United Parcel Service Paketdienstleister Nr. 1

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 26.03.24 15:52
eröffnet am: 30.04.09 10:36 von: polkakönig Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 26.03.24 15:52 von: Highländer49 Leser gesamt: 28586
davon Heute: 6
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

30.04.09 10:36
2

355 Postings, 5551 Tage polkakönigUnited Parcel Service Paketdienstleister Nr. 1

United Parcel Service UPS hat sich in seiner über hundertjährigen Geschichte zum weltgrößten Paketdienstleister gemausert. Geprägt ist das Unternehmen durch seinen erstklassigen Service und seine Innovationsbereitschaft. Die Firma entwickelt sich mit seinen weltweit fast 100.000 Fahrzeugen, 282 eigenen Flugzeugen, 1788 Niederlassungen und über 425.000 Mitarbeitern prächtig.
Das Unternehmen macht auch in der momentanen Krise Gewinn und wird aus diesen turbolenten Zeiten sicher gestärkt rausgehen. Seine Position als Weltmarktführer wird im Gegensatz zu den Mitbewerbern mit Sicherheit ausgebaut, da man sich auf gewachsene Strukturen und hohe angesammelte Werte stützen kann!  
Seite: 1 | 2  
13 Postings ausgeblendet.

04.05.15 13:41

1395 Postings, 4314 Tage Armer Student86Bin seit Anfang März

dabei und warte die HV am 7.5. ab und entscheide dann, ob ich drin bleibe oder aussteige.  

28.05.15 01:39

1395 Postings, 4314 Tage Armer Student86Also ich bleibe hier weiter drin

Einfach als Gegenpol zu meinen Investments im DAX.

Liegen lassen und in 10 Jahren nochmal reinsehen.

Bin nicht auf die Kohle angewiesen.  

23.07.15 09:38

1395 Postings, 4314 Tage Armer Student86Evtl. Zukauf von Logistiker Coyote

http://boerse.ard.de/marktberichte/...hmen-bilanzen-aufs-korn100.html

"Der Deutsche-Post -Konkurrent UPS will einem Insider zufolge den US-Logistikanbieter Coyote für mindestens 1,8 Milliarden Dollar kaufen. Derzeit liefen Verhandlungen, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Die Beteiligungsgesellschaft Warburg Pincus, die hinter Coyote steht, könnte aber auch über einen Börsengang aussteigen, sagte der Insider weiter. Vertreter von UPS und Warburg Pincus lehnten Stellungnahmen ab, Coyote war zunächst nicht zu erreichen. Coyote erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa zwei Milliarden Dollar."  

27.11.17 12:21

6189 Postings, 4979 Tage Italymaster*Hust*

:-) ist hier vielleicht jemand investiert?  

14.09.18 16:12

4951 Postings, 2251 Tage neymarUPS

UPS CEO: Technology is the fuel for our transformation

https://goo.gl/uDuHJB  

04.12.19 10:58

1390 Postings, 3299 Tage phre22UPS

Bekommt ein neues Update zum Chart und zu den fundamentalen Daten! 

https://modernvalueinvesting.de/...lthineers-campari-sixt-ups-update/

 

30.01.20 01:09

956248 Postings, 3615 Tage youmake222UPS steigt bei britischem E-Fahrzeugbauer Arrival

26.03.20 10:11

1390 Postings, 3299 Tage phre22Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.03.20 11:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

30.07.20 14:09

956248 Postings, 3615 Tage youmake222UPS-Aktie springt vorbörslich an: UPS überrascht i

Eine Sendungsflut infolge der Coronavirus-Krise hat dem US-Paketdienst UPS im zweiten Quartal überraschend Sprünge bei Umsatz und Gewinn beschert. 30.07.2020
 

27.04.21 15:52
1

131 Postings, 4518 Tage oDDb4LLUPS steigt und steigt

UPS-Aktie legt stark zu: Starke Nachfrage beflügelt UPS
Starker Anstieg: UPS-Aktie legt stark zu: Starke Nachfrage beflügelt UPS | Nachricht | finanzen.net


Der Umsatz sprang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 Prozent auf 22,9 Milliarden US-Dollar (18,9 Mrd Euro) nach oben, wie United Parcel Service am Dienstag in Atlanta mitteilte. Der Überschuss verfünffachte sich sogar auf 4,8 Milliarden Dollar. Dies lag jedoch vor allem an einem staatlichen Rettungsprogramm für die Pensionen der Mitarbeiter, das UPS von teuren Verpflichtungen entlastet. Ohne Sondereffekte wäre der Gewinn auf 2,4 Milliarden Dollar gestiegen, und auch dies war mehr als von Analysten im Schnitt erwartet.

Quelle: finanzen.net


geht einfach immer weiter...
 

26.04.22 14:22

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49UPS

UPS Releases 1Q 2022 Earnings
https://about.ups.com/us/en/newsroom/...eleases-1q-2022-earnings.html
Wie schätzt ihr die weiteren Aussichten ein?  

25.10.22 13:21
1

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49UPS

UPS veröffentlicht Einnahmen im 3. Quartal 2022
https://about.ups.com/us/en/newsroom/...eleases-3q-2022-earnings.html
Ein ganz solides Ergebnis oder wie ist Eure Einschätzung?  

31.01.23 16:40

1468 Postings, 1145 Tage Mr. MillionäreUPS erwartet 2023 weniger Umsatz

Paketdienst UPS erwartet 2023 weniger Umsatz und Gewinn

31.01.2023 13:25 von dpa-AFX



ATLANTA (dpa-AFX) - Der US-Paketdienst UPSstellt sich nach einem überraschenden Umsatzrückgang im vierten Quartal auch im neuen Jahr auf geringere Erlöse ein. Nach einem Umsatz von 100,3 Milliarden US-Dollar (92,2 Mrd Euro) im Jahr 2022 rechnet UPS-Chefin Carol Thomé für 2023 nur noch mit 97 bis 99,4 Milliarden Dollar (Dollarkurs), wie der Konkurrent von Fedex (FedEx Aktie) und Deutscher Post DHL am Dienstag in Atlanta mitteilte. Damit zeigte sich das Management pessimistischer als der Durchschnitt der Analysten. Auch der operative Gewinn vor Sondereffekten dürfte sinken: UPS rechnet mit einer bereinigten operativen Marge von 12,8 bis 13,6 Prozent. Im vergangenen Jahr lag sie bei 13,8 Prozent.

Im vierten Quartal erlitt UPS (UPS Aktie) einen Umsatzrückgang: Mit 27 Milliarden Dollar lag der Erlös knapp drei Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg gerechnet. Sowohl auf dem US-amerikanischen Heimatmarkt als auch im internationalen Geschäft ging die Zahl der Sendungen zurück. Der bereinigte operative Gewinn sank um gut drei Prozent. Unter dem Strich verdiente UPS mit knapp 3,5 Milliarden Dollar zwar knapp zwölf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dies lag jedoch vor allem an einem positiven Effekt bei den Pensionen für Mitarbeiter.

Dennoch sollen die Anteilseigner ab dem ersten Quartal 2023 eine auf 1,62 Dollar je Aktie erhöhte Dividende erhalten. Zudem will UPS erneut Geld in den Rückkauf eigener Aktien stecken. Der Verwaltungsrat gab dafür fünf Milliarden Dollar frei. Drei Milliarden sollen im laufenden Jahr fließen.
 

01.02.23 17:18

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49UPS

Die neuen Kursziele der Analysten:
UBS AG         196,00$
JP Morgan Chase & Co.181,00 $
Credit Suisse Group 206,00$  

25.05.23 22:55

6549 Postings, 5419 Tage tagschlaeferneulich die qualderwahl: dhl, ups, fdex oder

gls (royal mail) aktie ins langzeitdepot.
meine kriterien: möglichst vertikale integration vom paketzusteller bis intercontinental; faire bezahlung ohne großartige lohndumping-skandale; interne aufstiegschancen qua vertikaler konzern-struktur (vom paketboten zum airbus-capitän (lol))
drittens aktie in einem bisher langfristig stabilen index, damit dividendenauschüttungen den kurs langfristig nicht stagnieren lassen.
heraus kam (für mich): ups
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

23.09.23 07:18

9063 Postings, 6366 Tage TykoBin zuversichtlich

und bei 169$ eingestiegen...Fast wie immer fällt es seitdem und steht aktuell bei 154$...
und das obwohl gute Dividende zu erwarten sind und die Berichte nicht schlecht sind.
Mittlerweile sind alle meine US Werte stark im minus.
:-(
Halte derzeit weiter, wenngleich angesichts der guten Festzinsen mir Anleihen mittlerweile besser gefallen.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

26.10.23 14:26

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49UPS

Paketdienst UPS streicht Jahresziele weiter zusammen - Aktie sackt ab
Weniger Sendungen und höhere Löhne durchkreuzen erneut die Geschäftspläne des US-Paketdiensts UPS (UPS Aktie) . Konzernchefin Carol Tomé rechnet im laufenden Jahr nur noch mit einem Umsatz zwischen 91,3 und 92,3 Milliarden US-Dollar (86,3 bis 87,2 Mrd Euro), wie United Parcel Service (UPS) am Donnerstag in Atlanta mitteilte. Zudem dürften nur noch 10,8 bis 11,3 Prozent des Erlöses als operativer Gewinn vor Sondereffekten übrigbleiben. Am Finanzmarkt kamen die Neuigkeiten schlecht an: Im vorbörslichen US-Handel verlor die UPS-Aktie zuletzt mehr als drei Prozent an Wert.
Schon im April und dann noch einmal im August hatte das Management seine Jahresziele gekappt. Zuletzt hatte Tomé noch einen Umsatz von 93 Milliarden Dollar (Dollarkurs) und eine operative Marge von 11,8 Prozent in Aussicht gestellt. Da hatte sich UPS gerade mit der Transportarbeiter-Gewerkschaft auf deutliche Gehaltserhöhungen geeinigt. Weil bis dahin ein Streik drohte, hatten viele Kunden ihre Pakete mit konkurrierenden Anbietern versandt. Rechtzeitig zur Hochsaison kurz vor Weihnachten komme dieses Geschäft nun wieder zu UPS zurück, erklärte Tomé.

Im dritten Quartal machten sich die geringeren Sendungsmengen bei UPS deutlich bemerkbar. So brach der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 13 Prozent auf 21,1 Milliarden Dollar ein. Unter dem Strich verdiente UPS gut 1,1 Milliarden Dollar - nicht einmal halb so viel wie im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

Quelle:dpa-AFX

 

28.10.23 13:13

9063 Postings, 6366 Tage TykoWieder mal ein US Wert

der unter die Räder gekommen ist....
Somit nun in kurzer Zeit über 38$ pro Aktie verloren....
Mannomann...Kursziel "nur" 151$....und selbst die sind schon weit unter aktuellem Stand.
Quelle
https://www.ariva.de/news/...l-fr-ups-auf-151-dollar-neutral-11016945
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

20.12.23 06:33

417 Postings, 1647 Tage MiaSanMiaZahlen FedEX

Wird wohl heute für UPS/ DHL wieder etwas runter gehen. Die FedEx Zahlen kommen nicht gut am Markt an -10% (nachbörslich)  

30.01.24 18:28

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49UPS

UPS erwartet nach Geschäftseinbruch nur leichtes Umsatzplus für 2024
Der US-Paketdienst UPS hat im vergangenen Jahr auch sein mehrfach gesenktes Umsatzziel wegen niedrigerer Sendungsmengen verfehlt. Zudem lasteten deutliche Tariferhöhungen für die Mitarbeiter auf dem Gewinn. Konzernchefin Carol Tomé geht nun mit geringeren Erwartungen ins neue Jahr als von Experten im Schnitt gedacht. An der Börse kamen die Nachrichten schlecht an: Der Kurs der UPS-Aktie fiel im vorbörslichen US-Handel um 6,6 Prozent.

Tomé erwartet 2024 laut einer Mitteilung vom Dienstag einen Umsatzanstieg auf rund 92,0 bis 94,5 Milliarden US-Dollar (bis zu 87,3 Mrd Euro). Davon sollen etwa 10,0 bis 10,6 Prozent als um Sondereffekte bereinigter Gewinn hängen bleiben.

Im abgelaufenen Jahr fiel der UPS-Umsatz um gut neun Prozent auf 91 Milliarden Dollar. Der bereinigte operative Gewinn brach sogar um fast 29 Prozent auf 9,9 Milliarden Dollar (Dollarkurs) ein. Das entspricht einer Marge von 10,9 Prozent. Noch im Herbst hatte Tomé Erlöse von 91,3 bis 92,3 Milliarden und eine bereinigte Marge von 10,8 bis 11,3 Prozent in Aussicht gestellt. Unter dem Strich verdiente UPS (UPS Aktie) mit 6,7 Milliarden Dollar rund 42 Prozent weniger als im Vorjahr.

Ein leichter Anstieg des Durchschnittserlöses je Paket konnte den Rückgang der Sendungsmengen im internationalen und US-Geschäft nicht kompensieren. Einerseits lasteten die hohe Inflation und wirtschaftlichen Unsicherheiten auf der Konsumlaune der Verbraucher. Andererseits hatten viele Kunden zeitweise stärker auf Wettbewerber wie Fedex (FedEx Aktie) und DHL gesetzt, da bei UPS ein Streik gedroht hatte. Letztlich einigte sich UPS mit der Transportarbeiter-Gewerkschaft Teamsters auf deutliche Gehaltserhöhungen.

Quelle:dpa-AFX

 

26.03.24 15:52

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49UPS

Umsatzprognose für 2026 überrascht - Aggressive Kostensenkungen
Die Prognosen des Liefer-Dienstleisters UPS gelten als früher Indikator für Wirtschaft und Kauflaune. Es sieht nicht schlecht aus.
United Parcel Service (UPS) rechnet für das Geschäftsjahr 2026 mit einem deutlich höheren Umsatz als am Markt bislang erwartet wurde. Zurückzuführen ist dies vor allem darauf, dass der weltweit größte Paketdienstleister an aggressiven Kostensenkungen arbeitet, um eine Verlangsamung des Versands nach der Pandemie aufgrund einer geringeren Nachfrage im E-Commerce auszugleichen.

Die Aktien des Unternehmens stiegen im vorbörslichen Handel um fast 3 Prozent, nachdem UPS angekündigt hatte, bis Ende 2028 insgesamt 3 Milliarden US-Dollar einsparen zu wollen. Anfang des Jahres hatte das Unternehmen für 2024 einen Umsatz unter den Erwartungen der Wall Street in Aussicht gestellt. Zur Begründung wurde auf die schwache Nachfrage von Einzelhändlern, Herstellern und High-Tech-Kunden verwiesen.
"Nachdem wir 2023 einen schwierigen Markt hinter uns gelassen haben, steht das Geschäft mit kleinen Paketen (E-Commerce-Lieferungen) davor, 2024 und darüber hinaus zu Wachstum zurückzukehren“, sagte Carol Tomé, CEO von UPS, am Dienstag.

Der Konkurrent von FedEx und der deutschen DHL Group erwartet für 2026 einen Umsatz zwischen 108 und 114 Milliarden US-Dollar und liegt damit über der LSEG-Schätzung von 102,12 Milliarden US-Dollar.
Der Zustelldienst, der als Stimmungsindikator der Weltwirtschaft gilt, kündigte im Januar an, dass er in diesem Jahr Kostensenkungen in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar plane und nicht erwarte, dass sich die Geschäftsbedingungen vor der zweiten Hälfte des Jahres 2024 verbessern würden.

UPS hat Arbeitsplätze abgebaut, Flugzeuge am Boden gelassen und auf Paketverfolgung und andere Technologien gesetzt, um den Druck der schwachen Nachfrage und der Arbeitskosten auszugleichen.
Das Unternehmen wird heute auf seiner Investoren- und Analystenkonferenz Einzelheiten zu seinen strategischen Wachstums- und Produktivitätsinitiativen bekannt geben und seine dreijährigen Finanzziele und Kostensenkungspläne erörtern.


Quelle: wallstreetONLINE

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ressive-kostensenkungen  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben