finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 2958
neuester Beitrag: 26.06.19 22:14
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 73933
neuester Beitrag: 26.06.19 22:14 von: preisfuchs Leser gesamt: 11945591
davon Heute: 14638
bewertet mit 158 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2956 | 2957 | 2958 | 2958   

23.06.11 21:37
158

24541 Postings, 6625 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2956 | 2957 | 2958 | 2958   
73907 Postings ausgeblendet.

26.06.19 21:29
2

762 Postings, 1295 Tage digoldgams

wo hat er bisher wahnsinnsverluste gebracht?
bisher kennt der btc nur einer Richtung: nach oben!
nur muss man die Geduld haben die Tiefs auch auszusitzen!
nur die Spekulanten machen Verluste wenn sie am ATH eingekauft und beim low wieder verkauft haben.
alle anderen machen nutze gains!  

26.06.19 21:29

762 Postings, 1295 Tage digoldnur gains

wollte ich sagen...  

26.06.19 21:30

1312 Postings, 791 Tage MrBlockchainOb 14k günstig für BTC sind odernich darüber kann

Man streiten , aber etwas was in wenigen Monaten um ein. vielfaches seines Preises gestiegen ist kann. man sicher nicht mehr als günstig bezeichnen.

Außerdem würden normalos einsteigen dann würden die Altcoins auch mit steigen , wie man die Neulinge kennt sind sie mehr verrückt nach Altocins wie nach BTC. Irgendwas stimmt hier wirklich nicht, ich hoffe es endet nicht so wie beim letzten Mal , dann wäre der Markt zerstört.  

26.06.19 21:30
1

762 Postings, 1295 Tage digoldMini

du hast die Masse der retail Investors vergessen: Sigi Potential ohne Ende!  

26.06.19 21:32
1

762 Postings, 1295 Tage digoldmr

vergiss das Halving nicht!
das hat sich bisher IIMMER ausgewirkt!
daher kann es nicht so enden wie beim letzten Mal. es wird auf jeden Fall ein higher Liw geben!  

26.06.19 21:33
1

605 Postings, 597 Tage gebrauchsspurNot this time ;)

26.06.19 21:34
1

20483 Postings, 4839 Tage minicooperTrump greift Deutschland scharf an

?SCHLIMMER ALS CHINA?
Trump greift Deutschland scharf an
AKTUALISIERT AM 26.06.2019 - 16:36
Donald Trump überzieht Deutschland und Europa mit Kritik im Handelsstreit. Und erklärt, wieso er lieber den EZB-Chef Mario Draghi als Notenbank-Präsidenten hätte.
WhatsApp
Facebook Messenger
Facebook
Twitter
Mail
Xing
Linkedin
Im Handelsstreit hat der amerikanische Präsident Donald Trump die EU und besonders Deutschland scharf attackiert. ?Sie haben schlimmere Handelsbarrieren als China?, sagte er in einem Interview mit dem Sender Fox Business Network. Und er fügte hinzu: ?Europa behandelt uns schlechter als China.?

Deutschland nutze die Vereinigten Staaten aus, indem es Russland ?Abermilliarden Dollar für Energie? bezahle und zugleich darauf baue, von Amerika beschützt zu werden. ?Sie bezahlen einen potentiellen Feind?, sagte Trump. Er kritisierte dabei einmal mehr die aus seiner Sicht zu geringen Verteidigungsausgaben der Bundesrepublik.

Nach herber Kritik an der Europäischen Zentralbank (EZB) scheint Trump wiederum doch etwas übrig zu haben für den EZB-Präsidenten Mario Draghi übrig zu haben. Die Vereinigten Staaten sollten lieber Draghi als Notenbankchef haben anstatt ?unsere Person in der Fed?, sagte Trump in dem Fox-Interview. Er bekräftigte zudem seine Einschätzung, dass er das Recht habe, den gegenwärtigen amerikanischen Notenbank-Gouverneur Jerome Powell degradieren oder entlassen zu können.

Trumps Lob für Draghi folgt auf harsche Kritik an dem EZB-Präsidenten, nachdem dieser vor gut einer Woche eine Lockerung der Geldpolitik in Aussicht gestellt hatte. Trump monierte, dies mache es den Euroländern über eine abwertende Währung unrechtmäßig einfacher, mit Amerika zu konkurrieren. Außerdem bezeichnete es Trump als unfair gegenüber den Vereinigten Staaten, dass nach Draghis Ankündigung die Börsenkurse in Europa gestiegen seien.

?Sie hasst die Vereinigten Staaten?
Die Kritik Trumps an der amerikanischen Notenbank und ihrem Vorsitzenden Powell ist nicht neu. Trump klagt schon lange über die aus seiner Sicht zu hohen Leitzinsen. Unlängst hatte Trump die Fed mit einem ?störrischen Kind? verglichen und als unfähig bezeichnet.

Ob Trump tatsächlich das Recht hätte, Powell zu degradieren oder zu entlassen, gilt unter Juristen als höchst fraglich. Herrschende Meinung scheint zu sein, dass Powell nur wegen schwerer Verfehlungen, nicht aber wegen einer nicht genehmen Geldpolitik entlassen werden könnte.

Im Handelskonflikt mit China sieht der Präsident sein Land wiederum in der deutlich stärkeren Position. Vor seinem Treffen mit Chinas Staatschef Xi Jinping beim G-20-Gipfel in Japan sagte Trump in dem Fox-Interview: ?Sie wollen viel mehr einen Deal machen als ich.? Trump drohte abermals damit, alle Einfuhren aus China im Wert von mehr als 500 Milliarden Dollar mit Zöllen zu überziehen, sollte es kein Handelsabkommen geben.

Überdies beklagte Trump hat das Vorgehen der EU gegen amerikanische Technologie-Konzerne wie Google und Facebook. ?Sie hasst die Vereinigten Staaten mehr als jede andere Person, die ich kennengelernt habe?, sagte er offenbar unter Anspielung auf EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. ?Was sie (damit) unserem Land antut. Sie verklagt alle unsere Unternehmen.?

Wenn, dann sollten die Vereinigten Staaten derartige Klagen anstrengen ?und vielleicht werden wir das tun?. Trump wiederholte seinen Vorwurf, dass soziale Medien Konservative diskriminierten. ?Sie sollten verklagt werden?, sagte er.
Die amerikanische Regierung erhebt bereits Zölle in Höhe von 25 Prozent auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar. Trump droht damit, er könne auch alle verbleibenden Importe aus dem Land im Wert von 325 Milliarden Dollar mit Sonderzöllen belegen. Der Präsident sagte, auf diese verbleibenden Importe könnten Zölle in Höhe von zehn oder 25 Prozent erhoben werden.

?Mein Plan B mit China ist, Abermilliarden Dollar im Monat einzunehmen, und wir werden immer weniger Geschäfte mit ihnen machen?, sagte Trump. ?Das wäre sehr schlecht für China.? Er betonte zugleich, er habe sehr gute Beziehungen zu China und zu Präsident Xi, den er einen ?Freund? nannte.

?Es ist möglich, dass wir einen Deal machen, aber ich bin jetzt auch sehr glücklich.? Trump und Xi kommen am Rande des G-20-Gipfels am Freitag und Samstag in Osaka zusammen.

Quelle: FAZ.NET/dpa/Reuters
-----------
schaun mer mal

26.06.19 21:34
3

341 Postings, 1997 Tage berndeigenug gelegenheiten....

Es gab genug Gelegenheiten den BTC zwischen 3000? und 6000? zukaufen.
Die ganzen Zweifler werden erst ab 20k einsteigen....
Nur da hat man halt auch einen tiefen Weg nach unten....  

26.06.19 21:35

1312 Postings, 791 Tage MrBlockchainAußer es ist genau so geplant

Jetzt dürften sie wieder genügend BBTC haben um die orderbbücher leer zu dumpen.  
Ich war sehr bullisch Über die letzten Monate  , aber umso steiler der Kurs steigt umso unsicherer wird er.
Kennt ihr Leute die aktuell kaufen , was könnten das für Leute sein?  

26.06.19 21:38
1

341 Postings, 1997 Tage berndei@ MrBlockchain

Es könnten größere Player sein, welche erst jetzt ihre Aufmerksamkeit auf Kryptowährungen richten z.b. dank dem Facebookcoin.
z.b. ein Facebook Aktionär wird sich sicherlich nun mit dem Thema mal beschäftigen....  

26.06.19 21:39
2

20483 Postings, 4839 Tage minicooperMrblockvhain

Günstig oder nicht ist immer relativ.
7k war bei 5k teuer, bei 10k günstig.
14 k sind bei 10k teuer, wenn btc in ein paar wochen bei 50k steht extrem günstig.
Und alle ärgern sich nicht bei günstigen 14k eingestiegen zu sein und stellen sich die frage warum es deppen gibt die noch bei 50k kaufen....you understand...
-----------
schaun mer mal

26.06.19 21:41

1440 Postings, 474 Tage Gamsbichler@digold

Verluste fahren besonders die ein, die spät einsteigen. Ging mir 2018 so, Verluste waren überschaubar, dennoch prägen sie dich.  

26.06.19 21:45

20483 Postings, 4839 Tage minicooperjeder kleine dipp wird sofort

hochgekauft....so schauts aus.
-----------
schaun mer mal

26.06.19 21:47

1440 Postings, 474 Tage GamsbichlerDer Kurs wird regelrecht nach oben gepeitscht!

Das gefällt mir an der Sache gar nicht, hier werden wieder einige die Federn lassen.
 

26.06.19 21:49

1312 Postings, 791 Tage MrBlockchainIrgendwas ist auf jeden fall verdächtig

Das wenige Wale den gesamten Markt einfach. kontrollieren und manipulieren können hat man oft gesehen. Aber mal schauen , ich spiel einfach mal vorsichtig weiter mit.  

26.06.19 21:53

901 Postings, 575 Tage Graf YosterBTC ist halt ein knallhartes Geschäft

Wer hodeln will, sollte sich keine Zertis kaufen. Die Depotgebühr bei Bankprodukten wird ja jedes Jahr fällig.  

26.06.19 21:54
1

762 Postings, 1295 Tage digoldgams

hier werden nur die Federn lassen welche jetzt kaufen OHNE langfristig zu planen..  

26.06.19 21:55
1

385 Postings, 1988 Tage shzzLAlso

zumindest die letzten paar Tage würde ich auf die heutigen News mit dem physisch gedeckten ETF schieben. Da wussten bestimmt schon Insider vorher bescheid was passiert und was das bedeutet. Und damit gibt es jetzt auch genug Luft nach oben da die Investoren mit viel Geld so jetzt rein können. Ob sie das wirklich wollen bleibt natürlich abzuwarten.  

26.06.19 21:58
1

125 Postings, 552 Tage stksat|229121674Was ist teuer?

Mini sieht das schön langfristig
 

26.06.19 22:00

1312 Postings, 791 Tage MrBlockchainAls wir das letzte Mal die 10k überschritten hatte

Hatte man auch die selbe Begrünung mit dem Shit Futures, wir erinnern uns auch da wurde. der Kurs hochgezogen wie von einem verrückten, was danach kam brauche ich nicht zu sagen.
Man muss doch total bekloppt sein hier ohne auf. Korrektur zu warten zu investieren , aber vielleicht übersehe ich etwas , dann kann mir sicher jemand hier sagen das er aktuell noch weiter kauft und auch eine gute Begründung dazu ?  

26.06.19 22:01
2

689 Postings, 586 Tage tomtom88@ Gams Du hättest halten sollen...

... lt. Deinen Angaben war das Invest nicht sonderlich hoch im vierstelligen Bereich - HEUTE WÄRST DU IM PLUS!

Und genau das ist das Problem des Mittelstands: die Eier - wann kaufen und wann verkaufen WENN man das Geld braucht! Motox oder Mini hat das gut beschrieben und das ist ein Grund warum die Kleinanleger nicht zum Erfolg kommen.

Wenn ein 10-facher Millionär 5% seines Vermögens in BTC investiert, wird er die Summe nicht spüren, das sind dann gerade mal 500k - der ist relaxt und wartet: nur nicht mit Verlust verkaufen!

Ein Sparer der vielleicht mal 50k auf der Bank hat würde nur 2,5k investieren können - dem tut es weh, wenn der BTC um 30% einbricht; zudem braucht er das Kapital vielleicht als Anzahlung für eine Immobilie etc....

Es ist daher als "Normalo" strategisch sinnvoller "wirklich" nur NICHT benötigtes Kapital einzusetzen um nicht aus Zwang verkaufen zu müssen; natürlich wird man dadaurch nicht zwangläufig Millionär aber besser als einmal zum Mond und wieder zurück...

Hier fällt mir immer wieder das ein:

https://de.wikipedia.org/wiki/Vom_Fischer_und_seiner_Frau

 

26.06.19 22:02

125 Postings, 552 Tage stksat|229121674Bitcoin.de

Ich würd gerne ein 2 Faktor Authentifizierung auf bitcoin.de machen mit passwordtabelle, wie schaut das aus, muss ich die ausdrücken? Hab keine Drucker oder Computer, nur smartphone  

26.06.19 22:07
1

689 Postings, 586 Tage tomtom88@ stksat: bitcoin.de

... PW Tabelle kannst auch mit dem Handy als PDF speichern und dann selbst in einem Drogeriemarkt mit Handy drucken...

TRotzdem VORSICHT mit den Browsereinstellungen bei Deinem Handy, nichts speichen, Verlauf löschen und PW Tabelle drucken und irgendwo physisch aufbewahren...

Paper Wallet oder Trezor sind m.M. trotzdem sicherer...  

26.06.19 22:09

341 Postings, 1997 Tage berndeigoogle authenticator als 2 Faktor Authentifizieru

und warum nimmst du nicht den google authenticator  als 2 Faktor Authentifizierung bei Bitcoin.de?  

26.06.19 22:14
1

14289 Postings, 7147 Tage preisfuchsDiskutiert nicht so viel, lehnt euch besser

entspannt zurück und erfreut euch der gerade genialen Situation. Wir hatten schlechtere Zeiten ;-).
Alle die mit der zweiten Welle unter $ 5000 eingestiegen sind, sollten ihre Energie für wichtigeres verwenden als sich über Kurs XY mit User XY rechtfertigen.

Irgendwann werden Schneeflocken und auch Schneebälle verkaufen.
Wenn keiner in Panik verfällt, wird es nicht wieder wie bei der ersten Welle zur Lawine kommen.

Auch die Wale haben gelernt, wann und wie sie verkaufen ;-)
Jedes Fass hat einen Boden.
Wir wissen bei der zweiten Welle noch nicht, wie hoch das Fass und wie tief der Boden ist.
Wo also liegt das Problem?

Carpe Diem und Gute Nacht :-)

An alle die jetzt unsicher werden oder es sind: "Tut es, bevor du bereust es nicht getan zu haben".

Ich für mich, war heute wieder so dankbar für jede Sekunde die ich mit meiner Frau und Kindern verbringen konnte.
Das Leben ist so kostbar!
Geniest es und achtet, dass euer Brain seinen Body nicht vergisst.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2956 | 2957 | 2958 | 2958   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BASFBASF11