finanzen.net

Magforce die neue/alte Nano-Perle

Seite 1 von 87
neuester Beitrag: 01.07.20 22:08
eröffnet am: 11.11.13 11:58 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 2163
neuester Beitrag: 01.07.20 22:08 von: HOrderBelief. Leser gesamt: 590794
davon Heute: 229
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
85 | 86 | 87 | 87   

11.11.13 11:58
4

2794 Postings, 5238 Tage BozkaschiMagforce die neue/alte Nano-Perle

Mit dem 5 Jahresziel von 100-150 Mil. Jahresumsatz und der hervorragenden Therapie (NanoTherm®) und dem fähigen Management sollte es Magforce gelingen nachhaltige Wertsteigerungen im Aktienkurs zu erreichen !
Ich schätze den Shareholder-Value als sehr hoch ein.

"MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief
08:35 08.11.13

MagForce AG / MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief . Ad-hoc Mitteilung nach § 15 WpHG. Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre der MagForce AG,

sehr gerne informiere ich Sie darüber, dass wir auf dem besten Weg sind, unsere Ziele für 2013 zu erreichen:

Gehirntumortherapie: Unser Hauptziel für 2013 ist der Beginn unserer neuen Glioblastom-Studie bei Patienten mit rezidivem Glioblastom durch die Installierung von NanoAktivatoren in drei weltweit anerkannten Kliniken in Deutschland. Während der Monate September und Oktober haben wir unseren zweiten NanoActivator® im Universitätsklinikum Münster installiert. Wir rechnen damit, den dritten NanoActivator® bis Jahresende und den vierten Anfang 2014 in Betrieb zu nehmen. Die Initiierung der neuen klinischen Glioblastom-Studie wird 2013 planmäßig erfolgen. Darüber hinaus bereiten wir die Registrierung in den USA vor. In der nahen Zukunft wollen wir uns auf rezidive Glioblastoma Multiforme (GBM) in Deutschland, in der EU und in den USA konzentrieren, auf die ca. 30% der jährlich diagnostizierten rund 133.000 neuen GBM-Fälle entfallen. Parallel zur Durchführung der Studie erwarten wir zudem bereits 2014 Patienten auch kommerziell behandeln zu können, da nicht jeder Patient mit GBM die Einschlusskriterien der Studie erfüllt, aber dennoch schon heute von unserem Ansatz profitieren kann. Die Gesundheitsausgaben weltweit für GBM-Behandlungen werden auf über 2 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt.

Prostatakrebstherapie: Mit Blick auf die Anwendung der NanoTherm® Therapie (NTT) der MagForce AG zur Behandlung von Prostatakrebs wird unsere einzigartige Technologie als sehr vielversprechende Ergänzung zu den derzeitigen Prostatakrebsbehandlungen gesehen. Kurzfristig besteht unsere Aufgabe darin, die optimale Behandlung mit unserer NanoTherm® Therapie sowie den Kommerzialisierungsweg zu definieren. Wie bereits in meinem Brief im Juli erwähnt, planen wir, die Definition dieser Aspekte bis Ende des 4. Quartals 2013 abgeschlossen zu haben, um dann mit der Umsetzung zu beginnen. Wir sind auf dem besten Weg, auch dieses Ziel für 2013 zu erreichen. Von den jährlich 900.000 neu mit Prostatakrebs diagnostizierten Fällen werden ca. 57% allein in den Regionen USA, Deutschland und der EU diagnostiziert. Die Gesundheitsausgaben zur Behandlung von Prostatakrebs in diesen Regionen werden zusemmengenommen auf über 10 Milliarden Euro geschätzt.

Finanzen: Unsere Ausgaben verlaufen nach Plan. Wie ich bereits in meinem Brief an Sie im Rahmen der Halbjahresergebnisse angedeutet hatte, rechnen wir jedoch damit, dass der Nettoverlust aus laufender Geschäftstätigkeit höher ausfallen wird als im Jahr 2012. Dies ist insbesondere auf den Beginn der neuen klinischen Glioblastom-Studie und die Vorbereitungen für den Markteintritt in anderen Ländern zurückzuführen.

