Perf. Vergleich - Gottt gegen den Rest der Welt

Seite 1 von 24
neuester Beitrag: 29.05.24 18:19
eröffnet am: 17.12.21 10:01 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 598
neuester Beitrag: 29.05.24 18:19 von: halbgottt Leser gesamt: 203575
davon Heute: 114
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24   

17.12.21 10:01
10

4751 Postings, 2971 Tage BaerenstarkPerf. Vergleich - Gottt gegen den Rest der Welt

Mal schauen wie sich dieser Thread und die eingeordneten Aktien in den kommenden 1-4 Jahren dazu entwickeln werden.
Damit die dazugehörigen Aktien in Ihren Threads nicht überlastet werden von der ewigen Diskussion zwischen einigen Usern hier einfach mal ein passender Thread dazu.
Hoffe das auch alle User diesen nutzen und nicht mit der endlosen Diskussion die vorhandenen Threads weiter zu müllen.

Los gehts.....  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24   
572 Postings ausgeblendet.

27.05.24 17:09

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.05.24 11:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

27.05.24 17:19

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.05.24 11:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

27.05.24 17:23

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttwarum immer das gleiche Zeitfenster?

warum steigt der Aktienkurs immer in gleichen Zeitfenstern? Weil in der spieltagsfreien Zeit und direkt zum Saisonbeginn die Angst vor wichtigen Niederlagen komplett entfällt. Die Gewinn- und Umsatzprognose ist todsicher, alle Unabwägbarkeiten sind komplett beseitigt und über 80% der Umsätze sind eh sicher wiederkehrend.

Wenn irgendein inst Anleger eine Million investieren würde wollen, dann macht er das nicht mitten in der Saison, wenn noch nicht mal klar ist, ob sich BVB erneut für die CL qualifiziert.  

27.05.24 18:05
wieso kürzt du denn deine Statistik im Jahre 2019 ab?
Hast du vergessen, dass wir mittlerweile 2024 haben?
Wo ist denn der Kurs seit der letzten Sommerpause gelandet?
Du erzählst immer was von zweistelligen Plus und Kursen über 6€ was war denn die letzten 12 Monate, nach einem absoluten Rekord Jahr wo ist der Kurs gelandet?
Das ist was zählt, wenn du geschichtlich werden möchtest die letzten 12 Monate und die Gegenwart.  

27.05.24 18:13

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttinst Anleger

beim BVB gab es seitens der inst Anleger winzige Käufe, im Grunde genommen eigentlich unbedeutend. Die Investitionsquote ist nun die höchste seit Februar 2023. Aber wie gesagt, eigentlich unbedeutend:

https://www.gurufocus.com/stock/BORUF/ownership

komplett anders sieht die Situation aber bei Hellofresh aus. Die Investitionsquote ist jetzt auf einem extrem tiefen Stand, in den letzten zwei Monaten wurden knapp 8 Mio Aktien verkauft, seit Februar 2023 insgesamt sogar knapp 34 Mio Aktien verkauft. Die jeweilige Kursentwicklung dazu ist entsprechend höchst unterschiedlich:

https://www.gurufocus.com/stock/HLFFF/ownership

bei den vielen BVB Analysten gibt es einige, die die neue offizielle Gewinnprognose noch gar nicht eingearbeitet haben. BVB hat dreimal hintereinander die Gewinnprognose erhöht. In dem Moment, wo die relativ niedrigen Kursziele der Analysten erreicht werden, sehe ich es daher als sehr wahrscheinlich an, daß neue, höhere Kursziele kommen werden.
Die Analysen richten sich vornehmlich an die inst Anleger, es könnte also sein, daß die inst Anleger die Investitionsquote beim BVB auch künftig weiter erhöhen.

Direkt vor Corona hatten die inst Anleger knapp 10 Mio Aktien mehr besessen als heute. Aber heute ist BVB bei Rekordumsätzen wertvoller als vor Corona.
 

27.05.24 18:29

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.05.24 11:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

27.05.24 18:47

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttTradingsentiment bei Hellofresh

Das Tradingsentiment bei den Wikifolios sieht wie folgt aus:

7 Tage 60% Käufe
1 Monat 74% Käufe
1 Jahr 60% Käufe

wahnwitzige 778 (!!!) wikifolios sind bei Hellofresh investiert, weiterhin eine der beliebtesten Aktien bei den Wikis überhaupt und die kaufen alle immer noch wie verrückt, vollkommen im Gegensatz zu den inst Anleger, die Millionen Aktien verkaufen. Solch eine krasse Diskrepanz habe ich noch nie gesehen.

https://www.wikifolio.com/de/de/s/de000a161408?wikifolio=wfnebenweu

Das Allzeittief bei Hellofresh lag bei 5,82. Das wurde unterboten, was direkt zu weiteren großen Anschlussverkäufen führte und viel tieferen Kursen. Die jeweiligen Gegenbewegungen werden immer kleiner, wer soll denn da noch mehr kaufen, die Wikis tun es ja schon wie verrückt? Heutiger Schlusskurs ist 5,79 also unter dem langjährigem Allzeittief.

Leerverkaufsgebühren liegen bei Hellofresh bei nur 0,8%. Das ist ein Witz
https://www.iborrowdesk.com/report/HFG.NA  

28.05.24 14:29

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttupdate: Tradingsentiment Hellofresh

Wikifolio mit einem update zum Tradingsentiment:

gestern 83% (!!!) Käufe
7 Tage 61% Käufe
1 Monat 78% (!!!) Käufe
1 Jahr 60% Käufe

https://www.wikifolio.com/de/de/s/de000a161408?wikifolio=wfkatshare

Ich erwarte, daß die inst Anleger weiter reduzieren könnten und dabei nicht den tiefen Aktienkurs als Gegenargument nehmen. Wenn am 30.6. das Halbjahr vorbei ist, werden einige Fonds Windows Dressing betreiben. Kaum jemand will bei Offenlegung der Bücher Hellofresh im Fonds haben. Hellofresh hat nur allein im laufendem Kalenderjahr -60% verloren, damit performt die Hellofresh Aktie schlechter als jedweder konkurrent der Peergroup oder jedwede E-Commerce Aktie.

Wenn Hellofresh im laufendem Kalenderjahr tatsächlich rote Zahlen schreiben sollte, damit meine ich das bereinigte Ergebnis nach Steuern und eben nicht AEBIDTA, gehe ich von nochmals zweistellig schwächeren Aktienkursen aus. Ob Hellofresh tatsächlich rote Zahlen schreibt, wird kaum einer sicher wissen können, Hellofresh kommt in der Kapitalmarktkommunikation immer mit irgendwelchen anderen Zahlenkonstrukten, also Ergebnis vor Steuern, erzählt irgendwas von Einmaleffekten usw. Sie würden versuchen, daß als Erfolg zu verkaufen. Kann keiner wissen, ob es wirklich so kommt.

Ich habe aber die Meinung, was mit dem Aktienkurs im worst case passieren könnte und daß der Aktienkurs in JEDEM FALL kurzfristig nicht gerade wenig Risiken aufweist, obwohl der Aktienkurs jetzt so niedrig notiert.

Charttechnisch wurden alle Untertstützungen klar iund deutlich gerissen. Unter 6,40 sah es direkt zappenduster aus, unter dem optischen Widerstand 6,00 ebenso und dann der Fall des Allzeittiefs bei 5,82 was direkt ein großes Verkaufssignal bedeuten musste.

 

28.05.24 14:46

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttdpa zu BVB Einnahmen

Zitat dpa, Carsten Lappe

"Was bringt den Dortmundern der Finaleinzug finanziell?

Geschätzt rund 200 Millionen Euro - inklusive des Geldes, das der Verein im kommenden Jahr als Teilnehmer der neuen Club-WM in den USA verdienen wird. "

der dpa Artikel wird von zahlreichen Medien 1:1 übernommen, u.a. die Süddeutsche Zeitung:
https://www.sueddeutsche.de/sport/...pa-com-20090101-240528-99-186403

diese 200 Mio Einnahmen sind der größte Einnahmesprung aller Zeiten, die bisher höchsten CL Einnahmen lagen dreistellig (!!) niedriger. Nur allein weil man in der Champions League so erfolgreich war, konnte man sich für die Klub WM qualifizieren. Hätte man die CL verpasst, hätte EL + Klub WM höhere Gesamteinnahmen bedeutet, als CL allein. Nun hat man aber sogar das CL Finale erreicht, das ist EXTREM wertvoller als ein stinknormaler Platz 2 in der Bundesliga und ein CL Achtelfinale und keine Klub WM.

Die BVB Analysten haben ohne Ausnahme die möglichen Einnahmen aus der Klub WM nicht berechnet. Diese dpa Meldung ist die erste, wo die Geamteinnahmen von Borussia Dortmund beziffert werden. Die Einnahmen aus der Klub WM sind also nicht eingepreist. In dem Moment, wo der BVB Aktienkurs die Kursziele der Analysten erreicht hat, werden die Analysten die Kursziele erhöhen müssen, weil die Konsensprognosen allesamt übertroffen werden, teilweise sogar extrem deutlich. Es gibt nicht wenige Analysten, die noch nicht mal die aktuellsten drei Prognoseerhöhungen eingerbeitet haben. Diese Prognoseerhöhungen sind aber faktische ad hoc Meldungen.

 

28.05.24 15:29
1

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttVergleich Wachstum

Hellofresh hat im vergangenem Geschäftsjahr einen währungsbereinigten Umsatzanstieg von 2,8% erreicht. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Hellofresh einen Umsatzanstieg zwischen 2 und 8%

das abgelaufene Geschäftsjahr von Borussia Dortmund war das erste ohne Coronaeffekte. Natürlich ist der Umsatz nur allein deswegen stark gestiegen. Corona ist aber ein Einmaleffekt, folglich vergleiche ich mit dem letzten Jahr ohne Corona. Da lag der Ex-Transferumsatz bei 370 Mio. Für das abgelaufene Geschäftsjahr hatte Borussia Dortmund 394 Mio Ex-Transferumsatz prognostiziert, dies wurde ohne besondere sportl Erfolge extrem besser, nämlich 418 Mio. Macht ein Wachstum von knapp +13%

Im laufendem Geschäftsjahr wird der Umsatz wg der krassen sportl Erfolge natürlich explodieren, ist klar. Solch besondern sportl Erfolge sind aber auch wieder nur Einmaleffekte. Folglich wäre es sinnvoll, das Umsatzwachstum OHNE besondere sportl Erfolge zu benennen. In der kommenden Saison erwarte ich wg der CL Reform ohne besondere sportl Erfolge einen Ex-Transferumsatz von 500 Mio. Es ist ohne sportl Erfolge oder Einmaleffekte ein ganz außerordentlich starkes Wachstum, defintiv. Es betrifft nicht nur Borussia Dortmund, sondern die ganze Branche.  

28.05.24 15:36

2747 Postings, 3720 Tage cally1984Viel bla bla und Zahlen geschönt!

Was ist mit der Inflation der letzten Jahre?

Rechne die mal rein, wenn du schon mit irgendwelchen Zahlen aus 2018 oder so vergleichst. Oder was haben in 2018 Spieler auf dem Transfermarkt gekostet und was kosten sie jetzt?

Beim BVB ist alles top und bei HF ist alle flop.

Junge, wir wissen es.

Warum lässt du Postings löschen, die dich der Lüge überführen? Dabei hast du ja angeblich noch nie einen Beitrag löschen lassen.

Du bist echt einfach eine Person, die mir niemandem klar kommt, bzw. mit der niemand anders klarkommt.

WO, BVB-Forum, Transfermarkt, Avira...

Dich nimmt doch eh niemand ernst. Warum die ganze Mühe?  

28.05.24 15:50

13011 Postings, 4868 Tage halbgottt@cally

ich lasse niemanden löschen, ich finde es interessant und aufschlussreich, wer hier was an Gegenargumenten bringt, wer wie oft wiederholt, ohne irgendwelche Inhalte zu transportieren.

370 Mio Umsatz Ex-Transfer in den Geschäftsjahren 2018/19 und im ersten Coronajahr 2019/20
500 Mio Umsatz Ex-Transfer meine Prognose für nächstes Geschäftsjahr

Es ist kein blabla, sondern eine konkrete Prognose.

ohne negative oder positive Einmaleffekte, sehe ich ein Wachstum von 35%. Meine Prognose sehe ich, wie immer, als konservativ an. Letztes Geschäftsjahr nannte ich lange vor irgendwelchen Analysten 400 Mio Ex-Transferumsatz, BVB 394 Mio ist wurde mit 418 Mio krass besser. Dieses Geschäftsjahr wg CL Finale eine schiere Explosion, aber darüber rede ich gar nicht.
 

28.05.24 16:08

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttErwartung künftige Kursentwicklung

Wie es in der Vergangenheit und Gegenwart gelaufen ist, ist ja eh klar. Der Thread wird aber eben nicht dafür benutzt, sondern für Erwartungen die Zukunft betreffend. Ich erwarte bei diesen jetzigen Aktienkursen also Hellofresh 5,64 und BVB 4,20

daß die BVB Aktie in den nächsten 12 Monaten mindestens +40% besser performen wird.

Ich betone, mindestens. Eine Gewinnexplosion, also eine Verzehnfachung der mittleren Prognose letztes Geschäftsjahr von  4,5 Mio Nettogewinn auf jetzt 45 Mio Nettogewinn, hat natürlich eine Bedeutung, eine ganz gewaltige sogar. Eine Umsatzexplosion, dieses Jahr getrieben durch die größten sportl Erfolge seit 11 Jahren, nächstes Jahr aber ohne irgendwelche sportl Erfolge, ist natürlich auch alles andere als unbedeutend. Das alles zeigt sich nach meiner Meinung in immer besonderen saisonalen Momenten.

Daß sich eine dreimalige Erhöhung der Gewinnprognose im Aktienkurs wiederspiegeln würde können, ist eine ganz normale und unverfängliche Annahme.

Die BVB Aktie wird momentan mit einem KGV  von ca. 10 gehandelt, daß ist europaweit einmalig. Dazu zahlt Borussia Dortmund eine Dividende. Gibt es bei kaum einer anderen Fussballaktie und bei E-Commerce Aktien sowieso nicht.

Der Hellofresh Nettogewinn hingegen ist völlig implodiert. Das bereinigte Ebitda ging um fast 75 Prozent  nach unten, das ist eine Vollkatastrophe, ich übertreibe nicht. Zukünftige hochtrabende Prognosen für die langfristige Entwicklung des Unternehmens wurden ersatzlos gestrichen. Bei diesem niedrigem Aktienkurs von 5,64 wird Hellofresh mit einem absurd hohem KGV gehandelt, dies obwohl das Unternehmen fast überhaupt nicht mehr wächst, bzw. inflationsbereinigt sogar ein Minuswachstum aufweist.

Hier geht es zur KGV Angabe für Hellofresh: https://www.boerse.de/fundamental-analyse/...Fresh-Aktie/DE000A161408

Der Unterschied beider Aktien ist extrem eklatant, sowohl die Unterbewertung im Hier und Jetzt als auch die Zukunftsprognose. Künftiges Wachstum bzgl Klub WM oder CL Reform ist bei den BVB Analysten im Konsens unzureichend oder gar nicht abgebildet. Der Unternehmenswert von Borussia Dortmund ist ggü den Vor-Coronajahren eklatant gestiegen, sieht man bestens an Forbes und KPMG Bewertungen, die das zukünftige Wachstum durch Klub WM und CL Reform noch gar nicht eingearbeitet haben.

 

28.05.24 17:58
Prozentual hört sich das immer sehr gut an mit dem Gewinnwachstum.
Doch wenn wir ehrlich sind, was sind schon 45 Mio.€ netto für einen Fußballverein wert?
Ein Transfer und sein Jahresgehalt und das Geld ist, wenn man es so rechnen will (auch wenn man es nicht so macht) wieder weg.
Es wusste doch jeder ungefähr die letzten Wochen wie viel man in naher Zukunft einnehmen wird, CL waren schon Zahlen genannt und das mit der Klub WM war auch mal eine Antrittsprämie von 50 Mio.€ im Raum, dahingehend überraschen diese Meldungen von der dpa mich nicht wirklich.
Überraschend ist jedoch, dass man weis das es ein Rekord Jahr war und noch höhere Einnahmen generieren kann, doch der Aktienkurs bleibt da wo er ist.
Natürlich ist da schon alles im Kurs eingepreist, es ist ja nichts neues mehr.

Und zu deiner Behauptung die Analysten müssten jetzt ihre Kursziele neu bewerten...darüber kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Warum sollen sie vom Kursziel 5,50€ abweichen, wenn es jetzt bei 4,20€ steht?
Die News sind doch schon alle bekannt.  

28.05.24 18:16

1615 Postings, 3208 Tage tulminAktienprofi

Ein Transfer?

Aber da der Kader ja nicht Jahr für Jahr größer wird, sollte es ja eher so sein, dass für jeden gekauften Spieler auch einer verkauft wird.

Und tendenziell ist der BVB unter Mislintat bekannt dafür, dass junge Spieler entdeckt werden, die beim BVB Karriere machen und dann teurer verkauft werden.

45 Mio Gewinn ist schon eine Nummer!

In der Premier League haben bis auf 4 Klubs alle anderen in Dr letzten Saison große Verluste gemacht. Dass die PL Ablösesummen und Gehälter zurückfahren muss liegt auf der Hand. 4 Jahre in Folge Verluste gemacht, hat sich der Schuldenberg in der PL nun immens vergrößert! Der Spielermarkt hat sich dort überhitzt, weitere Auswüchse sind m.E. nicht mehr zu erwarten.  

28.05.24 20:05

13011 Postings, 4868 Tage halbgottt@Aktienprofi1: alles eingepreist?

Du unterstellst, die vielen Einnahmen wären alle längst hinlänglich bekannt, daher wäre alles eh eingepreist. Dem widerspreche ich. Du erzählst hier etwas von den BVB Analysten, hast Du überhaupt eine einzige Analyse wenigstens mal halb überflogen??

Etliche Analysten haben noch nicht mal das CL Finale eingepreist, oder das CL Halbfinale. Die Konsenserwartung der Analysten wird super deutlich geschlagen, es ist eben nicht eingepreist. Die Prognosen für das kommende Geschäftsjahr werden in jedem Fall ganz klar geschlagen, ich kann mir die niedrigen Umsatzschätzungen nur so erklären, daß die Analysten überwiegend davon ausgehen, daß es für die Klub WM exakt Null Euro gibt und es in der Champions League nur Niederlagen hagelt.

Die Prognosen der Analysten für das abgelaufene Geschäftsjahr wurden sowieso haushoch geschlagen, die eigene Prognose von Borussia Dortmund wurde ebenso klar übertroffen.

Dann sagst Du etwas zum Aktienkurs. Dazu kann ich nur sagen, der saisonale Kursverlauf ist immer gleich. Du hast in einem anderen posting geschrieben, daß Du Deine Aktien per stopp loss verkaufen würdest wollen, falls die 4,00 unterschritten werden sollte. Falls Du das tatsächlich gemacht haben solltest, würde das Deine postings seitdem sehr gut erklären.

Ich gebe extrem selten und jeweils nur einmalig spekulative Kursprognosen für KURZFRISTIGE Verläufe ab. Ich mache das nur einmal, hier bitte:
Falls BVB völlig überraschend die CL gewinnen sollte, wird es den größten Intradayschub aller Zeiten geben. Falls ganz normal verloren werden sollte, wird der Aktienkurs am Ende der Sommerpause höher stehen als jetzt und spätestens zum Saisonbeginn bis zur Bilanzpressekonferenz den eigentlichen Schub haben. Aktien bei unter 4 zu verkaufen, ist völliger Wahnsinn.  

28.05.24 20:12

13011 Postings, 4868 Tage halbgottt45 Mio Nettogewinn

@Patrick Berger von Sport1 hat vor dem Erreichen des Finales gesagt, daß BVB im Transfersommer in der Lage wäre, 40 Mio netto zu investieren. Durch das Erreichen des CL Finales wird diese Summe aber klar gestiegen sein, also eher Richtung 50 Mio netto. dDas ist die höchste Nettosumme aller Zeiten, die BVB investieren kann. Ganz konkret wird BVB keinen einzigen Spieler verkaufen müssen, um netto investieren zu können.

