MIFA FAHRRADWERKE explodiert !

Seite 4 von 33
neuester Beitrag: 04.03.15 14:35
eröffnet am: 28.08.07 09:42 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 803
neuester Beitrag: 04.03.15 14:35 von: dachdecker7. Leser gesamt: 169878
davon Heute: 8
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 33   

24.02.12 13:46

804 Postings, 5402 Tage DoppelDwo kommt der heutige Kurs- und Umsatzanstieg her?

Wer weiß da was?  

24.02.12 17:39
1

874 Postings, 3646 Tage schoschone1Empfehlung in " Börse Online " von Salutaris

12.03.12 12:27
1

17504 Postings, 4227 Tage M.Minninger...stockt weiter auf.

dpa-AFX · Mehr Nachrichten von dpa-AFXMIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: Maschmeyer stockt Aktien bei MIFA auf und wird größter Aktionär
MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: Maschmeyer stockt Aktien bei MIFA auf und wird größter Aktionär

DGAP-News: MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG / Schlagwort(e): Sonstiges MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: Maschmeyer stockt Aktien bei MIFA auf und wird größter Aktionär

12.03.2012 / 11:08

http://www.finanznachrichten.de/...d-wird-groesster-aktionaer-016.htm  

13.03.12 12:39
1

368 Postings, 5817 Tage guzznagich tippe auf Übernahmekandidat

also long bleiben !  

16.03.12 11:21
1

34438 Postings, 7447 Tage Robingerade

schöne Stopp loss bei 8,20 durchgezogen genauso wie schon am Mittwoch morgen um 8Uhr01. Das machen die Frankfurter gerne.  Am Mittwoch ist die Aktie nach der Stopp loss über Euro 9 gegangen.
Hat der MAkler schön verdient  

16.03.12 11:29
1

34438 Postings, 7447 Tage Robinich denke

könnte dasselbe passieren wie bei 3w power. Maschmeier eingestiegen und 1 Monat später kam Übernahmeangebot.  Alles vorher abgesprochen bei den Jungs  

16.03.12 11:31

1847 Postings, 6007 Tage MeierDie bessere Wahl wäre momentan

meiner Meinung nach A1H6HN Derby Cycle.  

16.03.12 11:33
1

17202 Postings, 5071 Tage MinespecStrohfeuer naxch Maschi`s Einstieg

der will wohl einen auf "Value Investor Buffy "machen.
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

16.03.12 11:34
1

34438 Postings, 7447 Tage Robinwarte mal ab,

wenn MAschmeier einsteigt , weiss er auch was. Das ist doch wohl klar. Ich denke in 2-3 Wochen steht der Wert über Euro 10  

16.03.12 19:24
4

1287 Postings, 3179 Tage Alraune ten Veerist doch egal...

Übernahme hin oder her. Maschi wird schon wissen warum er sich so einen Löwenanteil sichert. Aber das ist eigentlich ziemlich egal. Ich denke der Maschi denkt da langfristig.

Ich sage nur Ölpreis, Geldmengenausweitungen (d.h. Inflation) und der beschlossene Irankrieg in diesem Jahr. Dies sind alles sehr sehr tiefgreifende Gründe das viele SUV Fahrer in absehbarer Zeit ihre Protzkisten im Falle von Arbeitslosigkeit bzw. fortschreitender Inflation ihr Protzvehikel gegen ein Fahrrad tauschen wollen bzw. spitzer formuliert es tun müssen. Aus einem Volk von Autofahrern wird so ein Volk von Fahrradfahrern, darum bin ich hier auch drin. (seit heute mit einer kleinen Position)

Es ist im Endeffekt für mich nichts anderes als ein Call auf ÖL in meiner Anlagestrategie. Wenn der Barrel zu >150USD über die Theke geht (was dieses Jahr noch definitiv der Fall sein wird!) dann wird diese Aktie dermaßen outperformen das kann man sich garnicht vorstellen. Anstatt einen CALL auf Rohöl (Emitentenrisiko!) habe ich mich daher für eine kleine Position hier entschieden. Kann mir vorstellen das der Maschi da 1:1 die selbe Strategie fährt um sein Portfolio zu diversifizieren! Der Mann ist hervorragend vernetzt und er weis wohl, was vielen "Autofans" bald blüht! Darum stay "long" ;-)  

19.03.12 09:30

34438 Postings, 7447 Tage Robinalso ich

denke es geht über Euro 10 , allerdings werde ich das Gefühl nicht los , dass MIFA erst nochmal die große UNterstützung bei EUro 7,50 - 7,80 testet. siehe 3 Wochen CHART  

20.03.12 15:09

17504 Postings, 4227 Tage M.MinningerMIFA übernimmt E-Bike-Hersteller Grace

MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: MIFA übernimmt E-Bike-Hersteller Grace
MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: MIFA übernimmt E-Bike-Hersteller Grace

DGAP-News: MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: MIFA übernimmt E-Bike-Hersteller Grace

20.03.2012 / 14:53



--------------------------------------------------


Sangerhausen, 20. März 2012 - Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (WKN A0B95Y, ISIN DE000A0B95Y8), Deutschlands absatzstärkster Fahrradproduzent, übernimmt mehrheitlich den deutschen E-Bike-Hersteller GRACE GmbH & Co KG. Die in Berlin ansässige GRACE bietet ausschließlich innovative und hochwertige Elektroräder im gehobenen Preissegment und produziert z.B. das im Frühjahr auf den Markt kommende, technologisch und gestalterisch sehr anspruchsvolle smart ebike. Über den Kaufpreis der Übernahme haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Mit der Akquisition von GRACE setzt die MIFA AG ein starkes Zeichen für die Zukunft der Elektromobilität. Auch der Quantensprung zum Anbieter im Premiumsegment ist der MIFA mit der Übernahme gelungen. Die Kombination aus Preisführerschaft, Automatisierungstechnik und Innovationskraft bedeutet für die MIFA ein gesichertes Wachstum, insbesondere bei der jungen Zielgruppe der 'Generation Apple'. 'Jetzt können qualitativ sehr hochwertige, stylische und auch exklusive E-Bikes angeboten werden', sagte CEO Peter Wicht. Nach aktuellen Einschätzungen des Zweirad-Industrie-Verbandes (ZIV) werden Pedelecs bis 2020 einen Marktanteil von bis zu 30% am gesamten Fahrradmarkt erreichen. Ebenso geht der ZIV davon aus, dass Pedelecs derzeit im Durchschnitt einen Marktpreis von über 2.400 Euro erzielen, während der durchschnittliche Verkaufspreis für klassische Fahrräder bei 460 Euro liegt.

Produktbezogen waren schon im letzten Jahr die E-Bikes der Wachstumstreiber für die MIFA AG. Hohe Stückzahlen, die bereits für verschiedene Großkunden produziert werden, machen die MIFA AG zu einem sehr starken Player im Zukunftsmarkt der E-Mobilität.

GRACE: Die beiden Geschäftsführer der GRACE, Michael Hecken und Karlheinz Nicolai, sind sehr zufrieden, die MIFA AG ab jetzt an ihrer Seite zu wissen. Laut Geschäftsführer Hecken genießt GRACE in der E-Bike Branche durch den hohen Designanspruch und die Fähigkeit, E-Bikes als vollintegrierte Fahrzeuge entwickeln zu können, schon jetzt eine breite Bekanntheit. Das smart ebike, ein Elektro-Zweirad vom Kleinstwagenspezialisten smart, wird im Frühjahr 2012 auf den Markt kommen. Eine echte Design-Ikone, die als Novum in der Fahrradindustrie von Grace nach anspruchsvollsten 'automotive standards' gefertigt wird.

Auch geht der im Frühjahr 2012 verliehene Red Dot Design Award für das Elektro-Zweirad 'GRACE Easy' an die Berliner in der Kategorie 'product design'. In diesem Jahr waren 1.800 Hersteller und Designer aus 58 Ländern am Start, um das Gütesiegel für ästhetische Formen und nachhaltige Trends zu gewinnen. Die internationale 30-köpfige Jury begutachtete über 4.500 Produkte und wird der GRACE den begehrten Award am 2. Juli in Essen verleihen.

Karlheinz Nicolai, Entwicklungschef der GRACE, ist in der Zweiradbranche eine bekannte Größe und baut seit 15 Jahren Mountainbikes für den globalen Premiummarkt. Michael Hecken, verantwortlich für Marketing, Vertrieb und Strategie, gründete bereits mit 22 Jahren sein erstes Unternehmen in London und ist seit vielen Jahren einer der Vorreiter in der Deutschen Internet-Szene. Michael Hecken und Karlheinz Nicolai freuen sich auf eine langfristige, erfolgreiche Zukunft in der 'neuen' MIFA.

'Mit dem Zukauf von Grace gewinnen wir Know-how bei Design und technischer Entwicklung; eine hervorragende Ergänzung zu unseren Schlüsselkompetenzen bei der effizienten Produktion großer Stückzahlen', erklärt Vorstand Peter Wicht die Akquisition. Der bisherige Entwicklungsstandort in Berlin werde beibehalten, bei der Produktion könne die MIFA zusätzliche Skaleneffekte nutzen. 'Auch das Thema E-Mobilität wird in Zukunft von Effizienz und Standardisierung geprägt sein. Dabei wollen wir eine entscheidende Rolle spielen', so Wicht.

Zum Unternehmen:

Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG mit Sitz in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) ist der absatzstärkste deutsche Fahrradhersteller. Das Unternehmen produziert Fahrräder aus gelieferten Komponenten, wobei der Schwerpunkt auf projektbezogener Auftragsfertigung für große Einzelhandelsketten liegt. Sowohl das operative Geschäft als auch Verwaltung und Logistik werden am Produktionsstandort in Sangerhausen gesteuert.

Im Jahr 2010 verkaufte die MIFA 593.000 Fahrräder. Sie erzielte damit Umsatzerlöse von 76,5 Mio. EUR und beschäftigte durchschnittlich 447 Mitarbeiter. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 724 TEUR, der Jahresüberschuss bei 431 TEUR.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2011 lagen die Umsatzerlöse der MIFA mit 93,4 Mio. EUR um 33,6% über dem Vorjahreszeitraum. Die Gesellschaft erzielte damit ein EBIT in Höhe von 5,3 Mio. EUR, der Periodenüberschuss betrug 2,8 Mio. EUR (Hinweis: alle Daten gemäß HGB-Bilanzierung). Seit Mai 2004 ist die MIFA börsennotiert. Ihre Aktien werden im Freiverkehr (m:access) der Bayerischen Börse München gehandelt.

Kontakt:

Henryk Deter / Mark Appoh cometis AG Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Telefon: 0611-205855-13 Fax: 0611-205855-66 E-Mail: deter@cometis.de

Ende der Corporate News



--------------------------------------------------


20.03.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



--------------------------------------------------


Sprache: Deutsch Unternehmen: MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG Kyselhäuser Straße 23 06526 Sangerhausen Deutschland Telefon: 03464-5370 Fax: 03464-537251 E-Mail: b.mirau@mifa.de Internet: www.mifa.de ISIN: DE000A0B95Y8 WKN: A0B95Y Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München (m:access), Stuttgart; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


--------------------------------------------------
161379 20.03.2012

ISIN DE000A0B95Y8

AXC0186 2012-03-20/14:54


© 2012 dpa-AFX  

20.03.12 17:54

53 Postings, 3494 Tage Spielmacher76hi,

welche Kursziele habt ihr für dieses Jahr? Ist im letzten jahr ja sehr gut gelaufen.

 

27.03.12 12:32

558 Postings, 5047 Tage buchhalterund positiver Ausblick für 2012

DGAP-News: MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: MIFA verbucht im Geschäftsjahr 2011 kräftiges Umsatzwachstum um 31,4% (deutsch)

MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: MIFA verbucht im Geschäftsjahr 2011 kräftiges Umsatzwachstum um 31,4%

DGAP-News: MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG: MIFA verbucht im Geschäftsjahr 2011 kräftiges Umsatzwachstum um 31,4%

27.03.2012 / 11:59

--------------------------------------------------

MIFA verbucht im Geschäftsjahr 2011 kräftiges Umsatzwachstum um 31,4%

- Umsatz legt durch E-Bikes und höheren Absatz auf 100,5 Mio. EUR zu - EBIT um 142% auf 4,7 Mio. EUR erhöht - bestes operatives Ergebnis seit 2003 - Gute Auftragslage und Grace-Übernahme beflügeln Geschäftsaussichten für 2012
Anzeigen von Google VW Bank: 2,5%
Freie Verfügbarkeit und monatliche Zinsgutschrift ab dem ersten Euro!
www.volkswagenbank.de

Sangerhausen, 27. März 2012 - Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG ( WKN A0B95Y MIFA FAHRRADWERKE O.N. , ISIN DE000A0B95Y8), Deutschlands absatzstärkster Fahrradproduzent, veröffentlicht ihre testierten Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr.

Ihren Umsatz steigerte die MIFA um 31,4% auf 100,5 Mio. EUR (Vorjahr: 76,5 Mio. EUR). Das ist der höchste Wert seit 2007, dem zugleich bisher einzigen Verlustjahr der MIFA. Zum starken Umsatzwachstum trug zum einen der höhere Absatz bei: Das Unternehmen verkaufte 644.000 Fahrräder und damit 8,6% mehr als im Vorjahr. Zum anderen ist die MIFA im Jahr 2011 erstmals in nennenswertem Umfang in das E-Bike-Geschäft eingestiegen, in dem die Absatzpreise deutlich höher liegen als bei klassischen Fahrrädern. Binnen Jahresfrist avancierte sie zum Marktführer im SB-Segment.

Das operative Ergebnis (EBIT) der MIFA legte im Geschäftsjahr 2011 besonders stark um 142% zu und belief sich auf 4,7 Mio. EUR (Vorjahr: 1,9 Mio. EUR). Den Ausschlag dazu gab vor allem die Verbesserung der Rohertragsmarge auf 30,0% (Vorjahr: 26,6%), die Vorstand Peter Wicht auf die Margenstärke der E-Bikes und auf weitere Effizienzsteigerungen bei der Produktion zurückführt. 'Mir ist in Europa keine Fahrradfabrik bekannt, die effizienter fertigt als unser Werk in Sangerhausen. Das ist und bleibt der entscheidende Wettbewerbsvorteil der MIFA', erklärt Wicht. In der abgelaufenen Geschäftsperiode habe die MIFA zu diesem Zweck weiter in innovative Produktionstechnologien investiert. Auch im Jahr 2012 hat das Unternehmen diesen Kurs fortgesetzt: Mit der Inbetriebnahme eines vollautomatischen Kleinteilelagers wurden die Weichen für die weitere Optimierung der Kostenstruktur gestellt.

Die stärkere Auslastung der Kapazitäten löste im abgelaufenen Geschäftsjahr auch einen Anstieg des Personalaufwands aus: Mit 12,0 Mio. EUR übertraf er deutlich die 9,9 Mio. EUR des Vorjahres, machte mit 11,9% aber einen kleineren Anteil am Umsatz aus (Vorjahr: 12,9%). Wegen des größeren Geschäftsvolumens betrug das Finanzergebnis -1,8 Mio. EUR (Vorjahr: -1,2 Mio. EUR); das negative Steuerergebnis stand unter dem Einfluss von Nachzahlungen und lag mit 1,3 Mio. EUR daher klar über dem Vorjahreswert (0,3 Mio. EUR).

Unter dem Strich konnte die MIFA ihren Jahresüberschuss auf 1,5 Mio. EUR mehr als verdreifachen (Vorjahr: 0,4 Mio. EUR). Vorstand Peter Wicht zeigt sich sehr zufrieden: 'Die positiven Geschäftszahlen für 2011 unterstreichen unsere Wettbewerbsfähigkeit.' Beim Geschäft mit E-Bikes stehe die MIFA erst am Anfang: 'In der 'E-Mobilität' steckt enormes Potenzial. Dort waren wir schon im vergangenen Jahr erfolgreich, und durch die Übernahme von Grace gewinnen wir in diesem Segment nochmals deutlich an Auftrieb.' Zu Beginn der vergangenen Woche hatte die MIFA mehrheitlich den deutschen Fahrradhersteller Grace übernommen, der u. a. exklusiv für den Automobilproduzenten smart Elektroräder baut.

Im stabilen Geschäft mit klassischen Fahrrädern soll die MIFA aber weiterhin verankert bleiben. Peter Wicht hat dazu ein klares Credo: 'Ein guter Bäcker muss auch ganz normale Brötchen verkaufen. Wenn er dann noch ein paar gute Torten macht, ist das ein schönes Sahnehäubchen.' Für das Geschäftsjahr 2012 rechnet er mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends: 'Unsere Auftragsbücher für die aktuelle Fahrradsaison sind bestens gefüllt, wir produzieren derzeit laufend im Drei-Schicht-Betrieb.' Darüber hinaus verspreche die Übernahme von Grace zusätzliches Aufwärtspotenzial.

Der vollständige Geschäftsbericht der MIFA wird im April 2012 unter www.mifa.de in der Rubrik Investor Relations veröffentlicht.

Zum Unternehmen:

Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG mit Sitz in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) ist der absatzstärkste deutsche Fahrradhersteller. Das Unternehmen produziert Fahrräder aus gelieferten Komponenten, wobei der Schwerpunkt auf projektbezogener Auftragsfertigung für große Einzelhandelsketten liegt. Seit dem Geschäftsjahr 2011 werden auch E-Bikes gefertigt. Außerhalb Deutschlands setzt die MIFA ihre Fahrräder vor allem in Westeuropa ab; dabei werden sowohl das operative Geschäft als auch Verwaltung und Logistik am einzigen Produktionsstandort in Sangerhausen gesteuert.

Im Geschäftsjahr 2011 verkaufte die MIFA 644.000 Fahrräder (Vorjahr: 593.000). Dabei erzielte sie einen Umsatz von 100,5 Mio. EUR, eine Steigerung von 31,4% gegenüber 2010 (76,5 Mio. EUR). Die Gesellschaft erreichte damit ein operatives Ergebnis (EBIT) von 4,7 Mio. EUR (Vorjahr: 1,9 Mio. EUR), der Jahresüberschuss lag bei 1,5 Mio. EUR (Vorjahr: 0,4 Mio. EUR). Seit Mai 2004 ist die MIFA börsennotiert. Ihre Aktien werden im Freiverkehr (m:access) der Bayerischen Börse München gehandelt. (Hinweis: alle Daten gemäß HGB-Bilanzierung)

Kontakt:

Henryk Deter / Mark Appoh cometis AG Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Telefon: 0611-205855-13 Fax: 0611-205855-66 E-Mail: deter@cometis.de

Ende der Corporate News

--------------------------------------------------

27.03.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de  

27.03.12 13:12
1

558 Postings, 5047 Tage buchhalterfahre selber Mountainbike und wenn

ich zur Abwechslung mal im Flachland unterwegs bin sehe ich immer häufiger E-Bikes.

Auch habe ich einen Bekannten, der herzkrank ist. Er hat sich letztes Jahr ein E-Bike gekauft, weil er auf seine sonntägliche Radtour nicht verzichten will. Hier werden zusätzlich ganz andere Käuferschichten angesprochen als früher.

Des weiteren hat ein Untenehmen bei uns im Kreis seine Produktpalette von Rollstühlen auf E-Bikes erweitert. So wird auch körperbehinderten die Gelegenheit gegeben die schönen Tage im Jahr zu genießen. Und das nicht nur für die Stadt, sondern auch für die hügeligen und bergigen Landschaften der Schwäbischen Alb.  

27.03.12 13:33
1

120 Postings, 7106 Tage Arvidja das wird noch ein richtiger hype

wenn wir glück haben.

hier das
smart elektic bike.
(URBAN MOBILITY 2.0)
vielleicht schafft man ja wirklich die "generation apple" zu ködern...

http://www.smart.ch/produkte-ebike/..._DT4KCeVMKtkL0hqJlFbNDJTOiqzBE=

wird von grace/MIFA gebaut, wenn ich das richtig mitbekommen habe.  

27.03.12 13:38

558 Postings, 5047 Tage buchhaltersieht smart aus!

Spaß bei Seite, in Zeiten immer höher steigender Benzinpreise u. Parkplatzknappheit werden wir noch viel Spaß an den E-Bikes haben. Sei es als Fahrer oder als Investor.  

27.03.12 13:40

17202 Postings, 5071 Tage MinespecMr. Maschi erhofft sich hier den Reibach

-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

27.03.12 16:00

1739 Postings, 3186 Tage heitija wir doch auch :)

28.03.12 09:17

558 Postings, 5047 Tage buchhalterjetzt wird´s spannend

Emmissionspreis wird wieder erreicht. Kann ein neues Kaufsignal generiert werden?

Was meint Ihr?  

28.03.12 11:35

558 Postings, 5047 Tage buchhalterlangsam kommt Schwung in die Sache,

jetzt warte ich nur noch auf eine Kaufempfehlung vom Aktionär oder Börse-Online, dann wird der Kurs hoffentlich bald 2-stellig werden.  

28.03.12 11:41

17202 Postings, 5071 Tage MinespecMaschi als Insider scheint es gewusst

zu haben
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

28.03.12 12:36
1

120 Postings, 7106 Tage Arvid@buchhalter

ist bereits um 10:00 geschehen.
tipp des Tages beim Aktionär
http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...__searchNewsId_17937169_.htm  

28.03.12 12:56
1

120 Postings, 7106 Tage ArvidATH

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 33   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln