finanzen.net

Potential ohne ENDE?

Seite 1465 von 1489
neuester Beitrag: 02.04.20 10:17
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 37215
neuester Beitrag: 02.04.20 10:17 von: pacorubio Leser gesamt: 5338137
davon Heute: 667
bewertet mit 69 Sternen

Seite: 1 | ... | 1463 | 1464 |
| 1466 | 1467 | ... | 1489   

01.02.20 00:19
1

684 Postings, 1246 Tage bjkrugimpeachment verfahren wohl gescheitert...

Da der Senat die Zeugen nicht zulässt.
Wurde so erwartet, spielt uns wohl trotzdem in die Karten.
Gutes Wochenende euch!  

02.02.20 09:21
3

2777 Postings, 1781 Tage s1893Marc Calabria...

Ich hoffe das Marc Calabria mit den Kapitalanforderungen kommt die uns in die Karten spielen. Von MC haben wir jetzt auch schon länger nix mehr meßbares gehört.

Vermutlich geht es dann sehr schnell bzgl. SPS weg und Kapitalanforderungen. Die f&f kann so nicht bleiben wie sie heute aufgebaut ist.

Und das ist in den USA vielen klar.

Schönen Sonntag  

02.02.20 21:22
13

2646 Postings, 2425 Tage FullyDilutedThompson am Telefon

https://investorsunite.org/wp-content/uploads/...conference-Audio.mp3

Thompson gibt Updates zu den laufenden Gerichtsverhandlungen: (Anmerkungen meinesrseits in Klammern)
Er beginnt mit dem Collins-Fall: Es gibt 2 Anfragen beim Obersten Gericht(Mnuchin und Collins). Es deutet alles darauf hin, dass diese Anfragen auf "Halten" sind, da sie weder abgelehnt, noch angenommen wurden. Thompson vermutet, dass die Obersten Richter auf das Ergebnis eines ähnlichen Falles warten, (dem Seila Law vs. CFPB-Fall), der ebenfalls vor dem Supreme Court angehört wird. Hearing 3. März. Urteil in den letzten 2 Juni-Wochen.
Collins klagt die Abhilfe des Urteils über die Verfassungswidrigkeit der FHFA an, Mnuchin will die Rechtmäßigkeit des NWS geklärt wissen. Collins hat bereits 12 zu 4 en banc gewonnen, aber 9 der 16 Richter meinten, dass keine Entschädigung als Abhilfe drin sei. Sie urteilten, dass eine Gesetzesänderung, wonach der Präsident den Chef der FHFA grundlos entlassen kann, als Abhilfe genüge. (Richter Willett entgegnete dieser zweiten Mehrheitenmeinung En Bancs, dass Gerichte grundsätzlich nicht befugt seien, Gesetzesänderungen vorzunehmen und verwies auf 3 Präzedenzfälle des Obersten Gerichts mitsamt Historie und Entwicklung des Sachverhalts. Mich hat er damit absolut überzeugt.)
Thompson glaubt, dass Collins angenommen wird, falls Seila Law gewinnt, und umgekehrt.
GVR  wäre eine 3. Lösung in Collins: Grant, Vacate, Remand: Fall annehmen, die Entscheidung des 5. circuit(en banc) aufheben und den 5. Gerichtshof auffordern, den Fall im Lichte des Seila Law-Urteils erneut zu prüfen (und natürlich auch dementsprechend zu urteilen).
Thompson glaubt, GVR ist der wahrscheinlichste Ausgang. (Also noch ein Weilchen warten, was die Verfassungsmäßigkeit der FHFA angeht. Hier könnten wir fett gewinnen, falls die Richter zu dem Urteil kommen, dass nicht nur der NWS, sondern auch die 10%-Dividende aufgrund der Struktur der FHFA und der damit einhergehenden mangelnden Aurorität nicht rechtens sind. Der Warrant könnte hier ebenfalls für ungültig erklärt werden. Und seit ich Willetts Begründung gelesen habe, halte ich das für gar nicht so ausgeschlossen. Aber vorher gäbe es bestimmt einen gerichtlichen Vergleich zwischen Mnuchin und Collins, bei dem unsere Karten aufgrund dessen inzwischen richtig gut sind.)

Thompson weiter: Mnuchins Antrag hat ebenfalls gute Chancen, aufgrund der gesplitteten Meinungen der unterschiedlichen Gerichtshöfe über die APA-Klagen (NWS) vom Supreme Court angenommen zu werden. Die Richter könnten Mnuchins Dringlichkeitsargument nachkommen. Die Regierung braucht Sicherheit, um mit ihren Plänen voranzukommen. Aber da es noch kein Urteil in Seila Law gibt, welches direkte Auswirkungen auf alles (NWS, SPS...) haben könnte, kann diese Sicherheit nicht gewährt werden, solange die Verfassungsfragen nicht geklärt sind. Das heißt, dass selbst wenn Mnuchins Antrag angenommen würde und er gewinnt, kann er nicht planen, solange die Verfassungsmäßigkeit nicht geklärt ist.

Danach geht Thompson auf weitere Gerichtsverhandlungen ein. Er spricht von guten Chancen für die Kläger und ernsthaften Problemen der Verteidigung. So müsse ein "administrativ record" vergelegt werden, der allem Anschein nach ein "Rosinen-Picken" der Regierung dokumentieren wird.

Und im Lamberth-Fall, bei dem es um die "Implied Covenant of Good Faith and Fair Dealing" geht, also den fairen Umgang der Aktionärsklassen unter sich (SPS kriegt alles, JPS und Stammaktien nichts), werden von den Klägern (Fairholme)weitere geheimgehaltene Dokumente erwartet, wie vom Richter angeordnet, die sehr vielversperechend sind. Es handelt sich hierbei um interne E-Mails des Finanzministeriums. (Ich frage mich, was für Beweise für einen unfairen Umgang noch gebraucht werden. Hier wieder ein fettes "Was soll das?!" von mir. Ich habe bestimmt schon 5 solche Dokumente zwischen Verantwortlichen eingesehen, in denen stand, dass man mit dem 3. amendment sicherstellt, dass die Aktionäre leer ausgehen usw.). Diese E-Mails des Finanzministeriums werden in den nächsten Wochen erwartet, (sind aber unter Versschluss).

(Bisher ging es nur um die Zeit ab 2012, als der NWS eingeführt wurde. Jetzt spricht Thompson von Dokumenten von 2009 bis 2011. Wenn es so weiter geht, verliert die Regierung womöglich alles: 100+ Milliarden Dollar an "Zinsen"(Dividenden, Bereitstellugsgebühren, und commitment fees im Zehn-Milliarden-Bereich, anfangs jährlich gezahlt, natürlich nach Steuern.) plus die 2 Warrants. Den SPS sowieso. Die Schlinge zieht sich weiter zu.)

Bei Sweeney sieht es laut Thompson auch gut aus. Im November habe sie angedeutet, dass  sie sich mit bestimmten Fragen dirket an ihr Berufungsgericht wenden würde, um sicherzustellen, dass sie sich nicht auf einer inkorrekten Basis bewege. So wäre es möglich, ein Urteil bis Ende des Jahres von ihr zu erhalten. Die von ihr zugelassenen derivativen Klagen sind stark.

Ingesamt ist die Regierung unter Prozessdruck.

Fragen ausgewählter Zuhörer:
David fragt: Bei dem agnzen Druck - wie steht es um einen Vegleich? Wie würde das aussehen?
Thompson: Gute Frage, Tim. (-:  Dazu darf ich leider nichts sagen. Aber die Regierung hat starke Motivation/Anreize. Sie haben den Druck. Sie wollen keine 125 Milliarden Dollar zurückgeben müssen. Sie wollen den NWS behandeln, wann sie wollen, und nicht, wann die Kläger wollen. Wenn sie die Reformpläne umsetzen wollen, müssen sie einen Deal mit uns eingehen. Dieses Jahr noch. Das würden wir begrüßen.

Thomas: Wie steht es um die Warrants? Kann man die Regierung zwingen, die Warrans für das Recap zu benutzen oder zu löschen? Und zweitens haben Regulationsbehörden die Befugnis, Kapitalanforderungen zu stellen, die höher als von Dodd-Frank(ein Gesetz zur Regulierung der Finanzmärkte nach der Krise in 2008) vorgesehen sind?
Thompson: Löschung der Warrants ist nicht Gegenstand vor Gericht. Generell ist es sehr schwierig, die Regierung zu irgendetwas zu zwingen. Wir versuchen, sie dazu zu bringen, etwas zu stoppen. Und zu der 2. Frage: Ich bin kein Regulierungsanwalt. Darüber kann ich nicht sprechen.

Rob: Sweeney hat nur die Klagen von Mr. Barnett zu gelassen...
Thompson: Alle Aktionäre würden von einem positiven Urteil profitieren.

Richard: Ich wollte das selbe fragen wie Tim...


So, das wars. Schönen Abend noch. (-;



Seila Law vs. CFPB:
https://www.scotusblog.com/case-files/cases/...ial-protection-bureau/  

02.02.20 21:51
2

34 Postings, 2998 Tage acciraFully

03.02.20 12:51

2777 Postings, 1781 Tage s1893@fully

Ich finde vor allem die Fragen unten sehr interessant und finde auch die Antworten echt informativ.

Fully, was hält die Regierung aktuell davon noch ab Vergleiche anzustreben?  

03.02.20 22:03

2646 Postings, 2425 Tage FullyDiluteds1893

03.02.20 22:11
2

454 Postings, 1256 Tage SimonTeeSind wir

Schon im Jahr 2023? Achte...also weiter schlafen.  Alles nur bla bla  

03.02.20 23:22
2

348 Postings, 426 Tage BigbqqFHFA Berater

Wurde benannt

Houlihan Lokey  

04.02.20 08:06
3

2646 Postings, 2425 Tage FullyDilutedCalabria Statement

?Hiring a financial advisor is a significant milestone toward ending the conservatorships of the Enterprises," said Director Mark Calabria. ?The next major milestone for FHFA is the re-proposal of the capital rule, which will happen in the near future."

"Die Einstellung eines Finanzberaters ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Beendigung der Conservatorships der Unternehmen", sagte Direktor Mark Calabria. "Der nächste große Meilenstein für die FHFA ist die Wiedervorlage der Kapitalregelung, die in naher Zukunft erfolgen wird."
https://www.fhfa.gov/Media/PublicAffairs/Pages/...ancial-Advisor.aspx


 

04.02.20 08:29
1

34 Postings, 2998 Tage acciraDas

hört sich doch schon mal sehr positiv an !!
DANKE !!
LG  

04.02.20 08:33
1

907 Postings, 3562 Tage BOS67jooo

das hört sich auch sicherlich mal WIEDER ganz toll an !!!... aber heisst doch nichts anderes : Ihr Fannie-Sklaven dürft auch TROTZ schöner Worte noch ein paar Jahre warten! ... Nein, ist doch so... JEDESMAL wenn auch nur ansatzweise Hoffnung besteht das diese Scheisse mal ein Ende hat, kommt posthum, fast im gleichen Atemzug wieder nur heisse Luft um nichts und der dumme kleine Aktionär hat das Nachsehen!!! Ist nur komisch, viele Millionäre oder gar Milliardäre sind mit Millionen Papieren dort investiert, und es scheint KEINEN nur ansatzweise zu kratzen das das Klopapier nicht hochkommen soll !!! Ich frage mich schon seit längerem : Wenn man das Papier eh bewusst nicht steigen lässt, wieso das ganze Theater und lässt man nicht alles Bankrott gehen und fängt komplett bei 0 mit etwas ganz neuem an ! Denn SOOO gibt das garantiert nichts mehr! ... Denke ICH jedenfalls ... hätte besser damals alles bei 3.50 verkaufen sollen und die gesamte Kohle bei Tesla investiert. Dann würde ich mich JETZT mit 52 zur Ruhe setzen können ... aber hätte hätte Fahrradkette... schönen Gruß aus Basel...  

04.02.20 08:51

66 Postings, 280 Tage burnertsBOS67 Tesla

Kannst ja jetzt verkaufen und bei Tesla Short gehen, da kann man sicher auch bald ordentlich verdienen  

04.02.20 10:01

907 Postings, 3562 Tage BOS67burnets

das ist mir JETZT zu riskant da ich davon ausgehe das die Teslablase bald platzen wird  

04.02.20 10:03
1

2620 Postings, 854 Tage TonyWonderful.Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.02.20 14:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

04.02.20 12:20

907 Postings, 3562 Tage BOS67Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.02.20 14:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

04.02.20 13:18
2

1812 Postings, 3200 Tage oldwatcherWenn es auch schneller erwartet wird.

Das Bild ist größer als vermutet, die Puzzleteile mehr als zu Anfang geschätzt. Aber, so nach und nach wird das Bild deutlicher.
Zurück lehnen und mittel- oder kurzfristig genießen  

04.02.20 13:24
1

454 Postings, 1256 Tage SimonTeeHier

ist ja mal wieder richtig Musik drin...auch wenn ich manchmal selbst nicht dazu beitrage, so ist dieses Forum eins der wenigen, wo es gesittet zugeht und wo vor allem über Inhalte diskutiert wird. Ich würde euch bitten das auch in Zukunft so beizubehalten.

Für mich ist die Meldung, dass man einen Financial Advisor gefunden hat, völlig unbedeutend und nahezu lächerlich, dass man das ganze irgendwie zu einer Meldung macht.

Ich hätte den Financial Advisor innerhalb von 2 Tagen gefunden, denn da stehen alle Firmen, die solche Services anbieten, Schlange. Was genau ist also so besonders daran jemanden gefunden zu haben? Ich verstehe es nicht ,aber vielleicht kann mich jemand aufklären. Es geht darum den ganzen Prozess endlich mal zu erarbeiten und da hätte man durchaus schon vor paar Monaten/Wochen ein Unternehmen aussuchen und vorstellen können.

Und Calabria soll aufhören rumzulabern, dass in "near future" irgendwas zu der capital rule kommt, der soll es einfach machen. Der Kerl ist mit seinen Äußerungen nicht mehr tragbar aus Aktionärssicht - ist meine Meinung.

Trotz allem... weiter warten und...

FREE FANNIE!  

04.02.20 19:42
2

2777 Postings, 1781 Tage s1893Wo ist das Problem?

Die ganzen Jahre ist der Kurs rauf und runter, von 1 Dollar auf 4-5 Dollar und umgekehrt. Zocker konnten damit verdienen, aber langfristig war das alles nicht.

Langfristige Erfolge passieren meistens nicht innerhalb von 2 Wochen. Die wo das glauben gönne ich den Erfolg, aber so oft im Leben ist man halt nicht Glücksritter.

Ich habe das erstemal das Gefühl es ändert sich was, auch ich wäre froh wenn es morgen soweit ist.

Die Dinge werden jedoch step by step realisiert. Calabria hat gesagt er sucht nach einem Beraterhaus, diese Auswahlverfahren müssen immer den Anschein erwecken als ob es neutral war.
Das geht dann nicht in 2 Tagen. Sorry.

Calabria ist nicht das Gericht, für deren handeln kann er nix dafür! Was er tun konnte tut er, er bereitet das vor was Trump und Mnuchin an Vorarbeiten benötigen um dann den "Bock umzuwerfen". Für mich gibt das ein Bild.
Selbst ein Vergleich der alles zu unseren Gunsten beenden würde, benötigt einen Plan von Calabria wie es dann weiter geht.

Es ist nicht schlimm das einzusehen!

Er ist seit weniger als 1 Jahr im Amt und es ist mehr erreicht als all die Jahre unter Watt.  

04.02.20 20:19
2

27 Postings, 2231 Tage SwissCowTonyWonderBOS

...dein Kommentar ist richtig geil - hahahaa😉

Der Typ aus Basel ist der Hammer....bisschen Talwärts und schon fällt‘er ins Notprogramm 😂😂😂

 

04.02.20 22:24
1

163 Postings, 2361 Tage piotiich mag die Nachricht nicht

"Houlihan Lokey ist beispielsweise für ihre Beratung in Insolvenzfällen bekannt..." (aus dem Link zu Wiki)

Für mich bedeutet

Insolvenzberater = Spezialist für Enteignungen

Bei mir werden Erinnerungen an IVG wach. Am Ende haben die Aktionäre für eigene Enteignung abgestimmt.
Absurd aber wahr. Wie konnte es passieren? Die Aktien der IVG waren so billig, dass sie von den Gläubigeren für sehr wenig Geld aufgesammelt wurden.
Danach haben die Gläubiger mit ihren Anteilen auf einer Aktionärversammlung für die Enteignung aller Aktionäre gestimmt. Die IVG ist dann an die Gläubiger übergegangen ohne lästige Aktionäre.

Und nun muss ich denke an Houlihan Lokey, die billigen Aktien und das Finanzministerium als Gläubiger.

Aber Panik habe ich noch nicht. Aber es wird so sein, dass die neuen Berater möglichst viel Geld für das Finanzministerium rausholen sollen.
Die Frage ist nur: auf wessen Kosten? Sicherlich nicht auf Kosten der GSE's.die sollen solvent gemacht werden.

Was wäre das schlimmste Scenario für die Aktionäre (commons)?
 

05.02.20 07:59
3

282 Postings, 379 Tage stksat|229185074Vorwahlen in Iowa hinsichtlich 2020

Wie es aussieht haben die Demokraten ihre moderaten Kandidaten für 2020 wie Biden und Klobuchar bei den ersten Vorwahlen in Iowa auf den Mond geschossen. Die Führung teilen sich Buttigieg und Sanders, gefolgt von Warren.

Weder dem moderaten Kleinstadtbürgermeister der offen zu seiner Homosexualität steht, noch den zwei bekennenden Sozialisten rechne ich große Chancen gegen Trump im November aus. Sanders dürfte den Umfragen zufolge nächste Woche in New Hampshire gewinnen, dann ist der moderate Flügel der Demokraten endgültig erledigt und Trump für mich so gut wie wiedergewählt.

Somit dürfte zumindest Trumps Plänen für die GSEs die nächsten Jahre nichts im Wege stehen.  

05.02.20 09:59
2

717 Postings, 3801 Tage FinanzadlerDie gestrige Kurs-Punktlandung

ist eine glatte Verarschung. Die manipulieren den Kurs bis zum geht nicht mehr  

05.02.20 10:34
2

1812 Postings, 3200 Tage oldwatcherFinanzadler

Diese "Punktlandungen" beobachte ich schon eine Weile. Sehe das aber nicht unbedingt als schlechtes Zeichen. ALLE sind in Lauerstellung, das ist meine Erklärung - zwischendurch wird etwas gezockt.  

Seite: 1 | ... | 1463 | 1464 |
| 1466 | 1467 | ... | 1489   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BlackRock Inc.928193
PNE AGA0JBPG
Raytheon Co785159
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Fortum Oyj916660
European Lithium LtdA2AR9A
Xylem Inc.A1JMBU
Microsoft Corp.870747
Under Armour Inc.A0HL4V
Walgreens Boots Alliance IncA12HJF
Home Depot Inc., The866953
Bijou Brigitte AG522950
Lufthansa AG823212
K92 MiningA2AJL3
Villeroy & Boch AG765723