Fuel Cell und Bloom Energy die Energie von Morgen!

Seite 1 von 22
neuester Beitrag: 22.06.21 06:57
eröffnet am: 14.04.20 14:37 von: Air99 Anzahl Beiträge: 534
neuester Beitrag: 22.06.21 06:57 von: Air99 Leser gesamt: 167477
davon Heute: 158
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22   

14.04.20 14:37
2

5763 Postings, 1386 Tage Air99Fuel Cell und Bloom Energy die Energie von Morgen!

Die beiden Unternehmen werden weiter in den Fokus rücken, da beide  sich immer weiter in den Backup und Strom Sektor drùcken mit ihrer Technologie. An solchen Lösungen kommt auf kurz oder lang kein Großunternehmen vorbei. ( Amazon, Microsoft...... evt.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22   
508 Postings ausgeblendet.

24.04.21 01:24

9 Postings, 61 Tage JanagghyaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 22:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

24.04.21 13:11

10 Postings, 61 Tage DanielaapptaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 03:49

9 Postings, 60 Tage MartinavreyaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

27.04.21 08:43
2

1507 Postings, 3461 Tage sven60Positionierung läuft...

am 5.5 kommen ja Zahlen und Ausblick...Bloom hat kürzlich neues Büro in Dubai eröffnet; die werden jetzt internationaler...und auch amerikaweit aktiver....Für mich nicht nur total unterbewertet, sondern einer der ersten Übernahmekandidaten in der Branche. Tippe da auf GE...well, reine Theorie aber die wollen alle in diesen Markt und da muss man allmählich zuschlagen, shoppen gehen....wenn GE + Co ihre Strategie da mit Kraft umsetzen wollen. Denke, wir können dieses Jahr sogar neuen Höchstkurs sehen, wenn da ein paar Großaufträge - in case - eintrudeln....Shortseller haben auch massiv eingedeckt - guess why ? und vielleicht hat man den Kurs absichtlich so gedrückt, um via Unsicherheit auf tieferem Niveau einzusammeln...????...für mich neben Ballard die interessanteste BZ/H2-Aktie und relativ sehr günstig zu NelAsa, powercell, ITM + Co...Indes: selbst Plug wird jetzt wieder interessant mit 5 Mrd auf der Bank....  

29.04.21 17:24

7418 Postings, 1220 Tage na_sowasBloom Energy geht neue Wege

und setzt wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen ein!

Bloom Energy (NYSE: BE) erkannte den potenziellen Segen, den die Wasserstoffwirtschaft zu bieten scheint, und kündigte im vergangenen Sommer seinen Plan für den Eintritt in den kommerziellen Wasserstoffmarkt an. Ein wichtiger erster Schritt zur Umsetzung dieser Strategie war die Entwicklung eines Pilotprojekts, das das Unternehmen nun erfolgreich umgesetzt hat.

Bloom Energy gab heute bekannt, dass es mit seinem Partner SK Engineering and Construction (SK E & C) den Einsatz von 100 Kilowatt Festoxid-Brennstoffzellen (SOFC), die nur mit Wasserstoff betrieben werden, in Ulsan, Südkorea, abgeschlossen hat. Während Bloom Energy seit Jahren Pionierarbeit bei Brennstoffzellenlösungen leistet, war es zuvor auf Erdgas und Biogas angewiesen, um seine Brennstoffzellen anzutreiben.

Das Projekt markiert ein wichtiges neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte. KR Sridhar, CEO von Bloom Energy, sagte über die Installation: "Diese Bereitstellung ist ein wichtiger Meilenstein nicht nur für Bloom, sondern auch für die Zukunft der wasserstoffbasierten Stromerzeugung."

Sridhar fügte hinzu: "Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit SK E & C. Gemeinsam sind wir gut positioniert, um eine wichtige Rolle in der globalen Wasserstoffwirtschaft zu spielen."

Nachdem die Bereitstellung dieses Pilotprojekts nun abgeschlossen ist, wird Bloom Energy mit SK E & C zusammenarbeiten, um bis 2022 eine wasserstoffbetriebene 1-Megawatt-Energy-Server-Installation zu entwickeln der Schwerpunkt des Landes auf der Entwicklung einer Wasserstoffwirtschaft. Südkorea strebt beispielsweise die Beschaffung von 15 Gigawatt Strom aus Brennstoffzellen bis 2040 an.

https://www.nasdaq.com/articles/...ogen-powered-fuel-cells-2021-04-27  

04.05.21 18:34
1

905 Postings, 380 Tage Flo2389Plug und Ballard machen alles kaputt

Plug und Ballard, die angeblichen Weltmarktführer, wurden gepusht bis zum Platzen und reißen nun seit geraumer Zeit die ganze Branche mit runter. Vertrauen in Wasserstoff-Aktien wird zerstört. Die Blase ist wohl jetzt erst so richtig geplatzt. Und das trifft sogar einigermaßen geerdete Werte wie Bloom oder HydrogenPro... schade! Ich glaub das dauert extrem lang, das wieder aufzuholen... wenn überhaupt  

05.05.21 09:10

35706 Postings, 7657 Tage RobinWasserstoffwerte

erholen sich . Bei Fuelcell  zu wenig Umsatz  

05.05.21 22:49

3 Postings, 51 Tage kiebitz5Zahlen

wer sagts denn, es geht doch  

05.05.21 23:00

7418 Postings, 1220 Tage na_sowasBloom Energy und Baker Hughes

arbeiten bei effizienten Energie- und Wasserstofflösungen zusammen, um die Energiewende zu beschleunigen!

Bloom Energy (NYSE: BE), ein führender Anbieter von verteilter Energie, und Baker Hughes (NYSE: BKR), ein Unternehmen für Energietechnologie, haben eine Zusammenarbeit angekündigt und vereinbart die potenzielle Kommerzialisierung und Bereitstellung integrierter, kohlenstoffarmer Stromerzeugungs- und Wasserstofflösungen, um die Energiewende voranzutreiben.

Baker Hughes und Bloom Energy werden ab sofort bei potenziellen Kundenbindungen zusammenarbeiten, um in den nächsten 2-3 Jahren Pilotprojekte zu starten und kurz darauf Anwendungen, Produkte und Lösungen vollständig zu kommerzialisieren und zu skalieren. Die Unternehmen werden ihre Bemühungen auf drei Bereiche konzentrieren:

Integrierte Stromversorgungslösungen: Durch die Nutzung der Festoxid-Brennstoffzellentechnologie (SOFC) von Bloom Energy und der leichten Gasturbinentechnologie von Baker Hughes wollen die Unternehmen effiziente, belastbare und kostengünstige Lösungen für eine sauberere Energieerzeugung, Abwärmerückgewinnung und und netzunabhängiger Strom für Kunden.

Die effizienten und emissionsarmen SOFCs von Bloom Energy, die effizienten und flexiblen NovaLT-Gasturbinen von Baker Hughes, die mit bis zu 100% Wasserstoff betrieben werden können, sowie Wärmerückgewinnungsturbinen können belastbare Mikronetze erzeugen, die sich ideal für großtechnische Anwendungen eignen.

Integrierte Wasserstofflösungen: Die Unternehmen werden Möglichkeiten prüfen, die Festoxid-Elektrolyseurzellen (SOEC) von Bloom Energy zu koppeln, die mit der Kompressionstechnologie von Baker Hughes 100% sauberen Wasserstoff produzieren können, um Wasserstoff effizient zu produzieren, zu komprimieren, zu transportieren und zu liefern. Die Abwärmenutzung zur Dampferzeugung wird ebenfalls bewertet, um die Effizienz und Kosteneffizienz der Wasserstoffproduktion weiter zu steigern. Die Unternehmen werden auf Anwendungen wie das Einmischen von Wasserstoff in Erdgaspipelines sowie die Wasserstoffproduktion vor Ort für den industriellen Einsatz abzielen. Diese Bemühungen zielen darauf ab, den Übergang zur Wasserstoffwirtschaft zu beschleunigen.

Die SOEC-Technologie von Bloom Energy in Verbindung mit der Kompressionstechnologie von Baker Hughes könnte eine schnellere Einführung von Wasserstoff in Prozessindustrien wie der Stahlveredelung ermöglichen, bei denen die Verwendung der Wärmerückgewinnung aus dem Stahlherstellungsprozess zu einer höheren Gesamtsystemeffizienz und einem höheren Kundennutzen führen könnte.

Gegenseitige technische Zusammenarbeit: Die Unternehmen werden Möglichkeiten prüfen, das breite Technologieportfolio von Baker Hughes und die SOFC- und SOEC-Lösungen von Bloom Energy zu nutzen. Neben Wasserstoff und sauberer Energie können Bereiche der Zusammenarbeit Technologien zur Kohlenstoffabscheidung und Emissionsüberwachung, digitale Lösungen und Funktionen für die additive Fertigung umfassen.

"Der Weg zu Netto-CO2-Emissionen muss Partnerschaften und Zusammenarbeit beinhalten", sagte Uwem Ukpong, Executive Vice President für Regionen, Allianzen und Unternehmensverkäufe bei Baker Hughes. ?Im Mittelpunkt unserer Kooperationsvereinbarung mit Bloom Energy steht das Potenzial, integrierte Technologieangebote für die Kommerzialisierung und den Einsatz intelligenterer, sauberer und wirtschaftlicherer Energielösungen zu entwickeln. Es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Baker Hughes strategisch nach Wegen sucht, um neue Energiegrenzen voranzutreiben und in Wachstum auf dem Industriemarkt zu investieren. ?

"Wir glauben, dass wir durch die Kombination unserer branchenführenden Technologien und unseres Fachwissens zur Bereitstellung differenzierter und maßgeschneiderter integrierter Lösungen für Kunden die Einführung sauberer Energietechnologien beschleunigen können", sagte Azeez Mohammed, Executive Vice President für internationales Geschäft bei Bloom Energy. "Diese Zusammenarbeit wird als Modell dafür dienen, wie wir nach innovativen Wegen suchen müssen, wie wir zusammenarbeiten und Technologien und Fähigkeiten integrieren können, um unsere gemeinsamen Ziele für globale Dekarbonisierung und Ausfallsicherheit zu erreichen."

Baker Hughes ist führend bei Turbomaschinenlösungen, die für eine Vielzahl von Anwendungen entlang der Energie-Wertschöpfungskette entwickelt wurden und Kraftstoffflexibilität bieten. Für Wasserstoff bietet Baker Hughes Technologien und Dienstleistungen zur Komprimierung und Energieumwandlung an, die in der gesamten Wertschöpfungskette weltweit eingesetzt werden, einschließlich Produktion, Transport und Nutzung. Die modulare und kraftstoffflexible Energieserverplattform von Bloom Energy kann neben Erdgas auch Biogas und Wasserstoff verwenden, um Strom mit deutlich höheren Wirkungsgraden als herkömmliche Ressourcen zu erzeugen. Darüber hinaus kann mithilfe der Brennstoffzellentechnologie von Bloom Energy Wasserstoff erzeugt werden, der zunehmend als äußerst wichtiges Instrument zur vollständigen Dekarbonisierung der Energiewirtschaft anerkannt wird.

Über Bloom Energy

Die Mission von Bloom Energy ist es, saubere und zuverlässige Energie für alle Menschen auf der Welt erschwinglich zu machen. Das Produkt des Unternehmens, der Bloom Energy Server, liefert eine äußerst zuverlässige und belastbare Stromversorgung, die sauber, kostengünstig und ideal für Microgrid-Anwendungen ist. Zu den Kunden von Bloom Energy zählen viele Fortune 100-Unternehmen und führende Unternehmen aus den Bereichen Fertigung, Rechenzentren, Gesundheitswesen, Einzelhandel, Hochschulbildung, Versorgungsunternehmen und anderen Branchen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bloomenergy.com .

Über Baker Hughes

Baker Hughes (NYSE: BKR) ist ein Energietechnologieunternehmen, das Lösungen für Energie- und Industriekunden weltweit anbietet. Unsere innovativen Technologien und Dienstleistungen basieren auf einem Jahrhundert Erfahrung und sind in über 120 Ländern tätig. Sie bringen Energie voran und machen sie sicherer, sauberer und effizienter für Menschen und den Planeten. Besuchen Sie uns unter www.bakerhughes.com .

https://investor.bloomenergy.com/press-releases/...ition/default.aspx  

05.05.21 23:05

7418 Postings, 1220 Tage na_sowasFinanzielle Highlights des ersten Quartals

Umsatz von 194,0 Mio. USD im ersten Quartal 2021, eine Steigerung von 23,8% gegenüber einem Umsatz von 156,7 Mio. USD im ersten Quartal 2020. Produktumsatz von 137,9 Mio. USD im ersten Quartal 2021, eine Steigerung von 38,5% gegenüber dem ersten Quartal von 2020, hauptsächlich getrieben von einem Anstieg der Akzeptanzen um 40,2%.
359 Abnahmen oder 35,9 Megawatt (MW) im ersten Quartal 2021, ein Anstieg von 40,2% gegenüber dem Vorjahr. Die Akzeptanz erfolgt normalerweise bei der Übertragung der Kontrolle an unsere Kunden, entweder zu dem Zeitpunkt, zu dem Systeme ausgeliefert und an unsere Kunden geliefert werden, oder wenn das System eingeschaltet ist und die volle Leistung erzeugt.
Die Bruttomarge von 28,2% im ersten Quartal 2021 stieg um 15,5 Prozentpunkte gegenüber der Bruttomarge von 12,7% im ersten Quartal 2020, was hauptsächlich auf eine Verbesserung der Produktbruttomarge von 27,2% auf 36,7% gegenüber dem Vorquartal zurückzuführen ist Zeitraum, ein Rückgang der Installationserlöse und der damit verbundenen Margenverdünnung sowie das Erreichen einer positiven Service-Bruttomarge.
Die Non-GAAP-Bruttomarge betrug im ersten Quartal 2021 29,7%. Dies entspricht einer Steigerung von 13,5 Prozentpunkten gegenüber der Non-GAAP-Bruttomarge von 16,2% im ersten Quartal 2020, was hauptsächlich auf eine Verbesserung der Produkt- und Dienstleistungsbruttomarge zurückzuführen ist.
Die operative Marge von (7,4%) im ersten Quartal 2021 verbesserte sich um 22,2 Prozentpunkte gegenüber der operativen Marge von (29,6%) im ersten Quartal 2020, was auf die Verbesserung der Bruttomarge zurückzuführen ist.
Die Non-GAAP-Betriebsmarge betrug im ersten Quartal 2021 1,4%, was einer Verbesserung von 16,3 Prozentpunkten gegenüber der Non-GAAP-Betriebsmarge von (14,9%) im ersten Quartal 2020 entspricht, was auf die Verbesserung der Bruttomarge zurückzuführen ist.
GAAP-Gewinn je Aktie von (0,15 USD) und bereinigter Gewinn je Aktie von (0,07 USD) im ersten Quartal 2021, verglichen mit GAAP-Gewinn je Aktie von (0,61 USD) und bereinigtem Gewinn je Aktie von (0,34 USD) im ersten Quartal 2020, getrieben von Verbesserungen in Bruttomarge und Reduzierung der Zinsaufwendungen aufgrund der Refinanzierung unserer Schuldverschreibungen zu einem niedrigeren Zinssatz im Jahr 2020.
KR Sridhar, Gründer, Vorsitzender und CEO von Bloom Energy, kommentierte: ?Wir haben einen guten Start ins Jahr 2021 hingelegt und arbeiten so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Wir machen weiterhin Fortschritte bei unseren fünf Wachstumshebeln, die von der Flexibilität und Anpassungsfähigkeit unserer Kernplattformtechnologie - dem Bloom Energy Server - profitieren. Der Fokus auf Infrastruktur-, Ausfallsicherheits-, Zuverlässigkeits- und saubere Energielösungen in den USA und auf der ganzen Welt ist bedeutend und wir sind zuversichtlich, dass unsere Lösungen den Anforderungen und Anforderungen entsprechen, die in den kommenden Jahren zu Wachstum führen werden. ?

Greg Cameron, EVP und Finanzvorstand von Bloom Energy, kommentierte: ?Wir haben solide Finanzergebnisse erzielt - steigende Umsätze und steigende Margen bei gleichzeitiger Rekordakzeptanz. Wir machen weiterhin große Fortschritte bei der Kostensenkung und investieren gleichzeitig in die Zukunft. Wir sind von unserer Prognose überzeugt und auf dem Weg zu einem Umsatzgeschäft von 1 Milliarde US-Dollar, das für zukünftiges Wachstum gut aufgestellt ist. ?

https://investor.bloomenergy.com/press-releases/...sults/default.aspx  

06.05.21 06:12

922 Postings, 4334 Tage kaktus720 Prozent weniger Umsatz

als Q4 2020.  

06.05.21 07:41

282 Postings, 3912 Tage NOMA23@Kaktus...Bloom 20 Prozent mehr Umsatz als 2020

.... wenn Du Bloom meins  

06.05.21 07:41

282 Postings, 3912 Tage NOMA23....meinst..

06.05.21 11:45

139 Postings, 1268 Tage GrandosWenn wir schon über Bloom reden:

38 Tage- und 200 Tagelinie gerissen, MACD negativ! Wohin das führt wirssen wir alle, aber netter Versuch Eure Aktie hier zu pushen. Zur Info wir sind hier bei F C ;-))  

06.05.21 14:50

454 Postings, 1906 Tage ByakahZur Info

Das ist ein Kombithread für Fcell und Bloom, sind auch beide Aktien verlinkt  

06.05.21 14:54

454 Postings, 1906 Tage ByakahMal angesehen davon

dass fcell und so gut wie alle anderen Wasserstoff-Werte diese Linien auch gerissen haben. Im direkten Vergleich zu Fcell steckt hinter Bloom wenigstens Substanz.  

06.05.21 15:01
1

454 Postings, 1906 Tage ByakahBloom

Zahlen heute auch alles andere als eine Enttäuschung im Vergleich zu zb. Ballard finde ich:

https://www.hzwei.info/blog/2021/05/06/...rennstoffzellen-aktien-aus/  

14.05.21 16:07

4224 Postings, 2558 Tage BrennstoffzellenfanWasserstoff-Pionier erledigt Altlasten

18.05.21 18:30
4

7418 Postings, 1220 Tage na_sowasBloom dabei....

Bidens neues Infrastrukturgesetz könnte für diese Aktien für erneuerbare Energien große Bedeutung haben!

Auszug:

(Bloom Energy): Wie Howard und Daniel hervorgehoben haben, würden im Rahmen des Infrastrukturplans von Präsident Biden Milliarden von Dollar in saubere Energie fließen. Aber die wirkliche Chance, die ich sehe, liegt in seinem Plan, "die Stromerzeugung zu modernisieren und sauberen Strom zu liefern". Dazu ruft er nicht nur zur sauberen Energieerzeugung, sondern auch zur Speicherung auf. Und hier könnte ein Unternehmen wie Bloom Energy ein großer Nutznießer sein.

Bloom Energy stellt Brennstoffzellen für Anwendungen im gewerblichen und kommerziellen Maßstab her. Bisher bedeutete dies in seiner Geschichte die Verwendung von Erdgas oder einem anderen Brennstoff als Eingang für die Brennstoffzelle, die dann Strom erzeugt. Langfristig war es jedoch immer die Vision, Wasserstoff als Kraftstoff zu verwenden und sauberen Strom zu produzieren.

Um Energie zu speichern, können die Brennstoffzellen von Bloom als Elektrolyseur rückwärts betrieben werden. Dadurch wird Strom aus Wind- und Solarkraftwerken, die mit Wasser kombiniert werden, in Wasserstoff umgewandelt, der gespeichert und später verwendet werden kann.

Der Aufbau eines wirklich sauberen Stromnetzes erfordert mehr Wind und Sonne, erfordert aber auch enorme Mengen an Energiespeicher und On-Demand-Stromerzeugung, die Bloom Energy bereitstellen kann.

Finanziell steigert Bloom den Umsatz, obwohl die Kosten pro MW für Brennstoffzellen gesenkt werden, und erhöht gleichzeitig die Marge. Das sind großartige Trends für jeden Bestand an erneuerbaren Energien. Angesichts eines potenziellen Marktes von mehreren Billionen Dollar und potenzieller Rückenwinde aus dem Biden-Infrastrukturplan ist Bloom Energy heute meine Wahl.

Fahren Sie den Rückenwind
Es wurde noch kein Infrastrukturpaket verabschiedet, aber wenn ja, kann man mit Sicherheit sagen, dass die Branche für erneuerbare Energien einer der größten Nutznießer sein wird. Das ist der Grund, warum unsere Auswahl alle in dieser wachsenden Branche liegt und wir glauben, dass Atlantica, Equinor und Bloom Energy heute alle viel Aufwärtspotenzial haben.

https://www.nasdaq.com/articles/...-for-these-renewable-energy-stocks  

19.05.21 06:06
2

7418 Postings, 1220 Tage na_sowasBloom News

Der Markt fällt am Dienstag wieder in die roten Zahlen, aber ein bestimmter Teil des Marktes, die Brennstoffzellenaktien , widersetzt sich dem Trend und steigt.

Ab 14.55 Uhr EDT liegen die Aktien von Plug Power (NASDAQ: PLUG) mit einem Plus von 8,8% an der Spitze. Die Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA) ist um 5,6% und der Brennstoffzellenhersteller Bloom Energy (NYSE: BE) um 3,8% gestiegen .

Seltsamerweise ist es Bloom - das Unternehmen mit den bescheidensten Gewinnen heute -, das die wichtigsten Neuigkeiten zu berichten hat. In einer Pressemitteilung gab Bloom heute Morgen bekannt, dass es eine Partnerschaft mit dem Idaho National Laboratory (INL) des US-Energieministeriums eingeht, "um die Nutzung der Kernenergie zur Erzeugung von sauberem Wasserstoff durch den Festoxid-Hochtemperaturelektrolyseur von Bloom Energy unabhängig zu testen".

Sie sehen, Kernkraftwerke können den ganzen Tag laufen - selbst wenn das Stromnetz reichlich aus anderen Quellen gespeist wird und möglicherweise nicht den gesamten Strom benötigt, den ein Kernkraftwerk produzieren kann. Um zu sehen, dass es möglich ist, zu verhindern, dass überschüssiger Strom verschwendet wird, arbeitet INL mit Bloom zusammen, um den überschüssigen Strom für die Elektrolyse zu nutzen. Dabei werden Wasserstoffatome aus Wasser abgespalten, um Wasserstoffgas zu bilden, das für die spätere Verwendung gespeichert und dann weitergeleitet werden kann durch die Brennstoffzellen von Bloom, um zu einem späteren Zeitpunkt Strom zu erzeugen.

Tyler Westover, Leiter der INL Hydrogen and Thermal Systems Group, erwähnte in der Pressemitteilung des Unternehmens, dass ein erfolgreiches Experiment das Potenzial hat, die Märkte für Kernkraftwerke zu erweitern, indem es ihnen ermöglicht, zwischen dem Einspeisen von Strom in das Stromnetz und der Erzeugung von sauberem Wasserstoff für Transport und Industrie zu wechseln Energiesektoren. "

Energieinvestoren sind sich bereits der Argumente für die Kernenergie bewusst: Sie ist sauberer als fossile Brennstoffe und oft billiger. Wie erneuerbare Energien aus Wind und Sonne erzeugt es keine Treibhausgase - und Kernreaktoren sind kompakter und benötigen weniger Platz als ein Wind- oder Solarpark. Ein durchschnittliches Kernkraftwerk kann natürlich nicht in den Kofferraum einer Familienlimousine passen, aber wenn es möglich wird, den Strom eines Kernkraftwerks zu nutzen, "wandeln" Sie ihn in Wasserstoff um und verwenden Sie diesen Wasserstoff dann, um a anzutreiben Brennstoffzellenfahrzeug, na ja, das könnte die Kernenergie zu einem noch attraktiveren Angebot machen, als es bereits ist.

Auf diese Weise könnten gute Nachrichten von Bloom tatsächlich der Grund sein, warum die Aktien von Unternehmen, die Brennstoffzellen für Fahrzeuge herstellen, wie Plug und Nikola, heute steigen.

https://www.nasdaq.com/articles/...stocks-all-popped-today-2021-05-18  

19.05.21 09:37

4224 Postings, 2558 Tage BrennstoffzellenfanCNBCs Mad Money gestern über Brennstoffzellen

Der PLUG-CEO Andy Marsh war gestern bei Jim Cramer in der Sendung CNBC's Mad Money:

Auszüge:

Bye bye shorts: PLUG-CEO Andy Marsh yesterday (18.05.2021) on CNBC's Mad Money with Jim Cramer:

- Federal loan guarantees for PLUG
- 10x (!) new customer contracts to be announced in 2021
- Niagara fall hydrogen to be the biggest project on earth (!)
- PLUG going after light heavy and consumer vehicles
- Forecasted to capture 30% European market
- Federal subsidies to make hydrogen cheaper than gasoline
- Sourh Korea invested $1.5 B into PLUG

Great interview by Andy on CNBC. Don?t worry about shorts or volatility in near term. PLUG is headed to previous highs. Always do your dd. GL and may the force be with us and with PLUG! www.plugpower.com  

19.05.21 10:19
1

10 Postings, 182 Tage nordlicht2005@Brennstoffzell

Ich dachte das wäre hier ein Forum für FCEL und Bloom Energy. Es ist ja schön und gut was der Herr Marsh da alles rausblubbert und mich würde es freuen wenn PLUG seinen weg geht, aber der soll seinen Laden erstmal in den Griff bekommen. Bilanzen zu fälschen um Anleger zu täuschen... die Sache ist bei weitem noch nicht zu Ende, auch nicht mit dem "verbesserten" Report. Und nein, das passiert nicht "einfach mal so als Fehler", da wurde ganz bewusst manipuliert (R&D aufgebläht damit Umsatzkosten gesenkt werden etc.) Aber zurück zu FCEL und BLOOM. Nach den Anstiegen der letzten Monate musste endlich mal Dampf abgelassen werden, und ich denke das ist auch gut so. Ich denke bei FCEL ist noch deutlich mehr Luft nach unten als bei BLOOM. Aber sobald neue Nachrichten kommen und endlich mal die Projekte fertig gestellt werden (bei FCEL), sollte es auch wieder gen Norden gehen. Ich denke weiterhin beide sind solide aufgestellt und können ein Stück vom Kuchen abbekommen, wie groß es sein wird weiß jedoch niemand.
Nordlicht  

31.05.21 08:03
2

1507 Postings, 3461 Tage sven60Interview Dr.KR Sridhar am 25.5 bei J.P.Morgan

wenn man sich dieses Interview anhört (kann man via Link via Yahoo Finance hören) kann man leicht ins Schwärmen geraten, weil Bloom so derart gut aufgestellt sei....und das Wachstum in den nächsten 10+ Jahren eher bei 30 als bei 20% zu sehen wäre....Bald schon wird Bloom in der Lage sein, 1 BZ-Kraftwerk mit 20 MWh zu bauen - in ein paar Jahren gar 1 pro Monat.  Wasserstoffpreis falle auf 2 $/KG (grüner)....aber vorerst auch Erdgas, blauer Wasserstoff, gelber (Biogas)..aber die BZ-Kraftwerke von Bloom können alles verarbeiten = sicher, sauber, kostengünstig etc. etc....Mit Baker Hughes (die bauen Pipelines, Anlagen für Dünger, Gasnetze, Kompressoren u.v.a eine geradezu perfekte Partnerschaft auch ref. Carbon Capture...und: da sollen wohl mehrere ähnliche Koop-Deals kommen...more to come...Bloom könne heute schon Technologie (Elektrolyse u.a) liefern, wo andere noch in der Vorplanung/Planung/Findung sind....und die Bloom-BZ-Kraftwerke hätten ein Zuverlässigkeit gen 100 %....99,9.....zudem auch sicher vor Hackern (am Rande bemerkt). Heute schon sauberen Strom für 0,09 US-$ cents pro KWh....Payback für Kapitaleinsatz in neue Module bei - ja - 1 Jahr, ups....was enorme Skalierung möglich macht: Jeff Immelt hat für 750.000 $ Aktien zugekauft, in 2020 für 1 Mio; obwohl der Mann sicher viele Options hat; interessant am Rande: Shortseller haben in den vergangenen Monaten von 12 Mio auf fast 18 Mio Aktien aufgesttockt,. also leer verkauft...= wohl der Grund für den Rückgang von über 40 auf 20, well, das dreht nun wieder...well, für mich eine Aktie, die in 2 bis 3 Jahren bei 100 stehen kann, wenn nicht jemand da ein  Angebot macht - gefühlt könnte so was, rein theoretisch - von GE kommen, weil die Bloom richtig groß skalieren könnten, well....meine Nr1 im BZ/H2-Business....Interessanterweise hat die Aktie, das unternehmen hier fast keiner auf dem Radar...alles/viele konzentrieren sich auf Plug, Nela Asa, ITM + Co aber Bloom, well.....  

20.06.21 16:44
1

78 Postings, 1397 Tage Paretorix'The Future of Hydrogen May Be Here'

Das Erreichen des break-even in den nächsten 3-5 Jahren ist notwendig und entscheidend für einen weiteren starken Boost für eine carbonfree Engery Plattform.

Die Entwicklung der Elektrolyseur Technik und der Wettbewerb führt zu einem stetig niedrigeren Marktpreis, der Handel mit CO2 Zertifikaten ist ein Übergang, und verhilft denjenigen, die heute noch in der Produktion mit hohen CO2 Werten umgehen müssen, Zeit und zu kalkulierbaren Produktionskosten.

Ein hohe CO2 Bepreisung (beschlossen: ab 01.01.2021 EUR 25,-/t CO2 hin zu EUR 55,- /t CO2 in 2025) treibt H2 Innovation an.

Dringend notwendiges Interesse besteht an CO2 Abscheidung (z.B. $FCEL mit  $XOM; Saudi Aramco)

Erdgas, Nord Stream 2 ist ein Wette gegen die Klimaziele in Europa.

Die Politik in Europa zeigt Stringenz: u.a. bei Shell bis 2030  45% weniger CO2 zu produzieren.

https://www.gsb.stanford.edu/insights/future-hydrogen-may-be-here  

22.06.21 06:57

5763 Postings, 1386 Tage Air99Gebäude für große Produktionserweiterung

Bloom Energy mietet Fremont-Gebäude für große Produktionserweiterung
Brennstoffzellenunternehmen für umweltfreundliche Energie mietet Standort, während die Bloom-Expansion erweitert wird


https://www.siliconvalley.com/2021/06/18/...ing-in-fremont-tech-park/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln