Westwing Group AG - Thread!

Seite 3 von 12
neuester Beitrag: 26.11.20 16:31
eröffnet am: 02.10.18 00:49 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 281
neuester Beitrag: 26.11.20 16:31 von: Katjuscha Leser gesamt: 40218
davon Heute: 11
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   

26.09.19 16:06

1014 Postings, 1018 Tage JuPePoaktuell bereits minus 26 % auf Xetra...

Auf bislang  1,85 ?  eingedampft wurde der Aktienkurs  durch Abverkäufe enttäuschter Anleger, deren Zahl wohl angesichts dieses Sell Offs  beträchtlich sein muss.  

Wer gutgläubig und im Vertrauen auf die Fähigkeiten des Managements von Westwing die Aktie erst  vor ungefähr  einem Monat gekauft hat (zum Preis von  etwa 3,20 ?) , dessen Kapitaleinsatz hat sich Stand heute nahezu halbiert.
Das Gemeine und Fatale an der Arithmetik ist ja, dass eine Aktie, die 50 % gefallen ist, um 100 % steigen muss, um ihr vorheriges Niveau wieder zu erreichen.

Ich könnte mir auf Grund dieses Desasters gut vorstellen, dass z.B. Aufsichtsrat Christoph Barchewitz  gegenwärtig den Vorständen der AG  gewaltig die Leviten liest, haben sich  doch rd.  20.000 ? seines   am 21. August in 15.000  Westwing-Aktien investiertes Kapital  ( rd. 47.925 ? zu einem Kurs von 3,195 ?) )   - Stand jetzt -  in Luft aufgelöst. Da keine  anderslautende Pflichtmeldung erfolgte, hält er diese Aktien ja noch.  
 

26.09.19 17:05
1

1996 Postings, 1496 Tage ChaeckaLalapo

Wäre es nun nicht allmählich eine gute Gelegenheit für dich, den Ball flacher zu halten und dir besser (und länger)  zu überlegen, was du hier schreibst?  

26.09.19 17:13
1

16 Postings, 541 Tage Clark_KentTragfähiges Geschäftsmodell - wohl eher nicht...

Ich denke, dass hier noch in 2019 der Kursverlauf in ein Pennystock-Dasein mündet.  

30.09.19 16:08

1014 Postings, 1018 Tage JuPePoNach dem Wundenlecken jetzt Eindeckungskäufe,

um den Einstandskurs zu verbilligen und die Verluste zu reduzieren, scheint  die momentane Devise zu sein. Ob diese Rechnung wohl aufgeht ?  Es scheint, für´s erste ja - aber dann ?  

30.09.19 17:10

12980 Postings, 7633 Tage Lalapoich

könnte hier ja einiges verzählen...aber ehe ich mir hier wieder ans Bein von einige .................pinkeln lasse halte ich den Mund...:-)  

30.09.19 22:15

1014 Postings, 1018 Tage JuPePoDu hast es anscheinend immer noch nicht gemerkt..

Lalapo, dass Du Dir selbst ans Bein gepinkelt hast.  Und obwohl Du eigentlich "den Mund halten " wolltest, musstest Du dann aber doch was dazu äußern. Kann es sein, dass Du im Grunde ein schwatzhafter Typ bist ?    

09.10.19 10:06
1

12980 Postings, 7633 Tage Lalapoja genau ..

wie man sieht ..reines Geschwätz :-)) Smile ...  

21.10.19 11:29

12980 Postings, 7633 Tage Lalaposo

das ""Geschwätz ""hat jetzt über 100 % zugelegt ....

Ach ja ..ich sag nur Home24 im Nebensatz ...  

15.11.19 22:29

16 Postings, 541 Tage Clark_KentPennystock wird es Ende 2019 nicht -

- aber ich bleibe dabei: es gibt hier m.E.  kein funktionierendes Geschäftsmodell.  

18.11.19 11:19

12980 Postings, 7633 Tage Lalapoheute

Berni lesen...darum ging es mir :-)))  

03.01.20 23:02

12305 Postings, 3530 Tage crunch timevorläufige Zahlen - Umsatzwachstum schwach

Ad hoc: Westwing Group AG: Vorläufige Ergebnisse für Q4 und das Geschäftsjahr 2019
https://www.ariva.de/news/...rlaeufige-ergebnisse-fuer-q4-und-8074379

Westwing: Erwartungen erfüllen sich nicht - 03.01.2020 https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=138763
"...2019 soll der Umsatz bei Westwing nach ersten Zahlen um 5,0 Prozent bis 5,7 Prozent angestiegen sein. Damit wären die eigenen Erwartungen verfehlt  worden. Westwing rechnete für 2019 mit einem Umsatzplus von 6 Prozent bis 12 Prozent....

 

17.03.20 11:15
1

12305 Postings, 3530 Tage crunch timeKursspielchen der letzten Wochen vorbei?

Die letzte Zeit hatte der Kurs von Westwing ja völlig ignoriert was an der Börse sonst passiert. Da wurden nachrichtenlos  die Kurse in einer engen Range gehalten  für irgendwelche (Wechsel-/Eindeckungs-) Spielchen. Offenbar ist dieses Spiel ab heute vorbei und der Kurs holt nach was er die letzten Tage versäumt hat bzw. scheint wieder den freien Kräften des Marktes ausgesetzt zu sein.  
Angehängte Grafik:
chart_free_westwinggroupag.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_westwinggroupag.png

17.04.20 15:16

17 Postings, 4201 Tage hugohebelKurve bekommen?

Die Bude scheint die Kurve bekommen zu haben....

Einstufung: Bestätigt Buy - Aufgenommen auf Alpha List
Kursziel:   Erhöht auf 9,50 (9,00) Euro

Kurs (12:03): +8,9% auf 4,40 Euro
===
Die Analysten von Hauck&Aufhäuser (H&A) sprechen von einem ausgezeichneten Ausblick, den Westwing auf das zweite Quartal gebe. Der E-Business-Händler habe schon für das erste Quartal sehr gute vorläufige Ergebnisse vorgelegt, die Profitabilität sei deutlich gestiegen.
Westwing dürfte zu den Gewinnern der Coronakrise zählen. Das für den Onlinehandel wichtige Gross-Merchandise-Volume (GMV) sei seit Mitte März im Vergleich mit dem Vorjahr um 50 Prozent gestiegen. Kunden investierten während der Coronakrise in die Aufwertung ihres Zuhauses. Westwing sei sehr gut aufgestellt im Premiumbereich Home&Living und betreibe in den sozialen Medien erfolgreich Kollaborationen mit bekannten Influencern. Westwing dürfte aufgrund der Fortsetzung der Shutdowns im zweiten Quartal weiterhin davon profitieren, dass größere Wettbewerber wie Ikea ihre Märkte nicht öffnen dürften.
Auch nach einem Ende der Coronakrise sei absehbar, dass sich Einkäufe weiter in Richtung E-Commerce verschöben. Warburg hat die Umsatz- und EBIT-Schätzungen erhöht. Die Analysten weisen darauf hin, dass der Unternehmenswert von Westwing deutlich unter der Marktkapitalisierung liege.  

05.05.20 14:13

465 Postings, 5722 Tage karmaUmsätze ziehen an, Kurs steigt

Nächste Woche Dienstag kommen die Zahlen, offenbar spekulieren einige Marktteilnehmer, dass die Firma endlich läuft und in der Corona-Zeit viel Deko und Möbel online bestellt wurden....warten wir es ab.  

05.05.20 16:04

465 Postings, 5722 Tage karmaKonkurrenz

US-Konkurrent Wayfair geht heute nach den Zahlen nochmal 30% hoch, die haben sich jetzt in knapp 6 Wochen versiebenfacht (!!!!).

Vielleicht kann Westwing sich auch ein kleines Stück vom Kuchen abschneiden.  

25.05.20 18:44

137 Postings, 4301 Tage mbkayaVorbild statt Konkurrenz

Ich würde Wayfair eher als Vorbild und Inspiration dafür sehen, in welche Dimension man hineinwachsen kann, wenn die Managementqualität der von Niraj Shah einigermaßen entspricht :)
-----------
Besuchen Sie mich auf Twitter unter @smartmoneyindex

04.06.20 15:30
1

86 Postings, 190 Tage Nova_7Bin seit 4,30 dabei und Endlich ist die Firma posi

Die wird locker über IPO kurs hinaus Richtung 50 gehen die nächsten 1 bis 3 Jahre


Westwing ist einfach das geilste
Qualität
Style
Kundenorientierung
Aufmachung

Wo gibts so geile stylische Möbel außer bei denen?!

 

05.06.20 17:02

266 Postings, 1786 Tage .Snaker.Hab jetzt mal n paar geholt

Endor Gewinne (-:  

05.06.20 17:02

266 Postings, 1786 Tage .Snaker.Macht n guten

Das Teil  

16.07.20 18:01

4401 Postings, 1183 Tage clever und reichSuper Zahlen. Wahnsinn die Bude!

16.07.20 18:31

100586 Postings, 7564 Tage Katjuschakrass

90% Wachstum
12-14% AEbitda-Marge

Das hätte doch kein Mensch noch vor wenigen Monaten für möglich gehalten.

Man stelle sich mal vor, in 1-2 Jahren ist diese Marge normal. Was würde das für den Aktienkurs bedeuten?!
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.07.20 18:46

189 Postings, 597 Tage Teddy97Marge

Von der Marge dürfte wirklich jeder überrascht sein. Ich habe es auch gerade im w:o Forum gepostet. Ich habe definitiv mit unter 10% gerechnet, denn bei 90% Umsatzwachstum sind wir bei 112 Mio., wenn man von einer Contribution Margin von 24-25% ausgeht, Marketing- und Verwaltungskosten auf Höhe von Q1/20 (ca 20 Mio.) sowie 2,5 Mio. D&A ansetzt, dann kommt man auf eine AEBITDA-Marge von knapp 9%.

@Kat: Dass ich mal in einem Wert investiert bin, den wir beide im Depot haben, aber wo ich vor dir dabei war, macht mich bissl stolz ;)  

16.07.20 19:11
2

100586 Postings, 7564 Tage Katjuschabeim Allzeithoch nahe Börsengang hatte man

bei 26,6 ? einen Börsenwert von 550 Mio ?.

Ist eigentlich ein ganz gutes Kursziel.

Wenn man mal 450 Mio Umsatz im Jahr 2022 bei 12% Ebitda-Marge unterstellt, dann entspräche das Kursziel etwa einem EV/Umsatz von 1,0-1,1 und EV/Ebitda von 8,5.

Ist natürlich noch 1-2 Jahre hin, und man weiß auch noch nicht, ob man nach Corona überhaupt noch wächst. Aber ich denke, 450 Mio Umsatz ist halbwegs realistisch.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.07.20 22:27

1644 Postings, 1632 Tage KorrektorNoch so eine

Klitsche die wieder mit einem aEBITDA kommt. Ja was soll das denn sein? Auch nach dem Anstieg wird wahrscheinlich netto weiter ein Verlust gemacht und man hat weiter noch nie einen Gewinn geschafft.

Die Bewertung ist zwar nicht so krass wie bei anderen Verlustbuden mit nicht nachgewiesenem funktionierenden Geschäftsmodell, aber angesichts der Kennzahlen viel zu hoch.  

16.07.20 22:55
3

97 Postings, 879 Tage GrantelbartKlar...

Ein EV/Sales von 0,3 bei dem Wachstum und den Margen ist natürlich viel zu hoch.... schon ärgerlich wenn man bei den "Verlustbuden" ständig den Kursen an der Seitenlinie hinterher schauen muss und das bloße ausweisen eines AEBITDAs als KO-Kriterium sieht... aber naja, wenn man dann auch noch den positiven cashflow von 23 Mio ignoriert, dann ist einem irgendwann nicht mehr zu helfen, sorry  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln