finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5924
neuester Beitrag: 16.07.20 17:16
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 148095
neuester Beitrag: 16.07.20 17:16 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 16979819
davon Heute: 3336
bewertet mit 457 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5922 | 5923 | 5924 | 5924   

20.02.07 18:45
457

63145 Postings, 5915 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5922 | 5923 | 5924 | 5924   
148069 Postings ausgeblendet.

15.07.20 20:14
2

6297 Postings, 1055 Tage Shlomo SilbersteinGoldman Sucks Gewinn

beruht nur auf dem Market Making, sprich den Börsenumsätzen.

https://finanzmarktwelt.de/...quartalszahlen-sensationell-gut-173301/

Ansonsten wäre es wohl auch nicht möglich, dass eine Bank in einer Rezession Geld verdient.  

15.07.20 21:38

138 Postings, 752 Tage BamzilloKennt ihr schon MrBeast?

https://www.reddit.com/r/wallstreetbets/comments/...p;utm_name=iossmf

Hat 40 Millionen Youtube Abos und yoloed 100.000$ auf die Aktie die in einer Woche dort oben steht.
Vielleicht wird es ja Tesla  

16.07.20 07:41
5

4 Postings, 77 Tage karma6was haltet ihr davon?

warum erzählt er dies in der Öffentlichkeit, bevor seine Kunden wirklich ausgestiegen sind?

https://www.cash.ch/news/top-news/...-aktienmaerkten-abziehen-1582948

uperreiche Kunden der Grossbank UBS wollen die in den vergangenen Monaten mit Aktien-Anlagen eingefahrenen hohen Gewinne ins Trockene bringen. Dies berichtet ein UBS-Manager.
Die Erlöse sollen dann in Wohnimmobilien, Private Equity sowie Firmen-Deals gesteckt werden, wie UBS-Manager Josef Stadler in einem am Donnerstag veröffentlichten Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters sagte.

Diese Umschichtungen zeichneten sich in Asien bereits ab und dürfte sich im Schlussquartal 2020 sowie den ersten Monaten des kommenden Jahres beschleunigen. Als Folge davon könnten sich die Aktienmärkte im restlichen Jahresverlauf 2020 abschwächen, prognostizierte Stadler, der bei der UBS das Geschäft mit den Vermögensverwaltungs-Teams von superreichen Familien (Family Offices) betreut.

Während des Einbruchs an den Börsen im März hätten die reichsten Kunden bei der UBS Kredite aufgenommen und das Geld in Aktien investiert. Diese Strategie habe ihnen geholfen, bis Ende Mai besser abzuschneiden als Hedge Fonds und der Gesamtmarkt, wie eine Umfrage der UBS bei 120 Family Offices ergab.

Deren Vermögen beliefen sich auf durchschnittlich 1,6 Milliarden Dollar. "Sie haben zum Beispiel US-Aktien gekauft, aber nicht im Wert von 50 Millionen Dollar", sagte Stadler. Sie haben Aktien im Wert von einer Milliarde oder mehr gekauft, um die Ziel-Aktienquote wieder zu erreichen. Und sie haben eine Menge Geld verdient."  

16.07.20 07:52
1

55856 Postings, 4745 Tage heavymax._cooltrad.#073: vielleicht damit noch mehr Shorter rein gehn

in der Hoffnung auf nun endlich fallende Kurse& der Kurs in Folge erst mal über die 13k hochschnellt?
Diesen short sqeeze hat man in jüngster Zeit immer häufiger beobachtet, mit dem Ergebnis steigender Kurse!
Wenn´s dieses Mal anderst käme, hätte ich natürlich nichts einzuwenden als alter Bären-Trader..
.. good luck and trades @all
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

16.07.20 09:43
5

12742 Postings, 4739 Tage wawiduWas der Markt gestern von den "tollen" GS-Zahlen

hielt.  
Angehängte Grafik:
gs_8m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gs_8m.png

16.07.20 11:52
1

62745 Postings, 7567 Tage Kickynigerianischer Ceo enthauptet in Manhattan Apartme

"Saleh, co-founder of Bangladeshi ride-share app Pathao - and until this week CEO of Nigerian motorcycle ride-sharing company Gokada - was last seen entering his apartment elevator around 1:40 p.m. followed by a man wearing a suit, gloves, hat and mask, who was carrying a briefcase.
The elevator can be seen arriving on the 7th floor, after which Saleh's body can be seen falling onto the floor - apparently after being attacked. Saleh's head and limbs were detached from his torso and found in several large bags nearby, while investigators also recovered an electric saw ...
der Hund blieb am Leben...
https://www.zerohedge.com/political/...nd-nyc-apartment-near-electric

 

16.07.20 12:00

62745 Postings, 7567 Tage KickyThe jobs report is due August 7th, könnte hässlich

werden
Morgan Stanley is predicting a "meaningful chance" of July's payrolls dropping based on the nation's economic trends. Mark Zandi of Moody?s Analytics has predicted a gain of less than 1 million, inclusive of a 200,000 boost from temporary jobs related to the U.S. census. Fed President James Bullard also said this week that he is predicting smaller job gains in July. He predicts that if the pandemic eventually gets under control. however, job losses should fall "rapidly..Yelena Shulyatyeva of Bloomberg Economics said: ?We could see some preliminary impacts from new shutdowns in the July figures...."

https://www.zerohedge.com/personal-finance/...owing-or-reversing-july  

16.07.20 12:07
2

62745 Postings, 7567 Tage KickyCOVID-19 Panic zeigt warum Skepsis bei Wissenschaf

nötig ist
https://mises.org/wire/...9-panic-shows-us-why-science-needs-skeptics
"...For COVID-19, Ferguson predicted 3 million deaths in America unless we basically shut down the economy. Panicked policymakers took his prediction as gospel, dressed as it was in the cloak of science.
Now, long after governments plunged half the world into a Great Depression, those panicked revisions are being quietly revised down by an order of magnitude, now suggesting a final tally comparable to 1958 and 1969.

COVID-19 would have been a deadly pandemic with or without Ferguson?s fantasies, but had we known the true scale and parameters of the threat we might have chosen better tailored means to both safeguard the elderly and at-risk, while sustaining the wider economy.After all, economists have long known that mass unemployment and widespread bankruptcies carry enormous health consequences that are very real to the victims suffering drained life savings, ruined businesses, broken families, widespread mental and physical health deterioration, even suicide. Decisions involve tradeoffs...."

derartige Stimmen waren längst nötig !  

16.07.20 13:04
5

63145 Postings, 5915 Tage Anti Lemming# 073

Bei Geschäften mit Superreichen ist 100 Prozent Verschwiegenheit ein absolutes Muss.

Eine öffentliche Ankündigung, dass die superreichen Kunden (angeblich) verkaufen und umschichten wollen, wäre - aus Sicht dieser Kunden - geschäftsschädigend. Eben weil andere Marktakteure den Superreichen dann zuvorkommen könnten. Die Superreichen würden dann schlechtere Verkaufspreise erzielen.

FAZIT: Entweder will sich da jemand wichtig machen. Oder die Superreichen wollen in Wirklichkeit aufstocken und benötigen dafür günstigere Preise.  

16.07.20 13:27
3

473 Postings, 392 Tage NutzlosDie Kunst der Manipulation

Gezielte Informationen oder Veröffentlichungen können je nach Stimmung die Märkte wesentlich beeinflussen. Die Stimmungslage muss man dazu richtig einschätzen können. Leider ist ein Kleinanleger da eindeutig im Nachteil. Generell gilt Positives hellt auf auch wenn die Auswirkungen unbedeutend sind. Den Rest macht die Community. Man muss schon gut schwimmen können um gegen die Strömung anzukommen.  

16.07.20 13:56

138 Postings, 752 Tage BamzilloStimmungslage

Die ist messbar, facebook usw. sei dank. Man braucht nur genug Daten  

16.07.20 14:07
3

6297 Postings, 1055 Tage Shlomo Silbersteinund benötigen dafür günstigere Preise.

Ich galube kaum dass jemand diese Ankündigung zum Vorwand nimmt, um nun groß zu shorten. Und kleine Volumina lohnen sich nicht.

Daher denke ich, dass was dran ist, denn die Superreichen bekommen natürlich aus erster Hand mit, wie die Firmenlage ist.  Der Markt ist extrem überteuert gemessen an den KGVs sogar historisch in absoluten Rekordwerten. Stützen kann nur die Hoffnung auf ein Coronaende und die QE-Maßnahmen. Doch letztere sind fraglich,  denn wozu, wenn doch die Kurslage super ist?

Fazit: Der USB-Manager redet sicher die Wahrheit. Lässt sich in einem solchen Läden auch kaum verhindern, dass man ein Vögelchen zwitschert.  Für das konkrete Handeln kann man daraus nichts ableiten, weil diese Fakten ja bereits bekannt sind.  

16.07.20 14:25

63145 Postings, 5915 Tage Anti Lemming"Günstigere Preise" entstehen in diesem

Fall nicht durch shorten, sondern dadurch, dass "gewarnte Kleinanleger" vor den Superreichen verkaufen.

Dein Posting # 082 passt mMn nicht dazu, dass du # 079 mit g.a. bewertet hast.  

16.07.20 14:59
1

212 Postings, 127 Tage Kauwi@SHLOMO SILBERSTEIN - Tesla short

Lass uns bitte zeitnah teilhaben wann deiner Meinung nach der richtige Zeitpunkt zum Shorten von Tesla ist.
Vielen Dank :-)  

16.07.20 15:43

9534 Postings, 4223 Tage EidgenosseDer ideale Zeitpunkt für ein Tesla-Short

war eventuell schon, zumindest hat in fishi schonmal gut getroffen. Von Shlomo wirst du hier nix lesen, der will sich nicht zum Gespött machen falls er falsch liegt.  

16.07.20 15:53

14537 Postings, 2701 Tage NikeJoeKlarer Trend

In Zukunft sollte es weniger Dienstreisen geben und weniger benötigte Büroflächen. Homeoffice wird verstärkt genutzt werden.

Bei Siemens soll das ab sofort umgesetzt werden.

https://de.investing.com/news/stock-market-news/...e-ins-buro-2028497


 

16.07.20 15:54
2

14537 Postings, 2701 Tage NikeJoeDie heutigen Winner im SPX

 
Angehängte Grafik:
200716-loser-boomen.gif
200716-loser-boomen.gif

16.07.20 16:04

4306 Postings, 6984 Tage Wikingerwer war schon bei der Dot com Blase dabei?

läuft es jetzt zu der Covid19 Blase?

Es ist nicht vergleichbar, von daher eher moglich.
Gewehr bei Fuß oder die Flinte schon anlegen?

Es wird ja immens Cash in die Märkte gepumpt.
Und was bleibt beim Mainstream hängen,
die Erinnerung,  daß die Reichen noch reicher werden.  

16.07.20 16:28
1

6297 Postings, 1055 Tage Shlomo Silbersteindass "gewarnte Kleinanleger" vor den Superreichen

Du meinst, dass Robinhood-Zocker jetzt im großen Stil verkaufen, aufgrund einer Insidernachricht? Wohl kaum, nie im Leben.

Die anderen Kleinanleger mit Erfahrung wie wir sind schon draußen. Und die großen Fonds können nicht raus, weil sie ein Quote halten müssen.  

16.07.20 16:36
1
mal sehen. Ich seh das wie AL. Ein guter Trade wird dir hier nicht geglaubt, ein schlechter ausgenutzt. Zu Gewinnen hat man bei offenen Trades hier nichts.

Aber neulich waren hier viele short und haben das offengelegt, geteiltes Leid war damals halbes Leid.

Also mal sehen, wenn dann eh nur mit kleinem Geld.  Zur zeit bin ich mit dem Speku-Depot sideline, bzw. gehe gerade mit einer sehr sehr langfristigen Position auf Sideline, sprich verkaufe in den Markt. Ich denke, im August bin ich dann mit sämtlichen Vermögen komplett aus Aktien raus. Möglicherweise verpasse ich dadurch Performance, aber  wenn das CRV dermaßen schlecht ist, ist Vorsicht besser als Nachsicht.

Reingehen kann man später immernoch, der Markt kommt immer mal wieder runter.  Dazu will ich aber Coroana komplett abwarten.  

16.07.20 16:41
1

6297 Postings, 1055 Tage Shlomo Silbersteinie Erinnerung, daß die Reichen noch reicher werde

Du vergisst, dass die Reichen nicht durch Aktiendepots reich sind, sondern durch Anteile meist nur einer Firma. Oder ein paar. Gehen dort die Kurse runter, können sie nicht raus, sondern sind gefangen. Der Reichtum ist folglich nur virtuell, auf dem Papier vorhanden.

Knallt es also, bleibt nur ein Bruchteil der Reichen reich. So ist es 2000ff geschehen, gerade die Neureichen sind pleite gegangen, nur wenige haben den Absprung geschafft. hauptsächlich die alten Firmenvermögen, denen es aber egal sein konnte, wer sie zwischendurch hochjubelte.

Auch elon Musk wird auf die Fresse fallen, Hand drauf. Auch wenn er hinterher noch Millionär sein wird, Mrdär aber nicht mehr.  

16.07.20 16:48

62745 Postings, 7567 Tage KickyStick to Apple and Microsoft, at least for now

China data, a Twitter hack, geopolitical tensions and virus concerns are scaring investors out of stocks on Thursday, with more earnings and weekly jobless claims ahead....
Our call of the day, from Richard Grasfeder, senior portfolio manager at Boston Private Wealth, makes the case for hanging onto three big tech names.
"The strength of technology will continue as long as the overhang of a resurgence of the virus and subsequent lockdowns remains. These companies are cash rich and have thrived in the low growth environment over the past few years,? Grasfeder told MarketWatch in a recent interview.
First Microsoft: Azure is well positioned to benefit from share gains in cloud computing. We believe Street estimates for Azure growth are still too low, providing opportunities for faster growth to drive faster EPS (earnings per share) growth, as well as potentially help margin expansion, which would also help EPS growth,? he said......
and Apple´s  large installed base of iPhone users on one operating system is an ?attractive target for app developers. This translates into large revenue opportunities .....
https://www.marketwatch.com/story/...manager-2020-07-16?mod=home-page

man kann schliesslich nicht immer nur fallende Kurse sehen  

16.07.20 16:52
2

62745 Postings, 7567 Tage KickyJim Cramer sieht d. Ende d.Bullenmarkts am 28.Juli

Angehängte Grafik:
mw-ik499_106616_20200715115101_ns.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
mw-ik499_106616_20200715115101_ns.jpg

16.07.20 16:53

4306 Postings, 6984 Tage WikingerNusk kann nicht raus, okay will er auch nicht

Die mit großen Summen seiner Vision gefolgt sind,
können gut Kasse machen.  

16.07.20 17:16

6297 Postings, 1055 Tage Shlomo SilbersteinWerden sie aber nicht

selber Effekt wie bei Wirecard. Es ist eine Sekte, da kann man mental nicht raus.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5922 | 5923 | 5924 | 5924   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, gnomon, Kowalski100, MeniNamaste, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, W Chamäleon

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Moderna IncA2N9D9
Deutsche Telekom AG555750