"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12825
neuester Beitrag: 10.08.22 19:32
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 320604
neuester Beitrag: 10.08.22 19:32 von: Robbi11 Leser gesamt: 33870618
davon Heute: 18380
bewertet mit 368 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12823 | 12824 | 12825 | 12825   

02.12.08 19:00
368

5877 Postings, 5383 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12823 | 12824 | 12825 | 12825   
320578 Postings ausgeblendet.

10.08.22 14:16
1

18093 Postings, 6462 Tage pfeifenlümmelDie Wischiwaschiaktionen

von Lindner ( etwas mehr Kindergeld, Steuerermäßigungen und ähnlicher Kleinkram ) zeigen, dass an eine Senkung der Inflationsrate nicht gedacht ist. Mit Wischiwaschi wird man den aufkommenden Unmut der Bevölkerung nicht besänftigen können.
Allein ist ein drastischer Rückgang der Inflationsrate notwendig.  

10.08.22 14:26
3

966 Postings, 3680 Tage Rondo90Was braucht ihr noch um aufzuwachen

10.08.22 15:12

5215 Postings, 1098 Tage KK2019Der DJ und der DAX laufen heute stark gen Norden

Das wird die Zentralbanker bei der FED freuen, können sie weiter scheinbar problemlos die Zinsen erhöhen. Die Super-Strong-Economy steckt alles weg. Der Break wird aber kommen, wo die Zinserhöhungen negativere Auswirkungen haben werden, als wie die FED erwartet hätte ...

Möglich, dass der CPI in der Zone im August sinkt. Spätestens für den September aber dann umso stärker ansteigend!  

10.08.22 15:13
4

966 Postings, 3680 Tage Rondo90Tony Ford

Du bist ein sehr angenehmer Zeitgenosse und ein traumtänzer oder ein bezahlter Regierungsmann, so einer wie ungefähr 30 Prozent aller Twitter Accounts,  bots

Denn wer glaub das der Westen, die nächsten 10 Jahre die liferketten dominieren und eine solide Wirtschaft haben wird , hat eindeutigen Realitätverlust

Du kannst gern glauben was du willst und dir 5 kaffeefilter über dein Gesicht ziehen , alle 3 Monate a Spritzel .... da muss ich dir fast Glück wünschen mit deiner Einstellung, das wirst du brauchen  

10.08.22 15:55

25503 Postings, 7766 Tage Tony Ford15:13 Sachlichkeit sieht anders aus ...

leider habe ich diese Reaktion erwartet. Viel dumme Sprüche und Unterstellungen, dabei nichtmal meinen Beitrag wirklich verstehen wollen.

Sei es drum, jedem das Seine.

Übrigens habe ich noch nie einen Account bei Twitter besessen, nichtmal einen Facebook Account. ;-)  

10.08.22 16:02
1

966 Postings, 3680 Tage Rondo90Sachlich bei dem Irrsinn

Wenn Putin das Gas abdrehen ist Schicht im Schacht.  
Inflation im Westen, Schicht im Schacht
70 Prozent der Bevölkerung mit einer Brühe gespritzt das Bis etzt 2 5 Millionen Nebenwirkungen hat .
Der Westen ist in kürzester Zeit pleite
Taiwan im Krieg, 35 Prozent der Chips kommen von da Schicht im Schacht

Was hast du für Argumente?
Echt krass was es heutzutage in den Köpfen der Menschen abspielte, bei denen kommt der Strom aus der Steckdose und das Freiheitsgefühk von einer netflixserie  

10.08.22 16:23
1

25503 Postings, 7766 Tage Tony Ford16:02 Wenn ...

Wenn, Wenn, Wenn ...

Das ist aber nicht die heutige Realität, sondern lediglich Horrorszenarien, dessen Wahrscheinlichkeit äußerst gering ist.

Das sind naive Fehler, die der Westen begangen hat, nun aber korrigiert werden. Und das ist nichts, was der Westen nicht wieder selbst realisieren kann, was er ohnehin vor zwei Jahrzehnten schonmal tat. Das Wissen ist vorhanden und die Kapazitäten werden ebenfalls unter Hochdruck aufgebaut.


 

10.08.22 16:44
3

25012 Postings, 3173 Tage Galearisder Westen hat fertig und Budin weiß es

er braucht Europa  nicht unbedingt und die US- ler schon gar nicht. Hinter dem $  ( der keiner ist, laut Verfassung,  sondern  nur eine ungedeckte  " Federla Res. Note " )   steht nichts und hinter dem ? nichts und niemand  !  Gold Rubel und Asien Währiungsunion abzeichnend.
Zum Aggtziehen markt.
https://www.gold-eagle.com/article/stock-market-about-top-and-drop  

10.08.22 17:09
3

966 Postings, 3680 Tage Rondo90Tony

Willst du mich veräppeln
Gas 20 Prozent Durchfluss
Übersterblichkeit aktuell 12 Prozent
Geburtenrate minus 20 Prozent
Inflation schön gerechnet 8 Prozent
2,5 Millionen impfnebenwirkungen nur in Deutschland
Enteignung in Niederlande
Nix wenn das ist Fakt.  
Bitte ersparen mir in Zukunft deine gedankenergüsse
Virallem weil der Lauterbach alle Menschen nach Farben unterteilen will ,laut impfzertifikat also bitte verschon uns  

10.08.22 17:12
4

966 Postings, 3680 Tage Rondo90So sieht es aus

 
Angehängte Grafik:
img_20220810_171132_454.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
img_20220810_171132_454.jpg

10.08.22 17:37
1

25503 Postings, 7766 Tage Tony Ford17:12 wer nicht geht mit der Zeit ...

... der geht mit der Zeit.

Man kann nicht permanent Andere für eigene Verfehlungen verantwortlich machen.
Die Oma verbraucht im Jahr mehr als 35.000kWh für Heizung und Warmwasser.

Das ist Jenseits des heutigen Standards, bei dem Einfamilienhäuser kaum mehr als 10.000kWh verbrauchen.

Es ist zudem fraglich, inwieweit eine Oma noch ein ganzes Einfamilienhaus für sich Alleine beanspruchen muss, während eine Reihe von jungen Familien keinen neuen Wohnraum finden und sich in kleinen Mietwohnungen drängen.

 

10.08.22 17:39
1

966 Postings, 3680 Tage Rondo90Tony

Was soll da dran witzig sein ,schau dir den Gaspreise an und die Umlage von den Firmen die sich das Gas nicht leisten können ,wird auf die Bürger umgelegt., hat der habeck gestern verkündet.  
Unser Minister hat verkündet das die Gewinne der konzerne wichtiger sind als dem Bürger sein Geldbeutel,  deswegen heißt du Bürger, weil du für den Blödsinn was die treiben bürgst .

Aber mir reichts jetzt , ich verschwende doch nicht meine Energie für dich der komplett Realitätsfremd ist und gerne staubschutz Masketrägt und auf ein faschistisches impfabbo scharf ist .  

10.08.22 17:50

18093 Postings, 6462 Tage pfeifenlümmelzu #589

Wieso diese Aufregung?

Geplante Maßnahmen des Ministers Lindner:
1. Beiträge zur Rentenversicherung ab 2023 sollen vollständig steuerlich absetzbar sein.
2. Sparerpauschbetrag soll auf 1.000 Euro steigen (obwohl es kaum Zinsen gibt).
3. Der Spitzensteuersatz, der gegenwärtig bei einem zu versteuernden Einkommen von 58.597 Euro einsetzt, soll 2023 erst bei einer Größenordnung von 61.972 Euro gelten, später (ein Jahr) dann 63.521 Euro.
4. Der Grundfreibetrag soll von 10.348 Euro auf 10.633 Euro im nächsten Jahr steigen, später sogar auf 10.933 Euro.
5. Das Kindergeld für die beiden ersten Kinder soll  im kommenden Jahr um acht Euro erhöht werden   auf 227 Euro.

Man sieht also:
Oma braucht nicht zu jammern. Es wird für sie fürstlich gesorgt.
Dazu kommen die explodierenden Preise außerhalb der Energie.
Wenn Oma kein Geld für Brot hat, soll sie doch Kuchen kaufen.

Man sieht: Eine Senkung der Inflationsrate durch höhere Zinsen ist extrem dringend geboten! Allerdings ist von Madame nicht mehr viel zu hören, vom Paul übrigens auch nicht.  

10.08.22 17:53

966 Postings, 3680 Tage Rondo90Die Oma ab 65 soll die 4. Spritze nehmen

Dass sie ihr bald gar keine Rente mehr zahlen müssen , natürlich nehmen sie das Haus dann auch gerne ,falls sie keine Kinder hat  

10.08.22 17:55
1

18093 Postings, 6462 Tage pfeifenlümmelzu #590

Richtig, schmeiß die Oma aus ihrem Häuschen raus, das sie wahrscheinlich mit viel Schweiß und viel Verzicht mit aufgebaut hat. Oma ab in den Wohnwagen oder abschieben ins Altenheim.
 

10.08.22 17:58
1

25503 Postings, 7766 Tage Tony Ford17:39 unlogisch ...

entweder machen Firmen Gewinne, dann können sie sich auch das teurere Gas leisten oder sie machen keine Gewinne, dann passt das aber nicht mit deiner Aussage zusammen bzw. dann wäre deine Aussage widersprüchlich.

Was denn nun? Vielleicht Scherzkeks?  

10.08.22 18:02
1

966 Postings, 3680 Tage Rondo90Tony

Schau dir Robert habecks Pressemitteilung an und verschon mich jetzt ,deine bewusstseinsstufe unterscheidet sich so extrem mit meiner auf das will ich mich nichtmehr einlassen.  

10.08.22 18:07

25503 Postings, 7766 Tage Tony Ford17:55 das muss die Oma selbst entscheiden ...

ob sie sich den Luxus eines Einfamilienhauses weiter leisten will.

Meine Oma und auch meine Eltern haben ebenso von früh bis spät geschuftet, sind aber nie zu einem Einfamilienhaus oder Eigentum gekommen, sondern haben sich in kleinen Wohnungen zur Miete über Jahrzehnte einmieten müssen und stehen obwohl sie ein Haus abgezahlt haben, ohne Eigentum da.

Nur weil es eine alte Frau ist, bedeutet es noch längst nicht, dass sie stets zu bemitleiten sein muss.

 

10.08.22 18:09

25503 Postings, 7766 Tage Tony FordHabeck ist wenigstens ein Mann klarer Worte ...

und lässt sich nicht von Putins dieser Welt am Nasenring durch die Manege ziehen.

Es ist richtig, dass wir den Exit aus russischem Gas, etc. vollziehen und von diesem Fanatiker Putin mehr und mehr unabhängiger werden.

Russland in der Form wie es ist, kann bleiben wo der Pfeffer wächst.  

10.08.22 18:29

18093 Postings, 6462 Tage pfeifenlümmelzu #597

"Nur weil es eine alte Frau ist, bedeutet es noch längst nicht, dass sie stets zu bemitleiden sein muss."
-----
Es gibt viele Omas, die auch in der Mietwohnung lebend nicht mehr wissen, wie sie die explodierenden Preise bei Energie und auch bei Lebensmitteln stemmen können.
Die hohe Inflationsrate bewirkt die Verarmung der Bevölkerung in Deutschland.
 

10.08.22 18:30

18093 Postings, 6462 Tage pfeifenlümmelRuhe vor dem Sturm

China hat ein neues Weißbuch zu Taiwan vorgelegt ? und verschärft damit den Konflikt mit dem Inselstaat.

China hatte in zwei früheren Weißbüchern zu Taiwan in den Jahren 1993 und 2000 erklärt, dass es nach einer ?Wiedervereinigung? keine Truppen oder Verwaltungspersonal nach Taiwan entsenden würde. Dieses Versprechen wurde in der neuen Publikation zurückgenommen.

https://www.handelsblatt.com/politik/...taiwan-manifest/28588018.html  

10.08.22 18:36

25503 Postings, 7766 Tage Tony Ford18:29 nicht nur Omas ...

das trifft Jeden und nicht nur Omas.

Das sind letztendlich die Konsequenzen aus den Fehlern der Vergangenheit, die nun korrigiert werden (müssen).

Wäre es Beispielsweise nach den Grünen gegangen, wären wir bereits wesentlich weiter mit der Energiewende und hätten Heute diese Probleme nicht.

Deshalb sollte man jetzt endlich mal auf die Grünen hören und machen lassen, dann wird das auch was mit der Energiewende.  

10.08.22 18:38

25012 Postings, 3173 Tage Galeariswetten,dass die Oma eventuell auf die Strasse geht

da gehts ans Eingemachte.
Da werden viele unruhig.  

10.08.22 18:49
1

11025 Postings, 5570 Tage 1ALPHA#320598 willst du, dass

die Ukraine auch die Geschäfte mit Rußland einstellt? oder soll das nur Deutschland?
https://www.vol.at/...ltransit-gebuehr-an-ukraine-uebernehmen/7575946

oder willst du, dass nur wir die Arbeitsplätze abbauen?

Also mir ist das egal, denn ich verdiene an den Fehlern der Politik - ob es die durch {(Wind in Energie) = Trockenheit} bringt verteuerte Lebensmittel oder Partikelmaske/ Lungenkrebs oder billige Russen-Rohstoffe an China, Indien,... verschiebt Arbeitsplätze oder Geldschöpfung aus dem Nichts entwertet Währung oder hohe Steuern verscheuchen Steuerzahler oder viele weitere lukrative Fehler sind...

Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): ?(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten [?] Eine Zensur findet nicht statt




 

10.08.22 19:32

7064 Postings, 3038 Tage Robbi11Die Grünen

sind mir zu braun : deshalb besser nicht sitzen bleiben sondern aufstehen .
Wer bezahlt eigentlich die durch den Krieg erworbene Verschuldung von ( 7 Billionen Dollar ?  Oder ist das Vorabkasse,womit das mit dem Maidan fortgenommene Gold und andere Schätze verrechnet werden sollen, oder wenn das Land in die Eu kommt , übernimmt dann D wenigstens wieviel der Schulden ?
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12823 | 12824 | 12825 | 12825   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln