finanzen.net

Zahlen von Walt Disney

Seite 7 von 26
neuester Beitrag: 11.12.19 17:09
eröffnet am: 07.11.02 22:33 von: Nassie Anzahl Beiträge: 626
neuester Beitrag: 11.12.19 17:09 von: phre22 Leser gesamt: 177162
davon Heute: 79
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26   

12.11.15 15:12
2

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87Disney und Kursverdoppelung von heute -

die Verdoppelung von heute an in 5 Jahren sollte kein Problem sein, wenn die Langfristentwicklung von Disney wie in der Vergangenheit anhält und kein nachhaltiges Erdbeben an der Börse im allgemeinen eintritt. Bei dem Geschäftsmodell von Disney kann Kursverdoppelung mal dauern oder schneller eintreffen. Positiv ist halt die Beständigkeit des Produktportfolios (z.B. der Parks, Filme, Unterhaltung allgem.), abgesehen von "kleinen" Anhängseln (Kabelsparte), die etwas bremsen und von denen man sich auch irgendwann zeitnah trennen wird. Die Unterhaltung/Entertainment wird weltweit als Bedarf NIE nachlassen, da müssen ständig mehr und neue, viele "Dinge" für Kinder und Erwachsene nachgeschoben werden. Das ist ein Bedarf durch und für die Menschheit wie Zahnpaste oder Waschpulver im Leben... ;-)   ...nun komme mir keiner mit "und wer keine Zähne mehr hat" oder "die Nackten im Dschungel"... ;-)  

17.11.15 13:43
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfinDisney

Der Euro/Dollar Kurs ist auf unser Seite!! Ich glaub wir stehen bei Disney schnell bei über 110 Euro. Wenn Starwars noch ins Kino kommt... Hab gestern in der Glotze Werbung für Star Wars Battlefront gesehen...bin zwar kein großer Gamer, aber das sah echt gut aus. Wenn das Spiel bei der Spielerfront gut ankommt, haben wir vielleicht den Effekt --- junge Spieler ziehen sich die Filme rein und alte Starwarsfans fangen an zu spielen...Viel Glück !  

17.11.15 13:53
2

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87#152 -

so ist es und so wird es sein ;-)

110 Euronen... da will ich mehr sehen bis Jahresende bzw. Anfang 2016! Wir stehen ja bereits vor der 110 ;-)   Nächstes Jahr bei über 130 Eu (währungsbereinigt)? Das wär doch mal ein Kursziel. So nun alle mal langsam vorbereiten auf den Kinogang im Dezember, Ihr wißt schon....  

18.11.15 17:33
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfinDie

110 haben wir ja geknackt!!!!!  

18.11.15 18:02
1

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87ja, schaut saugut aus;-)

da wollen wohl noch paar Leutchen vor StarWars und der Dividende rein ;-) Bekommen wohl Panik? Sollen sie mal... Das Grinsen wird bei den Investierten immer breiter ;-))  

18.11.15 18:10
2

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87heute im DOW in den TOP 10 -

und vorne mit dabei. Wir nähern uns wieder mit Riesenschritten dem dem noch gar nicht so alten Allzeithoch auf Dollarbasis ,  knapp über 121 US$. Mickey Mause und Kameraden, lauft mal schön weiter...  

18.11.15 18:14
3

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87#156 -

wenn man bedenkt, daß wir auf ca. 5 Jahressicht im 2. Hj. 2011 bei 29 US$ standen... Da wird einem bei solch einem defensiven Titel ganz schwindelig (wegen der Kletterei in solche Höhen!).  

19.11.15 09:28

519 Postings, 1513 Tage shaunfinWohldem der damals schon drinn war!

19.11.15 11:58
2

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87#158 - ich war damals (noch) außen vor ;-(

Hatte in den 90-ern bis Anfang 2002 Disney. Immer wieder mal Gewinne mitgenommen. Disney's Kursentwicklung war damals aber "überschaubar" (trotzdem waren dort beim Halten auch Verdoppelung drin!) . Bis 2010/2011 lief ja Disney dann mehr seitwärts, wo ich zufälligerweise nicht mehr dabei war. Spätestens 2013 hätte man einsteigen müssen, weil sich eindeutiger Trend abzeichnete. Bin dann selber erst wieder 2014 rein... Spät, aber nicht zu spät ;-)
Ich denke, daß es noch ein Stück weiter gehen kann/wird. Korrektur nach StarWars-Hype, neuer Disney-Park in Fernost etc. nach Q1/2016?? Korrektur oder nur Seitwärtsbewegung, das ist die Frage... Frage wäre was für die Chartler, oder!?      

19.11.15 12:35
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfinIst immer sone Sache:

Bin vor zwei drei Jahren mal ganz konservativ in die DT Post eingestiegen ...nach drei Monaten inkl. Div. mit fast 50% raus. Dann immer wieder rein raus...hat sich natürlich gelohnt! Aber wenn ich nur dabei geblieben wäre, hätte sich der Gewinn sicherlich verdreifacht -shit happens-.
Selbe Spiel jetzt bei Disney--bei 90 rein vor ein par Monaten ..und jetzt steht das Ding bei 110?? Erwarte auch nach dem Hype eine Korrektur in zwei drei Monaten--kann sein das ich dann erstmal rausgehe, obwohl ich langfristig sehr positiv gestimmt bin.

Ist halt immer wieder das selbe Spiel zwischen Kostolany (liegenlassen und sich die Geschichte in 10 Jahren wieder anschauen) und der Idee Gewinne zu realisieren um eventuell in den selben oder einen anderen Wert wieder günstig einzusteigen.  

19.11.15 13:33
1

111 Postings, 1683 Tage DaniVK@schaunfin

Das mit ewig liegen lassen und ab und zu mal was rausziehen, dem stehe ich aktuell auch davor. Gibt ein paar Positionen die schon gut gelaufen sind und ich überlege auch, ob ich sie realisier und mal abwarte. Auf der anderen Seite denke ich darüber nach, bei manchen Positionen noch was zu erhöhen. Es ist halt wie immer, man weiß nicht genau was das aktuell richtige wäre...

das Problem was ich auch noch habe ist, dass ich bald wieder zu dem punkt komme, wo ich investieren muss (lt. meinem plan) und ich eigentlich nicht genau weiß, welche Position ich aufbauen soll. eher einen trendstarken wo ich aber zugleich auch den einstiegskurs erhöhe oder eine Position die aktuell nicht so gut läuft und dadurch den einstiegskurs senke - schwierig! xD  

19.11.15 15:05
3

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87ist immer so eine Sache, mit rein/raus und

Gewinne mitnehmen und dabei gegebenenfalls ein stetiges Hochlaufen des Kurses "etwas" zu verpassen.
Meine persönliche Philosophie ist dabei immer, wie alt oder jung man ist und welchen "ehrlichen" Anlagehorizont man für sich durchziehen will. In etwas "höherem" Alter realisiert man sicher etwas häufiger, wenn man noch etwas mehr als nur die Div-Rendite kassieren will und die Börse auch "Hobby und Sportlichkeit" für einen bedeutet ;-). Konservatives Traden lohnt sich m.M.n. immer, wenn man einen "überschaubaren" Anlagehorizont hat (z.B. 5-10 jahre max.), weil hier Ein- und Ausstieg kurzfristig immer möglich sein kann. Oder man läßt das Invest "einfach laufen", weil man nichts mehr für sich mit aller Macht braucht oder "vererben" will, oder die Börse nicht als Hobby und "Sportlichkeit" empfindet.
Wenn jemand "jünger" ist und noch 20/30 Jahre oder mehr investiert sein möchte/will, der kann splitten. Einen kleineren, aber doch wichtigen Teil seines Einsatzes, mal länger laufen lassen (nur konservative Titel!), mit einem anderen/evtl. größeren Kapitaleinsatz kann man dann "etwas verdienen" (regelmäßig traden). Das setzt aber ZEIT und ANGEEIGNETES BÖRSENWISSEN, wie funktioniert diese i.d.R., voraus.

Ich wollte anfangs an auch immer splitten - d.h., etwas richtig durchlaufen lassen, und einen Teil regelmäßig realisieren... Mißerfolge und Erfolge haben mich dann doch dazu gebracht, daß ich mich zu einem Börsianer mutiert habe, der nie auf die 1000%-Chance gewartet hat und immer wieder realisiert hat. Seit 1987 bin ich aktiv, aber keine einzige Aktie über mal 10 Jahre oder länger gehalten, wie ich wollte (!) und ich das vor hatte... Heißt aber im Umkehrschluß, daß ich versch. Aktien seit eben ca. 20 Jahren und länger immer wieder im Depot hatte und habe. Durch Gewinnmitnahmen waren die Titel auch immer wieder mal "off". Bei kurzzeitigen 50% oder 100% Kursgewinnen habe ich stets Herzflattern bekommen und realisiert. Weiterlaufenlassen wäre manchmal sinnvoller gewesen... So habe ich laufend die Spatzen in der Hand gehalten und nicht nur die Tauben auf'm Dach sehen müssen ;-)   ...von meinen Verlusten/Totalverlusten schreibe ich besser mal nichts jetzt (CMGI, Worldcom, Finmetal Mining - heute First Columbia Gold, Lucent Techn., Nortel, Sun Microsystems etc.). Nicht daß jemand denkt, ich bin so ein anonymer Börsenspinner, der nur auf der Sonnenseite lebte ;-)   O.K., wer grundsätzlich nur an Nestle, P&G, J&J, Novartis, CocaCola, u.v.a. aus Nahrung/Haushalt-Konsumgüter/Pharma&Medizintechnik&Healthcare festgehalten hat, der sollte NIE Verluste eingefahren haben ;-)  Wenn ja, dann hat er da was grundsätzlich falsch gemacht, was Ein- oder Ausstieg angeht.   Seit ca. 10-15 Jahren (nach der geplatzten Internetblase) gehe ich mit ca. 90% meines ges. Kap.-Einsatzes nur noch konservativ und dabei möglichst volatilarm und möglichst wenig konjunkturabhängig. Ein paar meiner derzeitigen und länger im Depot befindlichen "Lieblinge" - wie hier eben Disney, dann noch CocaCola, McDonalds, Nestle, Reckitt Benckiser, P&G, Henkel, Novartis, Roche, Bayer, BASF, BB Biotech... um nur ein paar zu nennen. 3 der Titel sind so gut gelaufen, daß ich mich von denen in Kürze trennen werde, will wieder "was realisieren"... Mein Finanzamt zwingt mich dazu, immer wieder mal was zu realisieren... ;-)

Keine Empfehlungen, nur meine Meinung!    

20.11.15 08:25
3

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87aller Anfang ist leicht...

nTV berichtet: StarWars-Vorverkauf für Saga 7 bringt neuen Vorverkaufsrekord ;-)

 

20.11.15 09:48
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfinTrifft irgendwie alles bei mir zu!

1. Drei Positionen verkauft (Gewinn mitgenommen)
2. Zwei mal aufgestockt
3. Dreimal neu gekauft.

--Vorverkauf-- Bin sehr gespannt wie der Film läuft. Werde mit meinem Kurzen auf jedenfall reingehen.
Drei Gründe warum der Film ein echter Kassenschlager wird.

1. Alte Fans
2. Neue Fans
3. Und aufgrund von Punkt 1 und 2, der absolute Familienfilm.

Viel Glück!  

20.11.15 10:16
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfincinestar.de/blog/record-vorverkauf-star-wars

Ersten, auf den bisherigen Verkaufszahlen beruhenden Schätzungen zufolge kann ´STAR WARS´ damit in den USA circa 300 Mio. Dollar allein am ersten Wochenende einspielen. Zum Vergleich: Der bisherige Rekordhalter ´Jurassic World´ brachte es ?nur? auf 208,8 Mio.

Weltweit sollen am ersten Wochenende sogar 600 Mio. Dollar in die Kassen gespült werden.  

20.11.15 10:46
3

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87ich werde sicher nicht gleich "die ersten Tage"

unsere Kinokarten einsacken. Ich lasse den "total Verrückten" erst mal den Vortritt, bevor ich mir "meinen Tag" raussuche. Ich denke mal, daß der Hype in Ami-Land größer ist als bei uns!? Obwohl hier auch genug getrommelt wird. Mal sehen, was in die Kassen gespült wird und am nächsten/übernächsten Q-Ergebnis dabei rausspringen kann.
Tradegate am 20.11.2015 um 10.45h = 111,11 Eu ;-)  Schnapszahl, und prost.  

20.11.15 11:52
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfinBei den Produktionskosten

von ca. 200 Millionen (www.buffed.de/Star-Wars......) sollten bei den Prognosen die Kosten am 1. Wochenende eingespielt werden.  

20.11.15 15:44
3

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87waren doch weit mehr als nur 200 Mio.

Produktionskosten? Oder bin ich da ganz falsch?
Das erste "Kino-Weekend" wird weit mehr als nur die 200 Mio. einspielen... wenn die Prognosen stimmen.  

21.11.15 12:53

519 Postings, 1513 Tage shaunfinMeine Infos waren

halt son bischen zusammengebastelt. Auf der der einen Seite sprachen die halt vom ersten Wochenende ( "weltweit 600 Mil. ) und auf der zweiten von den Produktionskosten ( 200 Mil. ). Gehe bei den Einnahmen (-reine Eintrittspreise ohne Merchedising etc,  )erstmal von Bruttomarge aus. Wenn die Kinobetreiber ca. 50% behalten sinds halt 300 Mil. die übrigbleiben.

Sind ja auch nur alles nur so Prognosen inkl. meiner. aber ich fände es super wenn am ersten Wochenende schonmal die Produktionskosten eingespielt werden. So ein Renner läuft ja mehrere Monate.

Danke für deinen Link. Aber egal was, wie ,wann ..der Kurs gibt uns recht.
Kauf mir heut die Euro am S., da steht auch ein kleiner Artikel heute....kann ja dann hierreinsetzen wat die so schreiben.
Erstmal schönes Wochenende!  

21.11.15 14:43

519 Postings, 1513 Tage shaunfinInfos aus Euro am S.

" Wir sind sehr vorsichtig was wir wann veröffentlichen"..." Wir müssen sehr vorsichtig sein das die Nachfrage auf dem Markt nicht zu früh zu groß wird", sagt Disney Chef R. Iger.
Die Geheimniskrämerei und vor allem die mächtige Vermarktungsmaschinerie Disneys befeuern den Hype. Auf der chinesischen Mauer standen kürzlich 500 Stormtroober und rührten die Werbetrommel.

-Rund vier Miliarden hat Disney vor gut 3 Jahren für die Übernahme an "Lukas" gezahlt.

-Am ersten Wochenende dürfte "Star-Wars" die noch unerreichte 500 Milionen Dollar -Marke überschreiten

-Analysten trauen dem Film insgesamt locker einen Umsatz von 2 Miliarden Dollar Umsatz zu- das wäre Platz 1 im All.

-Das eigentliche Geschäft läuft aber an der Merchandising Front/ Spielzeuge/Tv -Rechte, Bücher Computerspiele etc.

-Teil 7 ist dabei nur der erste Teil des Schlachtplan. Die Vergnügungsparks werden soeben laserschwertmäßig auf Vordermann gebracht - einschließlich des neuen Parks in Shanghai, der 2016 eröffnen soll. Allein für die Sternenausrüstung nimmt Disney 2 Milliarden Dol. in die Hand.

-Bis 2019 alle zwei Jahre eine neue Folge.



   

21.11.15 15:26
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfinMeine Meinung

In den letzten 28 Jahren seit der Erfindung der Saga wurden per anno eine Milliarden Umsatz gemacht. Das waren aber früher ganz andere Zeiten, nicht so hohe merchandising Einnahmen, ( z. B. Lego Star-Wars gab es zu Beginn der Saga sicherlich nicht-- kann mich jedenfalls nicht daran erinnern), ganz andere Eintrittspreise abgesehen von Fanartikeln und Computerspielen.

Kann mir gut vorstellen, daß Disney mit der ganzen Geschichte locker über 5 Milliarden Dollar per anno ( tief gestapelt ) einnimmt. Das allein wären bei einem Jahresumsatz von derzeit 52 Milliarden 10 %.

Meiner Meinung schon ein schönes Polster. Aber Disney besteht ja nicht nur aus ein zwei Star-Wars Filmen. Wenn das Management nicht ganz blöd ist , was ich nicht glaube, werden die sicherlich ihre Position nutzen, um im Zeitalter von Computerspielen und der Wandlung der ganzen Fernsehkultur ihr gesamtes Geschäftsmodell klug anzupassen.

Lange Rede kurzer Sinn....Ich glaube Disney ist erstmal ein sehr konservatives Investement, bei dem man sich die nächsten Jahre trotz Auf und Abs keinen Kopf machen muß. Halte 150 Dollar nächstes Jahr für möglich.

Meine Strategie: -Erstes Quartal nächstes Jahr -..also den Hype mitnehemen- Gewinne realisieren und vor dem nächsten Film hoffentlich noch mal günstiger einstegen.
Nur meine Meinung ---sprich Idee!! Langfristig bis 2019 kann man hier nichts falsch machen!!!  

22.11.15 10:52
3

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87#171+172 - gute Info! Danke.

Trotz allem Hype wird das Management bei Disney erst einmal "konservativ" argumentieren, ja sogar müssen. Das ist bei der Unternehmensform mit dem Produktportfolio auch dringend geraten.
"unerfüllbare oder auch erfüllbare Erwartungen", das kann man irgendwelchen StartUps oder "Träumfabriken" (z.B. aus der Biotech- oder HighTech-Branche) überlassen.  

23.11.15 17:39
3

2092 Postings, 1928 Tage hclsf87Analyst von Cowen -

was soll man von solch einem Analysten halten, der eine Aktie als "marktkonforme Entwicklung" ausgibt, dazu ein Kursziel von 89 auf 92 US$ ausgibt, wo die Aktie bereits bie rund 120 US$ notiert. D.h., jetzt kommt ein "Film-Quartal" (wenn nicht im Winter, wann dann in's Kino... dazu noch Star Wars etc....). Und just right now soll die Aktie "auf Sicht" (Analysten geben für 1/2 bis 1 Jahr aus!) um ca. -25% downgraden... Will der Kerl uns (und andere) verarschen? Nix dagegen, daß mal "etwas" 25% abrutschen kann, aber gerade jetzt bei dem Umfeld bei Disney? Der Mann ist entweder die Glaskugel selbst oder ein Scharlatan, oder!?

... Bewertung von Disney ist sicher ambitioniert - war es aber schon immer... und das nicht ohne Grund ;-)

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...Star_Wars_Aktienanalyse-6864661  

04.12.15 12:01
1

519 Postings, 1513 Tage shaunfinWhat ist hier denn los.

Gabs Zahlen oder warum sin die so runter?  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403