finanzen.net

Tom Tailor Holding AG

Seite 229 von 233
neuester Beitrag: 18.02.20 18:37
eröffnet am: 22.03.10 09:03 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 5817
neuester Beitrag: 18.02.20 18:37 von: MarshallWac. Leser gesamt: 975355
davon Heute: 239
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 227 | 228 |
| 230 | 231 | ... | 233   

01.01.20 13:02
Kann es sein, dass das auf der HV genehmigte Kapital (ca. 11 bis 14 Mio., war bei den Abstimmungen schon weg) Grund für einen Deckel sind? Wenn eine KE notwendig ist, wird man neue Aktien an Kleinanleger sicher nur zu Kursen unter 2,31 los (sofern Kleinanleger nicht ausgeschlossen werden).
Aber von solchen Dingen habe ich keinen Plan....  

02.01.20 11:10

55 Postings, 1514 Tage Eddy17Tom Tailor

Im Orderbuch sind die größeren Verkaufsorders heute alle wieder verschwunden!
Ich tippe auch, wie von Torsten beschrieben auf eine Kursdeckelung. Sobald der Kurs etwas gestiegen ist kommen größere Verkaufsorders  ins Orderbuch.  Warum auch immer?
 

02.01.20 11:38
Böse Zungen könnten behaupten, dass der Kurs so lange "gedeckelt" wird, bis die Vorstände sich eingedeckt haben (siehe auch Meldung über Insider-Deal CEO von heute Nacht).  

02.01.20 13:09

423 Postings, 1135 Tage ClintosthutTom Tailor

Nachdem ein Vorstandsmitglied bei TT zum zweiten mal Insiderkäufe getätigt hat, habe ich erste Position aufgebaut. Leitung weis eigentlich immer am besten ob eine Unter- oder Übertreibung vorliegt.  

02.01.20 15:38

6 Postings, 51 Tage sebestie1Kurz vor Neujahr

haben einige Shareholder noch ihren Bestand verkauft um einen Verlustvortrag realisieren zu können. Und heute geht es wieder hoch. Da hat sich der Herr Gernot Lenz bestimmt gefreut dass er diese Aktien einsammeln konnte.  

02.01.20 16:10

1231 Postings, 1909 Tage EtelsenPredatorSebestie1

Auch das macht Sinn: aus steuerlichen Gründen verkaufen.  

02.01.20 16:41

6 Postings, 51 Tage sebestie1Das war zumindest mein Eindruck

Mal schauen wie es weiter geht. Im xetra Orderbuch stehen jetzt wieder 20000 Aktien als Bremsklotz  bei 2,498 drin. Ich glaube aber das dieser Block auch bald weg ist. Mancher Anleger wird bestimmt wieder seine Aktien zurück kaufen die er zwischen Weihnachten und Sylvester abgestoßen hat.
 

02.01.20 21:42

2860 Postings, 1531 Tage Torsten1971TT

Ich denk man muß jetzt einfach mit dieser Deckelung leben, die ja nach oben mitgeht. Positiv ist, dass dadurch massive Kurssprünge (geringer freefloat) vermieden werden. Vielleicht ist das ja auch der Zweck.
 

07.01.20 14:30
1

609 Postings, 342 Tage KüstennebelXETRA Orderbuch

Kein dicker Klotz bis 2,60 EUR im Orderbuch zu sehen. Hat der Vorstand jetzt anscheind fertig?! :-)  

07.01.20 14:54
Wer ist auch so dämlich und stellt solche großen Verkaufsorder bei dem relativ geringen Handelsvolumen rein? Wenn um die 2,30 gehandelt wird, wie kann ich dann zum Beispiel glauben, ich werde 25000 Stück für 2,50 los? Das kann nur zu sinkenden Kursen führen, abgesehen von den Unmengen an Teilausführungen, wenn unlimitiert verkauft wird....
Und umgekehrt gibt's auch keine Kauforder, die in etwa diesen Größen entsprich, also niemand kauft z.B. um die 20000 bei 2,45...
Manche checken das wohl nicht...
 

07.01.20 15:09
Und woher sollten auch richtig fette Kurssprünge nach oben kommen?
TT hat (Stand: HV) ca. 6000 Aktionäre. Dies sind, nachdem die großen Investoren ausgestiegen sind und wir hübsch das Börsensegment gewechselt haben, weil die Kosten der Publikationspflichten zu hoch sind, doch "nur" Kleinaktionäre.
Die guten Nachrichten (bis auf Q4) sind alle raus und der Kurs dümpelt um den Übernahmeangebotskurs. Was kann man denn da wohl erwarten?
Ein Winter, der bisher kein Winter ist (morgen und übermorgen ca. 12 Grad Plus hier im Norden!) und die Aussicht auf den Sommer, der angeblich der wärmste (oder heißeste) sei Wetteraufzeichnung mit häufig Temperaturen jenseits der 40 Grad werden soll (googelt das mal!): was soll dieses Jahr wohl bringen für TT? Da werden die Leute was anderes zu tun haben als sich in TT- und Bonita-Shops zu drängeln.
Wenn Sie das Ergebnis des Jahres 2019 (und das steht noch gar nicht fest!) halten können und Bonita weiter auf Kurs kommt, wird man sich Ende 2020 zurücklehnen und zufrieden sein. Mehr erwarte ich
nicht.
Und daher stellt sich die Frage, ob man sein Geld nicht lieber woanders arbeiten lässt....  

07.01.20 15:17
Natürlich kann man auch anders herum argumentieren: durchhalten, vernünftige Ergebnisse erhalten, die dann irgendwie breiter kommuniziert werden sollten, Anleger und vielleicht auch größere Adressen wieder ins Boot holen. Dann läuft's.
Aber bis dahin könnte man sein Geld woanders arbeiten lassen. Denn letztlich will man auf der Gewinnerseite stehen und nicht weiter auf eine Dividende bei TT hoffen...
Denn das war auch so ein Highlight auf der HV: da wollte einer partout Dividende haben. Offensichtlich jemand, der die letzten Jahre von TT nicht überblickt oder der glaubt, das Geld fällt vom Himmel.
Damit muss man erstmal fertig werden als geneigter HV-Besucher...  

07.01.20 22:40
1

25 Postings, 1283 Tage wallontt

Zur Aktie von Tom Tailor ist doch im Grunde genommen schon alles gesagt über die letzten Monate....Jahre.Aber trotzdem ist es noch ein Hort der regen Kommunikation.Eigentlich ist das ja schön;angeregte Diskussionen und Austausch des Wissens beleben das Geschäft.Ich frage mich nur....welches Wissen,welche Informationen...welche Eingebungen beleben denn hier in diesem Forum irgendwelche Dinge diese Aktie betreffend.Es wird geschrieben....gelesen....;(im übrigen verfolge ich die Ausführungen von Etelsen und Küstennebel schon einige Zeit).Und jetzt?? Investition ist ein "leises" Geschäft...  

08.01.20 09:52
1

2860 Postings, 1531 Tage Torsten1971Wallon

Jetzt ist es sogar relativ spannend, da hinter den Kulissen ne Menge gelaufen ist und die aktuellen Rahmenbedingungen viel Platz für Spekulation lassen. Nicht jeden Tag aber immer wieder.  

08.01.20 11:56

1231 Postings, 1909 Tage EtelsenPredatorWallon/Torsten

Wir spekulieren hier schon sehr lange, was den "merkwürdigen" Vorgängen gerade (aber nicht nur) und der mangenden Unternehmenskommunikation im letzten Jahr geschuldet ist.
Überwiegend sind wir uns hier - glaube ich - einig, dass sehr vieles ein Stochern im Nebel war/ist. Im Vergleich mit anderen Foren zu anderen Aktien geht es hier gesittet zu, und das Lesen/Kommentieren der Vielfalt unterschiedlicher Auffassungen hat immer Spaß gemacht und zum Nachdenken angeregt. Die meisten Leute im Forum kamen damit gut klar, andere nicht.
Stimmt: Investition ist ein leises Geschäft. Wohltuend, dass hier keiner protzt, wie viel er investiert hat oder an Aktien hält. Auch das ist ein Unterschied zu anderen Foren. Es geht auch nicht darum, wie toll einer ist und was er eingefahren hat oder nicht.
Davon zu unterscheiden sind dann z.B. das öffentliche Feststellen, dass man einen Durchschnitts-EK von soundso viel Euro hat, oder auf 90000 Stück hockt und sie nicht los wird. Das ist keine Protzerei, sondern zeigt mir, mit welchen Problemen andere zu kämpfen haben. Nehme ich gern als Information mit.
Oder man stellt Fragen. So ist #5701 noch nicht beantwortet. Fällt euch was dazu ein?  

09.01.20 11:53
Heute wieder im Xetra-Orderbuch gegen 11.45 Uhr:

Verkaufsorder insgesamt: 20.800 Stück, davon eine Order über 9761 für 2,44.
Demgegenüber stehen insgesamt Kauforder von 9.500 Stück.

Diese eine Verkaufsorder drückt den Kurs, er wird keine 2,44 sehen.

Dafür könnte er mehrere Order zu geringeren Kursen eingeben, würde dadurch den Kurs nicht belasten, etwas weniger Gewinn abschöpfen und etwas mehr Gebühren zahlen.
Bei dieser Abgabemenge sind das Peanuts!

Weiter so, und wir sehen nie andere Kurse....  

09.01.20 15:27

1984 Postings, 7383 Tage Netfox@EtelsenPredat

Bis du durch die "dicken" Verkaufsorder verunsichert?
Genau das soll es auch bezwecken. Du sollst nicht kaufen, besser noch verkaufen. Das ist die Absicht hinter diesen öffentlich sichtbaren Ordern - funktioniert fast immer!
Der Vorstand hat zumindest eine kleine, aber doch relevante Summe bei 2,20 bis 2,25? investiert.
Wenn keine unerwartet negativen News kommen und die verunsicherten Restanleger ihre kleinen Stückzahlen  ausverkauft haben, wird sich sich das Kursniveau weiter Richtung 2,50 bis 3? verschieben.  

09.01.20 15:39

1231 Postings, 1909 Tage EtelsenPredatorNetfox

Nee, mich verunsichert bei TT nichts mehr....
Ich unterstelle mal, dass irgendein Privatanleger sowas macht, weil er nichts checkt. Oder es ist so, dass jemand provoziert, um günstiger ran zu kommen.
Macht alles keinen Sinn, weil alle negativen News raus sind.  

09.01.20 15:42
Legale Kursmanipulation nenne ich das.  

09.01.20 17:54
1

609 Postings, 342 Tage KüstennebelEs ist tatsächlich so..

Dieser Deckel verunsichert Neueinsteiger. Auch die Nerven vieler Holder und Leuten die keine Ausdauer haben werden daduch strapaziert. Es macht sich zusätzlich Verunsicherung breit bei den Kleinanlegern. Ich werde jedenfalls drin bleiben. Das Chartbild macht es spannend. denn irgendwann ist dieser Deckel verschwunden und dann hat der Kurs freien Lauf. Da der Freefloat ziemlich knapp ist, winkt ne tolle Chance auf einen Gewinn. Man braucht halt Nerven und Sitzfleisch.  

10.01.20 09:20

1231 Postings, 1909 Tage EtelsenPredatorKüstennebel

Ich hoffe, du bist es nicht, der hier so wie oben beschrieben agiert. Schließlich hältst du doch sicher 2,99 %.... (lol).  

10.01.20 11:04

2860 Postings, 1531 Tage Torsten1971Etelsen

Denke nicht, dass da ein ahnungsloser Privater dahintersteckt und die Summe läßt eher auf einen schließen, der weiß was er damit bezwecken will (Ich vermute eine Bank) Es wird ja auch permanent verändert. Das macht kein Privater - schon aus Kostengründen.  Man will hier anscheinend einen stabilen Kurs erreichen. Der Ausstieg aus dem premium standard begrenzt ja auch die Zahl der Interessenten etwas...Das ganze hat System.  

10.01.20 12:27

1231 Postings, 1909 Tage EtelsenPredatorTorsten

Ich steh gerade auf dem Schlauch: warum sollte eine Bank den Kurs "drücken" oder "stabil" halten wollen?
Nach den zuletzt guten Nachrichten sollte der Kurs doch eigentlich steigen, warum also dieses Niveau halten wollen?
 

10.01.20 12:36
Kann es sein, dass Fosun den Kurs drückt, um bei einer weiteren KE (genehmigtes Kapital nach HV ca. 11 bis 14 Mio.) Kleinanleger NICHT auszuschließen, die KE also nicht weiter selbst stemmen will? Und Kleinanleger, die mächtig gelitten haben, wären sicher nicht bereit, sagen wir mal: 3 oder 4 Euro zu zahlen, nachdem der damalige Angebotspreis bei 2,31 lag?

Ich weiß, die Frage hab ich schon gestellt. Würde das überhaupt Sinn machen?
 

10.01.20 17:54

2860 Postings, 1531 Tage Torsten1971ET

Ich weiß nicht warum. Es stehen aber Pakete drin und werden regelmäßig moduliert..da steckt kein kleiner Privater dahinter. Die Positionen sind mMn zu groß und verschwinden ja immer wieder. Wie gesagt, event. will man große Kurssprünge verhindern oder aus irgendeinem anderen Grund den Kurs erstmal niedrig halten.  

Seite: 1 | ... | 227 | 228 |
| 230 | 231 | ... | 233   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
SteinhoffA14XB9
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11