Meyer Burger Technology AG - AB 2022

Seite 1 von 144
neuester Beitrag: 25.02.24 10:57
eröffnet am: 05.01.22 01:42 von: rudmaxer Anzahl Beiträge: 3579
neuester Beitrag: 25.02.24 10:57 von: georch Leser gesamt: 1571198
davon Heute: 1608
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144   

05.01.22 01:42
12

378 Postings, 2242 Tage rudmaxerMeyer Burger Technology AG - AB 2022

Ein neues Forum für eine komplett neu gedachte und gemachte Meyer Burger - 2.0 wie von einigen vorgeschlagen und von vielen Forenmitgliedern gewünscht. Also ab jetzt alles weitere zu der neuen Meyer Burger AG hier nachfolgend posten.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144   
3553 Postings ausgeblendet.

22.02.24 16:16

199 Postings, 1224 Tage krahwirt_1Günter soll die Hütten in im Osten so schnell,

22.02.24 16:17
1

199 Postings, 1224 Tage krahwirt_1als bald schließen.

22.02.24 16:48
1

199 Postings, 1224 Tage krahwirt_1Ist ja fast nicht mehr erträglich,

dass die FDP, mit ihrem Mantra "der Markt soll es richten", die Politik der Ampel-Regierung dominiert.

Der Markt kann es nicht richten, wenn es brutal unfair zugeht. Die chinesische Führung ist nicht an einem ordentlichen Warenaustausch und sittlichen Geschäftsbeziehungen interessiert. Nur die Macht des Stärkeren ist, was zählt.

Europa macht sich regelrecht ins Hemd. Man könnte den Chinesen, bei Zollbeschränkungen keine Autos oder andere Industriegüter mehr verkaufen. Autos wahrscheinlich sowieso nicht mehr, da sind die Schlitzis bereits auf der Überholspur. Indien und die USA machen vor wenn man übervorteil wird. Da spielt dann auch keine Rolle, welche evtl. Nachteile man sich einhandelt.

Auf Dauer ist es nicht hinnehmbar, wenn Handelspartner ständig rasiert werden. War mal in Asian Bamboo investiert. Eine reine Mafiabude, sogar mit Sitz in Hamburg. Deutsche Anleger wurden massiv betrogen. Die Akteure in China haben für ihren Betrug noch Schulterklopfen bekommen.

Schaut mal bei Majestic Gold (chin. Goldmine) vorbei. Gleiches Spiel, ungeniert wird betrogen und gelogen. Das gibt es hier auch, aber nicht mit offizieller staatlichen Unterstützung.



Ende April bin ich Thun, mal sehen was der gute Gunter uns erzählen wird. Auf der Hauptversammlung Mai 2023 auf die Frage, ob Meyer Burger ohne Förderung die BRD verlassen könnte, hat er ohne zögern mit einem klaren "Ja" geantwortet. Danach war eine Weile bei den über 300 Aktionären deutliches durchamtmen zu vernehmen. Obwohl zu dem Zeitpunkt bereits jeder wusste, dass Meyer Burger bereits mit dem Aufbau in USA beschäftigt war.

Die Verträge mit US-Projektentwickler DESRI waren zu dem Zeitpunkt bereits geschlossen.

Wenn hier ständig von der Insolvenz geredet wird, sage ich - unwahrscheinlich.

Eine Kapitalerhöhung würde ich auf jeden Fall noch einmal mitmachen.

Meine Empfehlung, nicht mehr bis Mitte März warten, jeder Tag bringt weitere Verlust. Würde um die Arbeitsplätze schade sein, aber wie sagt der Volksmund, " Wer nicht will, der hat schon".



 

22.02.24 22:41
2

24 Postings, 299 Tage SkavenEin paar Anmerkungen

Kapitalerhöhung: Sehe ich auch nicht. Die neuen Aktien könnten ja maximal 0,05 CHF wert sein, damit man überhaupt drüber nachdenkt, hier nachzulegen.
FDP: Ich habe nichts gegen die Subventionierung von Intel, aber wieso dann hier so streng?
Insolvenz: Ich denke auch, so weit sind wir noch nicht. Sehe auch Kurzarbeit 80% als vorläufiges Mittel gegen zu viel Kapitalbedarf. Damit kann man bis zum Solarpaket überbrücken, das ist dann wahrscheinlich EU-typisch zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel.
Steige ich aus?: Nein. Denn - wie einer meiner Vorposter schrieb: Jetzt ist es ohnehin egal.
Käufer in Sicht: Denkbar. Möglicherweise ist die schlechte Presse bereits ein Versuch, MB günstig aufkaufen zu können. Aber .. wer könnte MB wollen?

Skaven  

23.02.24 07:34

410 Postings, 2826 Tage Hoth82Und da ist die Adhoc

…mit der ich diese Woche noch gerechnet habe. Erstmal ein Lob an diejenigen, die mit einer Kapitalerhöhung gerechnet haben. Ich hätte das nicht erwartet bei der Situation. Aber wenn man den Text liest, ist sie eingebettet in mehrere potenzielle Kapitalquellen. Zudem finde ich gut, dass Sentis schon bekannt gegebenen hat, die Bezugsrechte zu nutzen. Das spricht für Vertrauen in den Plan, die haben wahrscheinlich bessere Infos und auch kein Geld zu verschenken. Bin gespannt auf den Preis, habe derzeit vor, die Bezugsrechte nochmal zu nutzen.

Das wichtigste ist aber: SCHADE für die Mitarbeiter in Freiberg. Vielen Dank an Christian Lindner und Konsorten!!!  

23.02.24 07:54
2

5169 Postings, 894 Tage isostar100nächste ke

1. einmal mehr bewahrheitet sich die alte börsenweisheit: verkauf deine lieblinge. (weil man die nicht objektiv einschätzt).

2. was das aus für freiberg betrifft: der demokratische prozess ist zu akzeptieren; förderung vom staat gibts nur, wenn die auch bewilligt ist. was jedoch ausserordentlich schädlich für den deutschen wirtschaftsstandort ist, erst förderung in aussicht zu stellen und dann doch nicht zu bewilligen - das werden sich zukünftige investoren genau merken.

3. was die ke betrifft: wie immer bei ke's werde ich erst nach der ke kaufen und nicht vorher. und auch nicht am ersten tag nach der ke sondern erst am zweiten oder dritten, wenn sich der kurs etwas eingependelt hat.

4. mein mitgefühl an die langjährigen aktionäre, aber siehe punkt 1., oben.  

23.02.24 08:55
1

92 Postings, 2011 Tage heiligerbimbamHab da auch wieder

Mal ne Idee...
Was wenn jetz Versicherer sagen, wir zahlen nichts im Brandfall wenn im Haus oder in der Solaranlage Chinaware verbaut wurde??
Aber wie gesagt habt spass mit Trina und Longi ....
Ich verkaufe gar nichts hier und bei 0.05 werden 200000stk nachgelgt !
Hoffe immer noch die EU wird dem China wildwuchs bald den Riegel schieben!  

23.02.24 10:10

930 Postings, 3158 Tage bugs1Nun gut

das Worstcase-cenario also. Damit ist aber die Entwicklung eingepreist. Volle Konzentration nun auf die USA.  

23.02.24 10:17

1255 Postings, 3007 Tage mimamaWürde ich auch so sagen

Jetzt ist alles ausgekotzt und die Karten liegen auf dem Tisch, ganz mutige steigen ein....  

23.02.24 11:40

2516 Postings, 8347 Tage Poelsi7Hätte man seit Eröffnung schon 15% mitgenommen

Bin gespannt was heute noch so passiert  

23.02.24 11:53

173 Postings, 2638 Tage fredy_sarmike in sicht

Habe von meinen 1.15 Mio. mal 250k verkauft für 0.09 mal sehen was die KE dann anbietet. Dann kauf ich vielleicht bei 0.05 wieder zu?  

23.02.24 11:55

156 Postings, 10 Tage Maverick01@krahwirt

"Auf Dauer ist es nicht hinnehmbar, wenn Handelspartner ständig rasiert werden. War mal in Asian Bamboo investiert. Eine reine Mafiabude, sogar mit Sitz in Hamburg. Deutsche Anleger wurden massiv betrogen. Die Akteure in China haben für ihren Betrug noch Schulterklopfen bekommen."

Naja, erinnern Sie sich noch an die Deutsche Wirtschaftsdelegation mit der damaligen Kanzlerin Merkel in China? Man/Frau hat damals in China für Investitionen in Wirecard geworben.  ; D

https://www.dw.com/en/...s-lobbying-for-disgraced-wirecard/a-57312230  

23.02.24 11:57

156 Postings, 10 Tage Maverick01Soweit ich weiss

hat Xi in Deutschland nicht füt Asian Bamboo geworben.  

23.02.24 14:53

156 Postings, 10 Tage Maverick01Es ist doch so:

Die Chinesen legen Geld auf den Tisch und kaufen KUKA oder Linde Material Handling & Co

Die Schweizer sind diskreter und kaufen über ihre SNB seit vielen Jahren grosse Aktienpakete weltweit, sammeln stetig Industrie im Ausland ein.

Und die deutschen hauen alles raus, wollen grüne Wiesen statt Industrie.

Passt doch.  

23.02.24 16:08

452 Postings, 1565 Tage Renepleifuss1 komma5 grad

Nun wollen sie Freiberg übernehmen.....

Das ist doch was. Erst den Resilienzbonus blockieren über die FDP laut TV.
Ein FDP Bundestagsabgeordneter hat dort seinen Wahlkreis wohl....

Und dann wenn sie Freiberg haben den Resilienzbonus durchwinken....

Das wär's doch.....  

23.02.24 16:12

452 Postings, 1565 Tage RenepleifussIch bin da echt gespannt

wie es weitergeht.
Ob das Meyer Burger mitmacht.

Was mich noch interessieren würde.
Sozusagen kommen dann die Module aus den USA nach DE/EU von Meyer Burger????

Weil der Vertrieb ist ja nicht betroffen und die Entwicklung und Fertigung der Maschinen in Hohenstein Ernstthal bleibt ja auch.  

23.02.24 17:21

410 Postings, 2826 Tage Hoth82Spiegel

Echt komisch, dass der Spiegel erst einen Artikel veröffentlicht, welcher die Module und Wettbewerbsfähigkeit von MB in den Dreck zieht und jetzt haben sie insiderinformationen über 1Komma5. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Wer weiß wie die verbandelt sind.  

23.02.24 17:57

410 Postings, 2826 Tage Hoth821Komma5

Die können die Modulproduktion doch für 450 Mio. Abkaufen. Dann können wir uns zurücklehnen:-))  

23.02.24 18:12

3509 Postings, 2721 Tage 2much4u...

Wie ich vermutet hatte - die Kapitalerhöhung wird kommen.

Zitat: "Denn am 18. März sollen die Aktionäre über eine Kapitalerhöhung mit einem angepeilten Bruttoerlös von 200 Millionen bis 250 Millionen Franken abstimmen."

Link: https://www.onvista.de/news/2024/...iessung-in-freiberg-0-20-26242167

Die Aktionäre haben die Wahl zwischen einer neuerlichen Kapitalerhöhung, die die bestehende Anteile weiter verwässert oder noch Schlimmerem. Und im März wird wohl der nächste Kursrutsch kommen - nach all den schlechten News kann ich mir nur schwer vorstellen, dass Meyer Burger mit Traumzahlen überraschen wird.  

23.02.24 19:42

452 Postings, 1565 Tage RenepleifussGerade Eben

MDR:

CEO Erfurt sagt: ab April gehen die Freiberger Mitarbeiter in Kurzarbeit wenn ja wenn der Resilienzbonus irgendwann noch kommt und das bis 16.03.2024 klar und deutlich Meyer Burger zugesagt wird.
Sozusagen geht dann Freiberg in einen Winterschlaf bis die Politik fertig ist und das Lager relativ leer.

Wenn nicht wird abgebaut und nach US verschifft!!!!!!!!

Zumindest klang das jetzt so!  

23.02.24 21:51

1255 Postings, 3007 Tage mimamaJetzt kommen keine

Hilfen mehr, denn MB hat ja nun verkündet, Staat lässt sich nicht erpressen, der Wind wird sich schnell wieder legen, dem Staat isses letztlich egal..
Fazit, MB hätte schon Ende 2023 goodby sagen sollen, glaubte der ceo echt auf sein Unternehmen kommt es an?
Hätte MB 5000 Leute dort, klar, dann hätte es wie bei Siemens energy schnell eine Lösung gegeben. Hätte MB Ende 2023 schon begonnen, hätten sie jetzt noch etwas mehr Kohle zum Neuausrichtung in USA. Ob das jetzt alles noch gut geht???????
Ich hab das investment kpl abgeschrieben.....  

24.02.24 10:57

46 Postings, 1321 Tage dominusNun gut....

ich bin bei 0.58 raus, mit 0.27 rein...dachte mir das so was kommt. Nun überlege ich wieder zu investieren. Bin mir nicht so sicher (wie auch schon), ob Erfurt weiss was er so tut. Wenn ich rein gehe, dann wieder mit ein paar 100k. Aber eben: denn sie Wissen nicht was sie tun?  

24.02.24 15:03
1

410 Postings, 2826 Tage Hoth82Spiegel

Echt komisch, dass der Spiegel erst einen Artikel veröffentlicht, welcher die Module und Wettbewerbsfähigkeit von MB in den Dreck zieht und jetzt haben sie insiderinformationen über 1Komma5. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Wer weiß wie die verbandelt sind.  

25.02.24 10:57

885 Postings, 6234 Tage georch1Komma5 lebt

von billigen China-Modulen, die teuer an die Endkunden verkauft werden. Da ist doch klar, wie man sich positioniert gegen MB.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
142 | 143 | 144 | 144   
   Antwort einfügen - nach oben