finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3857
neuester Beitrag: 23.02.20 15:52
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 96423
neuester Beitrag: 23.02.20 15:52 von: HamBurch Leser gesamt: 16365005
davon Heute: 12581
bewertet mit 139 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3855 | 3856 | 3857 | 3857   

21.03.14 18:17
139

6385 Postings, 7176 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3855 | 3856 | 3857 | 3857   
96397 Postings ausgeblendet.

23.02.20 14:38

900 Postings, 510 Tage difigianominikohle


zu deiner aussage:
?...
Wenn man aber seitens WDI Rachegelüs­te hat, Herr Eichelmann­ soll ja streitfreu­dig sein...?

natürlich wird er die haben, aber letztendlich wird er die und auch alle anderen betroffenen, zurückstellen und ausschliesslich im sinne von wtc handeln.

auch wenn man inmerlich brodelt. das ist so wenn es um wirtschaftlch bedeutende angelegenheiten geht. selbst bei den streithameln. letztendlich wird man sich zugunsten der wirtschaftlichkeit zurück nehmen. ist wie in in deiner ehe. wie oft würdest du gerne und tust es mit blick auf deine frau/ familie nicht?! lol

wenn du kein einzelunternehmer bist und gewchäftspartner/ mitgesellschafter hast, kennst du das persönliche zürücknehmen.

wtc hat keine 3 mitgesellschafter sondern unzählige aktionäre gross und klein, 5000 mitarbeiter etc. da is nichts mit rachegelüsten, mit genugtuung schon eher.....

 

23.02.20 14:50
2

95 Postings, 266 Tage IsenbrinkLeerverkäufe

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, weshalb die Meldungen über gestiegene Leerverkäufe für Beunruhigung sorgen. Die Aktien sind bereits verkauft, wenn die Meldung da ist. Beunruhigend ist es vielmehr, wenn die LV-Zahlen sinken und der Kurs nicht angezogen hat. Wenn jetzt - wo auch immer - 6,6 Mio. Aktien leerverkauft WURDEN und der Kurs nur marginal gefallen ist, ist das ein super Zeichen. Die müssen ja wieder rein.

Ich würde mich freuen, wenn jemand 6,6 Mio. verkauft hätte. Gutes Zeichen, dass man einsteigen sollte. So ein wenig neben der Spur erscheint mir das alles ja schon.  

23.02.20 14:53
3

861 Postings, 3941 Tage aurinAuf Klartext übersetzt sagt Braun heute der FAZ:

"KPMG Prüfung ist durch und es wurde wie jederzeit von uns Proklamiert NICHTS negatives gefunden. Hätten die Prüfer zwischenzeitlich oder abschließend  etwas gefunden so hätten wir dieses per Adhoc selbstverständlich umgehend gemeldet. Die Tatsache des fertigen Abschlussberichts ist nicht Adhoc pflichtig denn es ist ja lediglich eine kleine Serviceleistung unsererseits an den Markt und diverse durch FCUK eingeschüchterte Aktionäre. Wir werden nun lediglich  noch die einzelnen Schwerpunkte und bestmögliche Formulierung mit unseren Anwälten und Beratern durchgehen bevor wir den Abschlussbericht in aller Klarheit auf unserer neuen Transparenz- Seite einstellen. Alle wie auch immer gearteten fragwürdigen Unterstellungen  werden dort detailliert und für jeden willigen Leser verständlich widerlegt und offene Fragen erläutert."


Wer das Ganze anders verstehen mag soll das gerne tun aber bitte dafür einen anderen Threat nutzen ;) wäre Wirklich sehr wünschenswert... von daher wird das nicht passiere ich weiß :) ob und was der Otto normal- Shortie im Laufe der Woche noch so an geistigen Ausflüssen von sich gibt ist aber durch das heutige Interwiew komplett egal, die Sache ist durch und auch Corona wird WDI in den kommenden Wochen nicht davor bewahren können ein neues Jahreshoch in Angriff zu nehmen. WDI braucht keinen DAX bei 14k um bei 200 zu notieren. Auch keIhnen DAX bei 13 oder auch nur 12000. glaubt ihr nicht? Eurer Problem.....
 

23.02.20 14:56
2

43 Postings, 12 Tage stressfishKristallkugelei.

In den letzten Tagen und Wochen wurde hier immer moniert, dass es zu viele inhaltslose Beiträge gäbe, dem gegenüber schrieben einige Teilnehmer lange Pamphlete, die belegen sollten, warum die eine oder andere Entwicklung anzunehmen sei. Und das Virus spielt sicher auf einer übergeordneten Ebene auch noch eine Rolle.

Jedoch sollte man wie immer aufpassen und nicht nur mit einem, ggfs. auch nur halboffenen Auge lesen.

Denn nahezu ausnahmslos alle "aktuellen" Meldungen zitieren tatsächlich nur kalten Kaffee, dazu gehören genauso die Äußerungen von MB aus dem Dezember wie auch die vermeintlich jüngeren Entwicklungen wie etwa die Aussagen zum Ausbleiben etwaiger Ad hoc Meldungen.

Dem gegenüber wird für den finalen Bericht immer wieder auf Ende März verwiesen, was einer veralteten Meldung entspricht. Zwischenzeitlich hatte aber MB tatsächlich Mal angekündigt, dass der Bericht früher als erwartet fertiggestellt würde, also bereits vor Ende März.

Darüber hinaus bleibt es jedoch schwierig, einen konkreten Verlauf vorher-zusehen, denn das bereits totgesagte Virus-Thema nimmt augenscheinlich doch noch einmal Fährt auf und die wirtschaftlichen Nachwirkungen sind längst keine Spekulation mehr.

Es bleibt also spannend. Ich für meinen Teil lese zur Prognose jetzt lieber Kaffeesatz, als hier auf brauchbare und vor allem aktuelle Meldungen zu warten. Der Kaffeesatz hat nämlich so einiges mit den Beiträgen hier gemein: Er ist genauso alt und vermutlich auch genauso aussagekräftig. Wobei ich bei letzterem sogar eher zugunsten des Kaffeeabfalls empfinde.  

23.02.20 15:04

59 Postings, 11 Tage tradefair2020Du musste schon richtig lesen.

Markus Braun hat im Kern nochmal das Gleiche wie Hr. Eichelmann gesagt - jedoch, nachdem bereits einige Zeit vergangen ist. Es gilt also immer noch das zuvor gesagte (sonst hätte er es nicht wiederholt) dass bislang nichts gefunden wurde und ein vorgezogener Bericht ist dadurch (relativ) wahrscheinlicher geworden, denn Ende März ist schon bald (sonst hätte er das nicht mehr wiederholt).  

23.02.20 15:06
2

861 Postings, 3941 Tage aurinWie soll er es den sonst noch formulieren Stressi?

Kaffeesatz also.... iss klar.

"ich persönlich bin zuversichtlich..... Achja für alle die sich nicht so viel mit Wirecard beschäftigen oder nur die Klatschpresse lesen: Ich persönlich bin auch CEO dieses Konzerns. Sagt Ihnen auch nichts?! Hmm naja früher wäre es sowas wie der König gewesen. Oberster Chef, Stratege und Lenker ... mit anderen Worten ich WEISS was im KPMG Bericht steht.  

23.02.20 15:06
1

7734 Postings, 616 Tage DressageQueenFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

23.02.20 15:13

20 Postings, 4 Tage BigMoney2020ich denke

auch, dass in der Auswirkung noch verheerende Signale von den Finanzmärkten kommen werden. Wirecard wird in Folge dessen, ebenso wie alle anderen Aktien auch eher nach unten fallen. Das Börsenjahr 2020 ist wohl schon durch. Aber es gibt Hoffnung, am Boden liegende Indizes eignen sich gut zum nachkaufen. Auf lange Sicht, >15 - 20 Jahre, dürften das dann wieder gute Aussichten sein.

Deshalb macht es durchaus Sinn, nicht All In investiert zu sein, was nicht nur Wirecard betrifft, sondern es ist immer sinnvoll, für Krisen an den Kapitalmärkten noch Geld für den Wiedereinstieg zu haben.

 

23.02.20 15:14
5

962 Postings, 306 Tage Newbiest75Schnell! Wir brauchen

mehr Aluhüte!

Wenn ich sowas schon lese. Regierungen spielen extra alles runter, um weltweite Panik zu vermeiden. 9 von 10 Deutschen haben keine Angst vor Corona und das will bei Deutschen ja schon was heißen.

Hier ein Artikel des Focus, der Corona und Anlegeverhalten beleuchtet:

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/...gen_id_11678934.html



 

23.02.20 15:17
1

861 Postings, 3941 Tage aurinSehe ich ehrlich gesagt genau anders mit Covid19

Wird extremst medial aufgebauscht. Sakrileg für die Karnevalisten, bin zum Glück selbst keiner und würde bei dem Hundewetter die kommenden Tage weder mit noch ohne Grippe und Co auf die Straße gehen. Jedem das seine.... aber dass es  allein schon so lange gebraucht hat um es bis Europa zu schaffen spricht nicht für einen guten Genpool dieses Virus. So hart wie das klingt ist es übrigens nicht von mir gemeint.

Bin im übrigen dafür dass unser threadleiter den nächsten der mit dem Corona Kram hier um die Ecke kommt exemplarisch sperrt.  

23.02.20 15:20

20 Postings, 4 Tage BigMoney2020@aurin

warum soll jemand gesprerrt werden, der auf etwas aufmerksam macht das den Wirecard Kurs extrem beeinflussen kann. Wenn Du nur positive Meldungen / Posts hören möchtest, ist so ein Forum vielleicht nicht der richtige Ort für dich.

Sorry wenn ich so frei und ehrlich bin.  

23.02.20 15:22

861 Postings, 3941 Tage aurinIn 15-20 Jahren sind viele hier schon tot Biggy

und zwar nicht aufgrund von Corona. Bist ein echter Scherzpinsel aber für witzig konnte ich mich auch nicht so recht entscheiden denn das Virus an sich ist das Gegenteil davon. Von daher sollte man es weder für Pro (eh schwierig) noch für Contra Marktgeschehen vorschieben. Einfach abwarten und Tee trinken.... bzw Vitamin D nehmen ;)  

23.02.20 15:28

7734 Postings, 616 Tage DressageQueenFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

23.02.20 15:35

59 Postings, 11 Tage tradefair2020Weil man bei Grippe eben schnell flach liegt.

Aber nicht so schnell stirbt.  

23.02.20 15:35

88 Postings, 107 Tage kisster78Zum Glück

Ist ja ein Heilmittel bzw Impfstoff gefunden worden.
Wir müssen doch nicht sterben und unsere Aktien verkaufen! :-)
 

23.02.20 15:36

3827 Postings, 4595 Tage a.m.le.Lesenswert

Quelle: guidants
?Wirecard-Chef Markus Braun rechnet damit, mit der Untersuchung durch KPMG alle Skandalvorwürfe gegen den Konzern hinter sich zu lassen. "Ich persönlich bin zuversichtlich, dass die Vorwürfe entkräftet werden", sagte Braun der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Ende März, wenn die Prüfer von KPMG spätestens ihren offiziellen Bericht vorlegen, erhofft er sich demnach die Bestätigung, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Hätten die Prüfer Skandalöses entdeckt, wäre dies im Kapitalmarkt sofort meldepflichtig gewesen, führte der Wirecard-Chef im Interview aus. "Aus der Tatsache, dass es bislang zu keiner Ad-hoc-Meldung kam, können Sie Ihre Schlüsse ziehen."
Die Vorwürfe von angeblicher Bilanzfälschung und aufgeblähten Umsätzen oder Geldwäsche nennt er "schlicht falsch" und "Teil des Geschäftsmodells der Short Seller- Industrie", also der Hedgefonds, die auf den Absturz von Aktien wetten. Als Lehre aus den Vorwürfen werde der Dax-Konzern "transparenter kommunizieren" und die Zahl der Compliance-Stellen "von 250 auf rund 350 weltweit erhöhen", sagte Vorstandschef Braun, der gleichzeitig Großaktionär von Wirecard ist.
"Mir gehören 8,71 Millionen Aktien, 7 Prozent, ich habe immer wieder dazu gekauft - als Bekenntnis zum Unternehmen, aber auch aus analytischer Erkenntnis: Wirecard wird weiterwachsen, und das wird sich im Marktwert wider spiegeln. Wir lassen uns durch ungerechtfertigte Vorwürfe der Vergangenheit weder ablenken noch aufhalten." Der Manager bekräftigte, nicht an einen Rückzug von seinem Amt zu denken?  

23.02.20 15:37

1420 Postings, 1334 Tage MyDAX@BigMoney2020

"warum soll jemand gesprerrt werden, der auf etwas aufmerksam macht das den Wirecard Kurs extrem beeinflussen kann. "

Niemand hat bisher davon gesprochen dass "etwas" den Wirecardkurs extrem beeinflussen kann.
Aber sollte, ausgehend von der immer mehr um sich greifenden Unsicherheit (an den Märkten wohlgemerkt, nicht bei der Bevölkerung) die Börsen in ein Fahrwasser Richtung Süden geraten,
dann ist es nicht sehr wahrscheinlich dass sich Wirecard davon völlig wird entziehen können.
Das alles hat mit einer bereits anderswo vermuteten Panik nichts zu tun.
Und sollte das angedachte Szenario realistisch werden, so hat das auch einen Vorteil:
Zu günstigen Kursen etwas zu kaufen, von dem man überzeugt ist, das hat eben auch einen Charme.  

23.02.20 15:37

861 Postings, 3941 Tage aurinDann Wechsle doch in den Krofi Threat. Downgap ist

da oftmals gern gesehen und wird quasi tagtäglich proklamiert. Trefferquote liegt auch bei fast 50% wenn nicht grad die Bank gewinnt :) Da könntest du glatt zum Held werden. Hier eher nicht...  

23.02.20 15:39
1

112 Postings, 330 Tage KevcostnerMein Gott....

Queen, nun lass doch mal die Kirche im Dorf.
Was ein Theater...

Hier schreit doch auch niemand und das sind Fakten

Jedes Jahr sterben inDeutschland etwa 890.000 Personen, davon etwa 110.000 wegen dem (Passiv-)Rauchen, also davon jede 8. Person. Das sind pro Tag etwa 300 Tote. In Europa ist Rauchen mit 700.000 Todesopfern pro Jahr die wichtigste vermeidbare Todesursache.
 

23.02.20 15:40

551 Postings, 204 Tage GedankenkraftDressageQueen

und nun? Was willst Du tun, was schlägst Du vor? Kannst nichts tun, also lass es, hier Panik zu verbreiten. Wir alle, müssen es eh nehmen wie es kommt .  

23.02.20 15:45
1

182 Postings, 72 Tage FunaticFallende Märkte wg was auch immer

So what?
Wer sich deshalb Sorgen macht, kann ja verkaufen - ich werde es nicht tun.
Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen Wert und Preis, den viele einfach nicht verstehen wollen oder können. Falls andere so dumm sind, Ihre wertvollen WDI-Anteile zu Spottpreisen zu verchecken dann freue ich mich und lege nach. Ich sehe ebenfalls das Potential so wie aurin genau anders rum. Hätte ich Aktien von Unternehmen, die direkt von einem Produktionsausfall betroffen sind, würde ich die vielleicht auch jetzt verkaufen. Und dann? Wohin mit dem Geld? Es gibt ja wohl zur Zeit kaum gute Alternativen außer Bier und WDI. Und da könnte ich mir gut vorstellen, dass wenn der DAX sinkt, WDI eher noch mehr steigen wird. Vor allem, da Bargeld sicher jetzt nicht gerade an Popularität gewinnen wird und der online-Handel auch nicht darunter leiden wird, wenn Menschen sich weniger in die Öffentlichkeit trauen.  

23.02.20 15:46
3

7734 Postings, 616 Tage DressageQueenBeiträge schon gemeldet? Das ging ja fix

Ok, ich werd Corona nicht mehr ansprechen.  Sorry!   Ab jetzt nur noch Pro Wirecard und alle anderen Risiken rigoros löschen und ausblenden.  Gibt scheinbar nur wenig Leute die ein bisschen über den eigenen Tellerand schauen können ...  

23.02.20 15:49

1420 Postings, 1334 Tage MyDAXFallende Märkte?

"Wer sich deshalb Sorgen macht, kann ja verkaufen - ich werde es nicht tun."

Wer deshalb ein solches Szenario andenkt, der kann kaufen und/oder zukaufen. Ich werde es tun.  

23.02.20 15:52

88 Postings, 107 Tage kisster78@DressageQue

Dein Tellerrand ist doch selber nicht groß, sonst hättest du doch in deinen Beitrag erwähnen können das ein Heilmittel gefunden worden ist.

Dann wäre es ein ausgewogener und nicht tendenziöser Post gewesen.

Nichts für ungut....  

23.02.20 15:52

1894 Postings, 1006 Tage HamBurch...moin-moin

is hier schon wieder Panik auf der Andrea Doria...Yep, dass Salz in der Börsen-Suppe...
Wer ja auch blöd wenn sich die Anleger ganz stoisch an den Fundamentaldaten orientieren würden.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3855 | 3856 | 3857 | 3857   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, Draghi1969, fcub, Bigtwin, InvestmentRuukie, kid7, Kornblume, Olt Zimmermann, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99