Französische Banken

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 16.11.22 13:07
eröffnet am: 19.08.11 14:17 von: xx77xx Anzahl Beiträge: 376
neuester Beitrag: 16.11.22 13:07 von: JohnLaw Leser gesamt: 134188
davon Heute: 80
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   

19.08.11 14:17
11

308 Postings, 5030 Tage xx77xxFranzösische Banken

Die französischen Banken scheinen keinen Boden zu finden.

Société Générale akt. bei 20,8 ?
BNP Paribas 32,76 ?
Credit Agricole 6,21 ?
Natixis 2,94 ?

Société Générale wird aktuell an der Börse mit nur 1/3 vom Buchwert bewertet ! Auf Bloomberg (US) wird auch "sehr ängstlich" über die französischen Banken gesprochen, außerdem steigen die Chancen auf eine zweite Rezession, die die Börse auch gerade versucht einzupreisen.

Was meint Ihr, ab wann sind französische Banken wieder eine Alternative ?

Ich denke die meisten Anleger warten noch ab und beobachten die Situation in Europa. Es herrscht einfach zuviel Ungewissheit.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
350 Postings ausgeblendet.

30.06.21 11:46

255 Postings, 1021 Tage TommiHHSchon wieder Dividende?

Moin!

Ich hatte im Mai die reguläre Dividende in Höhe von 1,11? pro Schein erhalten.

Heute kam nochmals eine Dividende von 0,013? pro Schein.
Es ist also nicht der Rede wert, aber trotzdem -> Wieso?
BNP zahlt doch nur ein Mal im Jahr, oder?  

18.07.21 08:19

8596 Postings, 5036 Tage Dicki1Wie sieht ihr den digitalen Euro für die Banken?

06.01.22 14:14

6608 Postings, 488 Tage Highländer49BNP

BNP Paribas will nach Deal mit der Deutschen Bank "Primus" werden.
Wie schätzt Ihr die Aussichten ein?
https://www.institutional-money.com/news/maerkte/headline/bn?  

01.03.22 16:24

1328 Postings, 3118 Tage BratworschtWeiß hier jemand

wie weit CA in Russland verstrickt ist?

Hat das noch Bestand?

https://www.google.com/amp/s/www.aa.com.tr/en/...azprom/20108%3famp=1  

01.03.22 16:27

4145 Postings, 4686 Tage ZeitungsleserSocGen

Bei der SocGen sieht es m.W. ganz übel aus. Mal gucken, ob ich die Quelle noch finde.  

01.03.22 16:33

4145 Postings, 4686 Tage ZeitungsleserSGSS

Societe Generale Securities Services (SGSS) Moscow is represented locally by Rosbank, a subsidiary of the Societe Generale group. Rosbank is one of Russia?s leading private banks with 550 branches and 15,000 employees, serving more than 3.1 million customers.

With nearly 6.1 billion dollars in new assets gained in Russia in the last two years,
https://...ale.com/en/about/locations/country-details/country/russia/

Müsste noch mehr sein. Ich finde die Meldung auf franz. gerade nicht.  

01.03.22 16:47

1328 Postings, 3118 Tage BratworschtIst das nur Sippenhaft

für Credite Agricole oder haben die auch schmutzige Wäsche?  

01.03.22 16:48

4145 Postings, 4686 Tage ZeitungsleserKeine Ahnung

CA hatte ich nie im Portfolio. Verzeihung! Kann ich nichts zu sagen.  

02.03.22 07:11

942 Postings, 3388 Tage ArmasarKursabschlag bei BNP Paribas...

...liegt offenbar an der Befürchtung von spillover Effekten mit SocGen, wenn die ihre Russlandgeschäfte mit Optionen bei BNP abgesichert haben. Es ist aber überhaupt nicht klar ob dem so ist. BNP selbst hat einen Russland-Fonds mit Gesamtvolumen von 350-500 Mio (letzte Daten ein Jahr alt). Da sie eine Marktcap von 80 Mrd haben ist der Absturz völlig irrational - aber Zinsanhebungen der EZB werden ausgepreist.  

22.03.22 20:25
1

4056 Postings, 5337 Tage HotSalsaKursabschläge sind übertrieben

BNP hat einen Buchwert von 90EUR in etwa 2021 gehabt, die Risiken bezogen auf Russland sind übertrieben (natürlich muss man das beobachten was in Ukraine abgeht), die notwendigen Zinsanhebungen werden die Bankenlandschaft beflügeln trotz Disruptoren. BNP ha bisher einen guten Job gemacht und man darf nicht vergessen, dass eine riesige Finanzexpertise hinter BNP steckt aus meiner Sicht.  

25.03.22 15:47

15 Postings, 330 Tage DaveKNachgekauft...

.... ein paar Stückchen für rund 'nen Fuffi pro Stück ... mal gucken, wie es weitergeht.  

06.04.22 09:19

10767 Postings, 3593 Tage SternzeichenBNP Paribas mit über 7% Dividende.

Zuletzt lag der Umsatz bei 56,4 Mrd. Euro und der Gewinn bei 9,49 Mrd. respektive 7,26 Euro je Aktie.
BNP Paribas kommt derzeit auch nur auf ein KGV von 8,4, obwohl in diesem und den kommenden Geschäftsjahren ein ähnlich hoher Gewinn erwartet wird.

Während der letzten Rezession, also 2020, hat BNP trotzdem noch 7,07 Mrd. Euro verdient.

Dass es sich bei dem gemeldeten Gewinn nicht um Luftbuchungen handelt, beweist BNP sehr eindrucksvoll durch die Dividende von 3,67 Euro und bei einen heutigen Kurs von 49,4 macht das
über  7,4%  Dividende.

Und Russland spielt nach aussagen von einigen hier kaum eine Rolle!

Sternzeichen  

11.04.22 11:02

2647 Postings, 3356 Tage Bilderbergnüchtern betrachtet

wenn die societe general nun für ihr Russland Geschäft Millionen abschreiben muss , wer ist der Gewinner?
Gehe davon aus, dass der Oligarch ein sehr gutes Geschäft gemacht hat und die Anteilseigner hier die Verluste quasi sozialisiert verkraften müssen.
Die Leitung der Bank belastet es nicht und macht weiter wie bisher.
Spielt auf Risiko und zieht sich zurück wenn es eng wird. Bravo  

09.05.22 10:29

1328 Postings, 3118 Tage BratworschtKurze Frage zur

Quellensteuer für französische Aktien. Ich habe von meiner Depotbank erneut die Wohnsitzbestätigung, welche man braucht um nicht als inländischer Investor in Frankreich mit 30 Prozent besteuert zu werden, gerade wieder zurück bekommen. Die Begründung war der Stempel meines Finanzamtes muss in blauer Farbe sein. Bei mir war er in schwarz. Stimmt das? Das wäre wirklich abgefahrener Bürokratiescheiß.  

08.06.22 21:43
1

217 Postings, 1365 Tage merkasDividenden

https://www.fundresearch.de/steuern/...en-vermeiden-laesst-teil-2.php

so wie man das hier liest sind Dividenden bei französischen Werten ziemlich unattraktiv für Deutsche, oder?  

26.07.22 23:33

4056 Postings, 5337 Tage HotSalsa@merkas stimmt nur bedingt

kann man über die Steuerrückerstattung zurückholen, habe ich gelesen  

26.07.22 23:35

4056 Postings, 5337 Tage HotSalsabuchwert

ist mittlerweile bei 0,4 andere Banken haben bereits 1 erreicht, der Kurs ist der treibende Faktor bei den in Zukunft steigenden Zinsen  

26.07.22 23:36

4056 Postings, 5337 Tage HotSalsaZu #370

bezieht sich auf BNP mit dem niedrigen Buchwert  

28.07.22 20:03

5025 Postings, 8061 Tage Nobody IINachkauft

Einstand neu bei 40,90
-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

12.10.22 10:19

317 Postings, 1868 Tage laskallneues zu Credit

Bloomberg) -- Die Credit Agricole SA führt Gespräche mit Worldline SA über eine Kooperation im Bereich der Zahlungssysteme, um die bisherige Partnerschaft des französischen Kreditgebers mit der skandalumwitterten Wirecard AG zu ersetzen.

Die Unternehmen prüfen eine Reihe von Optionen, darunter auch ein potenzielles Joint-Venture, wie mit den Überlegungen vertraute Personen berichten, die nicht genannt werden möchten, da es sich um vertrauliche Informationen handelt. Die Gespräche befinden sich in einem frühen Stadium und werden wahrscheinlich nicht vor dem nächsten Jahr zu einer Einigung führen, sagte einer der Beteiligten.

Vertreter von Credit Agricole und Worldline lehnten eine Stellungnahme ab.

Worldline-Aktien stiegen nach der Nachricht um 4,9% auf 44,68 Euro. Die Aktien von Credit Agricole fielen um 16:47 Uhr in Paris um 0,3% auf 8,49 Euro.

Der in Paris ansässige Kreditgeber versucht, sein Händlerzahlungsgeschäft durch eine Erhöhung des Marktanteils bei E-Commerce-Transaktionen zu steigern. In ihrem jüngsten Strategieplan erklärte die Bank, dass sie Partnerschaften abwägt, um dieses Ziel zu erreichen, und versucht, die Gesamteinnahmen der Zahlungsverkehrsabteilung bis 2025 um 20 % zu steigern.

Credit Agricole unterzeichnete 2018 eine strategische Vereinbarung mit Wirecard, pausierte aber Ende 2019 die Entwicklung gemeinsamer Projekte und Angebote, da Bedenken bezüglich des deutschen Unternehmens aufkamen.

Wirecard meldete im Juni 2020 Insolvenz an, auf dem Höhepunkt eines Bilanzskandals, der auch zur Verhaftung des CEO führte.

 

05.11.22 11:12

345 Postings, 658 Tage G559Parisbas Zahlen

Siehe hier: Link. Sieht gut aus. Wusst ichs doch, dass steigende Zinsen den Banken helfen würden. Und grosse Angst vor Kreditausfällen muss man nicht haben, die meisten europäischen Banken sind solide finanziert und haben ein Polster für solche Fälle.  

16.11.22 13:07

1450 Postings, 101 Tage JohnLawCrédit Agricole Value-at-Risk auf 12 Jahreshoch

Crédit Agricole verzeichnete den heißesten Value-at-Risk-Wert seit 12 Jahren
https://www.risk.net/risk-quantum/7955137/...-hits-highest-since-2010  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln