Curevac-IPO, ein "lohnenswerter" Einstieg?

Seite 155 von 158
neuester Beitrag: 22.10.21 12:15
eröffnet am: 14.08.20 07:31 von: Scontovaluta Anzahl Beiträge: 3942
neuester Beitrag: 22.10.21 12:15 von: falke65 Leser gesamt: 948170
davon Heute: 1342
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 153 | 154 |
| 156 | 157 | ... | 158   

30.08.21 17:32
1

30201 Postings, 6032 Tage ScontovalutaHab ich Alles schon mal geschrieben oder drauf

hingewiesen...
 

30.08.21 18:06
1

69683 Postings, 8031 Tage Kickydie Meldungen waren von heute

dein letzter Beitrag lautete
Scontovaluta: Hurraxdax.... 23.08.21 22:34#3840  
Hab Verluste realisiert und nun läuft sie mir davon.
AHA  

31.08.21 09:22
1

159 Postings, 192 Tage SQ123@ Scontovaluta @ Kicky

Dies hat Kicky richtig gesehen, so wie ich auch.
Eventuell hast Du hier etwas verwechselt?  

31.08.21 13:38

782 Postings, 3269 Tage s.wonderDie bringen mal wieder alte

Berichte, natürlich gibt der Kurs nach.  

31.08.21 15:27
1

452 Postings, 177 Tage scooper666..

Also wird die Zulassung für die Altergruppe 18-59 beantragt.
---
Bei Teilnehmern in der Altersgruppe zwischen 18 und 60 Jahren zeigte CVnCoV eine deutliche Schutzwirkung mit einer Wirksamkeit von 53% gegen eine Erkrankung jeglichen Schweregrades über alle 15 identifizierten Virusvarianten hinweg; für diese Altersgruppe wurde auch eine Schutzwirkung von 77% vor moderatem und schwerem Krankheitsverlauf errechnet. In der gleichen Altersgruppe bot CVnCoV zudem eine hundertprozentige Schutzwirkung vor einem Krankenhausaufenthalt oder Tod.

CureVac steht in engem Kontakt mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) mit der Absicht, die behördliche Zulassung zu beantragen, um den Impfstoff der großen Bevölkerungsgruppe zur Verfügung zu stellen, für die er nachweislich eine hohe Schutzwirkung bietet.  

31.08.21 16:40

608 Postings, 359 Tage Alivemehr schein, als sein...

31.08.21 17:37
2

171 Postings, 690 Tage Blitzmerker2Was soll denn an der Mitteilung neu sein?

Wirkung ist immer noch grotten schlecht ...und eigentlich dachte ich, es wäre schon lange eine Zulassung beantragt ? Falsch?

Weiter bleibt die Frage: wer will den Stoff denn noch haben?
 

31.08.21 17:44
1

2199 Postings, 1866 Tage 2much4u...

Nur 48% Wirksamkeit - die Wirkstoffdaten wurden nicht mal gesteigert, obwohl der Wirkungsgrad ohnehin so bescheiden war!

Das bedeutet also: wenn sich 100 Leute mit dem Curevac-Impfstoff impfen lassen, hat bei 52 (also mehr als der Hälfte) der Impfstoff keine Wirkung! Bei Biontech und Moderna sind es 5!

Die Bewertung von Curevac ist astronomisch - abgehoben ohne jeglichen Bezug zur Realität!  

31.08.21 18:18

977 Postings, 1543 Tage larrywilcox...

Da wird einem ja übel! Was machen die eigentlich den ganzen Tag? Am besten lassen die das jetzt sein. Vorallem kommen bald weitere neue Konkurrenten mit Covid-Impfstoff (nicht nur mRnA) auf den Markt (zwar kein Valneva, Novavax, u.v.b.m).  

31.08.21 18:24

4230 Postings, 5274 Tage xoxosWer soll diesen IMpfstoff kaufen?

Selbst wenn der Impfstoff zugelassen werden sollte: Wer kauft den dann? Die Regierungen haben ihre Erfahrungen mit Astra Zeneca gemacht und Millionen Dosen vernichtet/verschenkt. Und Astra Zeneca war noch deutlich besser. Aber warum sollten die überhaupt eine Zulassung bekommen?
Die Bewertung ist wahnsinnig hoch bei der aktuellen Informationlage. 10 Milliarden. Valneva aus Frankreich kostet 2 Mrd. Und da gibt es noch keine schlechten Nachrichten.
Momentan wird für die Boosterimpfungen im nächsten Jahr bestellt. Curevac könnte also frühestens 2022 mit richtigem Umsatz rechnen wenn es da  Käufer  gibt.
Der Steuerzahler ist hier ja gut dabei. Denke, dass die Bundesregierung hier verkaufen sollte solange es noch was zurückgibt, in dem Fall sogar einen schönen Gewinn.
 

31.08.21 18:41

20 Postings, 828 Tage HajueWichtig ist erst mal die Zulassung

Alles klar und schon oft beschrieben. Aber es gibt noch andere Länder als Deutschland. Wichtig ist erst mal dass dann Umsätze kommen. Und die 2.Stufe ist doch auch schon in der Entwicklung. Welche ja auch besser als Alle Anderen wirken soll für die Varianten. Und es wird so kommen dass für die 3. Impfung dann spätestens nächste Jahr die Ausbaustufe auf den Markt kommt. Dann kann man erst wieder den Vergleich zu den Anderen Herstellen ziehen. Es wird so kommen wie bei der Grippeimpfung spätestens jedes Jahr erneuern. Und wenn die 2.Stufe das verspricht was geschrieben wird sind sie dabei.  

31.08.21 20:45

69683 Postings, 8031 Tage KickyCurevac ist heute um über 5% gefallen

als die Nasdaq eröffnete, weil die SEC Mitteilung über den Antrag für die alte Studie veröffentlicht wurde, hat sich dann beschleunigt auf minus 6,14%,  wo ich dann auch wieder raus bin , derzeit bei minus 7,46% an der Nasdaq...
das hat mit Shorties wenig zu tun, eher mit Incompetenz der Firma
das einzige, auf das man wartete, waren die Ergebnisse der Studie 1 für den verbesserten Impfstoff   ...  

31.08.21 22:47

536 Postings, 4978 Tage S2RS2Just my 2 cents...

Also meiner Meinung nach sollte Curevac die letzten Wochen dazu genutzt haben um die Chancen für eine Zulassung hinreichend abzuklopfen.
Aus mindestens 2 Aspekten macht das Vorgehen doch absolut Sinn:

A) Impfstoffe wurden bereits vorproduziert

B) Natürlich besteht weiterhin Nachfrage! Wer sich mal sie Situation in Asien, Afrika und anderen Teilen der Welt anschaut wird feststellen dass der aktuelle Bedarf bei Weitem nicht gedeckt werden kann.
Besser ein zugelassener Impfstoff mit etwas über 50% Wirksamkeit als keinen, bzw noch mindestens 6 Monate warten zu müssen.  

01.09.21 09:38

69683 Postings, 8031 Tage KickyDaten-Preprint veröffentlicht

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=155715


"Ob es eine Zulassung geben wird, ist aktuell offen und wird von einigen Experten angesichts der schwachen Wirksamkeitsdaten von CVnCoV angezweifelt. CureVac geht davon aus, dass man die Bereitstellung von Daten für die Europäische Arzneimittelbehörde bis Ende September 2021 abschließen könne. Das rollierende Zulassungsverfahren bei der EMA läuft seit Februar dieses Jahres."...

als ob man das nicht hätte wissen können!  

01.09.21 09:50
1

2199 Postings, 1866 Tage 2much4uZulassung

@xoxos: Ich kann mir vorstellen, dass Curevac die Zulassung bekommt, auch wenn der Impfstoff kaum wirkt. Und zwar aus dem einen Grund: die EU wird das so drehen, damit Curevac die Gelder, die man für die Entwicklung des Impfstoffs bekommen hat, nicht zurückzahlen muss.

Für das Impfstoff-Desaster bei Curevac kommt letztendlich der Steuerzahler auf.

Würde Curevac keine Zulassung bekommen, besteht die Gefahr, die Gelder zurückzahlen zu müssen und dann besteht sogar Insolvenzgefahr.  

01.09.21 10:02
2

30201 Postings, 6032 Tage ScontovalutaBesonders bei m-RNA Kombi-Impfungen wäre dieser

unmodifizierte Impfstoff bei den m-RNA Impfstoffen ein gleichberechtigter Zusatz, besonders wegen der Wirksamkeit bei den "neuen" Covid Varianten, wo andere (hierzu ungetestete) zu gering wirken oder versagen.
(...stand schonmal in #3569...)  

01.09.21 13:38
5

8039 Postings, 6798 Tage RigomaxWir haben ein Problem mit Phase 3 der

Zulassungszeremonien: Es gibt vier wesentliche Kriterien bei der Bewertung von Impfstoffen (und auch anderen Medikamenten):
1. Sicherheit
2. Wirksamkeit
3. Schnelligkeit bis zur Marktreife.
4. Ausreichende Verfügbarkeit.
Das 4. Kriterium ist ein bei entsprechendem Aufwand theoretisch leicht erreichbares Kriterium und deshalb trotz seiner Wichtigkeit nachrangig: Zuerst müssen die 3 anderen erfüllt sein (was auch immer unter "erfüllt" zu verstehen ist). Curevac ist bei seinem Corona-Impfstoff schon bei Kriterium 3 gescheitert - dazu kam noch (2) - die vergleichsweise geringe Wirksamkeit.

Das Grundproblem liegt in Phase 3 der Zulassungszeremonien: Die prüft mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Wirksamkeit des Mittels an einer im Vergleich zu den Phasen 1 und 2 sehr großen Zahl von Probanden. Bei "normalen" Medikamenten ist diese Zahl bei erfolgreich durchstandenen Phasen 1 und 2 noch verhältnismäßig leicht zu bekommen, insbesondere dann, wenn eine ausreichende Zahl von Infizierten verfügbar ist und keine Alternativ-Medikation zur Verfügung steht.

Bei Impfstoffen hilft eine Impfung nach dem Ausbruch der Krankheit aber nicht mehr. Deshalb muss man symptomfreie Probanden impfen und einen Teil davon mit Placebos. Die Wirksamkeit wird dann aus dem Verhältnis der Ausbruchswahrscheinlichkeit in beiden Gruppen bestimmt. Wegen der generell geringen Ausbruchswahrscheinlichkeit bei Covid-19 braucht man eine hohe Zahl von Probanden, um zu sinnvollen Aussagen über die Wirksamkeit zu kommen.

Die muss man aber erstmal haben. Das ist natürlich schwierig, insbesondere wenn bereits Alternativ-Impfstoffe zur Verfügung stehen. Wie würdet ihr wohl reagieren, wenn euch jemand so anspricht:

"Ich habe hier einen Impfstoff, der möglicherweise gegen Covid-19 hilft. Darf ich Dich damit impfen? Ein paar Wochen später bekommst Du noch eine Spritze. Vielleicht spritze ich Dir aber jedesmal auch nur ein Placebo. Anschließend darfst Du Dich mehrere Wochen lang aber nicht mit einem anderen, schon oder bald auf dem Markt befindlichen Impfstoff impfen lassen!" Deine Reaktion wäre sicherlich ein klares Nein, selbst wenn Du zu dem Zeitpunkt der Frage noch keine Chance hattest, an einen anderen Impfstoff zu kommen. Aber x Wochen warten?

In dieser Situation war Curevac. Andere Impfstoffe waren zwar noch nicht in großen Mengen verfügbar, aber sie existierten schon und damit auch die Hoffnung, irgendwann in naher Zukunft damit geimpft werden zu können. Curevac hat seine Phase-3-Prüfung zu einem erheblichen Teil in Teilen Lateinamerikas durchgeführt. Aber auch da dauerte Phase 3 lange. Und dann kam noch als Ergebnis die schlechte Wirksamkeit dazu, die noch unter den Werten von J&J lag.

Das Problem haben andere Impfstoffhersteller natürlich auch. Aber hier gilt eben: Wer zu Beginn der Phase 3 unter den Letzten ist, hat schlechte Aussichten, den Vorsprung der Anderen aufzuholen.

Hier liegt ein Grundproblem unseres Zulassungsverfahrens: Ganz hart ausgedrückt: Phase 3 ist eigentlich unnötig bei Impfstoffen, insbesondere solchen gegen potentiell tödliche Krankheiten. Zumindest wäre es sinnvoll, sie in diesen Fällen deutlich zu vereinfachen. Selbst eine Wirksamkeit von nur 30% ist besser als nichts. Der jährlich neu auf den Markt kommende Grippe-Impsftoff hat nur eine Wirksamkeit von etwa 60%. Aber auch das hilft eben. (Nebenbei: Die jeweils neuen Mutationen der Grippeviren sind nicht so ansteckend wie die Covid-19-Viren. Deshalb verbreiten sie sich nicht so schnell wie Letztere. Deshalb haben wir Europäer den Vorteil, dass die Grippesaison bei uns später beginnt als in den Ländern, in denen die Mutationen entstehen. Das lässt uns etwas mehr Zeit für die Zulassungszeremonien).

Fazit: Mit einem Ich-Auch-Produkt hat Curevac wenig Chancen gegen die derzeitigen Impfstoffe von Moderna und Biontech. Gute Chancen hätten sie aber mit einem Impfstoff, der gegen neue besonders aggressive Mutationen helfen würde - wenn sie diesmal schnell genug sind.

Gute Chancen hätten sie auf Dauer aber auch mit "maßgeschneiderten Medikamenten" (nicht Impfstoffen). Das war ja auch der ursprüngliche Ansatz bei mRNA. Aber auch das setzt ein Umdenken bei unseren Zulassungszeremonien voraus.  

08.09.21 15:14
1

159 Postings, 192 Tage SQ123Curevac setzt auf Corona-Impfstoff Nummer zwei

bin mir jetzt nicht sicher, ob wir diese Info schon mal hatten?

https://rp-online.de/panorama/coronavirus/...von-curevac_aid-62599005

 

09.09.21 14:22
1

612 Postings, 5442 Tage hassiaolifyi

09.09.21 14:50

612 Postings, 5442 Tage hassiaoliSehr interessant

https://www.ema.europa.eu/en/events/...ular-press-briefing-covid-19-3

wird ab Minute 25 interessant und dann richtig ab 26:30....  

14.09.21 14:26

30201 Postings, 6032 Tage ScontovalutaWas ist denn nun schon wieder los?

14.09.21 14:40

30201 Postings, 6032 Tage ScontovalutaEntlassungen, also?

14.09.21 14:42

30201 Postings, 6032 Tage ScontovalutaDas Geld geht aus?

Seite: 1 | ... | 153 | 154 |
| 156 | 157 | ... | 158   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln