Bayer - Glyphosat und was ist das Kursziel?

Seite 10 von 67
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14
eröffnet am: 10.09.20 22:11 von: koeln2999 Anzahl Beiträge: 1673
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14 von: Boersenfreun. Leser gesamt: 321329
davon Heute: 219
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 67   

27.09.20 08:12
2

266 Postings, 393 Tage DiePerlentaucherinIch werde jetzt auch hier nichts mehr posten

Danke koeln2999!!!!

Eröffnest einen eigenen Thread, um den Schwachköpfen Redbulli & Co. aus dem Weg zu gehen und dann postest Du im anderen Thread fleißig weiter und schüttest dort Öl ins Feuer.

Sorry, aber so jemanden unterstütze ich nicht noch, in dem ich in seinem Thread etwas Substanzielles zu Bayer poste.

Ohne Worte..... und einfach nur zum Kopf schütteln. Zumal ich Dir das per Mail schon gesagt hatte. Aber Du machst munter weiter und bist somit kein Stück besser oder seriöser als die Basher.  

27.09.20 09:27
2

49 Postings, 551 Tage Giovanni I@Perlentaucherin .....wirklich schade,

denn es waren immer 1A Informationen, die von dir kamen!  

27.09.20 10:09
1

5095 Postings, 2116 Tage JacktheRipp...

Mamma mia, so ein Forum kann schon ein echter Kindergarten sein ...
Es Ist für die Persönlichkeitsentwicklung oftmals nicht hilfreich, wenn man sich selbst zu wichtig nimmt ;-)
 

27.09.20 22:28

1533 Postings, 446 Tage koeln2999Ach so, die Perlentaucherin hat hier nur gepostet

um mich zu unterstützen. Das wusste ich noch gar nicht.
Ach, ich benötgie die Unterstützung doch gar nicht von der Perlentaucherin, auch wenn sie ein gerne gesehener Gast hier war.

Ich bekam in der Tat eine Nachricht von ihr : "Zumal ich Dir das per Mail schon gesagt hatte"
Ich habe auf die Nachricht hin freundlich geantwortet, meine Intention geschildert und auch ein paar Fragen retour gestellt. Selsbtredend dass ausser der Anweisung ich solle da nichts mehr schreiben keine Antwort mehr kam.

Sorry, aber nimmst Du Dich nicht zu wichtig? Der andere Thread geht doch nicht mehr um Bayer, es sei denn ab und zu verirrt sich ein normaler User dort hin.

Und wer wo was schreibt ist - sorry - nicht Deine Angelegenheit. Ich finde das schon befremdlich. Denk doch einfach noch mal nach. Und mich zu beschimpfe finde ich auch weder nett von angemessen.

So, jetzt aber wieder zurück zu Bayer  

27.09.20 23:20
1

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@Perlentaucherin

Schade, dass hier nichts mehr posten willst - vielleicht überlegst du es dir ja nochmal.
Falls nicht, wünsche ich dir alles Gute.  

28.09.20 13:21

90 Postings, 366 Tage veryfinedax bs bayer

DAX   +2,6%
Bayer +0,3%

Ohne Worte:-(  

28.09.20 13:59

1533 Postings, 446 Tage koeln2999@veryfine

Schön dass Du Dich nun auch hier eingefunden hast.
Ich muss mich entschuldigen wegen der Einordnung des Dax "Crashs" für heute wegen dem Siemens Spin Off im anderen Bayer Thread. Da lag ich wohl sehr daneben bzw. der Frechdax macht halt was er will.
Ist aber ja positiv wenn die Kurse steigen.

Ja, als Bayer Aktionär ist es bitter jeden Tag zu sehen dass andere Kurse davonrennen.
Im Prinzip wissen wir aber ja warum es so ist.....  

28.09.20 14:16

941 Postings, 1961 Tage andanteist das zu glauben?

nach dieser Quelle hier..

https://shortsell.nl/short/Bayer/all

.. ist niemand mehr short bei Bayer? Zumindest in nennenswerter Größenordnung nicht ?  

28.09.20 14:22

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@andante

War denn in letzter Zeit überhaupt jemand nennenswert short bei Bayer?  

28.09.20 14:42

538 Postings, 3703 Tage djkanteDas Bulli-institut

Ist knapp unter dem Radar Short :)  

28.09.20 17:02

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJonesSchade dass Bayer heute nicht mit dem

Markt steigen kann. Hoffentlich gibt es dieses Jahr noch positive Meldungen zum Vergleich. Es ist schon etwas deprimierend, wie schwer sich Bayer damit tut, das Thema zumindest börsentechnisch in den Griff zu bekommen.  

28.09.20 17:11

1533 Postings, 446 Tage koeln2999@KaktusJones

Ich verstehe genau was Du meinst. Am Ende wird Bayer aber an der Börse mit dem fairen Wert gehandelt. Das beduetet dass wenn Glyphosat wie auch immer gelöst ist, wird der Kurs dahinkommen wo er hingehört.
Es kann halt ein Jahr dauern. Das ist für den langfristigen Investor total egal, aber für den der mal kauft und verkauft schlecht. Rausgehen kann man aber auch nicht, denn der Kurs kann jeden Tag in den Steigflug gehen.

Ich habe leider nur Aktien die auf steigende Börsenkurse gar nicht oder unterdurchschnittlich reagieren. So ist ein Tag wie der heutige für mich an der Börse ein "gebrauchter".

Aber langfristig ist das hoffentlich gut.  

28.09.20 17:33
1

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@Köln

Ich bin überzeugt von Bayer - zumindest auf langfristige Sicht. Sonst hätte ich die Tage nicht nochmals erhöht.
Dennoch finde ich es unbefriedigend, dass es Bayer nicht schafft, die wirklich guten Zahlen (wir befinden uns immerhin in einer Pandemie), die gute Aufstellung am Markt und die guten Meldungen aus dem Pharma-Bereich besser zu verkaufen bzw. den Fokus der Marktteilnehmer endlich wieder auch das erfolgreiche Unternehmen zu lenken. Es scheint nur das eine Thema zu geben - Glyphosat und der Vergleich. Hier muss man der Öffentlichkeit bzw. dem Markt mal klar erklären, wie es jetzt weitergehen soll. Wie ist nun der Fahrplan? Alle rätseln doch herum, wie man die Aussagen "einen Vergleich wird es nur geben, wenn er alle Klagen beseitigt - auch die zukünftigen" und "Beim Vergleich gibt es gute Fortschritte. Wir sind zuversichtlich dass... " unter einen Hut bringen will, wenn der Richter eine Vereinbarung für zukünftige Klagen nicht durchwinken will.
Hier muss Bayer endlich sagen, wie man sich das vorstellt - oder besser noch, endlich die abschließende Meldung rausbringen und die Sache damit endlich beenden. Dann kann man die Verluste beziffern und den Wert wieder vernünftig beurteilen.
Dieses Hickhack dauert nun schon zu lange an.  

28.09.20 17:47
1

2620 Postings, 800 Tage SEEE21Es scheint ja wenige Anleger in diesen Foren

zu sein. Wer jetzt kauft und langfristig halten will hat voraussichtlich in den nächsten Jahren eine gute Rendite. Ist das nicht der eigentliche Deal, den man  an der Börse machen will, oder sind Anleger mittlerweile so durchgeknallt, das ein Kurs nach Kauf bitteschön in einem halben Jahr + 100% aufweisen muss, sonst war der Kauf scheiße?
Verstehen kann ich natürlich die, die dreistellig gekauft haben und das auch nicht langfristig gedacht haben. Aber wer schon länger an der Börse ist weiß, dass Übernahmen immer mit Risiken verbunden sind und auch gar nicht so oft höhere Kurse nach sich ziehen. Das Gegenteil ist oft der Fall!
Wer mehr Thrill braucht muss halt mal Wasserstoff zocken oder was anderes, was gerade hot ist!  

28.09.20 18:09
1

49 Postings, 551 Tage Giovanni I@Kaktus-Jones, die einfache Antwort ist:

die Verantwortlichen bei Bayer wissen schlichtweg nicht , wie Glyphosat aus- oder weitergeht  (haben zwar Wunschvorstellungen) und keiner ist bereit sich aus dem Fenster zu hängen, mit der Guillotine obendrüber.
Wie heißt es so schön: Auf hoher See und vor Gericht bist du in Gottes Hand. Bayer ist sowohl auf Hoher See als auch vor Gericht und daher kommen  bis zu ersten  tragenden Entscheidungen keine substantiellen Aussagen  

28.09.20 20:04

1038 Postings, 403 Tage Lord TouretteRedet euch bloss nichts

schön hier,Bayer hat heute wieder gegen den DAX performt.
Baumann ist das Übel bei Bayer,mir unverständlich das der sogar noch eine Verlängerung bekommen hat.
Die bekommen keinen richtigen Vergleich hin,es wird wahrscheinlich immer wieder Klagen geben,das spielt der Markt mittlerweile durch und viel höhere Kosten,ich tippe Mal so um die 15-20 Milliarden$.  

28.09.20 20:31

133 Postings, 4874 Tage huescaBaumann ...

Es wäre keine gute Idee, den Chef mitten in einem gravierenden Rechtskonflikt zu feuern und so zusätzlich Schwäche zu signalisieren.

Wenn es richtig schiefgeht, kann man ihn immer noch entlassen. Auf die paar Millionen Abfindung kommt es dann wirklich nicht mehr an.
 

28.09.20 20:44
1

538 Postings, 3703 Tage djkanteBin ja auch nicht stolz auf Baumann...

aber glaubt ihr der hat das ganz alleine durchgezogen, weil immer wenn er nicht seinen Willen bekam, er sich auf den Boden geschmissen und mit den Fäusten solange getrommelt hat, bis der gesamte Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt hat? Die, die gegen die Monsanto-Übernahme waren, sind entweder überzeugt oder gegangen worden. Also nur Baumann weg, würde gar nichts bringen, oder denkt ihr wenn Merkel weg ist, alles besser wird?  

28.09.20 21:02

281 Postings, 2691 Tage Boi_goShow down

Da bleibt einem wohl nicht andreas übrig als auf den 03.11 zu warten. US Wahl, Gerichtstermin....und gute Quartalszahlen. Dann ist es auch nicht mehr weit bis zu nächsten Dividende im Mai. Vielleich wachen dann im Insolvenzmassaker 2021 einige auf, das Bayer eigentlich garnicht so übel ist  

28.09.20 21:14

30 Postings, 4510 Tage gringnoandere defensive Werte

Gibt es auch: Z.B. fresenius oder Siemans Healthineers. Warum soll man sich Bayer antun und dann nachher noch die Kosten für den Herzschrittmacher bezahlen?  

28.09.20 21:25
1

133 Postings, 4874 Tage huescaNächster Gerichtstermin 2.11.

Ein Tag vor der US-Wahl, schon gemerkt?

Vielleicht settelt doch der eine oder andere Anwalt, denn Bayers Chancen in den nächsten Instanzen sind nicht schlecht. Das Argument der preemption ( Vorrang des Bundesrechtes ) ist nicht leichtfertig von der Hand zu weisen; der Supreme Court  of US ( der ja auf jeden Fall republikanisch geprägt bleibt ) hat ja in letzter Zeit den Vorrang des föderalen Rechtes stark betont ( Merck - Fosamax Fall z. B. ).

ZU Fragen der preemption:




 

28.09.20 21:25
1

133 Postings, 4874 Tage huescaLink zu Fragen der preemption

28.09.20 21:37

538 Postings, 3703 Tage djkante@Gringo

die habe ich schon lange auf der Watchlist, bin froh dass ich die nicht gekauft hab. Hab mit Bayer gutes Geld gemacht, bin glücklicherweise vor Monsanto mit guten Geld raus, und baue jetzt wieder Positionen auf. Klar sitzen auch einige auf Verlusten. Aber wer an Bayer glaubt (Roundup ist leider sehr begehrt und effizient, Klagen und Unsicherheiten belasten) kann nachlegen (keine Empfehlung) wer nicht dran glaubt sollte überlegen zu werfen (auch keine Empfehlung). Eigentlich ganz einfach :)  

29.09.20 06:01

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@huesca Danke für den Link.

Vielleicht ist das Bayers Lösung für die zukünftigen Klagen. Wenn der Supreme Court  of US pro Bayer ausgeht, dann hätte man zumindest dort gute Karten. Es bleibt jedenfalls spannend.  

29.09.20 10:07

251 Postings, 5548 Tage shaktiLangfristige Investoren

mich Interessie­rt die Meinung von langfristi­gen Investoren­. Die Fakten Lage sind doch klar. Eine Lösung wird diese Jahr geben.

Ich frage mich wo, welche Branche auf welche Aktie sollten Sie investiere­n um gute Rendite zu erzielen?

Wer verkauft aktuell die Bayer Aktien das die Kurse runtergeht­?  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 67   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln