finanzen.net

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 250 von 256
neuester Beitrag: 19.10.19 09:02
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 6383
neuester Beitrag: 19.10.19 09:02 von: Jack Pott Leser gesamt: 1554280
davon Heute: 900
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 248 | 249 |
| 251 | 252 | ... | 256   

27.08.19 15:19

122 Postings, 3272 Tage legominatorIch habe was getan...

...ich bin raus.Diesmal mit Verlusten.Eigentlich schade,bin enttäuscht.  

27.08.19 16:02

6593 Postings, 3270 Tage doschauherBin auch etwas enttäuscht

Riesengroße Klappe und nichts dahinter. Nach dem Kapschdeal hätte man sich mehr erwarten können. Aber die Lachnummer ist, kündigen ein ARP an, und die Vorstandsmitglieder verkaufen. Frechheit.  

28.08.19 14:21

7795 Postings, 6588 Tage gvz1Kauf

Investor Erhard (Grossnigg) hat sich wieder bei der S&T AG eingekauft und Aktien im Wert von 201.600 Euro in sein Depot gelegt. Wie ich dir kürzlich berichtete, hatte Erhard (er ist Aufsichtsrat) seine komplette Beteiligung an der S&T AG verkauft.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

28.08.19 14:35
Also ist in der nächsten Zeit wohl nicht mit kursrelevanten Nachrichten zu rechnen.
Sonst wären das ja Insiderkäufe. Am 31.10. steht ein ungeregelter Brexit vor der Tür.
Keine großartigen Käufer vorher unterwegs.
Eigentlich die Zeit auszusteigen und sich im November / Dezember günstiger einzudecken.
Schlechter kann die Nachrichtenlage eigentlich nicht sein.
Aber der gute Friedhelm bleibt bei der Stange und plant den Exit für Ende 2020.
Die Story stimmt eigentlich, nur irgendwie ist hier gehörig der Wurm drin. Und ich nehme die massiven Vorstandsverkäufe im Juli immer noch übel. Ich bin überzeugt, dass das die jetzige Schwäche verursacht. Das geht in der Dimension einfach nicht. Wenn jemand weiß, was in einem Unternehmen los ist, dann sind es die Vorstände. Und wenn diese in diesem Umfang aussteigen, sollte man normalerweise mitgehen. Jetzt ist es mal wieder zu spät. Und wir warten wie die Schlachtlämmer auf gute Nachrichten des Messias. Und wehe die kommen nicht??
 

28.08.19 16:27

13 Postings, 548 Tage Max40 0Nächster Nachkauf von Niederhauser

28.08.19 18:39

385 Postings, 346 Tage CapricornoPeanuts

Peanuts im Vergleich zu seinem unglücklichen Verkauf Mitte Juni.
Und mit Peanuts bringt selbst ein Niederhauser den Kurs nicht wieder auf Spur.
Geschickter wäre es dann gewesen, alle 3 Verkaäufer hätten sich wieder abgestimmt und GEMEINSAM einen größeren Posten gekauft. Das wäre vielleicht Kursrelevant gewesen.  

28.08.19 21:16

6593 Postings, 3270 Tage doschauherLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 29.08.19 17:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

28.08.19 21:33

1493 Postings, 3624 Tage GegenAnlegerBetru.s&t ist auch eine hauck und aufhäuser story

in usa wären alle  verklagt worden
 

28.08.19 22:00
hat kontron für  s&t runtergeschriben

 

28.08.19 22:07

78 Postings, 701 Tage Nimmersatt78xGegenAnlegerScherzkeks

Lern erst mal richtig deutsch schreiben mit mehr als fünf Wörtern pro Satz.  

28.08.19 22:28

1493 Postings, 3624 Tage GegenAnlegerBetru.Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 29.08.19 17:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

29.08.19 10:57
1

11956 Postings, 3124 Tage crunch timeKurserholung

kommt heute nicht ungelegen ( wenn auch wohl  zum Teil lediglich eine "Dackel"-Bewegung durch einen heute überraschend festen Gesamtmarkt). Man ist ja zuletzt dem eher moderat steigenden schwarzen Aufw.trend, der seit Ende 2018 läuft, schon wieder sehr nahe gewesen. Ein Break dieser Linie hätte wohl nochmal  weitere Verkäufe aufgelöst. Da Niederhauser mit seinen letzten Verkäufen ( rückblickend) einen guten Zeitpunkt für sich ausgesucht hatte, könnten mancher Anleger unterstellen, daß die jetztigen Käufe/DD vielleicht auch wieder ein guter Zeitpunkt sind. Vielleicht auch etwas Sentiment-Stützfaktor aktuell neben dem laufenden ARP. Letztendlich wird hier ( wie bei fast allen anderen Aktien auch) die weitere Kursbewegung davon abhängen wie stabil/instabil sich die Börsen weiter entwickeln. Wenn man vielleicht die Story spielt, daß die FED den Schoßhund macht für Trump ( => https://www.ariva.de/news/...otenbank-zu-zinssenkung-um-einen-7761958 ) und weiter die Zinsen senkt im September und  Trump nach einer weiteren Zinssenkung plötzlich doch dann Lust bekommt einen Deal mit China zu machen, dann könnte aus dem Jammer-Sommer auch ganz schnell wieder ein goldener Herbst werden. Ist natürlich völlig spekulativ. Man sollte sich bewußt sein, daß es auch. Aber Trump braucht für seinen Wahlkampf starke Börsen (=> https://www.godmode-trader.de/artikel/...arkt-und-das-ist-gut,6971366 ). Von daher darf man das große Kettenrasseln von Trump und XI nicht immer zu ernst nehmen. Beide Seiten wissen, daß ein No-Deal für ALLE auf Dauer ein Nachteil ist und daher wird man am Ende doch einen Kompromiß machen, den beide Seiten dann als Sieg für sich verkaufen werden.  Denke halt Trump zögert es momentan bewußt noch heraus, um die FED so gefügig zu machen die Zinsen zu senken, um dann danach doch den Deal einzutüten( der wieder alles belebt). Da dürfte Powell nicht den Mut haben direkt danach wieder die Zinsen anzuheben und Trump lacht sich so wieder ins Fäustchen wie er alle Leute mit seiner verbalen "Zuckerbrot und Peitsche"- Rhetorik am Nasenring führen kann ( https://www.handelsblatt.com/politik/...etail_tab_print/24220952.html )  
Angehängte Grafik:
chart_year_stag.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_year_stag.png

29.08.19 12:28
1
Ein Satz von HN verhindert, dass ich verkaufe!

"Wir werden 2020 50% unseres Umsatzes mit neuen Kunden machen"

Da ist so viel Musik drin, dass ich -egal was passiert- bis Ende 2020 dabei bleibe.  

29.08.19 16:56

3965 Postings, 967 Tage Jörg9Gibt es einen Grund für den heutigen Anstieg?

Gibt es einen Grund dafür, dass die Aktie heute so einen Sprung macht? Ich habe keine Nachrichten gefunden.  

29.08.19 17:30
1

97 Postings, 3669 Tage melone77Sorry,

Aber schaust du auch mal über den Tellerrand hinaus??
Die leichte Entspannung im Handelstreit zwischen China und USA bekommst du schon mit oder? Smh  

29.08.19 17:36
3

428 Postings, 4050 Tage pinktrainerEin Grund für die Erholung

29.08.19 18:05

428 Postings, 4050 Tage pinktrainerGründe für den letzten Kursniedergang

Niederhauser mimt im Artikel den Unschuldigen: Den Triple-Insiderverkauf verschweigt er geflissentlich!  

29.08.19 18:19

3965 Postings, 967 Tage Jörg9@pinktrainer - vielen Dank

der Artikel könnte in der Tat ein Auslöser für den heutigen run sein.

Das ist sicher naheliegender als die Vermutung der Entspannung im Handelsstreit bzw. das China von den Amerikanern wieder mehr Sojabohnen kaufen könnte -;)  

29.08.19 18:22

506 Postings, 1194 Tage GaaryS&T

Vor zwei Wochen in #6183
"Die Aktie war doch schon immer volatil. Wenn man damit nicht klar kommt, ist wohl die Gewichtung zu hoch oder es passt generell nicht zum Risikoprofil.

Habe heute ebenfalls zugegriffen. Solange HN liefert (das tut er halt einfach seit einer sehr langen Zeit) kann ich die Kursschwankungen ausblenden und eher für mich selbst nutzen. Auch nach den letzten Zahlen ist hier für mich alles weiter on-Track. Spätestens wenn der Gesamtmarkt halbwegs mitspielt, wird auch S&T wieder die positiv volatilen Tage haben."

Warum geht es heute runter? Warum geht es heute hoch? Die Börse verläuft in Wellen. Bei manchen Unternehmen stärker, bei manchen schwächer. Aber immer wieder überrascht zu sein, warum das gleiche Unternehmen, welches ohne News stark fällt auch mal ohne News stark steigt, verstehe ich nicht.  

29.08.19 18:26

11956 Postings, 3124 Tage crunch time#6241 ach so, es wird wieder "geförtscht" ;)

Erklärt natürlich warum neben dem Schub durch den festen Gesamtmarkt hier noch besonders viel nach oben ging. Da ist die Herde der Franken wieder unlimitiert durch das Nadelöhr gerannt.  "...DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf dieses Szenario ? und hat die Position heute Vormittag ausgebaut..." Na, dann kann man sich wohl darauf einstellen, daß in sehr kurzer Taktfolge die Push-Trommler der Kulmbacher ihre Jünger die nächste Zeit weiter bespaßen werden mit überschwänglichen Artikeln und Kurszielen.  O.k., wer vorher aus eigener Überlegung bereits long  rein ist der verspürt dadurch keinen Leidensdruck , wenn es schnell anzieht ;)  Aber auch da müßte sich nun erstmal genug Kraft weiter entfalten, um die dicke Widerstandszone von roundbout 18,70/19,00 wieder NACHHALTIG zu überwinden.  Der Break dieser(ehemaligen) Unterstützung hatte ja zuletzt auch nochmal die technisch bedingten Verkäufe verstärkt. Würde das gelingen, dann hätten wir die letzten Wochen vielleicht erstmal einen Doppelboden ausgebildet. Dann drücken wir mal die Daumen, daß Trump keinen börsekillenden Blödsinn mehr bzgl. China twittert und der DAX sich über die 11865 schwingen wird.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_dax.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_dax.png

30.08.19 09:59

140 Postings, 844 Tage Friedhelm.Buschi#6226#

#6226# Da haste ja den Top Zeitpunkt erwischt :)

Hin und her macht Taschen leer. Alte Börsenweisheit!!  

30.08.19 12:37

29 Postings, 1721 Tage Skoda#6226#

Wie viele andere auch.
Aber mein Ansatz ist einfach, wenn der Dax abschmiert (Rezession) geht S&T noch tiefer.
War halt so nicht.  

30.08.19 12:50

11956 Postings, 3124 Tage crunch time#6246

#6246 Hin und her macht Taschen leer. Alte Börsenweisheit!!  
========================
Ist aus meiner Sicht keine echte Weisheit, sondern in der zu pauschalen Form eher Nonsens ( wie nicht wenige "Börsenweisheiten" die  meist unreflektiert  wiederholt werden). Denn entscheident ist alleine der Kauf- und Verkaufzeitpunkt und nicht wie lange und wie oft man eine Aktie hat/hält. Sprich: Du brauchst stets eine klare Strategie für Kauf/Verkauf incl "Airbag". Kaufst du z.B. eine gehypte Aktie erst spät im Bereich der Höchststände und behälst die immer weiter, auch wenn der Hype von der nächsten Modeaktie abgelöst wird, dann wäre es Dummheit an der überteuerten Aktie ewig festzuhalten ( mal ganz abgesehen von dem schlechten Einstiegszeitpunkt).  Hätte man eine S&T bei knapp unter 28? damals noch gekauft, dann wäre man jetzt noch immer fett im Minus, auch wenn der Wert von 17 auf 19 momentan steigt. Hätte man  jedoch damals eng abgesichert und wäre später deutlich tiefer wieder erst rein, dann stünde man sich doch besser. Kauft man solide Aktien möglichst  im technisch klar überverkauften Zustand, wenn die Indikatoren wieder neue Kaufsignale liefern  und verkauft sie wieder später  im technisch klar überkauften Zustand, wenn die Indikatoren wieder frische Verkaufsignale liefern und macht das regelmäßig bei vielen verschieden Aktien, dann macht man damit i.d.R. schönes Geld und die Taschen werden nicht leer.  Um solche Swings gut zu erwischen kommt es auf individuelle Fähigkeiten /Erfahrungen/ Flexibilität /Emotionslosigkeit an. Wer das nicht gut beherrscht bzw. sich nicht tief genug in die Materie einarbeiten will, für den ist das natürlich nichts bzw. derjenige wird Probleme bekommen Performance zu machen. Deswegen ist es auch falsch so pauschal zu sagen "hin und her macht Taschen leer". Jeder Mensch an der Börse hat seine Methoden und es gibt genug verschiedene Wege für sich etwas zu entwicklen was zu einem paßt.  Nicht rechtzeitig reagieren, Dinge sich schönreden und kein Money&Risc Management betreiben, kann auch Taschen leer machen.  

 
Angehängte Grafik:
li.png
li.png

30.08.19 13:09
Stimmt einiges. Eine gewisse Schadenfreude war natürlich auch im Spiel. Und ich muss gestehen, mir juckte es auch in den Fingern auszusteigen. Aber mal ganz ehrlich. Die Story stimmt, das Geschäftsfeld hat enormes Zukunftspotential. Da steigt man normalerweise nicht aus. Ich glaube nicht, dass man Aktien traden kann und dabei eine gute Performance erzielen kann. Ich habe mir das auch mal anhand des Siltronic Charts angeschaut. Wo setzt man Stoppkurse, wo kauft man wieder zu. Alles unberechenbar. Und sag mir keiner, er könne die Spitzen und Tiefen im Chart vorhersagen. Bei S&T will ich auf jeden Fall das Jahr 2020 mitmachen. Ich glaube, dass wird wegweisend und mit einigen positiven Überraschungen laufen. Natürlich wird uns der Brexit im Oktober nochmal zu schaffen machen. Obwohl es S&T eher am Rande betrifft. Mein Kopf sagt auch, steige vor dem Brexit aus und kaufe danach zurück. Aber wer weiß schon, wie das abläuft und wie die Börse reagiert? Das weiß nämlich keiner. Also vor Sep. 2020 werde ich kein Stück S&T abgeben und dann werde ich das Investment neu überprüfen.  

02.09.19 11:09

7 Postings, 277 Tage wwak56... wie erwartet....

die nahezu einzige Aktie die wieder auf Talfahrt geht.......     sollte die irgendwann noch mal auf 21,50? gehen ist mein Paket raus..  da sind meine Nerven nicht für aufgestellt.. so etwas wie bei dieser Aktie hab ich in über 20 Jahren Anlage in Wertpapiere nicht erlebt  

Seite: 1 | ... | 248 | 249 |
| 251 | 252 | ... | 256   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750