finanzen.net

AGO AG Energie + Anlagen

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 04.07.14 08:59
eröffnet am: 21.06.07 13:18 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 76
neuester Beitrag: 04.07.14 08:59 von: M.Minninger Leser gesamt: 22108
davon Heute: 2
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

21.06.07 13:18
10

Clubmitglied, 27555 Postings, 5504 Tage BackhandSmashAGO AG Energie + Anlagen

GO kommt aus dem Lateinischen und bedeutet ?bewegen?, ?voranbringen? und ?betreiben?. Genau diese Eigenschaften bieten wir Ihnen. Wir verstehen uns als umsetzender Projektentwickler der Ihnen in allen Belangen zum Thema Energie- und Medienversorgung zur Seite steht. Hierzu gehört neben fachlicher Beratung, Planung und Ausführung auch das Betreiben kompletter Anlagen und Kraftwerke. Unsere Stärken für Sie sind die sehr kurzen Projektrealisierungszeiten sowie das hohe Ingenieur-Know-How in unserem Hause. Jeder eingesparte Monat in der Projektrealisierung spart Ihnen bares Geld.

Wir haben die Zeichen der Zeit erkannt. Unternehmen konzentrieren sich zunehmend auf Ihre Kernkompetenzen. Die Energieversorgung, auch im Kontext des Emissionshandels, zählt nicht zu den unternehmerischen Hauptaufgaben. Wir beraten Sie gerne und finden gemeinsam den richtigen Weg zur Senkung Ihrer Prozesskosten. Auch haben wir uns das Thema der regenerativen Energien auf die Fahnen geschrieben. Bestes Beispiel ist das in nur 14 Monaten geplante, gebaute und von uns finanzierte Biomasseheizkraftwerk in Alperstedt. Für dieses Vorhaben wurde eigens eine Projektgesellschaft gegründet. Diese übernimmt den Betrieb vor Ort und sichert somit nachhaltig den Standort für einen der größten Gewächshausbetriebe Deutschlands.

Mit unserem Hauptaktionär der caverion GmbH (vormals M+W Zander Gebäudetechnik GmbH), können wir auf weltweite Unternehmenskompetenzen zurückgreifen. Dies ermöglicht eine ganzheitliche Kundenbetreuung aus einer Hand. Der Bedarf Ihres Produktionsprozesses ist dabei das Maß aller Dinge und wird in sämtlichen Tätigkeiten berücksichtigt, um individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen zu können.

Quelle: Homepage der Firma  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
50 Postings ausgeblendet.

09.12.11 09:31

398 Postings, 3920 Tage GT-Einsund schon gibts die nächste News:

www.ariva.de/news/...aelte-Kopplung-ueber-EUR-2-2-Mio-deutsch-3914382

Was mir positiv auffällt ist das die PR-Arbeit der AGO nun (wahrscheinlich initiiert durch den neuen Grossaktionär) endlich auf Touren kommt. Das kann dem lange Zeit dahersiechenden Kurs nur gut tun!

-----------
Zu wissen, wie man abwartet, ist das große Geheimnis des Erfolges. (aus China)

02.02.12 14:13

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerAGO strategische Neuausrichtung dürfte ....

Montega AG - AGO strategische Neuausrichtung dürfte Profitabilität deutlich steigern
17:29 01.02.12

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Alexander Drews, Analyst der Montega AG, stuft die Aktie von AGO (AGO Energie+Anlagen Aktie) in einer Ersteinschätzung mit "kaufen" ein.

AGO gehöre zu den führenden Anlagenbauern von effizienten Blockheizkraftwerken (BHKW), die durch die gleichzeitige Strom- und Wärmeerzeugung sowohl die Energiekosten als auch die CO2-Emissionen signifikant reduzieren würden.

Das Unternehmen differenziere sich gegenüber dem Großteil der Wettbewerber durch seine Fokussierung auf große Erdgas-BHKW (mehr als 1 MWel), die insbesondere für Industrieunternehmen und kommunale Einrichtungen (Stadtwerke, Krankenhäuser, Schwimmbäder) interessant seien. Als einer der wenigen Anlagenbauer im Leistungsbereich über 1 MWel sei AGO aufgrund seiner hohen Expertise und des langjährigen Track Records regelmäßig einer der ersten Ansprechpartner beim Bau komplexer Energiezentralen (BHKW + Peripherie).

Der deutsche BHKW-Markt habe in den letzten Jahren vor allem wegen der vorteilhaften Biogasförderung durch das EEG stark wachsen können. Der Großteil der Wettbewerber habe sich daher auf standardisierte BHKW-Module für Biogas spezialisiert (Anlagegröße 100 - 1.000 kWel). AGO hingegen sei auf dem Nischenmarkt für Erdgas-BHKW tätig (ein Drittel des Marktes), der aufgrund des steigenden Preisunterschieds zwischen Strom und Erdgas sowie der Förderung nach dem KWK-Gesetz zweistellige Wachstumsraten verzeichne. Der Atomausstieg und die verbindlichen CO2-Reduktionsziele der EU (20% CO2-Reduktion bis 2020) dürften hier auch in den kommenden Jahren zu einem dynamischen Wachstum beitragen.

Die Ergebnisentwicklung der letzten Jahre sei durch eine verfehlte Strategie gekennzeichnet gewesen. Zwar habe der Umsatz sukzessive gesteigert werden können, der Betrieb eigener Energiezentralen sowie ein zu weit gefächertes Produktspektrum hätten das Ergebnis jedoch belastet. AGO habe daher beschlossen, sich wieder auf seine Kernkompetenzen zu besinnen und den Anlagebetrieb (6 Mio. Buchwert) in diesem Jahr zu verkaufen.

Im Zuge der Neuorientierung würden die Analysten zunächst einen Umsatzrückgang und spätestens ab 2013 eine signifikante Ergebnisverbesserung erwarten, die aus der Aufgabe des Anlagebetriebs, der Fokussierung auf lukrative Erdgas-BHKW sowie aus Synergien durch den Verbund mit dem neuen Großinvestor (Eigentümer von zwei weiteren BHKW-Lieferanten mit einem komplementären Produktportfolio) resultiere.

Die Analysten würden in der AGO einen interessanten Turnaround Case sehen, der durch den Einstieg eines strategischen Investors unterstützt werde. Ihre Bewertungsmodelle würden unter der Annahme einer erfolgreichen Neuausrichtung eine deutliche Unterbewertung des Unternehmens signalisieren.

Die Analysten der Montega AG empfehlen die AGO-Aktie daher zum Kauf und legen ihr Kursziel auf Basis ihres DCF-Modells bei 3,20 Euro fest. (Analyse vom 01.02.2012) (01.02.2012/ac/a/nw)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: Aktiencheck  

03.03.12 05:00

398 Postings, 3920 Tage GT-Eins@ Minninger

Was die meisten Analysten in ihren Betrachtungen beiseite lassen ist die Existenz der Anleihe - das ist m.E. ein wichtiger Punkt bezüglich der Kursentwicklungen

Die Anleihe wird meines Wissens  in Aktien umgewandelt sobald der Kurs längere Zeit konstant über 2,8 ? (so um den Dreh) notiert. Bis dahin dürfe es einige Interessenten geben die das mit allen möglichen Mitteln zu verhindern versuchen. Bei einem Papier wie diesem mit naturgemäss niedrigem Handelsvolumen ist dies ohne viel Aufwand möglich.

Findet die Umwandlung statt werden die neuen Papiere zum Preis von ca. 1,7? ausgegeben. Das sind die beiden Marken innerhalb derer sich der Kurs i.m.A. zukünftig bewegen wird.

Alle Kursziele über 3? sind aus meiner Sicht bis dahin Makulatur - ob durch das Unternehmensergebnis gerechtfertigt oder nicht.  
-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

30.04.12 20:46

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerEnergie + Anlagen

EANS-News: Montega AG / AGO AG Energie + Anlagen: Strategiewechsel wird konsequent vorangetrieben
EANS-News: Montega AG / AGO AG Energie + Anlagen: Strategiewechsel wird konsequent vorangetrieben



--------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------


Utl.: (ISIN: DE000A0LR415 / WKN: A0LR41)

Hamburg (euro adhoc) - AGO hat heute Geschäftszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011 veröffentlicht. Wie bereits in der Vorabmeldung verkündet, stieg der Umsatz um 46% auf 69,5 Mio. Euro, das EBIT war mit 264 TEuro positiv. Die wichtigsten Kennzahlen sind der folgenden Tabelle zu entnehmen:


Q1 mit deutlicher Margenverbesserung

In der heute veröffentlichen Pressemeldung wurden auch vorläufige Q1 Zahlen berichtet. Im Zuge der Neuausrichtung des Unternehmens auf die Kernkompetenzen komplexe BHKW + Peripherie fand eine stärkere Auftragsselektion statt. Hierdurch ging zwar der Umsatz von 17,4 Mio. Euro auf 11,2 Mio. Euro zurück, die Bruttomarge verbesserte sich jedoch auf 7,5% (Vorjahr: 4,5%). Damit befindet sich die Bruttomarge bereits jetzt auf dem von uns prognostizierten Wert von 7,5% für das Gesamtjahr. Wir gehen davon aus, dass es AGO gelingen wird in den nächsten Wochen größere Aufträge zu akquirieren, so dass auch unser prognostizierter Jahresumsatz von 55 Mio. Euro erreicht werden dürfte.

Anlagenbetrieb vor Verkauf

Der Verlust aus den aufgegebenen Geschäftsbereichen (Anlagenbetrieb) fiel mit 1,04 Mio. Euro deutlich höher aus als von uns erwartet (Montega Prognose: -400 TEuro). Verantwortlich hierfür waren u.a. Wertminderungen i.H.v. 451 TEuro bei der AGO St. Luce. U.E. werden die ersten Verkäufe der einzelnen Gesellschaften des defizitären Geschäftsbereichs bereits im Juni verkündet und bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Durch den antizipierten Verkauf sollte das Ergebnis weiter entlastet werden.

Fazit: Mit den vorgelegten Zahlen bestätigt AGO den eingeschlagenen Strategiewechsel, der zu einer deutlichen Margenverbesserung sowie einer geringeren Kapitalintensität führen dürfte. Wir gehen nach wie vor von einem Umsatz von 55 Mio. Euro sowie einem EBIT von 0,8 Mio. Euro für 2012 aus. Das Rating lautet weiterhin Kaufen, das Kursziel beträgt 3,20 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Rückfragehinweis: Montega AG - Equity Research

Tel.: +49 (0)40 41111 37-80

web: www.montega.de

E-Mail: research@montega.de

Unternehmen: Montega AG Kleine Johannisstraße 10 D-20457 Hamburg Telefon: +49 (0)40 41111 3780 FAX: +49 (0)40 41111 3788 Email: info@montega.de WWW: http://www.montega.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: -

Indizes: Börsen:

Sprache: Deutsch


AXC0200 2012-04-30/17:13



© 2012 dpa-AFX  

27.06.12 16:24

398 Postings, 3920 Tage GT-EinsIst ja nett, aber...

...was sagst du denn zum Hinweis auf S.16 des Geschäftsberichtes (Verkauf der Anteile an der AGO Santa Luce Srl.)
-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

01.10.12 09:53

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerAGO AG verkauft Biomasseheizkraftwerk

AGO AG verkauft Biomasseheizkraftwerk Alperstedt



AGO AG verkauft Biomasseheizkraftwerk Alperstedt

DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen / Schlagwort(e): Verkauf AGO AG verkauft Biomasseheizkraftwerk Alperstedt

01.10.2012 / 08:30


--------------------------------------------------



Corporate News vom 1. Oktober 2012

AGO AG verkauft Biomasseheizkraftwerk Alperstedt

Kulmbach, 1. Oktober 2012: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415) hat sich mit der Energiecontracting Heidelberg AG, ein hunderprozentiges Tochterunternehmen der Robert Bosch GmbH, über den Verkauf des Biomasseheizkraftwerks in Alperstedt geeinigt.

Der Verkauf zum Jahresende 2012 steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt. Über weitere Vertragsdetails wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

http://www.finanznachrichten.de/...seheizkraftwerk-alperstedt-016.htm  

02.10.12 05:07

398 Postings, 3920 Tage GT-EinsEine Neueinschätzung von Montega

www.ariva.de/news/...-AGO-AG-Klare-Treiber-fuer-ein-Re-Rating-4278663

Fazit: Unterbewertung, Verlustbringer verkauft EK gesteigert und glänzende Aussichten.

Habe die Lage genutzt und die letzten Wochen noch mal für unter 1,8€ nachgelegt. Die zone der tiefen Kurse (1,8-1,7 ist eine solide Unterstützung für den Kurs) dürften wir in den nächsten Wochen wieder verlassen.

-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

16.10.12 18:07

398 Postings, 3920 Tage GT-EinsEs gibt eine weitere Kurseinschätzung:

... von der Zeitschrift Öko Invest:

www.ariva.de/news/...g-von-bis-zu-35-ist-moeglich-Oeko-Invest-4299085

35 % entsprächen beim heutigen Tageskurs 2,5-2,6€ - das ist nicht unrealistisch.

Bei 2,8€ ist der Kurs eh durch die Anleihebedingungen gedeckelt.

-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

22.10.12 06:27

398 Postings, 3920 Tage GT-EinsVorstandswechsel

www.ariva.de/news/Wechsel-im-Vorstand-4304037

Eine relevante Verstärkung! Dr. Trautwein hat die SMT Scharf als CEO bis etwa April geführt - das Unternehmen ist nun im SDax gelistet. Gut wenn man sich erfolgreiches Know How von aussen holt.

-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

06.11.12 06:21

398 Postings, 3920 Tage GT-EinsInterview mit Vorstandssprecher

Zwar schon mehr als einen Monat her aber hier sicher von Interesse:

www.brn-ag.de/beitrag.php

-----------
Lerne loszulassen - das ist der Schlüssel zum Glück (Buddha)

30.11.12 16:22

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerAGO AG veröffentlicht Q3-Zahlen 2012

AGO AG veröffentlicht Q3-Zahlen 2012

AGO AG veröffentlicht Q3-Zahlen 2012

DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen / Schlagwort(e): Quartalsergebnis AGO AG veröffentlicht Q3-Zahlen 2012

30.11.2012 / 16:07


--------------------------------------------------



Corporate News vom 30. November 2012

AGO AG veröffentlicht Q3-Zahlen 2012

- Umsatzerlöse: 36.561 TEUR (Vorjahr: 50.134 TEUR)

- Brutto-Marge steigt von 3,6% auf 5,6%

- EBIT: 124 TEUR (Vorjahr: -476 TEUR)

Kulmbach, 30. November 2012: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415) hat ihre Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2012 veröffentlicht.

In den ersten neun Monaten 2012 erzielte die AGO AG Energie + Anlagen Umsatzerlöse in Höhe von 36.561 TEUR (Vorjahr: 50.134 TEUR). Die im Jahr 2012 planmäßig regulierten Auftragseingänge dienen einer wirtschaftlich gesunden Auslastung mit der vorwiegenden Zielsetzung, die operative Profitabilität der Gesellschaft zu steigern.....

http://www.finanznachrichten.de/...effentlicht-q3-zahlen-2012-016.htm  

22.04.13 22:31

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerAGO AG schließt 2012 mit deutlichem Verlust ab

AGO AG schließt 2012 mit deutlichem Verlust ab

Kulmbach, 22. April 2013: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415 und WKN: A1TNSD, ISIN: DE000A1TNSD5) hat im Geschäftsjahr 2012 bei einem Konzernumsatz von 48,7 Mio. EUR (Vorjahr: 65,2 Mio. EUR) ein Konzernergebnis von 2,6 Mio. EUR (Vorjahr: 1,6 Mio. EUR) ausgewiesen. Der überwiegende Teil des Verlustes entfällt auf die inzwischen verkauften Kraftwerke in Alperstedt und Santa Luce sowie die inzwischen in Abwicklung befindlichen Beteiligungen Fittings GmbH Formstücke + Anlagen und Ringdalskogen Fjernvarme AS.

Das Eigenkapital im Konzern zum 31. Dezember 2012 betrug 2,2 Mio. EUR bei einer Bilanzsumme von 24,3 Mio. EUR. Im Vorjahr lag das Eigenkapital noch bei 4,8 Mio. EUR bei einer Bilanzsumme von 31,8 Mio. EUR.

Im HGB-Einzelabschluss der AGO AG lag das Eigenkapital zum 31. Dezember 2012 bei 0,8 Mio. EUR nach einem Jahresfehlbetrag von 0,6 Mio. EUR.

Kulmbach, 22. April 2013: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415 und WKN: A1TNSD, ISIN: DE000A1TNSD5) hat im Geschäftsjahr 2012 bei einem Konzernumsatz von 48,7 Mio. EUR (Vorjahr: 65,2 Mio. EUR) ein Konzernergebnis von 2,6 Mio. EUR (Vorjahr: 1,6 Mio. EUR) ausgewiesen. Der überwiegende Teil des Verlustes entfällt auf die inzwischen verkauften Kraftwerke in Alperstedt und Santa Luce sowie die inzwischen in Abwicklung befindlichen Beteiligungen Fittings GmbH Formstücke + Anlagen und Ringdalskogen Fjernvarme AS.

Das Eigenkapital im Konzern zum 31. Dezember 2012 betrug 2,2 Mio. EUR bei einer Bilanzsumme von 24,3 Mio. EUR. Im Vorjahr lag das Eigenkapital noch bei 4,8 Mio. EUR bei einer Bilanzsumme von 31,8 Mio. EUR.

Im HGB-Einzelabschluss der AGO AG lag das Eigenkapital zum 31. Dezember 2012 bei 0,8 Mio. EUR nach einem Jahresfehlbetrag von 0,6 Mio. EUR.

http://www.finanznachrichten.de/...-mit-deutlichem-verlust-ab-016.htm  

17.05.13 20:03

1869 Postings, 6874 Tage altusda ist der Hoffnungsbringer weg

...und das bereits nach wenigen Monaten...


AGO AG Energie + Anlagen: Änderung im Vorstand

18:50 17.05.13

AGO AG Energie + Anlagen  / Schlagwort(e): Personalie

17.05.2013 18:48

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


--------------------------------------------------


Corporate News vom 17. Mai 2013

AGO AG Energie + Anlagen: Änderung im Vorstand

Kulmbach, 17. Mai 2013: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN:
DE000A0LR415 und WKN: A1TNSD, ISIN: DE000A1TNSD5) gibt eine Änderung im
Vorstand bekannt. Herr Dr. Friedrich Trautwein hat sein Amt als
Vorstandssprecher aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung
niedergelegt. Die Geschäfte der Gesellschaft werden künftig von Herrn
Günther Hein alleine geleitet. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Dr. Trautwein
für seinen Beitrag zur Sanierung und Neuausrichtung der Gesellschaft.
Über AGO AG Energie + Anlagen:
Das 1980 gegründete Unternehmen mit Sitz in Kulmbach ist Spezialist im
Bereich innovativer und effizienter Energieversorgungsanlagen für
Industriekunden. Die Kernkompetenz der Gesellschaft liegt vor allem bei
Biomasseheizkraftwerken, Blockheizkraftwerken, im wärme- und
kältetechnischen Anlagenbau, der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung sowie beim
Contracting. Standortstudien/-entwicklung, Energieeffizienzberatung, Roh-
und Brennstoffmanagement sowie das Emissionshandelsmanagement runden das
Geschäftsmodell ab. AGO steht für Effizienz, Sicherheit und
Technologiekompetenz ihrer Energieversorgungsanlagen.
Unternehmenskontakt:
AGO AG Energie + Anlagen
Am Goldenen Feld 23
D-95326 Kulmbach
T. +49 (0) 9221 602 0
F. +49 (0) 9221 602 149
E-Mail: ir-ago@ago.ag
URL: www.ago.ag

Investor Relations Kontakt:
GFEI Aktiengesellschaft
Marcus Kapust
Am Hauptbahnhof 6
60329 Frankfurt am Main
T.: +49 (69) 74 30 37 00
F.: +49 (69) 74 30 37 22
E-Mail: ir-ago@gfei.de
URL: www.gfei.de
17.05.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


--------------------------------------------------
 

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  AGO AG Energie + Anlagen
              Am Goldenen Feld 23
              95326 Kulmbach
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)9221 602-0
Fax:          +49 (0)9221 602-149
E-Mail:       info@ago.ag
Internet:     http://www.ago.ag
ISIN:         DE000A0LR415
WKN:          A0LR41
Börsen:       Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Frankfurt in
              Open Market (Entry Standard)
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

31.05.13 17:52

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerGeorg-Stephan Wilkening neuer Vorstand

AGO AG: Georg-Stephan Wilkening neuer Vorstand

Kulmbach, 31. Mai 2013: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415) gibt die Erweiterung des Vorstands bekannt.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat in seiner Sitzung vom 31.05.2013 Herrn Georg-Stephan Wilkening neben Herrn Günter Hein mit sofortiger Wirkung zum Vorstand der Gesellschaft bestellt.

Vor seiner Tätigkeit bei der AGO AG Energie + Anlagen war Herr Wilkening unter anderen Unternehmensberater bei der international tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers und bei IBM Global Business Services. Zudem verfügt Herr Wilkening über umfassende Erfahrung im Bereich der Restrukturierung und Sanierung, die er bei der Roth und Rau AG erfolgreich unter Beweis stellte.

Herr Wilkening wird bei der AGO AG Energie + Anlagen den kaufmännischen sowie den Personalbereich verantworten. Günther Hein wird weiterhin die Ressorts Vertrieb, Technik und Service im Vorstand der Gesellschaft verantworten.

Durch die Bestellung von Herrn Wilkening besteht der Vorstand der Gesellschaft satzungsgemäß wieder aus zwei Personen. [.....]

http://www.finanznachrichten.de/...n-wilkening-neuer-vorstand-016.htm  

06.06.13 09:43

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerErgebnisse der Hauptversammlung

AGO AG Energie + Anlagen gibt Ergebnisse der Hauptversammlung bekannt

- Kapitalherabsetzung im Verhältnis 3:1 beschlossen

- Anschließende Kapitalerhöhung um 2.568.165 beschlossen

- Umsatzprognose 2013: 50 Mio. EUR

Kulmbach, 6. Juni 2013: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415 und WKN: A1TNSD, ISIN: DE000A1TNSD5) hat am 04. Juni 2013 die ordentliche Hauptversammlung des Geschäftsjahres 2012 durchgeführt. Neben der Beschlussfassung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2012 und der Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2013, stimmten die Aktionäre den Beschlussvorschlägen der Verwaltung betreffend einer Herabsetzung des Grundkapitals in vereinfachter Form sowie einer Erhöhung des Grundkapitals gegen Bareinlagen zu.

http://www.finanznachrichten.de/...r-hauptversammlung-bekannt-016.htm  

02.07.13 10:44

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerHerabsetzung des Grundkapitals

AGO AG Energie + Anlagen

Kulmbach

ISIN DE000A0LR415 / WKN A0LR41



Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals im Wege der
vereinfachten Kapitalherabsetzung nach §§ 229 ff. AktG

Die ordentliche Hauptversammlung der AGO AG Energie + Anlagen (?Gesellschaft?) hat am 4. Juni 2013 u.a. beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft in vereinfachter Form von EUR 5.136.330,00, eingeteilt in 5.136.330 auf den Inhaber lautende, nennwertlose Stückaktien um EUR 3.424.220,00 auf EUR 1.712.110,00, eingeteilt in 1.712.110 auf den Inhaber lautende, nennwertlose Stückaktien, herabzusetzen. Die Herabsetzung erfolgt nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG) im Verhältnis 3:1 zum Zwecke der Deckung von sonstigen Verlusten der Gesellschaft. Sie wird in der Weise durchgeführt, dass jeweils drei auf den Inhaber lautende, nennwertlose Stückaktien zu einer auf den Inhaber lautenden, nennwertlosen Stückaktie zusammengelegt werden.

Die Beschlüsse über die Kapitalherabsetzung und die entsprechende Satzungsänderung wurden am 25. Juni 2013 in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen und sind damit wirksam geworden; mit der Eintragung des Kapitalherabsetzungsbeschlusses ist das Grundkapital der Gesellschaft wirksam herabgesetzt.

Am 28. Juni 2013 abends werden die 5.136.330 girosammelverwahrten Aktien der Gesellschaft durch die depotführenden Institute und die Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, im Verhältnis 3:1 zusammengelegt. Für je drei alte Aktien mit der ISIN DE000A0LR415 / WKN A0LR41 erhalten die Aktionäre je eine neue konvertierte Aktie mit der ISIN DE000A1TNL44 / WKN A1TNL4 und einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00. Soweit sich aufgrund des Zusammenlegungsverhältnisses Aktienspitzen (ISIN DE000A1TNLU4 / WKN A1TNLU) ergeben, werden sich die depotführenden Institute auf Weisung ihrer Kunden um einen Spitzenausgleich bemühen. Wir bitten die Aktionäre, für deren Bestand ein Spitzenausgleich erforderlich ist, ihrer Depotbank den Auftrag zu erteilen, ihren Bestand an Aktienspitzen durch Zukauf bzw. Verkauf der erforderlichen Aktienspitzen auf ein Vollrecht auf- bzw. abzurunden. Die Regulierung der Spitzenbeträge ist spätestens bis zum 12. Juli 2013 vorzunehmen. Soweit Aktionäre bis zum Ablauf der Regulierungsfrist (01. Juli 2013 bis 12. Juli 2013) keine Weisung erteilt haben oder ein Regulierungsauftrag nicht ausgeführt werden konnte und deshalb ein Ausgleich der Aktienspitzen nicht erfolgt ist, werden diese Aktienspitzen für Rechnung der Beteiligten veräußert. Der Erlös wird den Beteiligten über die Depotbanken gutgeschrieben. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.

Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Das herabgesetzte Grundkapital wird in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wird.

Die Preisfeststellung für die 1.712.110 aus der Kapitalherabsetzung resultierenden konvertierten Aktien wird ab dem 01. Juli 2013 im Freiverkehr (Entry Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen.




Kulmbach, im Juni 2013

AGO AG Energie + Anlagen, Kulmbach

Der Vorstand

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet  

18.07.13 10:20

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerAGO AG Energie + Anlagen erhält Folgeauftrag..

AGO AG Energie + Anlagen erhält Folgeauftrag von Schlüsselkunde aus der Lebensmittelindustrie

- Molkerei Gropper GmbH & Co. KG erteilt Folgeauftrag zur Erweiterung der Energiezentrale mit 2 MW elektrische Leistung und von 505 kW Kälteleistung bei minus 6,7 C

Kulmbach, 18. Juli 2013: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A1TNL4, ISIN: DE000A1TNL44) hat nach dem erfolgreich abgeschlossenen Projekt bei der Molkerei Gropper Ende 2012 den Folgeauftrag zur Errichtung einer weiteren Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlage in Verbindung mit einer Absorptionskälteanlage erhalten.

'Durch die ausgewählte Konstellation der Wärmenutzung (ca. 1/3 Dampf, 2/3 Kälte) ist es uns gelungen, das BHKW über 7 Tage rund um die Uhr mit optimalen Wirkungsgrad zu betreiben', so Karl Klein, Geschäftsführer Produktion und Technik Molkerei Gropper GmbH & Co. KG.

Aufgrund der positiven Erfahrungen und der hohen Energiekosteneinsparung entschied sich das familiengeführte Unternehmen im Zuge der Kapazitätsausweitung erneut für die AGO AG Energie + Anlagen als Engineering-Dienstleister. Die Fertigstellung der Energiezentrale mit einer elektrischen Leistung von 2 MW und einer Kälteleistung von 505 kW bei minus 6,7 C ist für Anfang 2014 geplant. Zu weiteren Vertragsdetails wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart....

http://www.finanznachrichten.de/...-der-lebensmittelindustrie-016.htm

 

14.08.13 10:34

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerNach Strategiewechsel gut aufgestellt

inancial.de -AGO AG: Nach Strategiewechsel gut aufgestellt

DGAP-News: financial.de / Schlagwort(e): Sonstiges financial.de -AGO AG: Nach Strategiewechsel gut aufgestellt

14.08.2013 / 10:21

AGO AG: Nach Strategiewechsel gut aufgestellt

Nach turbulenten Jahren konzentriert sich die AGO AG Energie + Anlagen (WKN A1TNL4) wieder auf ihr Kerngeschäft, den Bau von innovativen Energieversorgungsanlagen. Ein neues Management hat das Ruder herumgerissen und das Unternehmen in jüngster Vergangenheit von Altlasten und defizitären Geschäftsbereichen bereinigt. Das zweite Standbein Energieerzeugung wurde aufgegeben. Im financial.de-Interview verweist AGO-Vorstand Günther Hein auf die Stärken des Kerngeschäfts: 'Seit 32 Jahren projektiert, plant und baut die AGO erfolgreich und nachhaltig Energieerzeugungsanlagen in Deutschland. Diese Stärke hat AGO nie verloren, im Gegenteil: Der Anlagenbau und der Kundendienst haben in den vergangenen Jahren die hohen Verluste aus den Betreibergesellschaften zu einem großen Teil ausgleichen können. Das über Jahrzehnte aufgebaute ingenieurtechnische Know-how unseres Hauses in Verknüpfung mit unseren neu entwickelten Technologien macht uns zu einem sehr interessanten Lieferanten für verschiedene Industrien.'

Hoher Wirkungsgrad, hohe Nachfrage   ....[...]

http://www.finanznachrichten.de/...giewechsel-gut-aufgestellt-016.htm  

15.08.13 19:40

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerVorläufige Umsatzerlöse zum Halbjahr 2013

Corporate News vom 15. August 2013

AGO AG Energie + Anlagen: Vorläufige Umsatzerlöse zum Halbjahr 2013 in Höhe von EUR 20,6 Millionen

- Auftragsbestand zum Halbjahr 2013 in Höhe von EUR 23 Millionen - Anstieg der Auftragseingänge in zweiter Jahreshälfte erwartet

Kulmbach, 15. August 2013: Die vorläufigen Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2013 der AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A1TNL4, ISIN: DE000A1TNL44) beliefen sich auf EUR 20,6 Millionen und damit nahezu auf Vorjahresniveau (EUR 21,4 Millionen). Der Auftragsbestand zum Halbjahr 2013 betrug EUR 23 Millionen. Der Vorstand der AGO AG erwartet, von dem regelmäßig höheren Auftragseingang in der zweiten Jahreshälfte zusätzlich zu profitieren. So konnte bereits im Juli 2013 ein Folgeauftrag der Firma Gropper zur Erweiterung der Energiezentrale mit 2 MW elektrischer Leistung und mit 505 kW Kälteleistung bei minus 6,7 C gewonnen werden.  ......

http://www.finanznachrichten.de/...zum-halbjahr-2013-in-hoehe-016.htm

 

10.01.14 10:44
2

1670 Postings, 5260 Tage calimeraBullenfalle?

28.03.14 19:11
1

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerErgebnisse für das Geschäftsjahr 2013

DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vergleich AGO AG gibt Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2013 bekannt und schließt einen Vergleich mit den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm

28.03.2014 / 18:00

Corporate News vom 28. März 2014

AGO AG gibt Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2013 bekannt und schließt einen Vergleich mit den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm

Kulmbach, 28. März 2014: Die AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415 und WKN: A1TNSD, ISIN: DE000A1TNSD5) hat nach ihrem Einzeljahresabschluss nach HGB im Geschäftsjahr 2013 bei einem Umsatz von EUR 54,5 Mio. (Vorjahr EUR 74,6 Mio.) ein leicht rückläufiges Bruttoergebnis von EUR 3,3 Mio. (Vorjahr EUR 3,5 Mio.) erzielt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit konnte von EUR -1,9 Mio. im Vorjahr auf EUR 1,4 Mio. gesteigert werden. Für die Steigerung waren auch nicht wiederkehrende Einmaleffekte aus der finanziellen Restrukturierung verantwortlich. Der Jahresüberschuss beträgt EUR 0,4 Mio. (Vorjahr EUR -0,6 Mio.). Das Eigenkapital der AGO AG erhöhte sich durch den erzielten Jahresüberschuss im Geschäftsjahr 2013, die vorgenommene Wandlung der Wandelschuldverschreibung und die durchgeführte Kapitalerhöhung auf EUR 3,2 Mio. ...[...]

http://www.finanznachrichten.de/...en-stadtwerken-ulm-neu-ulm-016.htm
 

16.04.14 11:20
1

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerHCS Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt sich ..

DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung AGO AG Energie + Anlagen: HCS Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt sich an der AGO AG

16.04.2014 / 10:43

Corporate News vom 16. April 2014

HCS Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt sich an der AGO AG

Kulmbach, 16. April 2014: Die HCS Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main, hat der AGO AG Energie + Anlagen (WKN: A0LR41, ISIN: DE000A0LR415 und WKN: A1TNSD, ISIN: DE000A1TNSD5) gemäß § 20 Abs. 1, Abs. 3 und Abs. 4 AktG mitgeteilt, dass ihr die Mehrheit der Aktien und der Stimmrechte, und damit zugleich auch mehr als der vierte Teil der Aktien, an der AGO AG Energie + Anlagen gehören.

Der Vorstand

Über AGO AG Energie + Anlagen: Das 1980 gegründete Unternehmen mit Sitz in Kulmbach ist Spezialist im Bereich innovativer und effizienter Energieversorgungsanlagen für Industriekunden und Kommunen. Dabei fokussiert sich die AGO AG Energie + Anlagen auf die Geschäftsfelder Anlagenplanung, Anlagenbau sowie Service und Beratung. Die Kernkompetenz der Gesellschaft liegt vor allem bei Blockheizkraftwerken, im wärme-, kälte- und lufttechnischen Anlagenbau, Biomasseheizkraftwerken und der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung. Standortstudien/-entwicklung, Energieeffizienzberatung, Roh- und Brennstoffmanagement sowie das Emissionshandelsmanagement runden das Geschäftsmodell ab. AGO steht für Effizienz, Sicherheit und Technologiekompetenz ihrer Energieversorgungsanlagen. ...[...]

http://www.finanznachrichten.de/...teiligt-sich-an-der-ago-ag-016.htm
 

28.04.14 17:15

17457 Postings, 3984 Tage M.MinningerPerseus gibt Beteiligung an der AGO AG ab

DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung AGO AG Energie + Anlagen: Perseus gibt Beteiligung an der AGO AG ab

28.04.2014 / 16:36

Corporate News vom 28. April 2014

Perseus gibt Beteiligung an der AGO AG ab

Kulmbach, 28. April 2014: Die Perseus Holdco, L.L.C., Bethesda, USA, hat uns gemäß § 20 Abs. 1, Abs. 3 und Abs. 4 AktG mitgeteilt, dass ihr eine (mittelbare) Mehrheitsbeteiligung an der AGO AG Energie + Anlagen gehört, da ihr eine Beteiligung der Perseus SEVA L.L.C. an der AGO AG Energie + Anlagen gemäß § 16 Abs. 4 AktG zuzurechnen ist.

Die Perseus Holdco, L.L.C., Bethesda, USA, hat uns gemäß § 20 Abs. 1, Abs. 3 und Abs. 4 AktG weiter mitgeteilt, dass ihr eine (mittelbare) Beteiligung von mehr als dem vierten Teil der Aktien der AGO AG Energie + Anlagen gehört, da ihr eine Beteiligung der Perseus SEVA L.L.C. an der AGO AG Energie + Anlagen gemäß § 16 Abs. 4 AktG zuzurechnen ist.

Die Perseus Trust, Bethesda, USA, hat uns gemäß § 20 Abs. 1, Abs. 3 und Abs. 4 AktG mitgeteilt, dass ihr eine (mittelbare) Mehrheitsbeteiligung an der AGO AG Energie + Anlagen gehört, da ihr eine Beteiligung der Perseus SEVA L.L.C. an der AGO AG Energie + Anlagen gemäß § 16 Abs. 4 AktG zuzurechnen ist. (...)

http://www.finanznachrichten.de/...teiligung-an-der-ago-ag-ab-016.htm
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Amazon906866
Daimler AG710000
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733