YOC AG

Seite 1 von 17
neuester Beitrag: 18.08.21 12:03
eröffnet am: 19.05.06 10:43 von: ToMeister Anzahl Beiträge: 408
neuester Beitrag: 18.08.21 12:03 von: fbo|2287435. Leser gesamt: 109774
davon Heute: 19
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17   

19.05.06 10:43
16

3741 Postings, 5738 Tage ToMeisterYOC AG

YOC AG will am 2. Juni an die Börse
---------------------------------------
Die YOC AG, ein Dienstleister im Bereich Mobile Marketing, teilte am Freitag mit, dass ihre Aktien voraussichtlich am 2. Juni 2006 erstmals im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden.

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, läuft die Zeichnungsfrist für die YOC-Aktie aller Voraussicht nach vom 23. bis 31. Mai 2006. Begleitet wird der Börsengang von der Investmentbank Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA. Mit den Erlösen aus der geplanten Kapitalerhöhung möchte YOC ("Your Opinion Counts") das starke Unternehmenswachstum der vergangenen Jahre fortsetzen und die Geschäftstätigkeit weiter internationalisieren.

YOC steigerte mit aktuell 49 Mitarbeitern in Berlin den Umsatz in den letzten beiden Jahren jeweils um rund 55 Prozent. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2005 beliefen sich die Erlöse auf rund 5,3 Mio. Euro. Gleichzeitig arbeitet die Gesellschaft seit 2004 profitabel und war in der Lage, das EBIT im Geschäftsjahr 2005 auf 579.000 Euro mehr als zu verdoppeln. Im ersten Quartal 2006 konnte der Umsatz von 1,2 Mio. Euro auf 2,4 Mio. Euro verdoppelt werden, während sich das EBIT um 45,6 Prozent auf 412.000 Euro erhöhte.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17   
382 Postings ausgeblendet.

20.01.21 22:24

1045 Postings, 2655 Tage fbo|228743559@Falco

nach August heute erneut Empfehlung durch Börse Online Express.

Sollte es dann wohl auch bald ins Heft schaffen

Kurssprung wurde ja bereits wieder generiert, wie so oft bei Empfehlungen..

Auf Empfehlungen aus Börsenbriefen und Zeitschriften kann man sich zur Zeit verlassen. Sogenannte Hot Deals und ähnliches steigen sehr häufig am Tag der Empfehlung über 10%. Wenn die Empfehlung im Online Magazin steht, geht es am nächsten Tag mit der Printausgabe nochmals weiter, da es noch Leser gibt, die nicht am Mittwoch die Onlineausgabe lesen.

Bin seit einem Jahr immer mal wieder gefolgt und nach einer Woche wieder raus. Ausstieg war manchmal zu früh, doch das Spielgeld war wieder frei.

 

20.01.21 22:34

735 Postings, 562 Tage Loonijaim Aktionär

Ist die auch drin bei einem Profimanager  

15.02.21 11:06
1

2673 Postings, 5928 Tage boersenjunkyWOW, TOP Zahlen - und auf gehts

Vorläufige Zahlen 2020: YOC AG erzielt Jahresüberschuss - Handelsplattform VIS.X(R) als Treiber der Unternehmensentwicklung

- Umsatzerlöse 2020: 15,5 Mio. EUR (2019: 14,9 Mio. EUR)

- EBITDA 2020: 1,8 Mio. EUR (2019: 0,8 Mio. EUR)

- Jahresüberschuss 2020: 0,3 Mio. EUR (2019: -0,5 Mio. EUR)

- Verdopplung des Handelsvolumens der VIS.X(R) Plattform im Vergleich zum Vorjahr

Quelke :dgap, bzw. News hier bei ariva
-----------
boersenjunky
-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--

Achtung! Postings sind KEINE Kauf-, Verkaufsempfehlung

15.02.21 17:51

36 Postings, 1713 Tage Metalman"Signifikant höhere Werbewirksamkeit"

16.02.21 17:39

786 Postings, 2139 Tage Falco447YOC

wird seinen Weg machen. Gerade durch die TradeDesk Kooperation wird man überproportional profitieren. Bin froh hier rechtzeitig eingestiegen zu sein, leider wie immer zu wenig.^^  

25.02.21 08:36
2

24 Postings, 436 Tage wolfstaBörse Online Express 08

YOC WKN: 593 273
Verdreifachung ist nicht ausgeschlossenDie auf Werbetechnologie spezialisierte YOC lieferte gute Zahlen für 2020: Der Umsatz wurde leicht auf 15,5 Millionen Euro gesteigert, das Betriebsergebnis hat sich auf 1,8 Millionen Euro mehr als ver-doppelt. Die Aktie hatte in den vergange-nen Wochen schon einiges an Wert ge-wonnen. Doch die Börsenstory steht wo-möglich erst am Anfang. Dass YOC in einem für die Werbebranche eigentlich verheerenden Jahr 2020 die Erlöse und vor allem die Profitabilität steigern konnte, liegt am wachsenden Erfolg der selbst entwickelten Plattform VIS.X. YOC ist auf die Schaltung von Werbung auf Smartphones spezialisiert. Dabei werden Werbetreibende und Anbieter der einzelnen Seiten zusammengebracht. Durch VIS.X wird die Transaktion sehr stark automatisiert. Die Skaleneffekte zeigen sich in den Ergebniszahlen. Während das klassische Geschäft rückläufig war, brummt die Plattform. Die Gewinne stei-gen überproportional. Der Trend zur Au-tomatisierung wird sich in Zukunft noch beschleunigen. Das Volumen der For-mate, die 2020 auf der Plattform einge-stellt wurden, hat sich verdoppelt. Das Gerüchte und Spekulationen bewegen die Börsen stärker als schlichte Fakten oder Unternehmensnachrichten. In dieser Rubrik erfahren Sie, über welche Titel derzeit auf dem Parkett und in der Finanzbranche getuschelt wird.Management geht im Gespräch mit BÖRSE ONLINE davon aus, dass sich die-ses Volumen auch 2021 verdoppeln werde. Für die Prognose spricht etwa die Zusammenarbeit mit großen Einkaufs-plattformen, die mehr Volumen bringen. So hat VIS.X nach der Integration auf der US-Plattform Xandr im deutschsprachi-gen Raum schon einen höheren Marktan-teil als Google. Höhere Erlöse über die Plattform steigern auch den Rohertrag überproportional und skalieren das Er-gebnis. Würde YOC mit VIS.X 2021 nach 33 Prozent Umsatzanteil nun 50 Prozent erreichen, stiegen die Erlöse auf 18 Millio-nen Euro. Der Gewinn dürfte dann bei über drei Millionen Euro landen, nach1,8 Millionen Euro für 2020. Wenn YOC allein über die Plattform 20 Millionen Euro umsetzen würde, verdient die Firma weit mehr als zehn Millionen Euro. Dafür wäre der aktuelle Börsenwert von 29 Millionen Euro wohl viel zu niedrig, eher wären dreistellige Regionen gerecht-fertigt. Die große Frage ist, ob YOC dieses Potenzial selbst heben kann oder vorher übernommen wird. Gerade hat RTL die ähnlich positionierte Plattform SpotX für mehr als das Sechsfache des Umsatzes verkauft. Auf die YOC-Aktie umgerechnet wäre das ein Kurs von über 30 Euro, ak-tuell kostet sie unter neun Euro.  

23.03.21 11:01

2673 Postings, 5928 Tage boersenjunkyYOC rechnet 2021 mit Gewinnsprung

YOC hat am heutigen Dienstag eine Prognose für das laufende Jahr 2021 vorgelegt. Das Berliner Unternehmen aus der Mobile-Advertising-Branche erwartet einen Umsatz zwischen 17 Millionen Euro und 18 Millionen Euro. Das EBITDA soll zwischen 1,8 Millionen Euro und 2,3 Millionen Euro liegen, kündigt die Gesellschaft an. Unter dem Strich erwartet man einen Gewinnanstieg von 0,3 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 0,8 Millionen Euro bis 1,3 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr hatte YOC vorläufigen Zahlen zufolge 15,5 Millionen Euro umgesetzt und auf EBITDA-Basis einen operativen Gewinn von 1,8 Millionen Euro erzielt.

?Wir erwarten, dass sich im laufenden Geschäftsjahr 2021 das Handelsvolumen unserer Technologieplattform VIS.X(R), die bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr Treiber unserer Unternehmensentwicklung war, deutlich steigern wird. Parallel dazu sollte sich eine weitere Erhöhung der Profitabilität der Gesellschaft ergeben?, so Sebastian Bauermann, Director Finance der YOC AG, im Februar bei der Vorlage der vorläufigen Zahlen für 2020.

Quelle: https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=151311
-----------
boersenjunky
-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--

Achtung! Postings sind KEINE Kauf-, Verkaufsempfehlung

31.03.21 09:12
1

482 Postings, 4210 Tage JuglansEiffel Investment

tauscht den Wandler in Aktien. Dadurch Verwässerung des Grundkapitals von knapp 6%.

https://www.ariva.de/news/...erklaerung-der-eiffel-investment-9319439  

24.04.21 02:36

9 Postings, 154 Tage KathrineepeaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

24.04.21 12:38

8 Postings, 154 Tage AnkeskoraLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 00:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

25.04.21 02:52

8 Postings, 153 Tage ChristinawkjkaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 10:44

9 Postings, 153 Tage MarinackonaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

28.04.21 12:28

1045 Postings, 2655 Tage fbo|228743559Gute Marge

www.dgap.de/dgap/News/corporate/...eiber-der-unternehmensentwicklung/

da sollte der Kurs doch auch mal etwas profitieren.

 

25.05.21 17:52
2

65 Postings, 1586 Tage SmartieHHImmer noch unterschätzt

Hier ist ja nicht so viel los. Kaum jemand hat YOC auf dem Schirm. Nachdem es lange sehr schleppend lief entwickelt sich die Firma in die richtige Richtung. Der Ausbau von VIS.X sorgt dafür das man nachhaltig Geld verdienen wird. Wenn sich dies in den nächsten Quartalen zeigt wird auch die Bewertung von YOC angepasst. Jetzt hat man noch ausreichend Gelegenheit sich zu positionieren. Morgen kommen die Q1 Zahlen, ich bin gespannt.

in der HV Einladung steht das der Vorstand eine Sonderzahlung von 2,8 Mio, Euro erhält, wenn eine Übernahme zu mind. 31,50 EUR erflogt. Das sollte Anreiz genug sein weiterhin Gas zu geben.

Die Maximalvergütung für jedes Vorstandsmitglied ist auf EUR 2,8 Mio. begrenzt.
Dieser hohe Maximalbetrag stellt nicht die angestrebte jährliche Vergütung dar (sog.Ziel-Gesamtvergütung), sondern soll lediglich die Möglichkeit einer besonderen
Einmalzahlung gewährleisten, denn auch deren Höhe ist durch die festgesetzte Maximalvergütung begrenzt. Eine solche Einmalzahlung wurde mit dem aktuellen
Vorstandsmitglied vereinbart und soll ggf. auch mit zukünftigen Vorstandsmitgliedern vereinbart werden können. Die Einmalzahlung betrifft den Fall eines Kontrollwechsels
bei der Gesellschaft (sog. Change of Control). Ein Kontrollwechsel ähnelt einem ExitEvent, bei dem typischerweise ein besonderer persönlicher Einsatz honoriert wird.
Voraussetzung dabei ist allerdings, dass der Kontrollwechsel für die Gesellschaft und für die Aktionäre zu wirtschaftlich sehr vorteilhaften Bedingungen erfolgt. In diesem
Fall profitieren auch die Aktionäre der YOC AG in besonderem Maße, sodass durch dieses allenfalls einmalig eintretende Vergütungselement ein starker Gleichlauf der
Interessen und Bestrebungen von Vorstand und Aktionariat sichergestellt wird.
Der in diesem Vergütungssystem festgelegte Maximalbetrag von EUR 2,8 Mio. unterstellt eine weiterhin sehr erfolgreiche Entwicklung der YOC AG und wird nur dann
erreicht, wenn der Kontrollwechsel bei einem Börsenkurs von mindestens EUR 31,50 erfolgt. In diesem Fall profitieren neben dem Vorstand vor allem auch die Aktionäre
von der erfolgreichen Entwicklung der Gesellschaft. Der Maximalbetrag von EUR 2,8 Mio. soll der Gesellschaft daher die Möglichkeit geben, eine solche Zielerreichung mit
dem Vorstand auch zukünftig vereinbaren zu können. Mit dem derzeit alleinigen Vorstandsmitglied Dirk Kraus wurde eine solche Vereinbarung über eine einmalige
Zahlung im Falle eines Kontrollwechsels bereits abgeschlossen. Dies erfolgte jedoch vor der Beschlussfassung über dieses Vergütungssystem.
Im Gegensatz dazu fallen jährlich wiederkehrende fixe und variable Vergütungsbestandteile in der Regel deutlich geringer aus. So liegt die ZielGesamtvergütung bezogen auf jährlich wiederkehrende fixe und variable Vergütungsbestandteile bei 100 % Zielerreichung derzeit bei lediglich ca. 8 - 10 % der vorgesehenen Maximalvergütung.

Quelle: https://yoc.com/wp-content/uploads/2021/05/...inladung-2021_final.pdf              Seite 10 und 11  

26.05.21 08:23
2

65 Postings, 1586 Tage SmartieHHQ1 steigender Ertrag

Hier sind die Zahlen für Q1, mit gutem Ausblick auf Q2. Der Umsatz entwickelte sich allerdings eher verhalten (3,5 vs.3,4 Mio.). Wenn man sich den Ausblick auf Q2 ansieht wird es interessanter (Umsatz Plan 7,5 Mio vs. 6,3 Mio./ EBITDA 0,7 - 0,8 Mio. vs. 0,4 Mio. in 2020).

Quelle: https://yoc.com/de/investor-relations/news/...im-ersten-quartal-2021/

YOC AG mit Gewinnanstieg um 0,5 Mio. EUR im ersten Quartal 2021
Berlin, 26. Mai 2021 ? In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2021 steigerte die YOC AG die Umsatzerlöse auf Konzernebene auf 3,5 Mio. EUR (Q1/2020: 3,3 Mio. EUR). Dabei war das erste Quartal 2021 noch von einem spürbar verhaltenen Ausgabenvolumen einiger Werbetreibender geprägt. Mit einem Umsatzanstieg in Höhe von rund 5 % gelang es somit dennoch vergleichsweise glimpflich durch die wirtschaftlichen Folgen der Lockdown-Maßnahmen im Rahmen der
COVID-19-Pandemie zu steuern.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)* verbesserte sich um
0,2 Mio. EUR auf 0,3 Mio. EUR (Q1/2020: 0,1 Mio. EUR). Aufgrund der weiter gestiegenen Rentabilität erhöhte sich parallel dazu der Periodenüberschuss im ersten Quartal 2021 um 0,5 Mio. EUR auf
0,3 Mio. EUR (Q1/2020: -0,2 Mio. EUR). Somit setzte sich auch im branchenspezifisch umsatzschwachen ersten Quartal die stetige Verbesserung der Profitabilität der Gesellschaft fort.

Für das erste Halbjahr 2021 erwartet die Gesellschaft insgesamt Umsatzerlöse in Höhe von voraussichtlich rund 7,5 Mio. EUR (H1/2020: 6,2 Mio. EUR). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zeigt ebenfalls eine weitere Erhöhung und wird voraussichtlich bei
0,7 Mio. EUR bis 0,8 Mio. EUR (H1/2020: 0,5 Mio. EUR) liegen. Auf Basis des stetig wachsenden Handelsvolumens wird insbesondere die unternehmenseigene proprietäre Technologieplattform VIS.X® zu dieser Entwicklung beitragen. Die Handelsplattform VIS.X® ermöglicht den programmatischen (automatisierten) Handel der hochwirksamen Werbeprodukte von YOC und positioniert die Gesellschaft als Anbieter von hochwertiger Werbetechnologie (Ad Technology).

Sebastian Bauermann, Director Finance der YOC AG: ?Für das erste Halbjahr 2021 gehen wir von einem Umsatzwachstum auf Konzernebene in Höhe von rund 20 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Diese Entwicklung basiert auf einem starken Wachstum im laufenden zweiten Quartal 2021. Der Wachstumstrend unseres Unternehmens, der durch unsere Technologieplattform VIS.X® getrieben wird, wird sich auch im weiteren Jahresverlauf 2021 fortsetzen.?

* EBITDA entspricht der Definition im Bericht der YOC AG zum Geschäftsjahr 2020 (erhältlich unter https://yoc.com/de/investor-relations-yoc/finanzen-geschaeftsbericht/)

KontaKt
YOC AG
Investor Relations
Greifswalder Str. 212
10405 Berlin
Tel.: +49-30-726162-0
ir@yoc.com
www.yoc.com  

26.05.21 09:39

103378 Postings, 7865 Tage KatjuschaHat YOC echt ein negatives Eigenkapital?

Wie kam es dazu?
-----------
the harder we fight the higher the wall

26.05.21 10:01

30 Postings, 4502 Tage hugohebelEigenkapital

Eben aufgelaufene Verluste. Seit 2013 negativ. Aber das wird sich ja jetzt bessern. EK halte ich da aktuell nicht für die richtige bewertungskennzahl.  

26.05.21 12:36

482 Postings, 4210 Tage Juglanstheoretisch insolvent

Die leben nur noch weil sie in der Vergangenheit mit mehreren Gesellschafterdarlehen über Wasser gehalten wurden. Überzeugende Form von Commitment durch die Geschäftsführung. Die Liquiditätslage hat sich über das letzte Jahr allerdings drastisch verbessert. Aktuell ist man deutlich cashflow positiv....  

26.05.21 12:42
2

65 Postings, 1586 Tage SmartieHHnegatives EK

@hugohebel

Das ist sicher ein negativer Punkt bei YOC. Die hohen Verluste 2012 und 2013 haben dazu geführt. YOC ist dazu verdammt jetzt endlich die VIS.X Plattform zum Erfolg zu führen. Noch ein paar Jahre wie zuletzt sind nicht drin. Meine Hoffnung liegt darin das sie nun endlich wieder auf den Wachstumspfad zurück kehren werden. Wenn das nicht der Fall sein sollte wird das Investment wieder beendet. Ich sehe das hier nicht als schnellen Trade, sondern Investment auf mehrere Jahre, so lange wie die Story und die Bewertung passt.

Hier für alle Interessierten mal die historische Entwicklung, die  alles Andere als glorreich war.

 
Angehängte Grafik:
yoc.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
yoc.jpg

15.06.21 22:18

1045 Postings, 2655 Tage fbo|228743559Wandelschuldverschreibung getilgt

www.dgap.de/dgap/News/corporate/...der-yoc-wandelschuldverschreibung/

Die Zinslast wird geringer. Bleibt zukünftig mehr für die Aktionäre.

 

30.06.21 20:38
2

65 Postings, 1586 Tage SmartieHHHV heute

Sehr überzeugende HV heute. YOC scheint jetzt wirklich vor der Wende zu stehen. Bilanz verbessert sich auch, durch die Wandlung der Anleihe. Gutes Wachstum in Q2, allerdings auch mit geringerer Vergleichsbasis, avisiert. Niveau ähnlich Q2 2019, aber ertragreicher, da mehr über VIS.X kommt.

War noch jemand dabei?

Ich habe heute meine Position deutlich ausgebaut, da ich hier noch sehr viel Potential sehe. Aufgrund der geringen Marktkap. leider unter dem Radar des Marktes, aber das wird sich ändern. Wirklich interessantes langfristig Investment. Natürlich sollte jeder seine eigenen Recherchen machen und das hier nicht als Kaufempfehlung sehen. Was ihr mit eurem Geld macht ist eure Sache ;-).  

01.07.21 10:22
2

482 Postings, 4210 Tage JuglansHV

habe ich leider verpasst. Der Kurs scheint heute Fahrt aufzunehmen, die zehn lassen wir hoffentlich hinter uns.  Zweistellig war die Aktie zuletzt 2012, so kann es gerne weitergehen.  

03.08.21 19:50

1045 Postings, 2655 Tage fbo|228743559Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.08.21 08:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

03.08.21 19:53

1045 Postings, 2655 Tage fbo|228743559Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.08.21 08:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln