co.don Aktie mit Kurspotential

Seite 163 von 174
neuester Beitrag: 22.10.20 22:29
eröffnet am: 27.04.12 11:44 von: stan1971 Anzahl Beiträge: 4350
neuester Beitrag: 22.10.20 22:29 von: Stronzo1 Leser gesamt: 840039
davon Heute: 953
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 161 | 162 |
| 164 | 165 | ... | 174   

07.09.20 12:29
1

103 Postings, 170 Tage NullPlan520Hallo Stronzo,

ich kann deine Sichtweise nicht nachvollziehen. Es ist doch viel wichtiger das ein guter Produktpartner tatsächliche Umsätze tätigt. Was nutzt es denn wenn in der Theorie Umsätze gemacht werden könnten? So wie ich das lese handelt es sich nicht um ein kleines Klinikum. Daher hohe Umsätze möglich.  Und durch Aus und Weiterbildung wird die Behandlungsart auch an weitere Kliniken getragen. Es geht nicht über Nacht, aber ein guter Schritt in die Zukunft.  

07.09.20 13:47
1

25 Postings, 251 Tage BioHunter@Dr90

kurz zusammengefasst bezüglich Frankreich: die französische Behörde hat auf ihrer Homepage die ablehnende Stellungnahme zur Erstattung des von codon vertriebenen Produkts in Frankreich im Juni veröffentlicht. Also ist der Markt in Frankreich für die nächsten Jahre tot und es dürfte wohl der zweit oder drittgrößte Markt neben Deutschland in Europa sein.
Schweiz scheint ja anzulaufen, kleines Land, kleiner Markt aber ein guter Schritt.  

07.09.20 15:29

80 Postings, 1947 Tage moneycantbuy@NullPlan520

trotzdem geht es um Vertrauen und saubere, transparente Kommunikation. Es geht nicht an, dass aufgrund eines guten Googleverhaltens von Forumsmitgliedern hier Informationen erarbeitet werden, die man eigentlich in inem HJ-Bericht vermuten dürfte oder die man transparent in einer Telko erfragen könnte. Heißt: Ich erwarte, dass man mir einen Sachstand in einem Bericht präsentiert, der den aktuellen Stand eines Unternehmens widerspiegelt. Dafür gibt es auch den Punkt Risiken....
Ich würde schon ganz gerne wissen, was in den Ländern passiert und das kann man einfach reproduzieren. Entwicklungen Frankreich, Stand Russland...gehört mit dazu. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn man schreibt: beerdigt, weil Luftschloss.  

07.09.20 15:38

80 Postings, 1947 Tage moneycantbuyZusatz

das sollte nicht zu negativ rüberkommen. Ich freue mich auch sehr über eine weitere Länderfahne mit der Schweiz auf Co.dons Landkarte  

07.09.20 17:26

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1So geht es nicht mehr weiter

Wir googlen uns durch die Freizeit, weil die IR einfach zu faul ist oder es einfach nicht für notwendig erachtet uns auf die mittlere Katastrophe Frankreich hinzuweisen. Das ist doch ein Witz.

Ich stehe im Austausch mit der IR und hier wird mir bestätigt, dass die Entscheidung in Frankreich keinerlei Auswirkungen auf den Break Even haben wird. Grund: Andere Märkte kompensieren.

Wenn ich mich ein paar Jahre zurückgoogle, war Frankreich in 2021 noch drin.... Also kompensieren lautet die Devise.

Ja welche Märkte denn bitte ?

Italien ? Ich höre genau NULL. Dolce farniente

Österreich ? Ich höre genau NULL.

Großbrittanien ? Soviel ich weiß, ist UK ein Rohkrepierer ?!

Niederlande ? Das einzige Ausland, wo es gut läuft... aber gut genug ?

Ich glaube gar nichts mehr.

Mir reicht´s. Ich blase jetzt auf Angriff. Die Mittel eines Kleinaktionärs sind zwar beschränkt und die Bafin mit ihren 2300 Mann bekanntermaßen für nichts wirklich zuständig.....

So gehen die mit mir nicht um. Der Absprung Jakobs in Richtung Dr. W. ist ja die Krönung aller Verarschung.

Die treten jetzt mit der neuen Firma (börsennotiert) wahrscheinlich wieder ähnlich auf wie bei Co.Don.

Kleinaktionäre abkassieren ist die Devise ! Dr. W. macht Millionen und wir verlieren sie. Der bekommt seinen Hals nicht voll mit unserer Blödheit. Stimmt´s ?  

07.09.20 17:29

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Frankreich - Gap-Analyse

Für Frankreich ist ja die Bauerfeind Sarl zuständig und ich stelle mir die Frage, wie es denn überhaupt GAPs geben kann, wenn da ein im Markt erfahrenes Unternehmen dran ist ??

Hat jemand rausgefunden, was die Behörde konkret bemängelt ?  

07.09.20 18:18

14 Postings, 100 Tage ThaneFrankreich kompensieren

Da Deutschland mit 85% der größte Markt ist, spielt das Wachstum hierzulande natürlich auch eine sehr entscheidende Rolle. Es wird also Zeit, dass die Operationen langsam wieder anlaufen. Mit der guten Entwicklung in den Niederlanden und jetzt auch in der Schweiz (sehr erfreulich!) ist Hopfen und Malz noch nicht verloren. Da geht noch was.  

07.09.20 18:32

25 Postings, 251 Tage BioHunterFrankreich und Europa

Ja der Deutsche Markt ist wohl am wichtigsten, wenn man sich aber die Research-Berichte ansieht ist es wohl auch der Markt mit den geringsten Erstattungen. Da muss also mehr im Ausland kommen und ich gebe Stronzo recht wenn er sich fragt was mit den anderen Ländern ist, den darauf basieren alle Annahmen. Holland und die Schweiz sind klasse aber die Märkte dort sind eher klein (was schon an sich logisch ist) und wie Stronzo schon richtig geschrieben und gefragt hat. Was ist mit Italien? England scheint wohl nicht wirklich zu laufen wenn man mal die Zahlen rechnet und nicht  die Prozentsätze.
Wenn es also noch was werden soll, dann muss noch einiges mehr kommen um den BE 2022 zu schaffen, mit den kleinen Ländern wird das nichts, denn die müssen ja auch erst mal aktiv werden. Wird auch wieder dauern!! Ergo und es ist nur meine Meinung, hier kann noch was gehen aber ob es so geht und vor allem ob es ohne weiteres Geld geht, das darf mal sehr bezweifelt werden.  

08.09.20 11:38

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Frankreich

Für mich ist das ein herber Rückschlag. Der Markt mag kompliziert sein und  das Frankreich protektionistisch ist, das ist bekannt. Aber dafür gibt es Bauerfeind SARL. Und ich gewinne nicht den Eindruck, daß die einen guten Job gemacht haben.

Wenn jetzt großartig über "Kompensation" für die fehlenden Umsätze in Frankreich geredet wird: Der ganze Break Even steht und fällt mit einer deutlichen Zunahme der Umsätze in den sogenannten A-Ländern und auch für Deutschland war in den Modellen (von Sphene) meines Wissens eine Erhöhung der Erstattungen vorgesehen. Das Ding läuft schon wieder überhaupt nicht rund. Auch wenn die heute schon wissen, dass das nichts mehr wird, dann erhalten wir die Info genau dann, wenn das Kind schon lange im Brunnen ersoffen ist.

Da heißt es: Wir schaffen 52 % Wachstum. Bei Nachfrage: Sorry wir haben uns verrechnet, es sind nur 32 % usw.....Wieviel waren es am Ende ? Ja genau, die Lizenzerlöse kamen (noch) nicht rein, obwohl vertraglich vorgesehen.

Vertraglich vorgesehen ? Die sind aber noch immer nicht eingegangen.....Alles eine Lüge.

Und ich fürchte mit TB geht die IR Machinerie von diesem aus meiner Sicht nicht wirklich kompetenten Herrn Meissner genauso weiter wie unter Jakobs.

Mein Vertrauen ist auf dem Nullpunkt. Die fehlende Kommunikation zu Frankreich ist eine elendige Sauerei.  

08.09.20 11:43
1

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Co.Don Finger weg

Ich war sehr zuversichtlich, als das 2te HJ gut gelaufen war. Mein Optimismus hat sich extrem eingetrübt. Für mich ist die Kommunikationskatastrophe Frankreich der Todesstoß. Dieses Unternehmen hat an der Börse genau null verloren. Es geht hier nur darum die Kleinaktionäre auszusaugen wie eine Zitrone.

Und Dr. W und J. werden dieses Konzept bei der CBI-AG jetzt munter weiter.

Diese Typen sollen vom Börsenparkett verjagt werden. Aus meiner persönlichen Sicht sind die nur hinter dem Geld von Kleinaktionären her.  Wir können uns in drei Jahren oder früher gerne wieder über das Gespann Dr. W. / J. unterhalten. Kleinaktionäre abzocken ist ein lukratives Geschäft.  

08.09.20 11:48

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1DBI AG Venetus Beteiligungen

Meine persönliche Einschätzung ist, daß J. angeheuert wurde um den Kleinaktionären jede Menge Sch.... zu verklickern, von großen Projekten und Chancen zu reden, eine KE nach der anderen zu machen und fest abzukassieren, bevor das Ding gegen Null fährt.

Ich habe mich bereits an ein bekanntes Börsenblatt gewandt um dieses Gespann einer näheren Prüfung zu unterziehen und womöglich eine entsprechende Warnung rauszulassen.

Es reicht !  

08.09.20 16:56

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Umfrage

Seit Sie eine Investition in die Co.Don Aktie gemacht haben: Schätzen Sie in Prozent an wievielen Tagen die Aktie gestiegen, an wie vielen die Notierung unverändert war und an wie vielen sie gefallen ist.

Ich tippe: 1 / 2 / 97  

08.09.20 16:59

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Erläuterung

Die 3 % (1 + 2) kamen zustande als Herr J. gerade irgendetwas über den Einstieg von Überseeinvestoren gefaselt hat. Das waren meine wirklich glücklichen Tage bei Co.Don so abstrus das klingen mag......  

08.09.20 20:17

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Aus meiner Sicht

ist die Kommunikationskatastrophe Frankreich das Ende aller Hoffnungen.  

08.09.20 20:28

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Dr. W.

ist mit hohen Millionengewinnen rausgegangen exakt am Höhepunkt ..... hat bei der Venetus reinvestiert und nimmt sich jetzt J. zur Seite um das Ding wieder zu pushen.

Seitdem der Insider Dr. W. bei Co.Don raus ist, hat sich das Ding mehr als GEZEHNTELT. Dividiert durch zehn ! J, hat für die Co.Don-Zerstörung jahrelang ein Vorstandsgehalt kassiert. Und jetzt geht´s bei Venetus wieder von vorne los.

So geht´s zu an Deutschen Börsen, Jungs. Wer´s noch immer nicht begriffen hat, kann unter Wirecard googlen. Dr. W.s und Js´fliegen unterm Radar !  

09.09.20 09:54

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Frankreich

Wenn man weiß, daß Frankreich ein protektionistischer Markt ist: Warum bitte  hat man nicht einen gut vernetzten lokalen Partner gesucht ? Da hat sich wohl die Bauerfeind SARL aufgedrängt, weil die unbedingt Zusatzgeschäft wollten. Und jetzt das Desaster.

Aber diese Diskussionen werden intern sicherlich nicht geführt, denn Bauerfeind SARL gilt wohl als fix gesetzt.

Und hier kommt aber wohl wirklich genau das zum Tragen, wovor ich immer gewarnt habe. Das Pharmageschäft und das Orthopädiematerialgeschäft sind wohl grundverschieden. Bauerfeind mag dort oder da mithelfen können, aber gerade in Ländern wie Frankreich braucht man einen starken Partner. Jetzt ist wieder verdammt viel Zeit, Geld und Mühe verloren, die Co.Don einfach nicht mehr hat.

Wir streben auf ein Long-Term-Low zu. Mit großen Schritten.  

09.09.20 09:59

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Vertrieb

Was hat J. eigentlich im Vertrieb richtig gemacht ?

Die Kooperation mit Bauerfeind SARL ein Flop

Die Kooperation mit Österreich - man hört Null

Die Umsetzung in UK - ein Flop

Die Kooperation in Italien - man hört Null

Über Skandinavien (Xintela) möchte ich kein Wort mehr verlieren.

Die Kooperation in der Schweiz - ohne J. diskreditieren zu wollen, aber ich denke der (hoffentlich) Erfolg hängt wohl mit einem AR-Mitglied eng zusammen.....  

09.09.20 10:03

137 Postings, 408 Tage Frankona@Stronzo

Ich sage es doch schon lange  

09.09.20 10:05

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1und als nächstes

ja, was kommt ausser dem L-T-Low als Nächstes ?

Marktkapitalisierung ca. 30 Mio - fällt jetzt rasch auf 10 - 15 Mio

Möglicherweise steigt Dr. W. dann wieder ein. Faktor: Dividiert durch zwanzig. Wer weiß ?

J. hat ihm die Bude zum Spottpreis runtergefahren.

Wir dürfen gespannt sein.

 

09.09.20 12:37

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1Fällt die ? 1 ist Co.Don mausetot

und das passiert aktuell. Aus gutem Grund.  

09.09.20 13:29
1

18 Postings, 352 Tage DR90Sinneswandel

Hallo Stronzo,

nur rein aus Interesse:
Was genau war der Punkt dieses Mal, dass deine Einschätzung von: "Geilste Firma der Welt" zu "Alles Abzocke und Betrug" geändert hat.

Ist dir eigentlich peinlich, wenn du deine Stimmungsschwankungen von euphorisch bis fast depressiv so in der Historie verfolgst?  

09.09.20 16:22
1

24 Postings, 1732 Tage trader2016@Stronzo

Verkaufe doch einfach und gut ist:-) Wo ist das Problem?  

09.09.20 16:22

1313 Postings, 1358 Tage KalleZBio Hunter

Frankreich ist nicht weg. Privat geht auf jeden Fall !!

https://www.has-sante.fr/upload/docs/evamed/...NS_AvisDef_CT18126.pdf

Finale Entscheidung sehe ich hier nicht ( wie von machen Frusties hier propagiert ... ).
Sie werden es zunächst neutral halten. Das ist nicht negativ.
Es gab bei allen Ländern Gesprächsbedarf und hat dann überzeugt.
Weil die Vorteile auf der Hand liegen.
Aufgeschoben ist kein Nein bis St. Nimmerlein ...  

09.09.20 20:14

2562 Postings, 1181 Tage Stronzo1DR90 Stimmungsschwankungen

Die Aktie kommt von 12 und durchbrjcht aktuell die 1 Euro Schallmauer nach unten. Und die IR wird auch nicht besser...

Ja, das schlägt auf meine Stimmung durch.  

09.09.20 21:19

14 Postings, 3242 Tage DiplKFM11co.don ein Pennystock

Hatte ich ja bereits letztes Jahr prognostiziert.  

Seite: 1 | ... | 161 | 162 |
| 164 | 165 | ... | 174   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1