Ein paar Spieler werden aber sowieso verkauft, es ist ganz normales Business. Leihspieler Coulibaly will z.B. nicht zum BVB zurückkehren, weil er nicht auf der Bank sitzen will, sondern Stammspieler sein will. Er wird einen siebenstelligen Mio Betrag in die Kasse spülen, einige weitere Beispiele.

Aber das ist nicht wesentlich, wesentlich ist, daß BVB netto investieren kann und das dieser Kader im Unterhalt und bei den gezahlten Ablösesummen richtig billig ist. Konkret eine der günstigsten Personalkostenquoten Ex-Transfer in ganz Europa. Wenn BVB dann aber wg CL Reform und Klub WM eine extrem große Einnahmesteigerung haben wird, dann werden die jetzigen Spieler deswegen nicht direkt teurer, das Verhältnis Einnahmen zu den Ausgaben wird sich also weiter verbessern müssen.

 

28.05.24 20:32
1
Ja, mein Stopp Loss hat bei 4€ gegriffen, aber keine Sorge nicht der ganze Bestand stand zum Verkauf sondern nur die Hälfte.
Mit dem frei gewordenen Cash bin ich bei Mercedes und Porsche rein und da kann ich bei den momentanen Kursen ganz gut mit leben und natürlich die Dividendenaussichten.
Bisher lag ich ja mit meinen Kursprognosen bei der BVB Aktie ganz gut, nach der kurzen Fragerunde mit dir vor kurzem über den weiteren Kursverlauf.
Warum ich bei 4€ Stopp Loss gesetzt habe?
Aus dem einfachen Grund wie oben beschrieben, weil ich bei den anderen 2 Akteuren weniger Stress habe und weil ich wie in der Vorsaison mit einem  Kursrückgang von 3-4% bei einer Niederlage im Finale rechne, auch wenn es beim Meisterschaftsspiel deutlich mehr war.
Macht zwar keinen Sinn eigentlich ab zu verkaufen nach einer Niederlage, aber es ist hier gang und gebe, dass man nach besonderen Spielen kauft oder eben verkauft.
Da ich Madrid für den klaren Favoriten halte, wüsste ich nicht warum ich jetzt noch hoch investiert sein sollte.
Alle anderen News sind für mich bereits im Kurs eingepreist, sonst hätte man Kurssteigerungen gesehen. Der Kursverlauf ist seitdem Erreichen des Finals eine reine Konsolidierungsphase.  

28.05.24 20:59
1

13011 Postings, 4868 Tage halbgottt@Aktienprofi1

Ich finde Dein posting sehr interessant und finde es gut, wenn wir uns über solche Dinge sachlich austauschen. Wenn man dann unterschiedlich tradet, dann ist das halt so. Deine Begründung für Dein Trading ist nachvollziehbar und bei anderen guten Aktien investiert zu sein, wo man keinen Stress empfindet, dagegen spricht absolut überhaupt nichts.

Ich selber habe nach dem großem Kursrutsch, runter von 4,70 vorbörslich auf unter 4 bei knapp über 4 sogar noch gekauft, obwohl ich schon so viele Aktien besitze. Könnte sein, daß ich das teilweise vor dem CL Finale noch absichere, hängt vom Kurs ab, werde ich dann entscheiden.

gestresst bin ich beim BVB Aktienkurs in derzeitiger Lage nicht wirklich. Falls BVB gewinnen  sollte, müsste der Aktienkurs regelrecht explodieren, weil das eine große Überraschung wäre und weil es um viel mehr geht als bei einer Meisterschaft. Und bei einer wahrscheinlichen Niederlage, wird es möglicherweise tiefere Kurse geben, die werden aber kaum von Dauer sein, letzten Sommer stand stand die BVB Aktie bei 4,20. Ist ja nicht so, daß seither nix passiert wäre. Die mögliche Meisterschaft hat außer Tränen nix gebracht, ein verlorenes CL Finale hingegen hat eine dreimalige Erhöhung der Gewinnprognose gebracht.  

28.05.24 21:20

523 Postings, 1882 Tage leo_19kein Plan....


... läuft aber runter.....?

Abverkauf im Xetra Schluss!  

28.05.24 21:24
1

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttAktienkurs bei Hellofresh

Bei wiederum hohen Umsätzen schließt die Hellofresh Aktie auf Tagestief bei 5,554.
Tagestief bedeutet meist, daß es danach weiter runtergeht. Das neue Allzeittief ist nur noch 10 Cent entfernt, ich halte es für sehr wahrscheinlich, daß dieses Tief nochmal getestet wird.

Falls das Allzeittief aber auf Schlusskursbasis sogar unterboten werden sollte, entsteht direkt ein neues Verkaufssignal. Die jeweiligen Gegenbewegungen werden immer geringer und die Abwärtstendenz wird insgesamt immer größer. Nur allein 60% Verlust im laufendem Kalenderjahr, daß obwohl alle Indizes hochlaufen.

bei YouTube ist ein schöner Beitrag von WirtschaftsWoche erschienen, da geht es um BullShit Earnings. Es werden diesbezüglich drei Aktien besprochen, u.a. Hellofresh. Ich habe es mir komplett angehört, Bullshit Earnings klingt drastisch, aber nichts an dem Beitrag ist drastisch. Ich finde es sehr sachlich und nachvollziehbar vorgetragen. Es gibt eine plausible Erklärung, warum sich der Markt bzgl Hellofresh so extrem eindeutig verhält:



 

28.05.24 22:27

523 Postings, 1882 Tage leo_19Tagestief


booahhh....


50

40


30

20

10

8

6

Quo Vadis?  

29.05.24 11:21

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttKursentwicklung bei Hellofresh

wie mehrfach gesagt, wesentlich ist, daß man es vorher benennt. Die Hellofresh Aktie hatte gestern bei hohen Umsätzen mit deutlichem Minus auf Tagestief geschlossen. Daraufhin sagte ich, es wäre wahrscheinlich, daß der Aktienkurs weiter runtergeht.

Bereits in den ersten beiden Handelsstunden geht es hier deutlich runter und es war mit Ansage. Wenn hier etliche Anleger ihre Positionen nicht absichern, stop loss micht kennen, keine Charttechnik oder Moneymanegement nutzen, dann ist das ein törrichter Fehler.

Heute hat die Hellofresh Aktie ein neues Allzeittief generiert, sollte das auf Schlusskursbasis Bestand haben, ist das ein weiteres Verkaufssignal. Es wird dann schneller auf 5,00 sinken können als das viele wahrhaben wollen.  

29.05.24 11:27

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttKursentwicklung bei BVB

beim BVB  sind die charttechnische Vorzeichen derzeit ganz klar bullisch. Falls BVB überraschend das CL Finale gewinnen sollte, wird der Aktienkurs intraday das mit ganz weiten Abstand größte Plus aller Zeiten haben, bei höchsten Umsätzen. Dies aber natürlich nur unter der Bedingung, daß der Aktienkurs direkt vor dem Finale nicht steigt, ist klar. Daß der BVB Aktienkurs jetzt vor dem Finale ein bisschen  zulegen kann, ist völlig normal, alles andere wäre dämlich.

Man kann sich überlegen, vor dem Finale ein bisschen was abzusichern, aber überhaupt nicht investiert zu sein, ist dumm. Falls BVB das Finale erwartungsgemäß verlieren sollte, wird der Aktienkurs am Ende der Sommerpause kaum jemals niedriger stehen als letzten Sommer. Das ist wirklich eine ganz einfache Logik, ein verlorenes CL Finale hat drei Erhöhungen der Gewinnprognose gebracht und war nicht umsonst, sehr im Gegensatz zum letzten Sommer.

Bei einer CL Niederlage werde ich sehr wahrscheinlich kaufen.  

29.05.24 18:19

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttKursentwicklung bei Hellofresh

Es kommt wie angesagt!! Der XETRA Schluss Hellofresh gestern war bei sehr hohen Umsätzen auf Tagestief, dies würde Anschussverkäufe zur Folge haben können und genau so kam es.

Heute aber ging die Hellofresh Aktie nochmals sehr deutlich runter, sehr hohe Umsätze, XETRA Schluss auf Tagestief bei 5,364 und das bedeutet neues Allzeittief. Neues Allzeittief auf Schlusskursbasis bedeutet ein weiteres sehr starkes Verkaufssignal.

Es wäre alles andere als verwunderlich, wenn es direkt morgen weiter runter ginge.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24   
   Antwort einfügen - nach oben