Investor Relations: Während wir unsere Unternehmensziele sowie den Fahrplan zu deren Erreichung festlegen, möchte ich darauf hinweisen, dass wir, wie bereits in der Vergangenheit, aktiv auf Konferenzen präsent sein werden. Unsere erste Präsentation findet am Dienstag, den 12. November, auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt statt. Investoren, die an dieser Veranstaltung teilnehmen, sind herzlich dazu eingeladen sich meine Präsentation anzusehen. Auf das persönliche Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.

Personal: Gern wiederhole ich an dieser Stelle, dass wir ein Management-Team und Mitarbeiter haben, die hochmotiviert und sehr talentiert sind. Daher bin ich besonders erfreut, dass der Aufsichtsrat der MagForce AG die Ausgabe von MagForce-Aktienoptionen an jeden Mitarbeiter genehmigt hat! Im Einzelnen haben wir 1.790.499 Optionen im Rahmen des Plans 2013 ausgegeben. Die Laufzeit beträgt 6 Jahre, wobei die Option frühestens nach 4 Jahren ausgeübt werden kann. Damit sorgen wir dafür, dass alle Mitarbeiter vollständig im Einklang mit den Interessen unserer Aktionäre handeln und sich auf eine nachhaltige Wertschöpfung konzentrieren.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir einen anspruchsvollen Weg vor uns haben, um unsere NanoTherm® Therapie zu einer angesehenen Therapie für die Behandlung von GBM und Prostatakrebs weiter zu entwickeln und unser 5-Jahres-Finanzziel von 100-150 Millionen Euro Jahresumsatz zu erreichen. Mit großem Enthusiasmus nähern wir uns Schritt für Schritt unserem Ziel. Ich möchte Ihnen noch einmal für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung der MagForce AG danken."
-----------
Carpe diem
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
85 | 86 | 87 | 87   
2137 Postings ausgeblendet.

25.06.20 10:19

29 Postings, 24 Tage nanonixEs ist

ein übliches Finanzierungsinstrument zu guten Konditionen. Magforce kann das Geld nach Bedarf in Anspruch nehmen, muss es aber nicht. Zinsen werden nicht gezahlt. Die Finazierung zur Kommerzialisierung wird so langfristig gesichert.

@Horderbeliefs: Wenn du dir auch diese Konditionen wünschst, hättest du Magforce vielleich ebenfalls nur 15 Mio. zu den gleichen Bedingungen anbieten müssen.wink



 

25.06.20 10:39

29 Postings, 24 Tage nanonixDer Kurs

kann nur "gedrückt" werden, wenn Leute ihre Aktien zu günstig verkaufen. Nicht auszuschließen, dass über Medien Einfluss auf das Verhalten der Anleger ausgeübt wird. Man sollte aber besser bei seiner eigenen Einschätzung bleiben. Die Taktik der Verunsicherung ist schon älter als die Börse.

Man kann sich im Prinzip dem evtl.Vorhaben des Investors anschließen und ebenfalls von günstigen Kaufkursen profitieren. Es steht jedem frei.

Langfristige Finanzierung ist für Magforce im Moment jedenfalls das Wichtigste. Ohne die geht auch bei anderen gar nichts.

 

25.06.20 11:57

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefsDie Euphorie über die Yorkville Finanzierung...

...scheint is ja fast überbordend: Sind wieder unter 3 Euro.  

25.06.20 13:30
1

29 Postings, 24 Tage nanonixEinfach

mitspielen. Bei 2,93 nehme ich die nächsten 500 Stck.smile

Dass finanziert werden muss, ist doch ewig klar. Hier im Forum wurde die Frage nach dem "wie" doch unlängst gestellt. Jetzt wissen wir es.

Die Alternative wäre eine KE mit Bezugsrecht. Das ist wie Zwang, da muss man zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Preis nachlegen, wenn man gleich beteiligt bleiben will. Das Geld muss man dann auch haben und ob die Masse der Anleger mitspielt und nicht doch verwässert wird?undecided

So kann ich hier täglich selbst entscheiden, wann ich wieviel kaufe. Wer investiert, erwartet dass die Aktie irgendwann steigt, da nehmen sich Großinvestor und Kleinanleger glaube ich nichts.laugthing


 

25.06.20 15:29

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefsDa Yorkville hauptsächlich...

...mit Upside (Wandlungsoption) bezahlt wird und sonst nur schlappe 5% kriegt, müssen die schon ein ziemlich große Chance für das Upside sehen.

Könnte es sein, dass Stufe 2A der Prostata-Studie (Saftey der 1-Tagesbehandlung) bereits erfolgreich abgeschlossen ist und Yorkville deshalb nun bereit ist zu finanzieren?

 

25.06.20 17:48

59 Postings, 823 Tage Chris31@horder

sehe ich genau so. die werden in den nächsten jahren ordentlich profit machen. mich bestärkt das. leider verwässert es meine shares. aber wenn die marktkap. umso mehr steigt. dann bitte  

25.06.20 21:04

157 Postings, 2205 Tage fbo|228743559nanonix

der Kurs wird nicht gedrückt, wenn Leute zu günstig verkaufen, sondern wenn Yorkville verkauft und wir nicht genug kaufen.

Yorkville wird aber nur mit Gewinn verkaufen und somit kann es natürlich nur wegen Anlegern tiefer gehen, die dann ängstlich werden.

@Order Yorkville verdoppelt nicht. Die haben die 5 % Guthaben aus der Ausgabe der Scheine plus die 5% Wandlungsgewinn wenn sie zu dem Kurs verkaufen, zu dem sie wandeln, plus eventuelle Kursgewinne bei Good News wenn sie teurer verkaufen. Die verkaufen immer möglichst bald nach der Wandlung. Auf richtig hohe Kurse zu warten wäre denen zu riskant. Natürlich kann ich nicht beweisen, dass die gleich wieder verkaufen. Aber wer die Aktienbewegungen bei Paion gesehen hat kann diese Folgerung ziehen. Natürlich sind sie interessiert den Kurs niedrig zu halten, bis sie einen großen Teil verkauft haben. Damit ist das Risiko geringer die nächste Wandlung zu teuer zu erhalten. In dem Falle müßten sie womöglich mit wenig Gewinn verkaufen um wieder einen günstigen Wandlungskurs zu bekommen, zu dem sie wieder die nächste Tranche los werden..

Solange Yorkville wandelt und die Aktien wieder verkauft, haben wir alle die Möglichkeit günstig nachzukaufen. Hätten wir ein Zeichnungsangebot bekommen, so wäre das etwa das gleiche. So ist es jedoch für Magforce günstiger. Bei allen anderen Kapitalbeschaffungen halten nämlich auch Banken die Taschen auf.

 

26.06.20 21:24

90 Postings, 1354 Tage tom4475Mindestpreis für die Wandlung...

weis jemand welchen Mindespreis YV zahlen muss?

Zitat aus der Meldung: Der Wandlungspreis wird unter Berücksichtigung eines 5%-Abschlags auf den volumengewichteten 5-Tages-Durchschnittskurs der MagForce-Aktie unmittelbar vor der Wandlung festgelegt, darf aber nicht niedriger sein als 80% des volumengewichteten 10-Tages-Durchschnittskurses der MagForce-Aktie vor Beschlussfassung des Vorstands über die Ausgabe der Wandelanleihen.  

27.06.20 10:05

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefs@tom

Also, wenn sie heute die Wandelanleihen ausgäben, dann wäre der Mindeswandelpreis bei 80% von ca 3 Euro also so um die 2,40 Euro.
 

27.06.20 11:31

90 Postings, 1354 Tage tom4475@ HOrder

....vielen Dank, aber mich würde der genaue Preis interessieren. Bei Paion ( wo ich auch investiert bin )  lag dieser Mindestwandlungspreis bei 1,91 Euro und dieser wurde von Anfang an kommuniziert.

Ich verstehe nicht warum bei Magforce dieser Preis nicht genannt wird. Aus meiner Erfahrung von Paion kann ich sagen, dass um diesen Mindestwandlungspreis excelente Nachkaufkurse herschen.  

27.06.20 12:13

157 Postings, 2205 Tage fbo|228743559der Mindestwandelpreis

liegt bei 80 % des gewichteten Durchschnittskurses der 10 Tage vor der Beschlussfassung durch Magforce. Also die 10 Tage vor dem Tag, an dem es bekannt gemacht wurde. (müßte nochmals nachsehen, wann der Beschluss war)

Jedoch ist noch die Frage, welche Börse zählt. Somit sollte es eventuell eine etwas höhere Basis sein, als der derzeitige Kurs.

Ich versuch mal bei Magforce anzufragen.

 

27.06.20 12:27
2

157 Postings, 2205 Tage fbo|228743559um Klarheit

zu erlangen, habe ich mal Frau bei Magforce Barbara Frankenberg, von ihr wurde die Meldung per Email als Newsletter versandt, angeschrieben.

Ich hoffe, Anfang der Woche eine klärende Antwort zu erhalten.

 

29.06.20 10:08

29 Postings, 24 Tage nanonixVielen Dank

für die Infos und deine Bemühungen, FBO.

Ich finde es ganz gut, dass die Tranchen der Wandelanleihe klein gehalten wurden. 2,5 Mio. € sind nicht so viel und ermöglichen ein Vorgehen nach Bedarf.

Bei dem derzeit winzigen Handelsvolumen, muss aus meiner Sicht dann erstmal etwas größeres passieren, bevor man die Aktien wieder verkaufen kann. Oder wie sehr ihr das?

 

30.06.20 11:59

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefsWichtigster Satz aus heutiger DGAP Meldung zu

Stufe 2 Prostatastudie:

"In der Zwischenzeit wurden die ersten Patienten eingeschlossen und MagForce beginnt mit den Behandlungen."

Es hat schon begonnen! Sehr gute Nachrichten!  

30.06.20 12:41

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefsUnd auch noch von Reuters:

* ENORMOUSLY INCREASED CORPORATE SALES IN Q1 OF 2020

* IN FINANCIAL YEAR, REVENUES AMOUNTED TO EUR 840 THOUSAND (PREVIOUS YEAR: EUR 67 THOUSAND)

Also das betrifft hoffentlich Hirntumore und nicht nur Verkauf von Nanotherm-Flüssigkeit and Magforce USA?  

30.06.20 14:38

29 Postings, 24 Tage nanonixIst man in den Staaten im Zeitplan?

Wurde für die Prostatabehandlungen in den USA nicht ein spezielles Nanotherm entwickelt, das das Verfahren auf einen Tag verkürzt?

Ich meine, wenn bereits Behandlungen durchgeführt werden, müsste die Studie doch schnell abzuschließen sein...smile

 

30.06.20 18:14

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefsDelays...

Etwas Verspätung wird angekündigt wegen Covid, aber bis Q4-2020 soll eine 80%ige Sicherheit bezgl des Erreichens der Studienziele erlangt werden, also das wären schon ziemlich gute Nachrichten. Aus dem Annual Report für 2019 (Seite 17):

"We must acknowledge that COVID­19 has created worldwide disruptions. With this in mind, even though the structure we have implemented in the USA permits MagForce to  continue  its  clinical  registration  trial,  we  will  surely  experience  some  delays.  As  far as we can foresee, this would amount to an adjustment of around two to three months.By the fourth quarter of 2020, we believe we will have sufficient data to reinforce the initial finding that our streamlined procedure continues to show minimal patient side effects, achieve the required 80 percent confidence that the clinical objectives can be met and start commercial preparations while we finish the trial. With this in mind, commercialization will commence during the second quarter of 2021."

 

01.07.20 10:19

29 Postings, 24 Tage nanonixDie Zahlen

sind nicht überraschend und für Magforce-Anleger sicher eher nebensächlich. Was zählt sind die möglichen Zukunftsszenarien:


- Magforce scheitert auf ganzer Linie

- die Glioblastom-Behandlungen steigen deutlich und die Prostatastudie ist erfolglos

- das Prostata-Verfahren setzt sich in den USA und global durch und die Glioblatombehandlungen bleiben niedrig

- Beide Ansätze werden letztendlich zum Erfolg geführt


Je nachdem welches Szenario man erwartet, kann man das Unternehmen bewerten und auf entsprechende Kursverläufe spekulieren. Die Stunde der Wahrheit rückt auf jeden Fall näher und das macht es so spannend.cool




 

01.07.20 10:43

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefs@nanonix: Ja - sehr spannend!

Danke, aus meiner Sicht ist folgendes Szenario das Baseline-Szenario:

- Glioblastom-Behandlung schafft es mittelfristig grad so in die Gewinnzone in der EU
- die Prostata-Behandlung wird in den USA Q2/2021 zugelassen (später dann in EU/China/Japan)

Da die Magforce-Therapie für Prostata dann bei weitem die geringsten Nebenwirkungen  unter allen Alternativen hat (z.B. gegenüber Prostatektomie oder auch gegenüber Tulsa/Profound Medical)  kann ich mir nicht vorstellen wieso sich das dann nicht durchsetzen sollte. Welcher Mann will denn mit >35% Wahrscheinlichkeit Impotenzprobleme kriegen, wenn es auch ohne geht??

Die Möglichkeiten für einen weltweiten Rollout sind in diesem Fall grandios. Hört sich für mich nach einer FMC Story an.

Schwierig wir es nur wenn die Prostata-Behandlung nicht zugelassen wird, dann ist nämlich nicht viel übrig außer Schulden.

Laut Geschäftsbericht wissen wir in Q4/2020 mit 80%iger Sicherheit, ob die Studienziele erreicht werden oder nicht.  Dann soll noch vor Studienende mit der Kommerzialisierung begonnen werden. Dafür braucht man wohl die Yorkville Gelder.  

01.07.20 14:32

29 Postings, 24 Tage nanonix@HOrder

Wie siehst du die Chancen für eine Übernahme? Würden da die genannten 80% Sicherheit bereits für ein Angebot reichen?

Immerhin 70% Freefloat und bei dem jetzigen Kurs + Aufschlag wäre das doch für manchen Pharmakonzern aus der Portokasse zu bezahlen. Ich kann mir vorstellen, dass die Amis die Sache genau beobachten und diesen Behandlungsmarkt nicht einfach abgeben werden...

 

01.07.20 18:12

520 Postings, 1927 Tage RV10Totalverlust

im Hinterkopf behalten!  

01.07.20 18:45
1

29 Postings, 24 Tage nanonixAlles ist möglich,

wie oben (siehe Szenarien) gerade erst gesagt.

Wenn ich aber von einem Totalverlust ausgehe, brauche ich mich mit der Aktie doch gar nicht erst zu beschäftigen.

Da ich auf Grund der langen Historie den Erfolg favorisiere, kaufe ich auf diesem Niveau lieber ein bißchen nach.wink

 

01.07.20 19:31
1

2056 Postings, 1238 Tage AktienvogelRV10

...Was für eine geile Nullaussage  

01.07.20 22:08

198 Postings, 478 Tage HOrderBeliefs@nanonix: Übernahme...

...ist natürlich eine Möglichkeit.

Keine Ahnung ab welchem Grad der Sicherheit eine Übernahme interessant für andere wird. Höhere Sicherheit bedeutet ja auch einen höheren ÜBernahmepreis. Aber Pharma boomt vielleicht grad so sehr, dass der Preis nicht die große Rolle spielt und man es lieber genau wissen will.

Meines Erachtens müsste Avalon Capital da aber mitspielen wollen, denn sonst müssten mindestens 50% des ausstehenden 70% "Freefloats" aufgekauft werden, was vielleicht nicht ganz einfach zu haben ist.

Vielleicht hat Lipps ja schon Pläne und will Magforce von FMC übernehmen lassen?

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
85 | 86 | 87 | 87   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Brennstoffzellenfan, goldjunge12345

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
TUITUAG00
Amazon906866
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11