finanzen.net

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1749
neuester Beitrag: 28.05.20 10:05
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 43711
neuester Beitrag: 28.05.20 10:05 von: BobbyTH Leser gesamt: 6531771
davon Heute: 1791
bewertet mit 59 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1747 | 1748 | 1749 | 1749   

18.04.12 19:02
59

1204 Postings, 3499 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1747 | 1748 | 1749 | 1749   
43685 Postings ausgeblendet.

27.05.20 21:12

777 Postings, 903 Tage mino69Glaube ich bin

der einzige hier der tiefenentspannt ist...liegt nicht an den Drogen:-p  

27.05.20 21:12

104 Postings, 252 Tage jannis83Immer die Ruhe bewahren

Bei laufenden Verhandlungen wird nichts gesagt genauso wie bei den Verhandlungen mit der Regierung. Merkel und Söder haben signalisiert, dass nicht anzunehmen.  

27.05.20 21:58
2

122 Postings, 70 Tage SchreiberlingDie arme Lufthansa...

Ist echt erstaunlich, mit welchem Mitgefühl und mit welcher patriotischen Empathie hier über die Lufthansa diskutiert wird. Es ist nun gerade ein paar Wochen her, als sich die Lufthansa zu einigen delikaten Firmenauslagerungen - z. B. in die Steueroase Malta - geäußert hat. Was bitteschön sollen irgendwelche Ableger des angeblich stolzen deutschen Aushängeschildes auf Malta, wenn nicht Steuern am deutschen Fiskus vorbei zu schaffen?! Das nennt man Steuerflucht. Von der guten Infrastruktur in D hat man dagegen gerne profitiert. Und wer hat sich in der Vergangenheit immer gewehrt, wenn es um die Steuern auf`s Kerosin ging? Da reden wir über eine seit Jahrzehnten andauernde Bevorteilung der Fluggesellschaften gegenüber allen anderen Verkehrsmitteln. Umweltauflagen gibt`s ja auch nicht. Und dass die Lufthansa mit Germanwings ein ebenfalls deutsches Unternehmen mal eben im Vorbeigehen komplett zugemacht hat, scheint auch wieder vergessen. Soziales Gewissen ist da Fehlanzeige; ich hatte aber auch nichts anderes erwartet. Dafür gibt es im Volksmund die Bezeichnung "asozial".

Nun aber, wo es eng wird und sonst keiner mehr einen Kredit geben will, muss es eben der blutsaugende Staat wieder richten, die böse Angela. Aus Steuermitteln und am besten von den Steuern finanziert, die die Lufthansa vorher jahrelang nicht gezahlt hat. Und jetzt haben hier noch einige Mitleid, weil die ebenfalls böse EU mit ihren Vorgaben ein armes ur-deutsches Unternehmen diskriminiert?! Leute Leute...

Und wenn die Lufthansa europäische Strecken bedient und damit Geld verdienen will, ist es nur gerecht, dass die EU die Streckenvergabe ordnet. So what?!  

27.05.20 22:03

5948 Postings, 1191 Tage gelberbaronOleary

soll sich verpissen, den brauchen wir hier nicht die sollen auf
ihrer Insel die Commonwealth Staaten bedienen die es nicht
mehr gibt.
Der kriegt nicht ein einziges Slot. Einen Tritt in den Hintern.

Der Preiskrieg und die Verramschung von Kerosin geht auf seine
Kappe. Nur damit irgendwelche Yuppies  in London Shopping machen
konnten. Und im McDonnald landeten.

Dieser Flugzeugclown soll bleiben wo der Pfeffer wächst - Madagaskar.

 

27.05.20 22:12

5948 Postings, 1191 Tage gelberbaronjedes Land

schützt irgendwie ihre eigenen Fluglinien, was ist verkehrt daran?

Die Franzosen sind auch stolz auf ihre Air France. Soll alles vor
die Hunde gehen und Chinesisch werden?

Wir gehen schon industriell auf den Brustwarzen.....in Deutschland
denke ich deutsch und in Frankreich französisch....

jedes Land hat ein Recht darauf ohne Protektionismus....ganz einfach
weil ich mein Land liebe.....Europa ist das Ganze drumherum....gut so.  

27.05.20 22:13
1

122 Postings, 70 Tage Schreiberling@123....

Wenn ich nicht wüsste, dass es auch meine Steuern sind, fänd ich`s auch witzig...  

27.05.20 22:13
1

3949 Postings, 5573 Tage 123456a@Schreiberling

Die Lufthansa ist nur in diese Lage gekommen, weil die Politik solche hervorragende Entscheidungen getroffen hat.
Soll die Lufthansa jetzt wegen Ihrem sozialen Gewissen lieber Pleite gehen? Also Insolvenz anmelden?
Das kannst Du ja denjenigen erklären, die allesamt dann auf der Straße sehen.
Ich würde ja gar nichts sagen, wenn die Lufthansa schlecht gewirtschaftet hätte und dann Hilfen benötigen würde. Aber so?
 

27.05.20 22:16

3949 Postings, 5573 Tage 123456a@Schreiberling

Willst Du jetzt sentimental werden oder unsinnige Diskussionen führen?
Wende Dich lieber an den Bund der Steuerzahler. Hier interessiert das niemand.
Im übrigen wird der Bund der Steuerzahler Dir gerne behilflich sein und die alle Fehlleistungen auflisten.  

27.05.20 22:17

86 Postings, 1872 Tage icemann1987Infrastruktur = Stolz?

Seit wann bitte ist Infrastruktur = Stolz?

Die LH ist ein deutsches Unternehmen, ja. Aber, nur weil man für die LH ist hat das erstmal mit Stolz sehr wenig zu tun.

In erster Linie ist es zumindest mein Ureigenes Interesse die LH in DE zu halten - weil ich da keine Abhängigkeit will und keinen Verlust der Infrastruktur und genau das wird passieren wenn die LH nicht mehr ist - das ist ein Fakt. Keiner wird nur weil es hier manche denken die Lücke in FRA oder MUC schliessen, außerdem werden LX und AUA oder BR nicht überleben können ohne die LH.

 

27.05.20 22:17

47 Postings, 63 Tage GearmanBin skeptisch

das sich Merkel 100% für LH gegen die EU Auflagen durchsetzt. Sie braucht aktuell all ihre Energie, ihren Plan mit Macron durchzusetzen. M.E. hat Kurz auch eine Schlüsselrolle: Ist ihm die Abwehr der Schuldengemeinschaft als Erfolg für alle österreichischen Steuerzahler in der Allianz der ?sparsamen Vier? gegen den Merkel/Macron-Plan wichtiger oder kämpft er zusammen mit Merkel für LH/AUA? Regierungen, EU, Wettbewerber, Gewerkschaften, Klimapopulisten: Für mich zu viele Köche, jeder will sein Rezept kochen bei der LH Rettung. Ich bin heute raus, ich sehe keine Argumente für eine weitere deutliche Kurserholung.  

27.05.20 22:24

644 Postings, 6208 Tage SARASOTA@Gelberbaron: na ja, wenn ich die Franzosen

anschaue, fordert der Staat von Air France die Einstellung von einigen Inlandsflügen zum Vorteil ihrer staatlichen Züge. Hoffentlich kommen solche Ideen nicht noch bei LH aufs Tablett.  

27.05.20 22:27
1

122 Postings, 70 Tage Schreiberling@gelberbaron

Ja, geht mir auch so, würde mich als als zumindest halbwegs patriotisch bezeichnen. Ich liebe dieses Land und würde nirgendwo anders wohnen wollen. Sehe ich ähnlich wie du. Aber diesem Maßstab sollte sich auch die Lufthansa stellen und das tut sie nicht bzw. hat sich in der Vergangenheit dünn gemacht und möglichst vielen Verpflichtungen entzogen. Machen andere Firmen auch, kann sein. Muss ich aber nicht gut finden und ist letztlich nur zum Nachteil unserer Gesellschaft. Wenn sich der deutsche Staat schon herablässt und sowas protegiert, muss auch ordentlich was dabei rausspringen. Ist das gleiche wie irgendwelche hochbezahlten Sportler, die ihren Wohnsitz in`s Ausland verlegen und dann `ne deutsche Flagge bei irgendeiner Siegerehrung hochhalten und auf einmal ihr Vaterland entdecken... und danach wieder in den Flieger nach Monaco oder in die Schweiz steigen. Da wird Patriotismus der Fans - oder hier der Anleger - schnell zur Naivität.  

27.05.20 22:32

47 Postings, 63 Tage Gearman@Schreiberling

Und wenn die LH mit der Regierungsbeteiligung nicht mehr den Gewinn über Steueroasen optimieren kann, wird es noch länger bis zur Gewinnausschüttung dauern.  

27.05.20 22:49

644 Postings, 6208 Tage SARASOTADurch die Corona Krise merkt

man erst welch maroder Haufen die EU eigentlich ist. Warum wir bei den Finanzen den selben Fehler wie die Amis vor 100 Jahren machen, ist mir ein Rätsel. Damals  wurden alle Finanzen in die Verantwortung der Regierung übertragen, nur  die Amerikaner haben  schnell gemerkt welch Eigentor sie geschossen haben und haben die Verantwortung , über Steuern, Zinsen und Verschuldung den einzelnen Staaten wieder zurück überlassen.
Italien, Griechenland, Spanien und Frankreich ging es vor Corona schon schlecht, aber in Frankreich ist es durch Corona noch katastrophaler geworden. Zurück zu LH,   ich fürchte nur das Macron einen Deal mit Merkel noch offen hat und der heißt von der Leyen, denn der war mit Sicherheit nicht umsonst. Weniger Landerechte für LH gibt mehr Landerechte für andere.  

28.05.20 00:34
1

947 Postings, 429 Tage Roothom@baron

Mann, bist Du ignorant...

"Oleary
soll sich verpissen, den brauchen wir hier nicht die sollen auf ihrer Insel die Commonwealth Staaten bedienen die es nicht mehr gibt."

Nochmal: Ryanair ist eine irische Linie!

Das ist die kleine Insel links daneben, Mitglied der EU und nicht des Commonwealth...  

28.05.20 01:26

6979 Postings, 6796 Tage bullybaerMacron hat

dafür den EZB Vorsitz bekommen, damit die südeuropäischen Schuldenstaaten weiter mit mit Kohle zugeschissen werden können....

 

28.05.20 03:37

9 Postings, 0 Tage SexyKitty17MUSCHI

🍓 Bewerten Sie meine junge rasierte Muschi, pls   💦 >>>   MUSCHI17.COM   <<<  

28.05.20 07:53

1302 Postings, 268 Tage BioTradeLufthansa

Knacken wir noch die 10ner Marke? RyanAir läuft auch bestens. Sehe eigentlich noch viel Luft nach oben sollte sich die Coronasituation nicht wieder verschlimmern. Hauptsache kein abgezocktes "Rettungspaket" vom Staat.  Tui auch ein Traum.  Alles so dermaßen Überverkauft...  

28.05.20 08:36

6979 Postings, 6796 Tage bullybaerIn einem Artikel der

Bild stand folgendes:

.... der für die Verhandlung zuständige Generaldirektor Olivier Guersent (58) ist Franzose. Laut Verhandlungsteilnehmern soll er gesagt haben, es gebe ?die politische Vorgabe, mit der Lufthansa hart umzugehen?.

Die Befürchtung in Berlin: Guersent will die Drehkreuze der Lufthansa schwächen, um damit dem französischen Konkurrenten Air France-KLM (mit Drehkreuzen in Paris und Amsterdam) helfen.


Dobrint (CSU)
"Durch die EU-Kommission darf der deutschen und somit europäischen Lufthansa kein zusätzlicher Ballast durch behindernde Auflagen in den Flieger gelegt werden.? Das mache die Kommission bei anderen Airlines auch nicht."

Hintergrund: Die italienische Alitalia und die französische Air France wurden mit Staatsgeldern gerettet ? ohne Start- und Landerechte abgeben zu müssen.  

28.05.20 09:07

5948 Postings, 1191 Tage gelberbaronryan AIR

ist irisch stimmt aber das Geschäftsmodell und Sitte englisch.....
eben Hedgefond-Haifisch Verhalten...andere kaputt machen!  

28.05.20 09:26

6979 Postings, 6796 Tage bullybaerRynair vergleiche ich ein wenig mit

mit Mastviehbetrieben..... Billige Masse um jeden Preis.... Die Dicounter haben den Fleischer um die Ecke schon längst kaputt gemacht... und so langsam dämmert es allen...

Früher gab es auch nicht jeden tag Fleisch auf dem Teller und niemand hatte sich beschwert dass man sich das nicht leistren kann. Heute locke die Discounter so die Kunden in die Läden und verkaufen Fleisch zu Spottpreisen....  

28.05.20 09:39

1302 Postings, 268 Tage BioTradeLufthansa

Hedgefond-Haifisch Verhalten, Börse ist halt brutal. Da überleben nur die Haie nicht die Fische. Emotionen oder Moral oder Ethik ... dann würde ich lieber beim Sparbuch bleiben.    

28.05.20 09:40

13 Postings, 3671 Tage dyy1969Eine Newbie-Frage

Bund wird sich mit 9 Milliarden an Lufthansa beteiligen. Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt ca. 5 Milliarden. Ist die Lufthansa-Aktie ist sehr stark unterbewertet? Ist ein Denkfehler da? Wenn ja, wo???  

28.05.20 09:44

6979 Postings, 6796 Tage bullybaer#43709

mit oder ohne Corona?  

28.05.20 10:05
1

3051 Postings, 726 Tage BobbyTH@Biotrade

da hast du aber nicht zu Ende gedacht. ohne Fisch stirbt auch der Hai  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1747 | 1748 | 1749 | 1749   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Realitätsverlust

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L
Ballard Power Inc.A0RENB
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100