Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 590
neuester Beitrag: 19.10.21 11:58
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 14727
neuester Beitrag: 19.10.21 11:58 von: josselin.beau. Leser gesamt: 3460474
davon Heute: 245
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590   

25.03.12 23:31
55

1761 Postings, 3503 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590   
14701 Postings ausgeblendet.

30.09.21 19:20
1

671 Postings, 5742 Tage kai100ATH 200 so Anfang 2000

bevor die dotcom geplatzt ist.
Einfach mal Chart bei Börse Stuttgart schauen.
 

30.09.21 20:12

100 Postings, 939 Tage MarreiATH 200? Wohl noch in DM?

Whow, das wusste ich nicht! Ich habe  die Dotcom Aktien und den neuen Markt nur teilweise verfolgt und da auch nichts investiert! Das Ganze erinnerte mich zu sehr an die Mache mit den überzogen bewerteten Optionscheinen 89/90 - nach der Maueröffnung! Vielleicht habe ich dadurch manchen Super Gewinn nicht gemacht, aber auch keine Verluste! Ich wurde von einigen Kollegen und Bekannten ausgelacht, weil ich da nichts gekauft habe: Du mit deinen alten Standart Aktien, die kauft kein Mensch mehr, Geld wird am neuen Markt verdient! Die Finger davon lassen stellte sich dann letztlich als besser heraus...  

01.10.21 09:59

2471 Postings, 1781 Tage Roggi60Kai100

So weit zurück in die Vergangenheit reicht weder mein Börseninteresse noch der Kurschart von Finanzen.net. Der zeigt mir nur Kurse ab ca. 2007 an.

Gab es zur Dot.com-Zeit überhaupt schon das Unternehmen Freenet in seiner jetzigen Form?

Hier mal ein Artikel dazu: https://www.google.com/...5.html&usg=AOvVaw2xadjUH16hZhT2QTbLjSEL

Und mit Zahlen aus 2001: https://www.google.com/...D18854&usg=AOvVaw1KCcfy8wkN1Jy0MegYd892

Das sieht doch alles eher megabescheiden aus im Vergleich zu heute.

 

01.10.21 16:42
1

918 Postings, 2904 Tage weisvonnixYou're my smart, you're my phone ...

Gerade die erste Werbung gesehen. Nicht schlecht!

"freenet - Immer die richtige Wahl für Dein digitales Leben" https://www.freenet-digital.de  

02.10.21 19:01

671 Postings, 5742 Tage kai100Roggi

Hier der Link mit dem Chart
https://www.ariva.de/freenet-aktie/...amp;antiAlias=1&antiAlias=0
Die Stuttgarter Börse reicht weit zurück.
Damals, zur Dotcom, konntest du alles kaufen und es stieg ;-)
So wie heute ungefähr:-))  

03.10.21 11:26
1

2471 Postings, 1781 Tage Roggi60Moin Kai100

Danke für den Link!

Ich glaubs ja nicht. Die Beträge vor 2002 sind ja dann wohl schon in Euro umgerechnet: Meint, Ende des Jahrtausends stand der Kurs von Freenet bei über 200 DM!  

Also ansatzweise hatte ich ja schon von diesen Blasen und Bewertungen im NEMAX (Vorgänger des heutigen TecDAx?) gelesen. Jetzt auch mal ein Bild dazu. Das macht diesen ganzen Hype noch mal schön deutlich.

Aber was ist das für ein tiefer Fall Mitte 2002?  Und was wurden da für Existenzen finanziell zerstört weil sie zu Preisen über 100 Euro gekauft haben?  Ich glaube der EDV-Mensch bei uns im Betrieb hat da auch ca. 800k Euro? oder DM? versenkt.


Ich habe vor 3 Jahren oder so mal das Depot eine langjährigen Freundin auf Vordermann gebracht. Da ist mir angesichts  der Minuszahlen vor den Prozenten fast schlecht geworden.  Die hatte auch zu viel Vertrauen in die Fähigkeiten ihres damaligen Mannes. Banker bei der CoBa.

Ich denke aber, dass hinter den heutigen Unternehmensbewertungen eindeutig mehr Substanz steckt als damals.  Kaufen kannst du, nur eine Frage des Preises, Alles.  Sogar Politiker!

Alles Gute zum Tag der dt. Einheit!  

05.10.21 13:13

100 Postings, 939 Tage MarreiDotcom Blase und NEMAX

Kai100: Am Anfang stieg alles in der Dotcom Blase, später gab es die ersten heftigen Schwankungen und am Schluß den fetten Crash!
Ein besonders übles Beispiel: Die Telekom gab neue Aktien zu 66 ? aus, als der Wert der alten bei fast 100 ? lag...heutiger Kurs ca. 17,50 ?.
Roggi60: Ja, da ging einiges an Geld von Börsen Neulingen, das in den neuen Markt gesteckt wurde, den Bach hinunter! Die neuen Aktien wurden natürlich mit hohen Kursen ausgegeben und stiegen teilweise noch extremer, bis zum Untergang...  

05.10.21 14:47

2471 Postings, 1781 Tage Roggi60Und was macht

das ARP? Seit 4 Wochen so gut wie nix zurückgekauft weil der Kurs ja mittlerweile knapp unter 23 angekommen ist.

Wie ist eure Einschätzung? Sind zwar noch fast 3 Monate bis zum Jahresende aber ich sehe keine Kurskorrektur nach unten.  Zumal der Vorstand die Jahresprognose für 2021 angehoben hat. https://www.freenet-group.de/investor-relations/...76194_4497924.html

 

06.10.21 08:20
1

940 Postings, 3383 Tage jef85ARP Ziel

Der CFO hat mehrmals betont, das gesamte Volumen auszuschöpfen.

ich glaube, dass Freenet selbst von der Kursentwicklung überrascht ist. Sommerloch, schwierige Märkte und Freenet ist dennoch über dem Kurs vor der Dividendenzahlung.

Das ARP hat dem Kurs sicher geholfen, aber alles ab 21 EUR hat der Kurs  ohne 1 CENT ARP geschafft.

Es sind noch 50 MIO für das ARP übrig. Ich sehe hier drei realistische Szenarien:

1.) Nach den Q3 Zahlen wird das LIMIT zum KAUF beim ARP erhöht und man versucht, in den letzten 6 Wochen des Jahres das Ziel zu erreichen
2.) Man verwendet den Topf von 50 MIO, um die Dividende auch in den kommenden Jahren bei 1,65 EUR zu belassen. Das würde für 3 Jahre genügen (Basisdividende 1,50 EUR und der Rest aus dem neuen Topf)
3. Man führt im kommenden Jahr nach der HV ein neues ARP durch und nimmt die 50 MIO mit rein.

Stand heute halte ich 2 für am wahrscheinlichsten, wobei 3 dann dennoch kommen kann.

Grundsätzlich ist die Story Freenet wieder intakt. Stabile Bilanz, konstantes Kerngeschäft, Wachstum im TV Bereich, DIV Rendite mindestens 6,5 %. Mittelfristig bei weiteren Erfolgen im TV Geschäft sind Kurse über 25 EUR gut möglich.

Vielleicht gibt es auch eine 4. Variante für den TOPF von 50 MIO. Alles nächstes Jahr als Sonderdividende auszahlen, dann wären wir sogar bei 1,90 EUR. Hätte wahrscheinlich keiner was dagegen!  

06.10.21 09:19
1

2471 Postings, 1781 Tage Roggi60Moin Jef85

Diese deine 3 Varianten sind sehr realistisch.  

Aber bei 50 Mio Cash und einem Kurs von 23, Tendenz bei Anhebung des Kauflimits etc. eher steigend, sind dann noch 2 Mio. Aktien zu kaufen.  Bei geschätzten max. 55 Börsenhandelstagen, Weihnachten fällt dieses Jahr auf ein Wochenende,  müssten dann täglich im Schnitt 360k Aktien gekauft werden. Das dürfte nicht ganz so leicht werden weil es ja auch preis- und mengenmäßige Kaufrestriktionen gibt.

Zusammen mit dem 1. ARP sind jetzt 7,3 Mio Aktien in Eigenbesitz.  Bei Einzug würde damit das Stammkapital auf auf weniger als 121 Mio Aktien sinken.  Das reicht für ne sichere Dividende im Bereich von 1,35 bis 1,5 Euro!

Die, wenn nicht weiter zurückgekauft wird, verbliebenen 50 Mio verteilt auf 121 Mio Aktien würden dann ne Sonderdividende in Höhe von gut 40 Cent ermöglichen. Könnte dann auf einmal oder in 2 Raten ausgezahlt werden.   Meine aktuell bevorzugte Variante.

Am 04.11. sollen die Zahlen kommen. Da gibts dann bestimmt auch ne Aussage zum ARP.  

06.10.21 11:43

918 Postings, 2904 Tage weisvonnixDividende aus Einlagekonto

Hatte einer von Euch mal gefragt, wie lange die Dividende noch aus dem steuerlichen Einlagekonto gezahlt werden kann?

Bei den alten Benachrichtigungen steht, "freenet geht davon aus, dass das auch in den nächsten Jahren so sein wird" - hat da mal einer gefragt welche Zeitspanne das sein könnte?

 

06.10.21 13:00
5

1203 Postings, 3883 Tage KleinerInvestor@weisvonnix

Aussage der IR:

Per 31. Dezember 2019 beträgt das steuerlichen Einlagenkontos ca. 1,9 Milliarden Euro.  

06.10.21 14:00

798 Postings, 4076 Tage josselin.beaumont@Kleinerinvestor

Danke für die Info.

Na, dann geht das ja noch ein bisschen. Allerdings bin ich persönlich mit einigen Stücken schon unter den EK gerutscht, sodass die Steuer trotzdem einbehalten wurde. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Hatte ich leider so nicht auf dem Schirm.

@all: Kernnt jemand zufällig einen Broker bei welchem ein neg. Einstandskurs die Folge wäre, anstelle des sofortigen Steuerabzugs? Das wäre mir persönlich nämlich viel lieber...

 

06.10.21 14:35
2

2 Postings, 3665 Tage chanceinvestneg. Einstandkurs

Kann Dir die ING empfehlen. Liege dort mittlerweile bei -5?.
 

06.10.21 15:26
2

918 Postings, 2904 Tage weisvonnix@ KleinerInvestor

Herzlichen Dank, sollten dann auf dem jetzigen Niveau noch ca. 8 Jahre sein, dann ist das France Telecom Vermächtnis aufgebraucht.  

06.10.21 16:39
4

918 Postings, 2904 Tage weisvonnixKrimi

Das www vergisst nichts.

Was für ein Krimi damals!

Für alle die es nicht wissen, France Telecom hatte Mobilcom damals in D ins Rennen geschickt, um an UMTS Frequenzen zu kommen. Der Plan ging auf, nur waren die Kosten für den Ausbau nicht stemmbar.

FT übernahm letztendlich die Schulden, die Mobilcom für die Frequenzen machte und und machte einen Strich drunter.

Die Schulden blieben bei Mobilcom in den Büchern und wurden letztendlich bis zur heutigen freenet durchgeleitet.

Die Verluste werden über das steuerliche Einlagekonto verrechnet, bis das alle ist.

Richtig krasse Geschichte!

"Mobilfunk: Schuldenerlass für Mobilcom - Wirtschaft - FAZ" https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/...fuer-mobilcom-180129.amp.html  

06.10.21 18:51

798 Postings, 4076 Tage josselin.beaumont@chanceinvest:

Wunderba! Danke für die Info.

Dann werde ich mich auf deren Seite im Netz mal schlau lesen....

 

06.10.21 18:51

798 Postings, 4076 Tage josselin.beaumontNatürlich: WUNDERBAR!

07.10.21 10:43

2020 Postings, 5771 Tage muppets158Moin

@jef 14712 und Roggi 14713

ja diese 3 Szenarien, ARP durch ziehen (halte ich für unrealistisch), Sonderdivi mit dem Restgeld oder verteilen auf ein paar Jahre um immer 1,65 zu schaffen oder ARP 2022 mit dem Rest neu starten...

@josselin 14716 ja die ING macht das aktuell nicht. Habe ich zumindest bei KPS so erlaubt. Aber deren steuerliches Einlagekonto ist aufgebraucht.

Die Regelungen dazu sind etwas schwammig. Wenn du mehr als 1% an FNT hältst kommt eine Besteuerung nach § 17 EStG in Betracht. Auch bereits bei Entstehen des negativen Kontos. Und außerdem gibt es ja sicherlich auch noch Aktionäre mit Aktienkäufen vor 2009 (steuerfrei nach § 23 und keine Besteuerung nach § 20 EStG).

Der Wechsel zu einen anderen Bank dürfte schwierig werden, da die Banken meistens die historischen AK nicht mit übergeben. Dann hast du einen fiktiven Verkauf und es fällt noch mehr Steuer an.  

07.10.21 11:19
1

918 Postings, 2904 Tage weisvonnix@muppets

Banken übernehmen immer die Einstandskurse wenn es sich um inländische Kreditinstitute handelt.

"Aktien - Vorsicht beim Broker-Wechsel - Wirtschaft - SZ.de" https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...osten-steuern-1.4554554!amp  

07.10.21 18:34

1348 Postings, 2170 Tage Trader1728Das

Minus heute muss aber echt nicht sein.
Der Markt dick im Plus und FNT erneut im Minus. Schade und ärgerlich.  

07.10.21 20:04
2

940 Postings, 3383 Tage jef85Sehr gute Freenet Entwicklung

Über 30 % Zuwachs plus Dividende auf Jahressicht. Stabil in den letzten Wochen. Da ist ein Verlusttag nicht schlimm.

Die Zahlen im November werden spannend! Aber Freenet ist voll auf Kurs.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
588 | 589 | 590 | 590   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln