Barrick Gold

Seite 1089 von 1112
neuester Beitrag: 11.05.21 13:40
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 27779
neuester Beitrag: 11.05.21 13:40 von: Bevor Leser gesamt: 5961642
davon Heute: 196
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | ... | 1087 | 1088 |
| 1090 | 1091 | ... | 1112   

08.03.21 21:48

568 Postings, 4029 Tage greenhorn24Dax & Dow


fett im Plus. (richtig investieren will gelernt sein -:)
Das dürfte helfen dem Goldpreis morgen weiter zu drücken! - ...und Barrick? - wird sich dem Abwärtsstrudel nicht entziehen können!

Schönes Abend!  

09.03.21 12:28
1

3922 Postings, 2515 Tage BrennstoffzellenfanUS-Hilfspaket, Inflation und Gold

Das massive $1,9 Billionen schwere US-Hilfspaket ist auf der Zielgeraden und befeuert aufkeimende Inflationsängste. Die US-Notenbank FED hat bereits signalisiert, dass ein zeitweises Überschiessen der Inflation toleriert wird. Inflationsgefahr lauert nach dem Abflauen der Pandemie auch durch das krasse Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage in diversen Bereichen (Reisen, Ausgehen, Hotels, Restaurants, Erdöl, Fahrzeuge, Nachschub/Lieferungen von Produkten/Dienstleistungen durch Nachholbedarf der Kundschaft vs. geringerer Produktion/Zur-Verfügung-Stellen).

Spannende Präsentation des weltgrössten Goldproduzenten Newmont Mining (NEM):

https://www.newmont.com/investors/...s-and-presentations/default.aspx

Der Goldpreis scheint in Stimmung für einen neuen Aufwärtstrend zu sein:-) Und bekanntlich profitieren die Goldminen-Aktien wie Barrick + Newmont mit einem Hebel auf den Goldpreis, zzgl. vierteljährliche Dividenden, Aktienrückkaufprogrammen und starkem Free Cashflow:

https://finance.yahoo.com/quote/NEM?p=NEM  

09.03.21 12:50

1127 Postings, 2981 Tage hasenzahn22Hallo

Hallo?? Hallooooo??

Wo sind die Spezialisten??

Kommt raus, schnell, schönes Wetter heute!!  

09.03.21 13:37

59 Postings, 1623 Tage Jugendstil-2016US-Schulden unfinanzierbar ohne FED-Hilfe

Hallo zusammen.

Man hat den Eindruck alle Welt macht sich vor Angst in die Hose. Die US-Zinsen steigen....uuuuhhhhh

Ja wohin steigen sie denn :-) ?

2019 war ein Rekord-Zinsausgabenjahr.....2020 dank Corona verminderte sich auch die Zinslast enorm.

https://www.treasurydirect.gov/govt/reports/ir/ir_expense.htm

Nun sind wir bei aktuell 28.000.000.000.000 Dollar US-Staatsschulden angelangt und es kommt noch viel obendrauf in nächster Zeit.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nur zwei Alternativen gibt und beide sind meines Erachtens gut für weiter steigende Asset und eben auch Goldpreise.

a.) Explodierende Zinsausgaben werden mit der Notenpresse bezahlt ergo höhere Zinslasz im Haushalt wird mit mehr Staatsschulden bezahlt

b.) eher wahrscheinlich...FED wird immer mehr Anleihen kaufen um den Zins künstlich auf niedrigem Niveau zu halten

Alles in allem ist der Weg in die Hoch- (Hyper ?) Inflation schon gepflastert.

Die US-Staatsschulden -und nicht nur die der USA- sind offen gesagt unfinanzierbar geworden.

Viele Grüsse und noch einen schönen Tag.  

09.03.21 15:47
2

Clubmitglied, 9843 Postings, 2617 Tage Berliner_hasenzahn22

ob Ende 2022 35?? Das weiß ich nicht. Bis dahin kann vieles passieren! mit der Tendenz bin ich aber einverstanden, trotzdem finde ich, dass die Barrick Aktie eine gute Traderaktie ist, in die ich mein Geld nicht langfristig investieren würde (Erfahrung mit Barrick in den letzten 10?? Jahren). Würde aber Barrick ordentlich Dividenden zahlen, wäre ich hier ganz long investiert.  

09.03.21 16:45

2500 Postings, 1648 Tage boersenclowndie

Grottenbude macht ihren Namen wieder alle Ehre... Das da nix kommt war ja klar... Nach oben wieder tausend Widerstände... Von kurssteigerungen kann man nur träumen... Also nix neues vom luschenmarkt  

09.03.21 17:32
1

1127 Postings, 2981 Tage hasenzahn22Clown

ja genau, da hast du es der Aktie aber wieder gegeben. Ich bin auch enttäuscht und regelrecht sauer.
Macht die Aktie nur 5% in einer Woche Plus, obwohl der Goldpreis so stark gefallen (!!!!) ist.

Ich bin sowas von enttäuscht mit 5% Plus in einer Woche, verdammt noch mal, ich werde dem Vorstand schreiben, den werde ich es zeigen sage ich dir. Frechheit, 5% Plus in einer Woche obwohl der Goldpreis so stark gefallen (!!!!) ist.  

09.03.21 17:39

3885 Postings, 412 Tage 0815trader33auf Clown

 und seinem  Mini Me ist Verlass ... Beste Contraindikatoren....
(richtig investieren will gelernt sein -:)         korrekte Aussage
weiterhin UP für Gold und $GOLD mittelfristig ..... ab und zu kann es gern mal runter gehen um die Beiden bei der Stange zu halten ;-)   ohne Eure Kommentare wäre es  langweilig hier !   also Zick Zack aufwärts halt....  

09.03.21 18:02
2

Clubmitglied, 9843 Postings, 2617 Tage Berliner_hasenzahn22

der Clowni hat damals (2016??) in Barrick vermutlich viel Geld investiert und danach unglücklicherweise Jahre lang warten müssen, bis er seinen EK wiedersehen konnte. also er kennt schon Barrick besser als viele andere, und dass er immer noch frustriert ist, ist schon verständlich. ich sagte schon damals, mit Barrick traden, long zu gehen ist gefährlich, es sei denn, man ist bereits aufs Geld für einige Jahre zu verzichten. damals habe ich aber Goldcorp viel besser gefunden, da traute ich mich 6stellige Beträge zu investieren, bei Barrick aber viel weniger.

Clowni, wenn es nicht stimmt, korrigiere mich bitte! eins ist sicher, von dir habe ich seit Jahren keinen optimistischen Beitrag gelesen. du solltest irgendwann mal mit Barrick abschließen und dir eine andere Aktie suchen.  

09.03.21 18:04

2500 Postings, 1648 Tage boersenclownkeine

anschlußkäufer...40 cent vom tageshoch wieder abgegrützt und die 20$ marke ist schon wieder ne nummer so groß für die krücke.....und das bei gold 35$ im plus.....die aktie ist so überflüssig wie nen pickel am arsch und deshalb steigt se auch nicht.....tiefere tiefs und tiefere hoch und was ihr beiden vögel ständig absondert zeigt nur das ihr keine ahnung habt.....die aktie ist knapp 13 dollar am stück gefallen.....ist doch klar das se dann nicht mehr alles nach unten mitmacht....guck euch lieber den goldchart und den barrickchart an.....aber dafür seid ihr zu blind.....lobt die schrottbude ruhig weiter im himmel.....einer muss ja für belustigung sorgen......ich würde mir an eurer stelle lieber gedanken machen warum die pommesbude dermaßen mies performt  

09.03.21 19:10

3885 Postings, 412 Tage 0815trader33Barrick

Barrick Gold had a lot going against it last month, but investors might have found an opportunity amid the chaos.
3 Gründe, warum diese Top-Goldaktie im Februar um 16,5% eingebrochen ist
Barrick Gold hatte im letzten Monat viel zu kämpfen, aber Investoren könnten inmitten des Chaos eine Gelegenheit gefunden haben.

Neha Chamaria
(TMFNehams)
Mar 8, 2021 um 9:49AM
Autor Bio
Was geschah

Nachdem sich die Aktien von Barrick Gold (NYSE:GOLD) im Januar noch recht gut gehalten hatten, erlagen sie im Februar dem Verkaufsdruck und brachen um 16,5% ein, so die Daten von S&P Global Market Intelligence. Als ob ein sinkender Goldpreis nicht schon genug wäre, schlug der erfolglose Versuch von Barrick, einen Bergbau-Giganten zu übernehmen, während ein legendärer Investor die Goldaktie abstieß, auf die Stimmung der Investoren ein.

Positiv zu vermerken ist, dass die Barrick-Aktie im März bisher um fast 6,3 % gestiegen ist, was darauf hindeutet, dass die Investoren etwas Überzeugendes im Unternehmen gefunden haben könnten, das ihr Geld wert ist.

Was also
Das Interesse an Barrick-Gold-Aktien schoss letztes Jahr in die Höhe, als der Bergbaukonzern Interesse am Kupferriesen Freeport-McMoRan (NYSE:FCX) bekundete. Der Deal hätte wahrscheinlich die Zustimmung der Barrick-Aktionäre gefunden, wenn man bedenkt, dass Freeports Flaggschiff, die Grasberg-Mine, auch die größte Gold- und zweitgrößte Kupfermine der Welt ist.

Mitte Februar schloss CEO Mark Bristow jedoch einen möglichen Deal mit Freeport aus, nachdem das Management von Freeport sein Desinteresse an einem Verkauf des Unternehmens bekundet hatte. Und eine Übernahme war für Barrick nicht mehr so lukrativ, da die Kupferpreise - und damit auch der Aktienkurs von Freeport - zwischenzeitlich in die Höhe geschossen waren. Zum Vergleich: Die Freeport-Aktie hat sich allein in den letzten sechs Monaten mehr als verdoppelt.

Goldnuggets mit einem fallenden Preischart im Hintergrund.
IMAGE SOURCE: GETTY IMAGES.

Die Barrick-Aktien standen bereits unter Druck, als Bristow diese Enthüllung machte. Erst vor wenigen Tagen enthüllte Warren Buffetts Berkshire Hathaway (NYSE:BRKA) (NYSE:BRK.B) in seiner letzten behördlichen Einreichung, dass es seinen gesamten Anteil an Barrick während des vierten Quartals verkauft hatte. Berkshires Kauf von 20,9 Millionen Aktien von Barrick Gold im zweiten Quartal 2020 hatte die Investoren in Aufregung versetzt. Buffetts Ausstieg löste, wenig überraschend, im vergangenen Monat starke Verkaufsaktivitäten bei Barrick-Aktien aus.

Buffett zog den Abzug bei Barrick, als Gold seinen Glanz verlor. Der Goldpreis schwebte in der Nähe des Allzeithochs von etwa $2.065 pro Unze, als Berkshire Barrick-Aktien kaufte, begann aber im Januar stetig zu fallen, nachdem positive Entwicklungen rund um die COVID-19-Impfung und die Wahl Joe Bidens zum Präsidenten die Hoffnungen auf einen großen fiskalischen Stimulus und eine wirtschaftliche Erholung befeuerten. Der Rückgang des Goldpreises setzte sich bis weit in den Februar hinein fort und gab dem Markt einen weiteren Grund, Barrick-Aktien zu verkaufen und Geld anderswo zu parken.

Was nun?
Ich vermute, dass der Hauptgrund für die Erholung der Barrick-Aktie im März die langfristige Chance ist, die die Investoren in der zweitgrößten Goldaktie der Welt sehen. Inmitten all der Negativität im Februar lieferte Barrick Gold solide Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr und erwirtschaftete einen rekordverdächtigen jährlichen freien Cashflow in Höhe von $3,4 Milliarden. Da auch die Kriegskasse anschwoll, beendete der Minenbetreiber das Jahr 2020 mit einer Nettoverschuldung von Null, was für ein Bergbauunternehmen eine bemerkenswerte Leistung ist.

Barrick schlug außerdem vor, seine Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten in diesem Jahr in drei Tranchen als Dividende im Wert von 0,42 $ pro Aktie auszuschütten. Sollte der Vorschlag angenommen werden, würden die Barrick-Aktionäre im Jahr 2021 in den Genuss einer hohen Dividende kommen, da das Unternehmen bereits jetzt eine Dividende von 0,09 $ pro Quartal ausschüttet und eine Rendite von 1,8% erzielt. Das ist eine verdammt gute Dividende, die man mit einer Goldaktie verdienen kann.
 

09.03.21 20:03

1127 Postings, 2981 Tage hasenzahn22Freude

Bei jedem Invest ist der Einstieg entscheidend. Wer hier deutlich höher eingestiegen ist, ist nicht zufrieden, wer rechtzeitig eingestiegen ist, freut sich gerade, dazu gehöre ich! Bei mir kommt auch noch dazu, dass ich genug Zeit habe um den Anstieg hier mitzumachen und wahrzunehmen. Freude Nummer zwei!  

09.03.21 20:43

2500 Postings, 1648 Tage boersenclowndie

letzten anstiege waren 24std events......wenn alles so läuft wie die letzen wochen und monate müsste der pipi anstieg spätestens morgen abend geschichte sein....  

09.03.21 22:12

2500 Postings, 1648 Tage boersenclownund

was bleibt ?? gold 2% und die pommesbude nach abzug des euroanstiegs 2%......wie immer kein hebel nach oben....kein wunder, da morgen alles wieder abverkauft wird.....wer will schon geld in einen toten gaul stecken.....  

10.03.21 13:37

3922 Postings, 2515 Tage BrennstoffzellenfanGrösster Goldie wird noch grösser

10.03.21 16:23

2500 Postings, 1648 Tage boersenclownes

ist weiter kein käufermarkt vorhanden.....alles explodiert...ob dow, nasdaq, dax, bitcoin...die märkte sind sowas von bullisch, da wird in nächster zeit nix fallen.....nur einer sieht weiter die rücklichter.....der em und minenmüllmarkt.....daran wird sich auch so schnell nix ändern....von 250 handelstage im jahr 200 rot.....40 rote haben wir dieses jahr schon geschafft.....selbst ne deutsche bank hat die letzten 12 monate besser performt.....die seuchenbude reibt sich schon wieder an der 20$ marke auf und wird diesen kampf verlieren.....dann heißt es wieder neue tiefs......aber das sieht ja jeder selbst seit monaten....außer die ewig blinden.....aktien weiter long....hier weiter megastrongshort  

10.03.21 16:35

3885 Postings, 412 Tage 0815trader33NASDAQ, S&P 500....

Haben alle  SKS  Formation gebildet. d.h, werden vermutlich konsolidieren....
schätze mal NASDAQ 100 auf noch kurz hoch 13000, dann vermutlich m.M n ca. 10% runter..
alles labil aktuell ... nur meine subjektive  Meinung und keine Handlungsempfehlung.....  

10.03.21 20:45

2500 Postings, 1648 Tage boersenclownwow

schafft die gurke tatsächlich 2 grüne tage am stück ???
nur noch 11$ bis zum 52 wochenhoch......das schafft se doch spielend  

10.03.21 21:34

449 Postings, 831 Tage qmingowow Trolly... Respekt, das 1. x

hast du hier, was Richtig begriffen!
Dein letzter Satz wird eintreffen und dann schaust blöd aus der Wäsche mit deinem ewigen Gebashe.  

10.03.21 22:10
1

3885 Postings, 412 Tage 0815trader33Is Barrick Gold Stock Finally a Buy?

Contrarian Investors: Is Barrick Gold Stock Finally a Buy?
Andrew Walker | March 10, 2021

https://www.fool.ca/2021/03/10/...s-barrick-gold-stock-finally-a-buy/

Barrick Gold (TSX:ABX)(NYSE:GOLD) hat in den letzten Monaten nach einem starken Lauf durch den ersten Teil der Pandemie eine Tracht Prügel bezogen. Investoren fragen sich, ob dies ein guter Zeitpunkt sein könnte, um Barrick Gold-Aktien auf ihre Kaufliste zu setzen.

Einfluss der Anleiherenditen auf den Goldpreis
Gold rutschte kürzlich unter die Marke von 1.700 US-Dollar pro Unze. Das ist weit entfernt vom 2020er-Hoch um US$2.080. Der Rückzug scheint auf mehrere Faktoren im Markt zurückzuführen zu sein. Einige könnten langfristigen Gegenwind darstellen, während andere einfach nur kurzfristige Ausschläge sein könnten.

Die Zinssätze wirken sich auf den Goldpreis aus. Wenn die Zinsen niedrig sind, sinken die Opportunitätskosten für den Besitz von Gold ohne Rendite, wodurch das Edelmetall attraktiver wird. Ein globaler Trend zu negativen Zinssätzen für Staatsanleihen hat die Goldrallye in den letzten paar Jahren unterstützt.

In letzter Zeit stiegen jedoch die Treasury-Renditen in den Vereinigten Staaten. Tatsächlich stieg die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihe von 0,52% Anfang August auf den jüngsten Höchststand von über 1,6%. Wenn die Anleihekurse fallen, steigen die Renditen. Der Rückgang des Goldes folgte diesem Abwärtstrend der Anleihepreise. Tatsächlich erreichte Gold seinen Höchststand genau zu der Zeit, als die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihen ihren Tiefpunkt erreichte.

Steigende Anleiherenditen deuten auf die Markterwartung einer Inflation und einer möglichen Erhöhung der Zinssätze durch die US-Notenbank hin. Experten haben unterschiedliche Ansichten darüber, ob der Ausverkauf von Anleihen gerechtfertigt ist. Die US-Notenbank sagt, dass die Inflation aufgrund der Stimulierungsbemühungen vorübergehend ansteigen könnte, bleibt aber entschlossen, die Zinssätze bis 2023 niedrig zu halten.

Ein Rückgang der US-Treasury-Renditen könnte eine neue Rallye beim Goldpreis auslösen. Ein längerer Anstieg der 10-jährigen Treasury-Rendite in Richtung 2 % würde wahrscheinlich zu einem weiteren Rückgang des Goldpreises führen.

Einfluss von Kryptowährungen auf Gold
Der Anstieg von Bitcoin könnte zum Rückgang des Goldpreises beigetragen haben. Analysten spekulieren, dass Investoren, die normalerweise Gold als Schutz gegen einen fallenden US-Dollar oder aus anderen Safe-Haven-Gründen halten, die Gelder zunehmend in Kryptowährungen verschieben.

Zentralbanken und andere institutionelle Goldkäufer werden wahrscheinlich beim gelben Metall bleiben, zumindest mittelfristig. Privatanleger könnten zunehmend von Gold auf Bitcoin umsteigen.

Die steigende Popularität von Kryptowährungen ist eine Überlegung wert, wenn Sie Gold und Goldaktien für Ihr Portfolio evaluieren.

Sollten Sie die Aktie von Barrick Gold jetzt kaufen?
Barrick Gold wird zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels für $25 pro Aktie gehandelt, verglichen mit fast $40 im letzten Sommer. Der Ausverkauf scheint übertrieben zu sein.

Barrick Gold hat das Jahr 2020 mit einer Nettoverschuldung von Null abgeschlossen. Das Unternehmen sprudelt vor Bargeld und plant, den Anlegern im Jahr 2021 eine Kapitalrückzahlung in Höhe von 750 Mio. US$ zukommen zu lassen. Das sind etwa 0,42 US$ pro Aktie. Die Ausschüttung erfolgt zusätzlich zu der vierteljährlichen Dividende von 0,09 US$ pro Aktie. Barrick Gold hat die Dividende seit 2018 verdreifacht, und weitere Zuwächse sollten auf dem Weg sein.

Trotz eines herausfordernden Jahres hat Barrick Gold seine Produktionsziele für 2020 erreicht. Im Bericht für das vierte Quartal 2020 sagte Barrick Gold, dass der jährliche freie Cashflow ein Rekordhoch von 3,4 Mrd. US-Dollar erreicht hat.

Barrick Gold erwartet, im Jahr 2021 4,4-4,7 Mio. Unzen Gold zu produzieren, verglichen mit 4,76 Mio. Unzen im letzten Jahr. Die All-in Sustaining Costs werden bei 970-1.020 US$ pro Unze angepeilt.

Selbst wenn sich der Goldpreis im Jahr 2021 in der Nähe von 1.700 US$ pro Unze hält, wird Barrick Gold einen erheblichen freien Cashflow generieren.

Darüber hinaus erwartet Barrick Gold eine Kupferproduktion von 410-460 Millionen Pfund. Die Kupferpreise erreichten kürzlich Mehrjahreshochs. Fiskalische Stimulierungsmaßnahmen sollten in den nächsten Jahren für ein robustes Wirtschaftswachstum sorgen. Das verheißt Gutes für die Kupfernachfrage.

Anhaltende Volatilität am Goldmarkt sollte erwartet werden, aber die Aktie von Barrick Gold sieht im Moment billig aus.

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Goldpreis in der Nähe des aktuellen Niveaus bleiben oder sich bis 2021 und ins nächste Jahr hinein nach oben bewegen wird, sieht die Barrick Gold-Aktie zum aktuellen Preis wie ein Buy aus.

 

11.03.21 08:38

1127 Postings, 2981 Tage hasenzahn22Guten

Morgen clown, der Zirkus ist eröffnet, du bist gleich dran mit deiner Vorstellung!

Alle anderen ebenfalls einen guten Morgen und auf gute Gewinne in den nächsten Wochen und Monaten!  

11.03.21 12:49

2320 Postings, 1787 Tage aktienmädelKauf

Jetzt kanns aufwärts gehn, bin auch mit erster Position rein.  

11.03.21 14:00

2500 Postings, 1648 Tage boersenclownwie

die Pommesbude sich fur 5 cent kursanstieg quälen muss...Nach unten falltür, nach oben betonschuhe... Will ich prozente kauf ich techs oder schnaps... Die Pommesbude brauch Wochen für 5%....Alles wie gehabt  

Seite: 1 | ... | 1087 | 1088 |
| 1090 | 1091 | ... | 1112   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln