Können Aldi-Kunden eigentlich bis 4 zählen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.07.20 11:06
eröffnet am: 04.07.20 08:52 von: 007_Bond Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 04.07.20 11:06 von: Juto Leser gesamt: 730
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

04.07.20 08:52

6268 Postings, 1531 Tage 007_BondKönnen Aldi-Kunden eigentlich bis 4 zählen?

Der Discounter führt derzeit eine riesengroße Werbekampagne und berichtet, dass er seine Preise drastisch senkt. Wegen der Reduzierung der Mehrwertsteuer will man noch "einen" obendrauf setzen, wie verkündet wird -  also noch ein Prozent mehr Rabatt gewähren. Toll!

Nach Aldi's Niedriglohn-Finanzmathematikern - Eva Klein - sind das sagenhafte 3 %, die wie folgt kalkuliert wurden:

Aldis Rechnung:  (19 % - 16 %) + 1 %  =  3 %  Rabatt

Geht es eigentlich noch peinlicher?

 

04.07.20 09:47

302 Postings, 5610 Tage BolkoNaja,

Aldi verkauft ja größtenteils Lebensmittel und da wird der Mehrwertsteuersatz von 7 auf 5 % gesenkt. Mithin also nur um 2 % absolut.

Schick doch mal einen Link, was die genau schreiben. Was in #1 steht, scheint mir doch etwas aus dem Zusammenhang gerissen zu sein.  

04.07.20 09:56

298 Postings, 2017 Tage DeRijpWieso rechnest

Du überhaupt 19%- 16%?  Und nicht 19%-3%?  

04.07.20 10:09

46601 Postings, 2375 Tage Lucky7916% weniger... wow...

das wäre ein Argument...


 

04.07.20 10:57

6268 Postings, 1531 Tage 007_Bond19-16=3

Die Differenz beträgt 3 % - hat da jemand in der Schule beim Matheunterricht vielleicht nicht aufgepasst? *LOL

Es mag ja sein, dass Aldi auch Lebensmittel verkauft. Seit Jahren verkauft Aldi aber fast alles  - PC/Notebooks, Smart-TV (Medion), Radiogeräte, Kühlschränke, Mikrowellengeräte, Lampen, Grillwagen, Geschirr, Kleidung, Armaturen,  E-Bikes,  Klimageräte, Möbel, medizinische Hilfsgeräte,  etc. etc.  

04.07.20 10:58
1

6268 Postings, 1531 Tage 007_Bond@Lucky - so wirbt oftmals Mediamarkt

04.07.20 11:06
3

34163 Postings, 5649 Tage JutoAlles verarsche

Im frühjahr gabs wohlweislich
Ne umfassende preiserhöhung.
Da geht man problemlos ein paar%wueder runter.
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/...ukte-jetzt-teurer-werden.html
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln