten sich konservative Anleger leider noch zurück

Das Management macht definitiv einen guten Job, da kenne ich andere Buden, wo gelogen wird, dass sich die Balken biegen  

06.05.21 16:39
1

4916 Postings, 6622 Tage Klei@transtrader1

VIER Jahre seitwärt bei einem Management was einen sooooo tollen Job macht, unterstützt Deine These nicht gerade!

Aber da können die "armen Herren" natürlich gaaaaar nichts dafür .....  

06.05.21 16:59
2

283 Postings, 2354 Tage McFarlaneDas ist mal ein Wort!

06.05.21 17:16
1

238 Postings, 1666 Tage MajorAustriaDie Grosso Holding ist zurück, Kauf iHv. 1,1 mio

S&T AG: Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gem. Art. 19 MAR

Linz (pta041/06.05.2021/15:30) - Mitteilung
         1§Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen
        a)      Name§grosso holding Gesellschaft mbH
         2§Grund der Meldung
        a)Position/Status§In enger Beziehung
Mag. Claudia Badstöber
Aufsichtsrat
        b)Erstmeldung                    §
         3§Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht
        a)      Name§S&T AG
        b)       LEI5299002PSXXMVHB26433          §
         4§Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften
        a)§Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments Aktie
   KennungAT0000A0E9W5          §
        b)§Art des Geschäfts Kauf
        c)  Preis(e)   Volumen§
22,00 EUR 1.100.000,00 EUR
        d)§Aggregierter Preis Aggregiertes Volumen
22,00 EUR 1.100.000,00 EUR
        e)§Datum des Geschäfts 06.05.2021 UTC+2
        f)§Ort des Geschäfts Xetra
       MIC      XETR          §
         5§Zu veröffentlichende Erläuterung
Kauf von 50.000 S&T Aktien zum Preis von EUR 22,00 je Stück.  

06.05.21 17:18
1

369 Postings, 253 Tage InvesthausWow, Claudia ist mir richtig sympathisch!

Aber leider muss ich mich auch zu der Fraktion zugehörend outen, die
zwar gerne in ein tolles Unternehmen investiert, aber wenn da nach 4 Jahren unterm Strich ein Plus von 0 ? (Ja, ich weiß, Dividende...) steht, oder sogar dank shorties ein Minus, dann ist das sehr schade.

Schon alleine, wenn ich neidisch auf schlecht geführte Klitschen schiele, die in der selben Zeit mehrere Hundert % drin haben.

Bleibe jetzt erstmal dabei, aber sobald hier die 21 ? gerissen werden, oder Hypoport wieder bei ca. 400 ? aufschlägt werde ich umschichten.  

06.05.21 21:35

4916 Postings, 6622 Tage Klei@Werner, McFarlane etc.

Bitte lest meine Beiträge wenigstens richtig!

Zum einen vermag ICH KEINE Unterschiede zu erkennen zwischen Erstklässlern und dem Management (wenn ihr dass tut dann Hut ab!) und zum anderen beziehe ich mich SEIT GERAUMER ZEIT!! IMMER WIEDER ausschliesslich auf die Aspekte hinsichtlich den Besonderheiten die ein Manager einer "börsennotierten Aktiengesellschaft" im Bezug auf Sharholder Value, Unternehmenswert etc. im Sinne seiner Eigentümer/Anteilseigner, die ihm SEINE Unternehmung durch IHRE BETEILIGUNG in dem Unternehmen überhaupt erst ermöglichen, auszuführen hat und uns daher sogar schuldig sind!

Im Prinzip sind WIR die jenigen, die überhaupt erst deren Arbeitsplatz sichern und wenn ihr Euch verarschen lasst, dann macht das gerne!

Ich tue es jedenfalls nicht und daher nehme ich mein Recht zur Kritik wahr!

Nochmal zur Klarstellung:

Es ist es nach wie vor eine Tatsache, dass Hannes die "günstigen" und zeitlich optimierten Übernahmen und deren Sanierung und Integration mit Bravour stemmt! Technisch vermute ich stark ist er ebenfalls Einer der Besten und top versiert! UND DIES BESTREITE ICH NIE!!! Allerdings arbeitet er numal für eine Aktiengesellschaft und nicht für einen Kindergarten! Das hat er und auch sein Richard leider nicht im Griff! Im Gegenteil gibt es hier MEHR als Anlaß zur Rüge und selbst Pöbelei ist hier noch das mildeste Mittel, was die beiden Treffen kann .... alles "nur" m.M.n. .....  

07.05.21 07:13

369 Postings, 253 Tage InvesthausHoly moly,

der Kauf ca. am Tageshoch gestern mit Kursendstand von 21,5 ? hat Claudia gleich mal 125.000 ? gekostet. :-(

Und wenn die rote Linie nicht hält, dann kommt evtl. noch ein ganz anderes Minus oben drauf.  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
unbenannt.png

07.05.21 09:29

4916 Postings, 6622 Tage KleiWer?

Wer ist jetzt eingestiegen wirklich die Claudia Badstöber persönlich oder die grosso Holding als Investor?  

07.05.21 09:38

261 Postings, 6679 Tage watchwer hält

Diese Aktie überhaupt noch bringt doch kein Gewinn .....rutscht immer weiter ab  

07.05.21 10:12

1376 Postings, 1930 Tage Werner01@Klei

Das ist die Grosso Holding. Frau Badstöber hat dort eine Führungsposition inne und ist somit meldepflichtig. Vielleicht solltest Du nun auch (antizyklisch) kaufen, dass Du Dich nicht wieder ärgern musst.  

07.05.21 10:32

4916 Postings, 6622 Tage KleiWow

Tolle Kursentwicklung!

Hannes Niederhauser und Richard Neuwirth sind die größten!

Hut ab wie sie den Kurs wieder verzaubern.....

Legen sich ja richtig ins Zeug für ihre Aktionäre!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln